Hochwertiges ZF für Scorpyd Nemesis 480 gesucht

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Hochwertiges ZF für Scorpyd Nemesis 480 gesucht

      Hallo zusammen,

      mich suche ein ZF mit einer hervorragenden Optik und Mechanik für eine Scorpyd Nemesis 480.

      Zunächst hatte ich das AiA FlexRange FRS 101-12 ganz oben auf meiner Liste. Ich bin mir jedoch unsicher, was die Güte der Optik und Mechanik betrifft. Zudem kann ich mich mit ballistischen Absehen nur schwer anfreunden.
      Die Montageringe machen zudem keinen guten Eindruck. Hier würde ich zu fest verschraubten zweizeiligen ERA-TAC Ringen greifen.

      Auf meiner Wunschliste stehen:
      - Vergrößerung max. 10-fach, ggf. variabel 2-10
      - hohe optische Güte
      - robuste Mechanik
      - beleuchtetes Mildot Absehen

      Ich komme ursprünglich vom Long Range schießen über den Reservistenverband und bin daher sehr gute ZF mit Mildot Absehen gewöhnt + Tabellen für die Ballistik meiner Laborierung auf die jeweiligen Entfernungen und Witterung.

      Könnt ihr mir Tipps zu Alternativen zum oben erwähnten AiA Glas geben?

      Die üblichen Verdächtigen von Nightforce, Leupold oder Schmidt+Bender geben keine Auskunft und schon gar nicht eine Garantie zur Verwendung auf einer Armbrust, hinsichtlich der Prellschlagfestigkeit.
      Ich vermute, dass ich nicht davon ausgehen kann, dass das Glas auf meiner Armbrust dauerhaft überlebt, auch wenn es für .50 BMG freigegeben ist?

      Lieben Dank
      Uwe
    • .50 BMG ist relativ sanft, wenn es nicht gerade aus einem Selbstlader verschossen wird. Von daher musst du nach ZFs suchen, die speziell für Armbrüste bzw. Federdruckluftgewehre gebaut sind.
      "Je mehr Regeln und Gesetze, desto mehr Diebe und Räuber." Lao Tse (6. Jh. v. Chr.)

      Wegbeschreibung zum: :D FT-Team :W: iesloch :D
    • Das ist nur der Rückstoß. Der ist bei der .50 BMG noch etwas stärker. Interessant für das ZF sind aber die Erschütterungen und Schwingungen. Diese sind bei Armbrust und starkem Federdruckkolbenkompressionsluftgewehr jedoch stärker.
      "Je mehr Regeln und Gesetze, desto mehr Diebe und Räuber." Lao Tse (6. Jh. v. Chr.)

      Wegbeschreibung zum: :D FT-Team :W: iesloch :D
    • Hallo Uwe,

      zuerst wäre es gut zu wissen, was du mit der Armbrust vor hast. Willst du Scheibe stehend auf 60 Meter, Longrange 100/150 Meter+, Benchrest oder ... oder … .
      Wenn du auf einen Schießstand gehst, muss du an die Höhenblenden denken, die schränken deine Reichweite ein. Das kann man näherungsweise mit einem Ballistikrechner online (Pfeilgewicht, Geschwindigkeit und Höhe) prüfen, ab welcher Entfernung der Scheitelpunkt "in" den Blenden liegt.
      Die Nemesis hat eine sehr flache Wurfparabel, da sollte schon eine gewisse Entfernung drin sein.
      Wenn du ein MilDot Absehen willst, ist die nächste Frage: doten oder klicken? Je nach gewünschter Reichweite benötigst du eine ZF Schiene mit Vorneigung oder ein ZF mit großem Verstellbereich (ggf. die kurzen Zielentfernungen sehr weit "oben" ins ZF legen).
      Die meisten Armbrustzielfernrohre sind sicherlich zur Jagd bestimmt, was bedeutet, kein MilDot und im Schnitt Haltepunkte nicht über 50-60Yards.
      Hawke bietet z.B. dedizierte Armbrustzielfernrohre auch für etwas größere Entfernungen (bis 100m) aber keine MilDots.
      Du wirst also nicht umhin kommen ein "normales" MilDot ZF zu nehmen, vorzugsweise eines das recht prellschlagfest ist z.B. für Luftgewehre mit Feder. Eine Auskunft/Garantie für Armbrustbetrieb würde ich nicht erwarten.
      Mit deinen "Eckdaten" Einsatzzweck, Entfernung, klicken oder doten etc.
      sollte man ein hochwertiges (Luftgewehr) ZF mit dem notwendigen Verstellbereich/Vorneigungsschiene finden.
      Die Lebensdauer hängt schließlich auch von der Anzahl der abgegeben Pfeile ab.
      Ich persönlich, bin eher faul und habe an Armbrüsten nur ballistische ZF mit passenden Pfeilen in Verwendung. Das lieg auch daran, dass ich nicht genug Zeit habe um zu experimentieren und möchte das es einfach funktioniert.
      Die Vielschützen hier im Forum können sicherlich eher Auskunft zu Haltbarkeit von ZF geben.
      Ich meine, wenn du hier etwas suchst findest du etwas zur Verwendung von Bushnell ZF, ein paar der Schützen hier haben die in Verwendung.
      Das alles ist ohne Gewähr, ich lasse mich gerne verbessern.

