3D-Druck - Allgemein - Technik - Software

    • So in der Art. :D

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)
    • Grade Zeit zum leveln gehabt heute Abend, bin Grobmotoriker mit Zerstörungsängsten deswegen ganz in Ruhe ;) und den Probedruck hab ich auch erfolgreich durchlaufen lassen :thumbsup: hab beim leveln leicht das Bett verkratzt an manchen Stellen. Aber ja früher oder später wärs glaub ich eh passiert auch wenns trotzdem bisschen ärgert.
      So zwei kurze Fragen:
      Ich schiebs auf die kleine Filamentbeilage aber nach dem abkühlen bricht das PLA immer vor dem Sensor. Ist das normal? Wiegesagt nicht auf der Rolle und daher wahrscheinlich bisschen verspannter und ungeordneter an sich.

      Irgendwann nächste Woche trudelt das Isopropanol ein - wie krieg ich kleine Reste ohne grosses ziehen weg? Der eine Layer um das Testobjekt ist hauchdünn will da nicht rumkratzen.

      Danke und gute Nacht
      Thisissparta
    • Guten Morgen,

      ganz ehrlich das ist nicht normal das ihr nur drucken könnt mit Haarspray! Ich hätte gar keine Lust bei mir in der Bude nach jedem Druck mit dem Zeug rum zu sprühen.

      Zum Sensor kann ich nur sagen ich finde das total unnötig und schlecht gelöst! Anfangs hatte ich einfach immer ein Stück Filament drin aber dann hat er auch irgendwo rumgebaumelt. Ich habe ihn jetzt überall abgekniffen und die Kabel verlötet
    • Mirko169 wrote:

      Ich hätte gar keine Lust bei mir in der Bude nach jedem Druck mit dem Zeug rum zu sprühen.
      Was sprüht denn in der Bude rum? Ab und zu mal...nach diversen Drucken mal nen kurzen Sprüher aufs Bed..
      Amazon hat das sogar in seiner Anleitung zum Filament als Empfehlung. Ist ja nun kein Giftgas...
      Und mir ist das wirklich Wumpe...ich drucke einfach..alles! Ohne Extras und Schnickschnack.
      Wozu auch...wenns funkt.

      BTW... Mein Drucker druckt auch ohne das ein Stück Fila im Sensor ist..kaputt? .Hab aber einen drin stecken jetzt...k.A. Eh völlig überflüssig das Ding...Irgendwie wie Blinddarm
    • Das passiert, wenn man mit dem Scheisfilament von OWL druckt.



      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)
    • Vor OWL wird doch schon seit langen auf soooo vielen Seiten im Internet gewarnt.
      Wieso kauft man das überhaupt noch? ;(
      FWB 150, FWB 300S, Gamo MC, Crosman 622, Gamo 1200, Diana 50, Diana 27, Diana 25, Okti, Daisy 880, Daisy 881, QB78, Walther LG400, Anschütz 275, Haenel 49a, CLA, First Strike Falcon, Gletcher M1944 Holzschaft, Haenel 312, Smith & Wesson 79G, Falke 70, BSF 54 (Burgo 430 gelabelt), HW100-T, Tesro RS100 Eco, Diana 35...

      ***09.08.2020***Die Hitzeschlacht von Dorsten***Ich war dabei***
    • Hatte 1 Jahr keine Probleme aber die letzte Charge (seit Corona) war unter aller sau. Habe ich bis auf eine Rolle zurückgeschickt, weil ja bis neues Filament da ist, weiterdrucken wollte. Neues ist schon bestellt.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)
    • Habe mir mal 2m PTFE Schlauch gekauft. Scheint wie die Düsen ein Verschleißartikel zu sein. Damit kann ich meinen alten Extruder wieder fit machen. Durch das mehrfache Kürzen des PTFE Schlauches wurde Er zu kurz.

      Habe einen sehr günstigen Händler bei Ebay gefunden. Andere Angebote sind unverschämt. Da zahlt man 7-8 Euro für ca. 40-45cm.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)
    • the_playstation wrote:

      Habe mir mal 2m PTFE Schlauch gekauft. Scheint wie die Düsen ein Verschleißartikel zu sein. Damit kann ich meinen alten Extruder wieder fit machen. Durch das mehrfache Kürzen des PTFE Schlauches wurde Er zu kurz.

