Kaufentscheidung HW100S 7,5 oder 16 Joule

    • Kaufentscheidung HW100S 7,5 oder 16 Joule

      Hallo zusammen

      Bin aus Österreich und möchte mir eine HW100S kaufen. Ich habe das Privileg, dass ich zu Hause eine 15 m Halle habe in der ich schießen kann. Möchte vorwiegend auf Präzission trainieren und nun stellt sich aber die Frage in welcher Ausführung ich das Gewehr kaufen soll. Auf diese Distanz reicht natürlich die 7,5Joule Variante völlig aus - ist mir schon klar. Auf der anderen Seite könnte ich die 16Joule auch mal draußen auf größere Distanzen vernünftig einsetzen. Was für mich gegen die 16 Joule spricht ist natürlich der höhere Luftverbrauch (lt. Herstelerangaben nur mehr 110 Schuss anstatt ca. 350 Schuss je Kartuschenfüllung.) Und die Waffe wird ja vermutlich auch um einiges lauter sein - Zum Lautstärkenunterschied zwischen 7,5 und 16 Joule habe ich trotz intensiver Bemühungen leider nichts gefunden - vielleicht kann mir da jemand was aus Erfahrung dazu sagen. Ein Schalldämpfer wäre nett, ist aber in Ö leider streng verboten - und ich möchte mich schon daran halten.
      Aslo ihr seht das ich hin und hergerissen bin und kann mich einfach nicht entscheiden - vielleicht habt ihr ja aus Erfahrung noch andere Argumente - wäre für mich sehr hilfreich bei der Entscheidungsfindung

      Danke!
      LG Andreas
    • Danke für den Tipp!

      Bin aber so auf Weihrauch fixiert das die FX keine Alternative für mich ist. Habe gerade gelesen, dass die Version FSB viel leiser sein soll als die Standardversionen - vielleicht kann ja jemand was aus Erfahrung darüber berichten

      LG
    • Ich hab eine HW100 in 7,5J gehabt aber nicht mit dem Sportschaft, den du dir holen möchtest, sondern mit dem ThumbHole, welchen ich um weiten ergonomischer zum halten finde.
      Als Ö kannst du dir natürlich die FSB Variante holen, diese sollte etwas leiser sein. Zwischen 7,5J und 16 J sollte kein großer Geräuschunterschied sein.

      Welche Möglichkeit hast du, um die Kartusche zu füllen? Falls nur pumpe, solltest du dir Gedanken machen ob es nicht besser wäre auf Kompressor umzusteigen.

      15m ist mit 7,5J gut machbar, aber pauschal gesagt alles 40-50m wird dann reines Glücksspiel werden, da bist mit 16J präziser und beim Plinken und Dosenlochen hast mehr Spaß.

      Edit: 350 Schuss habe ich nicht hinbekommen, da sind die Werte immer etwas weit hergeholt
    • Danke für die ausführliche Info

      Aber FSB Variante hat glaub ich nichts mit "Österreich" zu tun. So weit ich das richtig gelesen habe, ist bei der FSB Variante nur noch ein extra Rohr über den Lauf der das Mündungsgeräusch etwas dämpft.
      Wenn ich die Bedienungsanleitung von Weihrauch lese, dann lehnen die ja genaugenommen sowieso alle Garantiefälle ab wo der Druckluftzylinder mit einer Handpumpe aufgepumpt wird - wegen Feuchtigkeitsproblemen die damit auftreten können.

      Wenn ich mir die HW100 dann werde ich das Sytem mit einer Pressluftflasche 300bar / 20 Liter (mit ensprechendem Druckminderrer) betreiben. Da ich beruflich recht einfachen Zugang zu technischen Gasanbietern habe wird das sicher kein Problem. Und wenn ich mir die Kosten für eine vernünftige Pumpe mal so anschaue kann ich die Flaschen sehr oft füllen lassen.

      Klasse wäre, wenn jemand was zur Lautstärke zwischen Standard und FSB Variante aus der Praxis berichten könnte

      LG
      Andreas
    • Wenn du dich für 7,5J entscheidest kommst du bei der 41cm Version dicke an die 350 Schuss war bei meiner ehmaligen so, Weihrauch sagt ca.380 pro Füllung ran. Die kurze Carbine kommt nur auf 200 in 7,5J. Würde dir auch den Lochschaft empfehlen hatte den Sportschaft sehr schön, braucht aber rechtlange Finger hab recht kleine Hände musste den Züngel ganz nach hinten stellen damit es komfortabel war.

      Für die 7,5J sprechen das du aktuell nur 15m zur Verfügung hast, "dagegen" das du in Österreich wohnst und kein Limit hast so ne Freiheit muss man nutzen.

      Wie du oben schon erwähnt hast: Du möchstest nur ne Weihrauch.

      Meine Persönliche wahl wäre da eine FX , weil die einstellbar ist und mit 10J ebenfalls super laufen (Schweden 10J frei ab 18) und das für 15m auch noch nicht zuviel ist.


      Mit der 300 Bar Flasche ist definitv nicht verkehrt, wenn man zugang dazu hat. Wäre auch eine mit mehr Power und dem entsprechend höheren Luftverbrauch nicht das Problem.