      Mfg Leerschuss
    • Hawke hat kein Mildot Absehen. Das wäre also nicht das Richtige. Ich möchte auf Distanzen ab 50m bis maximal 175m schießen.

      Beim Gewehr habe ich natürlich die Klickverstellung genutzt und hatte eine 20 MOA Vorneigung über die Picatinny Schiene. Mit der Nemesis möchte ich klicken und dann mal schauen, wie weit ich damit komme. Dann möchte ich die Dots zusätzlich nutzen, wenn der Verstellbereich ausgereizt ist.

      Als Alternative zum Nightforce NXS 2.5-10x42 COMPACT schwebt mir noch das Schmidt & Bender 10x42 PM II vor. Das ist deutlich günstiger und ich kenne das Glas vom LR Schießen mit dem Gewehr.
      Letzteres kommt natürlich ohne Zoom daher. Was sich in der Regel jedoch in einer helleren Abbildung niederschlägt und die Rechnerei entfällt. Die Frage ist, ob ich das Zoom überhaupt benötige, da ich nicht jagdlich schieße, sondern ausschließlich weit.

      Für kurze Distanzen wäre die Kombination mit einem Reflexvisier als Aufsatz evtl. eine Lösung. Das ist jedoch nur eine fixe Idee. Ich benötige das nicht wirklich.

      Für beide Gläser werde ich anfragen, wie es mit der Prellschlagfestigkeit auf einer Armbrust aussieht. Ich fürchte nur, dass die Antwort nüchtern ausfallen wird. Daher wären Erfahrungswerte gut. Anderenfalls wird es dann ein Bushnell Elite. Das hatte ich bisher mehrfach gelesen, dass das Glas ausreichend prellschlagfest sein soll. Nur überzeugt mich die optische Qualität von Bushnell nicht ganz. Da liegt so zu sagen der Hase im Pfeffer.

      Vielen Dank für eure vielen Beiträge und die Hilfestellung.

      The post was edited 3 times, last by hattori.hanzo ().

    • Hallo, ich habe mal nachgeschaut, das S&B soll einen Verstellweg in der Höhe von 130 cm haben. Wenn du 50-175 Meter abdecken willst, würde ich vorher rechnen ob das bei 10x überhaupt mit einer festen Vorneigung möglich ist. Da ist sonst eher eine verstellbare Schiene oder ein HHA nötig. Das führt aber wieder dazu dass du nicht klicken brauchst. Grob überschlagen ist der Höhenunterschied zwischen 50 und 175 Meter um die 4 Meter. Also lieber einmal gründlich rechnen als zwei mal kaufen. Eventuell sagt jemanden mit mehr Zielfernrohr-Knowhow noch einmal was dazu?

      Grüße Leerschuss
    • ich fürchte......


