Weihrauch HW 35 K oder Hämmerli hunter force 900

    • Weihrauch HW 35 K oder Hämmerli hunter force 900

      Hallo,
      Ich möchte mir ein ordentliches Luftgewehr zulegen.
      Was könnt ihr mir denn so empfehlen?

      Es sollte ordentlich Kraft haben und zugleich auch Langlebig sein.
      Ich dachte so an:

      Weihrauch HW 35 K ( Knicker)
      Hämmerli hunter force 900 ( Unterspannhebel)

      Das Hämmerli besitzt eine 16 Jule Feder, da man es mit entsprechender Erlaubnis "Tunen" kann. Das Weihrauch kann man soweit ich weiß mit einer Speziellen Feder auf 16 Jule Pimpen.

      So welches würdet / Könnt ihr empfehlen?
      Und welches ist schön Langlebig und zugleich recht Stark.
      Welche Diabolos könnt ihr empfehlen?
      Und wie Pflege ich das Gewehr richtig?

      Danke,
      Und bleibt Gesund.

    • Deine Fragestellung lässt darauf schliessen, das du keine WBK hast.
      Empfehlen kann ich dir dich erstmal etwas schlau zu lesen, bevor du deine Schwerpunkte auf illegales Tunig ausrichtest. Das ist weder ein Kavaliersdelikt noch ist sowas hier gerne gesehen. Du hättest dir auch die Regeln des Forums durchlesen sollen bevor du auf bestätigen klickst.
      Schönen Gruß
      Michael

      Sommer ist solange die Pfütze nicht zufriert!
    • Ich sag mal so, Gewehre die durch änderung am Kompresionskolben auf 7,5 Joule runter gebracht wurden scheinen hier nicht sonderlich beliebt zu sein. Am saubersten sind Systeme die von grundauf für 7,5 Joule entwickelt wurden. Oder notfalls mit einer passenden schwächeren Feder runter gebracht wurden.

      Und damit keine Missverständnisse aufkommen, ein Verstoß gegen das WaffG ist ein Verstoß gegen das WaffG. Da macht es keinen Unterschied ob du eine Feder in einem Spielzeug tauschst oder eine illegale scharfe 9mm in der Tasche hast. Wenn du Pech hast führt schon der Kauf der Feder dazu das du das aus erster Hand erfahren kannst.
    • Benjamin. wrote:

      Nein quatsch-
      Ich habe mich falsch ausgedrückt:

      Ich meine in wie weit beeinflusst es z. B die Hämmerli ( 7,5 Jule) dass diese mit einer 16 Jule Feder ausgestattet ist.

      Harter Rückstoß?
      O. Ä
      Nimm eine HW 35 in 7,5 Joule und du wirst glücklich sein bei deinem Anliegen.
    • Mr.EK wrote:

      NCC-1701-D wrote:

      Wenn du Pech hast führt schon der Kauf der Feder dazu das du das aus erster Hand erfahren kannst.
      Mit welcher rechtlichen Handhabe. Da müsste der öffentliche Verkauf ja schon verboten sein und jeder zweite Shop würde dicht gemacht. Kaufen und besitzen ja. Einbau in Deutschland nicht. Ausser vom BüMa und dann mit WBK und Eintrag und Benutzung nur auf dem Stand. So kenne ich das. Ich kann mir die schärfsten und lautesten Auspuffanlagen für meine Harley kaufen. Ohne ABE und ohne TÜV. Kaufen und besitzen ja, einbauen nicht. Durch den freien Kauf habe ich nicht automatisch gegen die StVO verstossen. Richtig interpretiert würde dein Text dann lauten. Der Verkäufer darf zwar die EX-Feder verkaufen, aber der Käufer darf sie nicht kaufen. Hat er mir sie aber verkauft und das läuft ja mit Rechnung, dann hätte er sich als Hehler mit schuldig gemacht. Da er mir ja die Feder "empfohlen" hat zum "hinlegen" natürlich wäre er mit dran. Ihm wird ja mehr Erfahrung unterstellt vor Gericht wie dem unbedarften Kunden. Da wären wir dann bei einer Verleitung zu einer Straftat. Federn sind übrigens nichts Waffenspezifisches. Auch wenn sie zum "Antrieb" des LG dienen. Federn kann ich mir sogar a.W herstellen lassen. In allen möglichen Konfigurationen und Durchmessern. Es gibt nicht "Die Feder". Man darf das nicht mit Systemtragenden Teilen von scharfen Schußwaffen in einen Topf werfen. Schrauben von einem MG sind auch frei zu erwerben. Vergleich es eher mal mit straffen Federn von einem Sportfahrwerk die nicht erlaubt sind. Die liegen in deiner Werkstatt. Einbau verboten da nicht TÜV konform. Deshalb durchsucht niemand deine Werkstatt. Ausser es ist bekannt das du diese Dinger illegal einbaust.
      Es gab schon Vorfälle. Aber die hatten immer einen anderen Hintergrund. Habe sogar bei bekannten Deutschen Shops die HW 35 im Bundle gleich mit beigelegter EX-Feder gesehen. Natürlich mit dem Hinweis das es in Deutschland verboten ist die einzubauen. Da halten wir uns auch dran. 7,5 Joule reicht mir in D. Es wurde mal von ganz klugen Leuten in den Raum gestellt die zusätzliche Feder im Bundle wäre dabei falls das Gewehr ins Ausland ginge. Ja klar. Was sonst. Die bauen lieber selbst um als gleich fertig im Werk kaufen. Macht ja auch Spaß am Küchentisch so ne starke Feder selbst reinzuquetschen.

      Übrigens hatten wir gerade schon wieder eine neue Waff. Gesetzesnovelle. Gäbe es "Handlungsbedarf" dann wäre die EX-Feder bei den verbotenen Gegenständen gelandet. Ist mir aber nichts bekannt. Denke der Gesetzgeber appelliert immer noch an den gesunden Menschenverstand. Man soll die Hoffnung ja nicht aufgeben.
      Und mal für alle Nicht Juristen hier. Für eine Hausdurchsuchung muß es immer einen wichtigen Grund geben. Die muß beim Staatsanwalt beantragt und von ihm genehmigt werden. Nur wegen einer "blöden" Feder in der Schublade wird der nichts unterschreiben. Da muß schon mehr sein. Und woher will er wissen was ich mit der Feder vor hatte. Die kann für alles sein. Bekomme ich für das nicht TÜV konforme Sportfahrwerk das zufällig im Regal liegt dann gleich Lebenslänglich ? Also nicht Ex-Feder mit illegaler 9mm in einen Topf werfen.


      Gruß
      Michael
      Wieder so nen Schlauer!

      Einfach mal die SuFu benutzen und du kannst lesen das es hier so Einige zwecks Federn erwischt hatte.
      Gruß
      Holger


      Diana Chaser Pistolenrifle & Chaser Rifle-Airmagnum 850 mit Diopter&ZF - WLA


      Immer die Wahrheit sagen bringt einem wahrscheinlich nicht viele Freunde, aber dafür die Richtigen. (John Lennon)
    • Nimm einfach die HW 35 K, damit wirst du auf längere Sicht glücklicher werden, als mit der Hunter Force 900.
      Ich hatte die Hämmerli, und ging wieder zum Händler zurück, hat ziemlich stark geprellt, Abzug war schwergängig,
      das Laden und Spannen mit den Sicherungen nervig.

      Die HW 35 K möchte ich mir selbst, irgendwann mal zulegen.
    • Ein kurzer Erklärungsversuch.