      Ich konnte meine non FSB ohne SD auf dem Dachboden schießen war ganz erträglich, wo bei man das nicht pauschal sagen kann empfindet jeder anderst.
    • Wenn ich die Möglichkeit hätte würde ich die 16j nehmen.
      Und falls SD so ein Problem ist dann den FSB ist ja extra für sowas oder ?
      Finde ohne SD die Dinger ganz schön Laut.
      Habe eine FSB und eine Nornale, die Normale ist ohne SD Laut - die FSB ist "leiser". Schieße beide trzdm mit SD und dann ist da fast kein Unterschied.

      Und wenn du kein (garantie)Stress hast das ding mal eben zu zerlegen. Dann regelste dir die Joule eben selber runter wenn du etwas länger schießen möchtest. Oder eine XXL Kartusche :thumbsup:
      Mein:» Blog! » Insta! » FBook! » YTube! DFTC2000 Mitglied
    • Ich schieße seit Jahren die 16j Version - das Gerät ist vom Werk aus bedeutend leiser als meine HW77. Einen anderen Vergleich habe ich leider im Moment nicht.
      Und was den Luftbedarf angeht: Besorge Dir eine alte 200 Bar Tauchflasche oder eine ausgemusterte von der Feuerwehr. Einmal gefüllt kommt man quasi ewig damit hin. Ist eh bequemer als das Pumpen.
      Gruß aus der Nordheide
      Jörg
    • Werde mit das mit dem T-Schaft sicher nochmal überlegen. Bin ein wenig hin und hergerissen - aber im Moment wäre eine HW100 T FSB in 16 Joule wohl das Maximum.
      Das ist ja wieder typisch für uns in Ö - die Joule interessieren keinen, aber wenn man einen SD kauft ist man ein Verbrecher

      Die FX Dreamline ist auch sehr schön - mit verstellbarem Regelventil hab ich diese aber leider nirgends gefunden

      LG
      Andreas
    • Ja, jetzt hab ich den Regulator auch gefunden - sitzt links und ist in 3 Stufen einstellbar. Kann mir wer sagen wie sich die Stufen Leistungsmäßig staffeln? Habe auf der FX Airguns Homepage keine wirklichen Daten dafür gefunden.
      Das wäre schon eine coole Sache wenn ich die Leistung z.B. in 20,16 und 7,5 regeln könnte.

      Wenn das so ist wie ich mir das vorstelle ist das wirklich eine Alternative zur Weihrauch HW100

      Bitte um Infos betreffend Regulator - hat schon wer Erfahrungen damit

      Danke und LG
      Andreas
    • Hallo,
      das ist kein Regulator. Der Regulator ist eine Art Ventil und regelt den Kartuschendruck auf den Arbeitsdruck runter. Das ist bei Luftgewehren zwischen 60-160+ Bar. Je nach Kaliber, Lauflänge und angestrebter v0

      Bei FX ist einstellbar:

      Transfer Port (Drehregler, das was du gesehen hast)
      Regulator (Inbus unterseite meine ich)
      Vorspannung Schlagfeder (Drehregler)

      Der Importeur kann bei FX die Werkseinstellungen festlegen, wenn er die Ware bestellt.

      Aufgrund der vielfältigen Einstellmöglichkeiten, die FÜR den technisch fitten Endkunden gedacht sind, könnte man also Einstellungen vornehmen, die schnell und einfach die Leistung in deinem angestrebten Bereich regeln.
      Wenn man das gut macht sogar so, das nicht nur die Leistung gedrosselt wird, sondern auch der Luftverbrauch gesenkt wird.

      Du solltest den Importeur anrufen und mal fragen aber Achtung, nicht immer haben die den vollen Durchblick :)
    • Super Danke für die Erklärung - bei der Dreamline Calssic dürfte der Drehregler für die Vorpannung fehlen - bzw. ist dieser auf den Bildern der Waffe nicht zu sehen. Kann mir jemand einen Händler empfehlen der fit genug in dieser Sache ist

      LG
    • Morgen bei der Classic fehlt der außenliegende Drehregler für die Vorsapnnung. Es ist bei der etwas umsträndlicher da man das System ausschäften muss. Wird einfach per Innensechskant hinten eingestellt, ein Chrony ist plflicht. Mit dem benummerten Einstellrad ist halt schön einfach im vergleich zur einfach Schraube hinten, weil pro Zahl ein definierter Weg verstellt wird.

      Wenn du dich für eine entscheiden solltest hast du 2 möglichkeiten volle Leistung in 4,5 mm 24J oder man besorgt sich eine UK Version die max. 16J bringt.
      Runter drehen kann man beide die Uk halt nur bis 16J hoch.

      Händler muss man schauen Krale in den Niederlanden fällt mir da ein.

      Es gibt auch auf Youtube einige Videos zur FX Dremline (Wartung, einstelllen Regulator, Power Plenum Einbau)

      Über das Power Plenum sollte man auch nachdenken reduziert den Regulatordruck bei höheren Joule Leistungen. Somit hat man mehr Schussausbeute pro Füllung im hohen sowie wahrscheinlich auch im niedrigen Leistungsbereich.

      The post was edited 2 times, last by Parasite ().