Bilder Eurer Zwillen - immer her damit

    • Teil2
      Nachdem ich gestern noch mal ne Stunde mit dem Ofen nachgeholfen habe...



      ...ging es heute weiter.
      Als erstes hab ich den Griff ein wenig eingekürzt.





      Dann ging’s mit der Fex und ner Lamellenscheibe ans grobe ausformen.
      Nachdem ich mit der Form soweit zufrieden war, kam ein Dehmel mit flexibler Welle zum Einsatz um eine einigermaßen glatte Oberfläche zu schaffen.
      Dann war die gute alte Handarbeit angesagt.
      Es folgten diverse Schleifgänge...





      Nach dem letzten Schleifgang mit 1000er Schleifpapier hab ich erst mal Zwischengewässert und morgen geht’s dann wieder.

      Aktueller Stand...



      Fortsetzung folgt....


      p.s.: Ich tu mich noch ein bisschen schwer mit dem einkürzen der Zwillenarme. Was empfiehlt ihr mir für eine Länge? Ich würde entladen der gedachten Linie schneiden...ist das korrekt?

      Gruß
      Dom:)


      Hier steht nix... :whistling:
    • Die sollten imho ziemlich gleichmässig rüberkommen.

      Den unteren Ast erstmal 2cm länger lassen.

      Und dann bloss kein Fleisch mehr wegnehmen.

      P.S.:

      Deine Hände sehen meinen verblüffend ähnlich.
      ----------------

      Die wohl ausführlichsten Statistiken zur Corona-Pandemie: -> Klick <-
    • Schrotty wrote:

      Vielleicht könnt ihr mir mit eurem Fachwissen helfen.
      Ich suche eine hochwertige Zwille mit durchgehendem Metallkern und aufgesetzten Holzgriffschalen,
      dazu klassisches Astgabeldesign, also nichts ultraflaches. Ähnliche Produkte
      finde ich zwar bei Amazon (Edelstahl ?!?!?), traue der Sache aber nicht wirklich. ;( 8)
      In der Art, nur anders : amazon.de/Obert-Steinschleuder…uder-Profi/dp/B07XSZFJJX/
      Finger weg von den Amazon-Teilen.

      Da steht grundsätzlich immer Edelstahl, es ist billigster Zinkdruckguss.
      ----------------

      Die wohl ausführlichsten Statistiken zur Corona-Pandemie: -> Klick <-
    • Sho Ishida wrote:

      Die sollten imho ziemlich gleichmässig rüberkommen.

      Den unteren Ast erstmal 2cm länger lassen.

      Und dann bloss kein Fleisch mehr wegnehmen.

      P.S.:

      Deine Hände sehen meinen verblüffend ähnlich.
      "Fleisch" hab ich eigentlich kaum weggenommen, ich hab nur die "Fasern" geglättet.
      Der Griff hat so ~3,5 und die Arme 2,1~2,5 cm im Durchmesser. Morgen werde ich mal schauen wo ich kürze...dann sehen wir weiter. :thumbsup:
      Gruß
      Dom:)


      Hier steht nix... :whistling:
    • Eine Frage zum kürzen der Zwillenarme hätte ich noch.
      Kürze ich die so das beide Arme eine grade ergeben (Bild A) oder kürze ich jeden Arm im 90° Winkel zur "Wachsrichtung" des Astes (Bild B)?



      Gruß
      Dom:)


      Hier steht nix... :whistling:
    • Peterle57 wrote:

      Werde am Donnerstag mal Richtung Wald fahren und ausgiebig testen,
      mal schauen ob sich am Holz was tut !


      Gruß
      Peter
      So hab das Ding jetzt getestet, sicher dreißig Kugeln hintereinander und
      soweit gezogen wie es irgendwie ging, am Holz tut sich gar nichts. Die könnte
      wahrscheinlich auch noch wesentlich kräftigere Tubes ab. Aber für meine
      Zwecke reicht die völlig.