      Es gibt da den ein oder anderen Händler der auffällig wurde. Bei der Untersuchung wurden Unterlagen und Daten ausgewertet. Da weder die Staatsanwaltschaft noch das Gericht davon ausgehen daß man eine sogenannte Exportfeder sich nur zum angucken kauft wurden Durchsuchungsbefehle erteilt. Bei den drauf folgenden Durchsuchungen wurden vorhandene Waffen beschlagnahmt um weitere Untersuchungen daran zu machen. Zufallsfunde wie Wurfsterne, Springmesser oder einfach beruhigende Rauchwaren bleiben nicht unberücksichtigt.
      Schon der Kauf einer Exportfeder reicht dafür völlig aus.
      Da ein Händler 10 Jahre Aufbewahrungspflicht hat kann der Kauf durchaus länger zurück liegen.

      Gruß Stefan
    • Yup. Da reicht ein Vorfall oder ein "Gefahr in Verzug" und alle Käuferdaten des Händlers werden mitgenommen. Und da es wenig Arbeit macht, werden die Käufer dann nach und nach abgeklappert. Wie SPA schon schrieb muß noch nicht einmal das LG umgebaut sein. Es wird dann gerne alles mitgenommen, was potentiell verdächtig ist. Dekos zum Beispiel. Und ob und wann man dann selbst legalen Kram zurück bekommt steht in den Sternen. Und wehe, die finden ein Krümelchen.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)
    • Lieber Benjamin,
      Du hast uns nicht gesagt, welche Kriterien, des Luftgewehrs Dir wichtig sind, ein Punkt wäre z.B. Präzision.
      Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass das Hämmerli Hunter Force zwar recht genau schießt, aber es ist ein unhandlicher schwerer ein schussiger Prügel und das was zum Abzug gesagt wurde, kann ich bestätigen. Viel mehr Spaß macht mir die Baikal MP61 als mehr schussiger Seitenspanner, Präzision ganz gut (Aussage bezieht sich auf H&N Sport Diabolos und max. 20m Distanz).
      Wenn es nicht unbedingt ein Luftgewehr auf Federbasis sein muss, dann wäre die Diana Stormrider als preisgünstige PCP eine Idee. Durch eine zusätzlich selbst zu montierende Laufhalterung [Ersatzteil Nr.: 190-013], wird auch die Präzision besser.

      Dann war da noch die simple Frage: Welche Diabolos könnt ihr empfehlen?
      Darauf gibt es leider keine eindeutige Antwort, hängt vom Luftgewehr ab. Bevor ich irgendeinen Diabolo wild bestelle, teste ich erstmal die die ich habe. Befriedigt mich das Ergebnis nicht, suche ich auf YouTube, ob es ein Video zum Luftgewehr meiner Träume gibt, in seriösen Videos ist auch ein Schusstest dabei. Die benutzen Diabolos werden in guten Videos benannt und klassifiziert, sonst muss man aufpassen ob man im Video sehen kann welche Diabolos verwendet wurden. Daraufhin bestelle ich Testpacks und probiere es auf 20m Distanz mit fixiertem Luftgewehr. Wichtig ist dabei das Trefferbild, also wie nahe die Treffer zusammenliegen, die Trefferlage zum Zentrum kann man später optimieren.
      Gruß RD
    • Fakt ist man hat Ärger. Und jeder Fall ist unterschiedlich. Oft aber langwierig. Bis z.B. alle LGs getestet wurden, Dekos überprüft, ...

      Und mit Pech gibt es noch jede Menge Kollateralschäden.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)
    • @Michael: mit WBK ist die Prüfung recht simpel, da ja praktisch alles bereits dokumentiert ist. Bei den Export Federn muss jedes mitgenommene Gewehr überprüft werden. Und das dauert. Bis alle Zweifel geklärt sind ist der Kram weg. Wie die Prüfung läuft (nur Chrony oder zerlegen), darauf hast du genauso wenig Einfluss wie darauf wie mit den potentiell teuren Waffen umgegangen wird. Wer schonmal gesehen hat wie die Polizei mit ihren eigenen Waffen umgeht weiß was ich meine.

