Walther Lever Action Steel “Little Alaskan” 4.5 mm

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Walther Lever Action Steel “Little Alaskan” 4.5 mm

      Eine Winchester mit Zielfernrohr „geht gar nicht“ vielleicht noch ein Kolbenhals-Diopter… war ich doch bisher der Meinung, dass es in der Hölle einen speziellen Platz gibt für alle die, die ein Zielfernrohr auf eine Winchester schrauben… habe ich meine Meinung nun geändert. Der Grund dafür, der Film „Wind River“ der letztens im Fernsehen zu sehen war. In einer „Nebenrolle“ eine Marlin 1895 SBL im Kaliber .45-70 in Edelstahl mit Schichtholzschaft und einem speziellen Zielfernrohr mit sehr langem Augenabstand (Long Eye Relief Scope). Nach einer kleinen Recherche bei der herauskam, dass hier mittlerweile viele Jäger nicht nur in den USA solche Gläser einsetzen war mir klar „ein neues Projekt muss her“. Als alter Chopper Fan musste es ein Unterhebelrepetierer (WBK-frei) in Edelstahloptik sein mit dem Potential zum „Customizen“… hier kam nur die Walther Lever Action Steel Finish von Umarex in Frage.

      Zu dem Thema „Zielfernrohr auf der Walther Lever Action“ ist ja im CO2air Forum schon so einiges gelaufen wobei mir hier die seitliche Montage überhaupt nicht gefiel. Da muss etwas anderes her und mir kam der Gedanke (inspiriert durch CO2air) hier eine Picatinny Schiene zu montieren mit einer gekröpften Montage und einem vernickelten Zielfernrohr, dass hier auch einen etwas längeren Augenabstand zulässt (hier das Hubertus 4x32 von Waffen-Schneider).

      Die Einkaufliste sah also wie folgt aus:

      • Walther Lever Action Steel Finish von Umarex
      • Zielfernrohr Hubertus 4x32 von Waffen-Schneider
      • Gewindeschneider 3mm und 4mm
      • Inbusschlüssel

      -Picatinny Schiene 125mm 21mm Montagebreite Boden gewölbte Weaver Montage (Ebay)

      -Zeadio Zielfernrohr Halterung (1-Zoll bis 30-mm Rohrdurchmesser) ZS-DC31A

      Benötigtes Werkzeug/Material:

      -Bohrer 3,5mm; 4,5mm und 7mm (für die drei Bohrungen in der Picatinny Schiene)

      -Edelstahlschrauben Inbus M3 und M4

      Grundlagefür den Umbau „Little Alaskan“ war hier selbstverständlich einePicatinny-Schiene die man sehr gut anpassen kann an die bereits vorhandenen 3 Bohrungenunter dem Kunststoff-Kimmenblatt, eins davon mit 3mm Gewinde die anderen beidenmit 2,5mmm und mit 3,5mm Bohrungen. Hier kann man sehr einfach je ein Gewindemit M4 und M3 reinschneiden und hat somit guten Halt für die 125mm langeSchiene. Eine echte Herausforderung war hier eine sehr flache gekröpfte Montagezu bekommen damit das Glas nicht so hoch stehet wie bei der seitlichenOriginalmontage und zudem noch das Magazin gut ausschwenken kann. Preiswerteund mit wirklich großem Augenabstand ausgestattete ZF´s und dann auch noch inNickel gibt es wohl nur in den USA so z.B. das von Hammers 2-7x32 Long EyeRelief Scope oder von der Firma Barska. Somit ist das ZF von Hubertus ein guterKompromiss aber es muss schon über den Hahn hinweg reichen um noch vernünftig absehenzu können.
    • Schönes Projekt, gefällt mir. Ist genau mein Geschmack für moderne UHR :thumbsup: Nix gegen den original Western Kram, der ist auch schick.
      Für eine "echte" Scout Rifle müsste dein Scope aber tiefer und weiter vor, aber da ist es eben sehr schwer passende Scopes zu finden.
      Ich nutze meine mit Red Dot, ist ähnlich gebaut, auch gewölbte Weaver Schiene verschraubt. Zusätzlich noch Schalldämpfer, bei ner modernen ist das ja ok 8)
      Ich hab auch mal mit Zielfernrohr probiert, das Walther Pistolen ZF kann man relativ einfach verstellen in Sachen Augenabstand. Aber da ich eigentlich bei Red Dot bleiben wollte habe ich den Ansatz nicht weiter verfolgt.

