Hawken trade rifle 180 Kaliber 45

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Hawken trade rifle 180 Kaliber 45

      Kann mir Jemand was zum Hawken trade rifle 180 im Kaliber 45 erzählen was die Verarbeitung etc angeht?

      Wollte mich damit zu Weihnachten selbst beschenken.

      Habe es bei Artax gefunden für rund 500 Euro.

      Wie ich gemerkt habe sind die Preise bei egun in den letzten Jahren für VL ziemlich angestiegen deshalb würde ich mir gerne gleich einen neuen zulegen.

      Ich möchte ihn fürs Hobby schießen im Verein benutzen.
    • Wenn es wirklich preiswert und neu sein soll …

      vorderlader-shop.de/index.php?…3&lang=DEU&product=R-3065
      sogar mit Stecher

      und noch preiswerter:
      vorderlader-shop.de/index.php?…3&lang=DEU&product=R-3605

      Artax ist zu teuer und für 500 EUR ohne Stecher erst recht nicht.
      Da kannst auch das für 100 EUR mehr bei Frankonia kaufen.
      frankonia.de/p/davide-pedersol…ssion&navCategoryId=62806

      Gebraucht würde ich heute bei Egun auch nix mehr kaufen.
    • Hawken Rifle ist ein Modellname, den viele herstellen. Ardesa ist ein spanischer Billighersteller. Schießt, ist aber verarbeitungstechnisch nicht besonders wertig gemacht. Meine beiden früheren Ardesa Pistolen haben aber zuverlässig fuktioniert, d.h. sie zündeten problemlos und auch sehr sicher.
      Wenn du etwas "Schönes" haben willst, suche einen anderen Hersteller. Pedersoli ist da deutlich besser, kostet aber auch das Dreifache.
      Mein Tipp: Schau mal in der Sportordnung deines Verbandes. Nicht jede Ausführung ist sportlich zugelassen. Stichwort ist da der Stecherabzug und die Kornhöhe, bzw. Visierung. Das würde ich vor dem Kauf checken.
    • Floppyk wrote:

      Hawken Rifle ist ein Modellname, den viele herstellen. Ardesa ist ein spanischer Billighersteller. Schießt, ist aber verarbeitungstechnisch nicht besonders wertig gemacht. Meine beiden früheren Ardesa Pistolen haben aber zuverlässig fuktioniert, d.h. sie zündeten problemlos und auch sehr sicher.
      Wenn du etwas "Schönes" haben willst, suche einen anderen Hersteller. Pedersoli ist da deutlich besser, kostet aber auch das Dreifache.
      Mein Tipp: Schau mal in der Sportordnung deines Verbandes. Nicht jede Ausführung ist sportlich zugelassen. Stichwort ist da der Stecherabzug und die Kornhöhe, bzw. Visierung. Das würde

      Findest du den Preis zu hoch ?

      Gibt so 3 Leute die ich bis jetzt kennengelernt habe ausm Verein mit VL alle 3 könnten dir Stunden lang davon erzählen aber es hat mich angesteckt.
    • Das kommt darauf an. Wenn man einfach nur mal ein bisschen VL ohne große Ansprüche schießen möchte, ist der in Ordnung. Wie gesagt, schießen tut er, aber das Holz ist einfach (verm. Buchenholz) und der Abzug ist einfach und zumindest bei meinen früheren Pistolen nicht einstellbar.
      Pedersoli spielt da in einer anderen Klasse.
      Was die Investarms von Artax taugen, weiß ich nicht. Aber die Leute von Artax sind VL-Spezialisten. Ich habe mehrfach Kontakt gehabt. Ich kann mir da nicht vorstellen, dass die Schund verkaufen. Die bieten auch umfassenden Service.
      Meinen VL-Bedarf kaufe ich dort. Deren Kugeln scheinen deutlich maßhaltiger zu sein, als die von H&N.
    • Ich bin ja auch erst 5 Jahre dabei und musste zum Anfang auch einiges an Lehrgeld zahlen.
      Besonders die Ardesa und Investarm .45 hatte ich diverse ausprobiert und an denen auch meine Erfahrungen sammeln können. Es war eigentlich nur ein endloses herum experimentieren.

      Als ich mir dann mal was vernünftiges gekauft habe, es war eine Pedersoli Rocky Mountain Hawken .54 für etwa 1100 EUR.
      Ich konnte es einfach nicht glauben! Eine 10 nach der anderen. Ja die trifft. :thumbup:
      Die gebe ich auch nicht mehr her. Platz 6 bei der Landesmeisterschaft.
      Das lag aber am Schützen. ;(

      Bei Artax kaufe ich auch alles an Zubehör für meine VL.
      Das Angebot an gebraucht Waffen wird auch beobachtet.
      Hatte mir für 220 EUR ein Bastelobjekt gekauft. Ein Steinschloss Kentucky .44 Italienischer Herkunft. Hab es komplett zerlegt. Schaft bearbeitet sowie die Messingteile.
      Das Schloss ohne Stecher muss noch bearbeitet werden, so das ein vernünftiges Abzugsgewicht entsteht. Aber Steinschloss ist eine ganz andere Liga! Ich muss auch erst noch dran lernen.

      Bei Artax hat man noch den Vorteil gleich passend zu der Waffe Ladezubehör und Kugel gleich mit zu ordern. Und vor allem passende Kugel mit Pflaster und sowie Langgeschosse für einen VL.
    • Na da haben wir doch jemand der uns etwas genauer berichten kann. :thumbsup:
      Der kurze Drall 1200mm ist ja eigentlich was für Langgeschoss, oder?
      Bitte um genaue Ladedaten.
      Der Lauf ist auch nicht so ohne weiteres zu entnehmen. Da muss die Schraube am Ende raus.
      So wie bei meiner Vorderlader Pistole Continental Target.
      Das ist aber nicht schlimm.
    • Ich habe das Hawken in der Target Ausführung mit Patch-Box im Kaliber 54.

      Als Ladung nehme ich 65grs Schweizer 3 mit 0,18 Spucke Patches und .535 Rundkugeln.
      Ist bisher die beste Ladung die ich gefunden habe, Langgeschosse habe ich noch nicht getestet.

      Bei der Schraube am Lauf muss man aufpassen, musste mir extra einen 1mm dünnen Schraubendreher besorgen.
      Die Schraube ist leider sehr weich, ohne passendes Werkzeug gibt das Probleme.
    • OT: Ardesa produziert nichts mehr habe ich vom Händler erfahren. Es gibt nur noch Restbestände zu kaufen.

      Das war immer der günstigste Anbieter neuer Ware. Pedersoli Tryon oder Missouri/Rocky Mountain ist super und treffsicher, Investarms baut auch recht robust. Beide lassen sich das aber auch bezahlen.
      Es grüßt der Ottokar :)