      Gruß
      Peter
      Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Umgang mit Idioten.
      (Albert Einstein)
    • Ist aber sicherer erst mit ner Schnur zu bespannen um zu testen ob die Gabeln halten falls was bricht. ;)

      Ich würde die Gabel auf 90° zur Hand kürzen aber sollte auch wie im anderen Bild funze.

      LG.
      facit omnia voluntas
    • Teil3
      Weiter geht’s...
      Heute hab ich die Ärmchen gekürzt. Durch die Asymmetrische Form ist der obere Arm länger als der untere. Würde ich es anders herum machen, müsste ich das Handgelenk zu weit nach rechts eindrehen und das fühlt sich nicht gut an. Aber schaut selbst...

      Im Anschlag...



      So liegt das ganze in der Hand...







      Form der Arme von oben...



      Jetzt bleibt noch die Frage ob ich den Armen noch Grooves verpasse. Was meint ihr dazu und wenn ja wie viel Platz sollte ich zur Oberkante der Arme lassen?
      Ach und sollten die Grooves komplett ein mal um die Arme laufen oder nur auf der Seite wo das Band angebunden wird?

      So intensiv hab ich mich noch nie mit Holz auseinander gesetzt und ich muss sagen das macht richtig Laune!! :thumbsup:
      Hab eben eine Schleiforgie gefeiert und mich bis zum 1200er Schleifpapier durchgeackert. So einen weichen/glatten Handschmeichler hatte ich noch nicht in den Voten :love:
      Bin schon richtig gespannt wie es nach dem Ölen ist :D

      Hier noch ein bisschen Zwillenporno...









      Fortsetzung folgt...


      p.s.: Sollte das gute Stück wieder erwarten nicht funktionieren, kommt sie in die Vitrine!! :love:
      Gruß
      Dom:)


      Hier steht nix... :whistling:

      The post was edited 1 time, last by ledom ().

    • ledom wrote:

      Eine Frage zum kürzen der Zwillenarme hätte ich noch.
      Kürze ich die so das beide Arme eine grade ergeben (Bild A) oder kürze ich jeden Arm im 90° Winkel zur "Wachsrichtung" des Astes (Bild B)?




      A bevorzuge ich auch.

      Das mit den Grooves ist Geschmacksache, ich würd sie nur da machen, wo das Band befestigt wird, also auf der dem Schützen abgewandten Seite, ca. 1 cm unter der Oberkante.

      Die brauchen auch nicht tief sein, ich hab Zwillen ganz ohne.

      Leinölfirnis oder Antikwachs gehen als Oberflächenbehandlung.

      Schuhcreme geht aber auch, das ist meist nur Terpentin, Wachse und Fette.

      Oder lackieren.
      ----------------

      Die wohl ausführlichsten Statistiken zur Corona-Pandemie: -> Klick <-
    • Sho Ishida wrote:

      Tu es in einen Kochtopf und lass es 2-3 Stunden leicht sieden.

      Dann hast du statt Leinöl Leinölfirnis, und das polymerisiert, härtet also aus
      Ah...O.K. wieder was gelernt :thumbup:
      Warmmachen wollte ich es sowieso...dann mache ich es ein bisschen heißer und lass es ein bisschen länger auf der Platte. Bin schon gespannt ob/wie die Maserung rauskommt...
      Gruß
      Dom:)


      Hier steht nix... :whistling:
    • Yep.

      Nen Liter Firnis hättest du bei Obi für dreinochwas gekriegt.

      Aber einfaches Leinöl schmiert nur rum. Ist auch schnell weg.

      Firnis musst du vielleicht 3-4 mal auftragen, aber das gibt eine absolut geile Oberfläche.

      Die dann auch beständig bleibt.
      ----------------

      Die wohl ausführlichsten Statistiken zur Corona-Pandemie: -> Klick <-