      Habe einen sehr günstigen Händler bei Ebay gefunden. Andere Angebote sind unverschämt. Da zahlt man 7-8 Euro für ca. 40-45cm.

      Gruß Play

      Autsch.
      Ich habe bei meinem Händler 1€/m bezahlt.
      Ist dann halt ein schwarzer Schlauch.
      einfach mal beim Baumaschinenhändler oder so nachfragen.

      Gruß
      Thommy
      Wenn das die Lösung ist, dann hätte ich gerne mein Problem zurück
    • :thumbup:
      Habe 1,70 bezahlt. :D Finde ich auch ok. Nur 6-12 Euro für die halbe Länge nur weil der Druckername im Titel steht ist unverschämt.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)
    • the_playstation wrote:

      ... Scheint wie die Düsen ein Verschleißartikel zu sein. ...
      Jepp! Ist ´n Verschleißteil. Der Schlauch fängt so ab 240 °C an sich zu zersetzen. Noch ´n Grund eher weniger mit ABS zu drucken. Aber Olja wird sicher gleich erklären, warum das dann doch nicht so ist.

      Mirko169 wrote:

      ... Ich hab nen engeren Schlauch genommen dann kann man ...
      Stimmt. Vor allem geht´s dann mit TPU besser, denn das kann sich dann nicht mehr so dolle im Bowden kringeln und diesen am Ende verstopfen. Der Nachteil ist allerdings, dass das Filament exakter im Durchmesser sein muss. Das Zeuch das Play hier ´n paar Beiträge weiter vorn gezeigt hat, verstopft dann garantiert den Bowden und es gibbet wieder Ärger.
      Also einen richtig schönen und großen Bogen um OWL und dessen Gerödel machen.
      "Wer zum Wahrnehmen der Wirklichkeit erwacht ist, ist von den anderen unweigerlich geschieden." (Hermann Hesse)
    • bart wrote:

      Ich finde das jetzt so nicht richtig , weil ich selbst habe einige Rollen hier stehen
      und ich kann wirklich keine grossen Maßabweichungen im Durchmesser messen .

      Erwin
      Das PLA ist eigentlich auch sehr gut und maßhaltig. Aber aus irgendeinem Grund gibt es ab und zu dicke Knubbel wie Tropfen. Und bei der letzten Charge ist es 5x dazu gekommen, daß kein PLA mehr transportiert worden ist. Der Knubbel stößt dann gegen den Anfang vom Schlauch / Bowden und dann ist Ende.

      Bei einem kleinen Teil völlig egal. Aber bei meinen großen Modellen mit 16-48 Std. Druckzeit ist das tödlich!

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)
    • Habe grade eher das Problem dass wiegesagt die Probe von anycubic nach jedem runterkühlen bricht irgendwo zwischen Sensor und Bowden.
      Werde jetzt warten bis das Paket kommt ist frustrierend.
      Noch dazu kommt dass nach dem Druck gestern das Leveling irgendwie nicht mehr stimmt. Wollte noch ein Eulenpärchen drucken aber wie verhext alles verstellt obwohl die gleiche Datei wie gestern.
      Egal meld mich wenn die Lieferung da ist das dann wenigstens eine Sache läuft
    • Hatte noch mal Pech. Aber dieses Mal war es eigenes Verschulden. Das massive Support saß so fest am Mechbein, das ein Stück bei den Beinen rausgebrochen ist, als ich mit aller Gewalt und Körpergewicht aktiv wurde.

      Aus der Not habe ich dann eine Tugent gemacht und den 3d Druck Stift ausprobiert, mit dem man PLA und ABS malen/drucken kann. Habe die Temperatur auf 210 Grad eingestellt und das Loch zugespachtelt, und danach geschliffen. Das ist das Ergebnis der Stellen.



      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)
    • Users Online 4

      3 Members (1 invisible) and 1 Guest