      P.S. ich glaube ich werde das mit dem ZF noch mal antesten ;)

      Life is good

      The post was edited 1 time, last by GeckoR ().

    • Hallo GeckoR,
      na das ist doch mal ein tolles Projekt mit gekürztem Magazinrohr... sieht super aus. Ich werde mal auf der Messe Jagd&Hund Ausschau halten nach einem vernickelten Scout Scope mit langem Augenabstand... Bei meiner musste ich noch die Montage etwas anfeilen damit das Trommelmagaziön sich öffnet...
    • Dazu muss man das Gehäuse öffnen. Ist von innen verschraubt. Danach einfach mit einer halbrunden Edelstahl Schraube verschlossen.

      P.S. wenn du die Lever Action noch nie offen hattest kann es ein wenig tricky sein. Bin mir nicht sicher, aber dazu sollte im Forum auch einiges zu finden sein. Ansonsten fragen ;)
      Life is good
    • Hab vorhin tatsächlich das Walther ZF mal ausgegraben und montiert, scheint zu gehen mit dem Augenabstand. Mal sehen ob ich es so eingeschossen bekomme.

      Was mir noch gefallen würde wäre ein Auswurffenster über der Magazinzuführung. Auswurf nach oben ist mit montiertem ZF eh nicht glaubwürdig :D (mir ist schon klar das die WLA nix auswirft, wäre ne rein optische Sache). Hab gerade aber nicht im Kopf was in der Seitenplatte innen alles liegt und ob das machbar wäre .... ?(
      Life is good
    • Sieht absolut super geil aus... top...

      Vielleicht finde ich ja auf der Jagd&Hund ein vernickeltes ZF Scout/ Pistole und wenn das sehr flach und weiter vorne montiert sieht es bestimm auch so gut wie das von GeckoR
    • Chopper-Uwe wrote:



      Vielleicht finde ich ja auf der Jagd&Hund ein vernickeltes ZF Scout/ Pistole

      Ich hoffe du wirst fündig. Die Auswahl im "günstigen" Druckluft Bereich ist da leider recht beschränkt. Das Problem bei Modellen für scharfe Waffen könnte dann auch die Parallaxe sein, die eher auf 50-100m eingestellt ist.
      Life is good
    • GeckoR wrote:

      Danke nochmal an Uwe für die Inspiration Gefällt mir mit Zielfernrohr nochmal ne Nummer besser, und ist zum plinken mit 2x Vergrößerung ideal, auch auf weitere Distanzen.

      Eine kleine Frage dazu:
      Ist das jetzt ein Pistolen ZF? Ich kann mir nicht vorstellen das das mit dem Augenabstand passt, so wie das auf dem Bild zu sehen ist...
      Gruß Markus :)
    • Ja das ist das Walther 2x20 Pistolen ZF. Bei dem Modell lässt sich hinten am Okular der Konterring lösen und man kann es so in einem gewissen Rahmen einstellen. Auf dem einen Bild sieht man das Gewinde, ich habs halt sehr weit raus gedreht, aber so passt es ohne das man einen schwarzen Rand sieht beim durchschauen.
      Life is good
    • Halllo, so nun war ich auf der Jagd&Hund überwiegend in Halle 6 und kein Zielfernrohr in Silber da und auf Nachfrage kannten einige die ZF mit langem Augenabstand nicht. Bei einem Internet-Lieferanten in den USA habe ich angefragt ob die mir das Hammers 2-7x32 Long Eye Relief Scout Scope auch nach Deutschland liefern mit ECCN-Nummer (Export Control Classification Number) bisher habe ich noch keine Antwort erhalten...
    • Hallo, also ich habe doch nicht lockerlassen können und mirüber eine Freundin in den USA mir das Hammers 2-7x32 „Long Eye Relief Scout Scope“besorgt, das gestern angekommen ist und selbstverständlich gleich montiert. DasDing ist der Hammer sieht super aus und ist hervorragend verarbeitet sehrwertig. Das Ganze hat mich 54€ gekostet (59 $ inklusive Versand in die USA).Der angegebene Augenabstand soll zwischen 9,75 und 11,25 Zoll liegen. Bei sindes gut 25 cm also passt und das funktioniert super. Zudem habe ich mir beiSchlottman den Adapter plus den Edelstahlkompensator bestellt. Das alles passthalt sehr gut zu einem modernen Unterhebelrepetierer...