Holzschäfte für die CO2-Cowboy-Rifle CLA

    • Mann, mann, mann! Da hast du ja richtig was vor.
      Du willst also nicht nur den originalen Schaft nachbauen, sondern auch gleich deinen eigenen Maßschaft herstellen.
      Und du willst auch den Stil des Schafts vom englischen Schaft zu einem Achaft mit Pistolengriff ändern.
      Ich drück dir alle Daumen.
      Zu allererst aber eine Anmerkung zu deinem Anschlag.
      Ich vergleiche das ganze jetzt mal mit dem Flintenschiessen. Da kenne ich mich halbwegs aus.
      Aus meiner Sicht stehst du zu gerade.
      Beug dich mal zum anschlagen der Waffe etwas nach vorne, so dass dein Kinn etwa auf der Höhe der Fussspitzen ist. Ein Bekannter, der auch als Ausbilder unterwegs ist, sagt immer, "wie zum Suppe essen".
      Dadurch gehst du automatisch mit dem Kopf etwas tiefer und deiner Schulter steht anders zur Schaftkappe.
      Wie lang ist der Schaft eigentlich?
      Gemessen wird das vom Abzug bis zu Schaftkappe. Bei Flinten ab Werk sind es normal so etwa 36-37 cm.
      Das ist die Standardlänge für einen ca. 1,80m grossen, normalgewichtigen Mann (ca. 80kg).
    • Esti wrote:

      Und du willst auch den Stil des Schafts vom englischen Schaft zu einem Achaft mit Pistolengriff ändern.
      nee, nee. Der Schaft bekommt keinen Pistolengriff, den mag ich nicht. ich will nur den Winkel verändern und eine gewölbte Schaftkappe.


      Esti wrote:

      Beug dich mal zum anschlagen der Waffe etwas nach vorne, so dass dein Kinn etwa auf der Höhe der Fussspitzen ist. Ein Bekannter, der auch als Ausbilder unterwegs ist, sagt immer, "wie zum Suppe essen".

      Dadurch gehst du automatisch mit dem Kopf etwas tiefer und deiner Schulter steht anders zur Schaftkappe.
      Wie lang ist der Schaft eigentlich?
      Wenn ich schieße, stehe ich ziemlich aufrecht. Ich werde das aber mal ausprobieren mit der nach vorne geneigten Haltung.

      Esti wrote:



      Gemessen wird das vom Abzug bis zu Schaftkappe. Bei Flinten ab Werk sind es normal so etwa 36-37 cm.
      Das ist die Standardlänge für einen ca. 1,80m grossen, normalgewichtigen Mann (ca. 80kg).
      joa, kommt hin. 36 cm hat die CLA

      co2cas.de
      Jetzt neu! Home of CO2 Air Cowboys.

      Besuch uns auch hier im Forum unter
      Cowboy Action Shooting (Westernschießen) mit co2 oder Luftdruckwaffen

      Dein Umarex Colt SAA oder deine Walther Lever Action sind zu schade für die Vitrine! ;)
    • edwin2 wrote:

      lass deinem schaft an den seizten vom loch etwas mehr fleisch über ...
      Jupp, werde ich tun

      Esti wrote:

      Zu der Haltung hab ich hier noch ein paar Bilder gefunden:
      ergosign.com/Schiesshaltung_87.html
      interessant. Danke


      Longmire wrote:

      tat is ma heimwerken pur super ach ja hast n neuen Hut? ^^
      ja, habe ich. Und ich hoffe, der steht mir gut!? :)

      Ist aber immer noch nicht der, den ich eigentlich haben will.

      co2cas.de
      Jetzt neu! Home of CO2 Air Cowboys.

      Besuch uns auch hier im Forum unter
      Cowboy Action Shooting (Westernschießen) mit co2 oder Luftdruckwaffen

      Dein Umarex Colt SAA oder deine Walther Lever Action sind zu schade für die Vitrine! ;)
    • Wahnsinn, was Du da praktisch auf den Knien (d.h. ohne große Ausrüstung) zusammenzauberst. :huldige:

      Die Verjüngungshülse im Rohr hast Du vorn sicher auch vorn noch etwas entgratet, damit die Hülsen gut nach hinten rutschen. (erschien nicht im Video)

      Damit das Zinn gut fließt, das Werkstück nicht direkt in den Schraubstock spannen, der saugt sonst zu schnell zuviel Wärme ab. Mit isolierenden Holz-/Leder-/Pappbacken dazwischen geht es schneller und gleichmäßiger. Oder mit einer Wäscheklammer aus Holz spannen, oder einer Krokoklemme. Das Einlöten besser mit Flamme (Lötlampe bzw. Lötbrenner). Dann fließt das Zinn gleichmäßig und das Blech kann sich enger anlegen,

      Bei der Änderung des Schaftwinkels habe ich Bedenken, wie das dann aussieht. Eigentlich folgt der Schaft geradlinig der Angel am Systemkasten. Die kannst Du nicht ändern, also müßte da ein Winkel oder ein Bogen in den Schaft, damit die Kappe letztendlich weiter runter kommt. Mit einem Pistolengriff wäre das sicher besser zu kaschieren, aber dafür müßte die untere Angel auch schon geschwungen sein, und der Lever genauso. Fällt eigentlich auch aus... ;(
    • "...und wenn ich mal hier dagegenklopfe... schön, stabiles Holz..." - klingt auch nicht anders wie Plaste, ich lach mich tot! :laugh:

      Der Mehrwert von den 160€ erschließt sich mir überhaupt nicht - bis auf den, der es verhökert, und Papa Staat natürlich, der hat die Steuer jetzt echt dringend nötig. Einzig, wenn man wie Sam oder Marmax eine andere Kappe dranformt hat der Aufwand wirklich Sinn.
    • Seh ich nicht so. Mal abgesehen davon das der Klang völlig anders ist (aber völlig nebensächlich) ist Holz sowohl optisch als auch von der Haptik deutlich höherwertiger. Bei nem Hobby nach Sinn oder Unsinn von Kosten zu sprechen erschliesst sich mir nicht, der Wunsch von Holz statt Plastik dagegen schon.
      Was sind da schon 160€?!
      Ich habe zwar nix dem "Cowboy-Hobby" am Hut, aber ein guter Stetson aus Leder oder Wolle kostet auch nicht nur Eins-fuffzig..
      Schönen Gruß
      Michael

      Sommer ist solange die Pfütze nicht zufriert!
    • flupp... wrote:

      "...und wenn ich mal hier dagegenklopfe... schön, stabiles Holz..." - klingt auch nicht anders wie Plaste, ich lach mich tot! :laugh:

      Der Mehrwert von den 160€ erschließt sich mir überhaupt nicht - bis auf den, der es verhökert, und Papa Staat natürlich, der hat die Steuer jetzt echt dringend nötig. Einzig, wenn man wie Sam oder Marmax eine andere Kappe dranformt hat der Aufwand wirklich Sinn.
      Wirklich vom Hocker haut mich der gezeigte Schaft auch nicht. Von der Maserung her sehr schlicht. Da macht der Plastikschaft nicht weniger her. Haptisch kann ich es nicht beurteilen, aber es sieht auf jeden Fall lackiert aus. Da kommt das angenehme Holzgefühl beim anfassen auch nicht so groß auf.
    • esti wenn die aussenform abgeschliffen ist, wird noch einiges herauskommen an maserung allerdings würd ich die astlochnahe region möglicht weit wegarbeiten , soweit es geht. ich kann nicht erkennen ob das ein lebendes oder totes oder halbtotes astloch ist...... das gibt das foto nicht her

      gruß edwin

      ich hab mich umgeschaut. ne zeitlang gabs richtig gutes holz für angemessen geld, das gibts grad alles nicht mehr . ich hab aber beim egun einen gefunden für schöne maserung und wenig geld

      egun.de/market/item.php?id=8667385


      gruß edwin
      INVICTUS
    • edwin, meine Kritik am Holz war nicht auf den Rohling von Sunset Sam bezogen. Ich meinte den Kaufschaft aus dem Video.
      Der von Sam ist schön und sein Geld allemal wert.
      Ich hatte die Tage, angeregt durch diesen Thread, auch mal nach Schaftholz bei einem Händler geschaut.
      Ich kam auf ca. 250€ für einen Rohling inkl. Vorderschaftrohling.
      Bei dem hätte ich gesagt, der ist mir den Aufwand wert, um ihn gegen meinen eigentlich ganz netten Schaft zu tauschen.
    • wenn du den vergeigst .. das wäre dann auch richtig sch ade

      ja sunsets schaft hat mehr maserung als der kaufschaft..... das hat auch einen grund , die suchen extra langweilige maserungen aus..... die kann man dann beiuzen und schon sehen alle gleich aus , und das holz ist auch noch günstiger

      stell dir mal vor in der werbung siehst du einen schaft mit geiler maserung ab werk , bekommst dann aber nen langweiligen geliefert, dann schickst du dem das gewehr zurück und willst auch so ne tolle maserung, was bei unikatern ja nicht gehen kann

      gruß edwin
      INVICTUS
    • allerdings hätte ich alsfirma immer bei sowas 50 edelschäfte durch die produktion laufen lassen als edelzubehör für fans und dann eben etwas teurer

      so als akt der kundenbindung für später mal. manchmal kommen kunden ja wieder
      INVICTUS
    • edwin2 wrote:

      wenn du den vergeigst .. das wäre dann auch richtig sch ade
      Jepp. Da wäre es auf jeden Fall angeraten, die Problemstellen vorher mal mit einem billigen Probestück auszuprobieren.


      edwin2 wrote:

      ja sunsets schaft hat mehr maserung als der kaufschaft..... das hat auch einen grund , die suchen extra langweilige maserungen aus..... die kann man dann beiuzen und schon sehen alle gleich aus , und das holz ist auch noch günstiger
      Klar, günstig ist in dem Fall wohl Hauptargument. Zumal ja wohl kaum Kunden bereit wären, den doppelten Preis für ein besseres Holz für eine "CO2-Plempe" zu zahlen.


      edwin2 wrote:

      stell dir mal vor in der werbung siehst du einen schaft mit geiler maserung ab werk , bekommst dann aber nen langweiligen geliefert, dann schickst du dem das gewehr zurück und willst auch so ne tolle maserung, was bei unikatern ja nicht gehen kann

      gruß edwin
      Sternchen ans Bild, drunter den Text: Abbildung zeigt beispielhafte Holzmaserung. Holz ist ein Naturprodukt und kann in Farbe und Muster variieren.

      Die richtig schicken Hölzer verkauft der Händler eh nicht für kleines Geld.
    • Warum ist der "Holzschaft" komplett ausgehölt wie der Kunststoffschaft ?

      Die Schnittkante hinten erscheint mir auch nicht ganz koscher....
      Kann es ein , das das ein WPC Holz ist ?

      ( WPC ...siehe Terassenbeläge )
      Joe - einfach nur Joe
    • nee habs mir vergrößert , das hat innen maserung das ist so dünn ausgefräst worden hinten,,,,, aber ich finde die hirnholzkante ist nicht sauber geschliffen und auch nicht gebeizt . sieht man , wenn das schultestück dran ist , dann blitzt das helle etwas raus

      ich find das wirklich krass ausgehöhlt..... naja wenns hält , reicht es ja...

      gruß edwin
      INVICTUS