      Obwohl ich der Meinung bin, für die ganzen sehr guten fachlichen Beiträge von ihm, kann man ihm durchaus noch eine Chance geben.
      Er hat ja nicht beleidigt, gepöbelt oder sonstiges.
      Er hat sich einfach nur etwas öfter hinreißen lassen von einem Thema was uns alle ja irgendwie umtreibt.
      Wir kennen ihn ja auch anders, er hatte sich ja Jahre nicht dazu hinreißen lassen, sondern hatte nur immer mit guten Fachbeiträgen im Bereich Pfeilbeschleunigung dem Forum und den Mitgliedern geholfen.
      Das Wort ist wie ein Pfeil. Einmal unterwegs, kann man es nicht mehr aufhalten

      The post was edited 1 time, last by Löwenherzchen ().

    • Hallo Zusammen, auch die Mods,


      Ich kenne Raziel auch als sehr kompetent, wissensstark und diszipliniert. Nur in so einer Situation, wo einem sozusagen das Lebenswerk vernichtet werden soll, kann jeder mal einen Moment der Schwäche haben. Wenn man noch dazu bedenkt, was für ein Stress es sein muss, über Woche nicht zu wissen, was auf einen zukommt und was tatsächlich passieren kann ... ;(

      Ich möchte Euch hiermit bitte, Raziel wieder eine Chance zu geben hier wieder aktiv zu werden.


      Gruß,

      Walde
    • Ich schließe mich WaldE‘s Meinung und „Antrag“ ebenfalls an !

      Ich bin noch nicht so lange hier im Forum ...

      Aber ich habe bereits sehr viel von Raziel hier gelesen ... und auch gerade dadurch lernen können, insbesondere bei/nach einer Suche.

      Ferner hat er immer sehr schnell, hilfsbereit und äußerst kompetent Fragen beantwortet, Rat & Hilfe gegeben, wo viele nur noch ??? sehen konnten und andere, auch Händler schon längst „aufgegeben“ hätten.

      Solch ein Forum lebt doch insbesondere und gerade von Wissen, Interesse und Erfahrungsberichten und vor allem von Rat, Hilfe & AUSTAUSCH !

      Und da ist Raziel ohne Frage ganz vorne mit dabei und einer der ganz GROSSEN !

      ... und bei einer Diskussion über Gesetzesänderungen ist es doch äusserst schwer immer einen kühlen Kopf zu bewahren und „NUR“ über das Gesetz an sich zu sprechen (was ohnehin fast unmöglich ist).

      Schließlich sind dazu ja nicht einmal die Politiker - unsere sogenannten Volks(ver)treter durchgehend in der Lage ... von deren Polemtik mal ganz abgesehen !

      Schlussendlich ist Raziel auch nicht „irgendein User“, sondern was gerade Armbrust (und Bogen) anbelangt ein echter Vollprofi !
      Er könnte sicherlich sein eigenes Geschäft in dieser Richtung eröffnen (wenn dies sein Interesse wäre).

      Gerade CO2Air ist doch DAS !!! Forum, was Armbrust Interessierte im deutschsprachigen Raum zusammenbringt und wo sich die Schützen austauschen. Da dürfen die echten Könner und Kenner dieser besonderen Sportart doch nicht einfach fehlen ...

      Und selbst wenn Raziel hier eine „Extra-Wurst“ bekommen sollte ... mein Gott, dann ist das eben so !
      Schließlich hat er auch unendlich viel hier an Zeit, Interesse, Erfahrung und Kompetenz aus Eigeninitiative eingebracht !

      Bitte denkt also nochmals darüber nach !
      DANKE +++

      The post was edited 3 times, last by Delphin ().

    • Als ich anfing, mich für das Thema Armbrust zu interessieren, sind mir in erster Linie auch die Beiträge von Raziel aufgefallen, natürlich auch noch von einigen Anderen. Es ist doch so, dass man schnell merkt (auch als Anfänger), wer Ahnung hat und wer mit Smalltalk die Seiten füllt. Nichts gegen Smalltalk und Humor, aber es sind die echten Inhalte, die uns weiterbringen.

      Das Thema Politik, Gesetze ist natürlich heikel, es lässt sich aber leider nicht komplett ausblenden! Und wenn da jemand, bei der aktuellen Politik, in diesem unserem Lande, mal explodiert, kann ich das gut nachvollziehen!

      Ansonsten haben Delphin und WaldeE alles geschrieben, dem ist nichts mehr hinzuzufügen, ganz meiner Meinung!
    • Users Online 1

      1 Guest