      Klar leben wir in einem Rechtsstaat und wenn alles OK ist passiert auch nix. Aber bis die Sache aus der Welt ist kann schnell mal ein Jahr vergehen. Ob einem der damit verbundene ärger es einem Wert ist muss jeder selbst wissen.
    • Hallo zusammen,

      ich habe mir heute mal die Mühe gemacht und einige bekannte Händler um eine Stellungnahme zur Exportfeder gebeten. Dazu schreibe ich nachher mal etwas a.W. Ich habe auch Auskunft bekommen. Zur aktuellen Lage in Bezug auf Verkauf, Rechtliche Lage bei den Verkäufern, Nachweispflicht beim Händler und auf die Frage wieviel EX-Federn so geordert werden im Schnitt. Es ist sehr interessant. Soviel mal. Man spricht nicht gerne darüber. Viele kaufen sie, da ( noch ) frei zu kaufen, aber niemand baut sie wirklich ein.
      Frage von mir? Was glaubt ihr wieviel über den Tisch gehen pro LG Neukauf bzw. wieviele bei anderen Bestellungen mit geordert werden. Wie hoch die Verkäufe sind die direkt am Tresen abgewickelt werden. Mit Quittung, aber ohne Namen des Kunden. Wie oft Ex z.B als normale Ersatzfedern geordert werden. Wer die Hauptklientel ist und wie hoch das Durchschnittsalter. Wie gesagt. Niemand baut sie ein. Aber gekauft wird sie. Klingt auch schon etwas an hamstern. Man braucht es nicht. Hat es aber trotzdem.

      Gruß
      Michael
    • Mr.EK wrote:

      Hallo zusammen,

      ich habe mir heute mal die Mühe gemacht und einige bekannte Händler um eine Stellungnahme zur Exportfeder gebeten. Dazu schreibe ich nachher mal etwas a.W. Ich habe auch Auskunft bekommen. Zur aktuellen Lage in Bezug auf Verkauf, Rechtliche Lage bei den Verkäufern, Nachweispflicht beim Händler und auf die Frage wieviel EX-Federn so geordert werden im Schnitt. Es ist sehr interessant. Soviel mal. Man spricht nicht gerne darüber. Viele kaufen sie, da ( noch ) frei zu kaufen, aber niemand baut sie wirklich ein.
      Frage von mir? Was glaubt ihr wieviel über den Tisch gehen pro LG Neukauf bzw. wieviele bei anderen Bestellungen mit geordert werden. Wie hoch die Verkäufe sind die direkt am Tresen abgewickelt werden. Mit Quittung, aber ohne Namen des Kunden. Wie oft Ex z.B als normale Ersatzfedern geordert werden. Wer die Hauptklientel ist und wie hoch das Durchschnittsalter. Wie gesagt. Niemand baut sie ein. Aber gekauft wird sie. Klingt auch schon etwas an hamstern. Man braucht es nicht. Hat es aber trotzdem.

      Gruß
      Michael
      Ich kann mich irgendwie erinnern das wir schon mal so was hatten, dass sich Jemand bei " Irgendwelchen" Händlern um irgend welche Stellungsnahme gebeten hatte und uns eines Besseren belehrten wollte, der war aber nicht mehr LANGE da.

      Manno, lass Gut sein, weil hier so Einige schlechte Erfahrung damit gemacht hatten(Erfahrungswerte) und dann kommt wieder son Scha........ um das Gras was darüber gewachsen ist wieder abzugrasen.

      Meiner Einer hatte 500 Euronen an einen Gemeinnützigen Verein abdrücken müssen weil mir beim kauf eines SL in 6,5x55 ein Fehler unterlaufen ist. (Das war nur ne Unterschrift)
      Gruß
      Holger


      Diana Chaser Pistolenrifle & Chaser Rifle-Airmagnum 850 mit Diopter&ZF - WLA


      Immer die Wahrheit sagen bringt einem wahrscheinlich nicht viele Freunde, aber dafür die Richtigen. (John Lennon)

      The post was edited 1 time, last by Burgenlaender57 ().