Scharfschützengewehr SSG 82

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Scharfschützengewehr SSG 82

      Hallo zusammen,

      kennt jemand von Euch das Scharfschützengewehr SSG 82?
      Der Prügel wurde ab Anfang der '80er Jahre in Suhl bei Haenel gebaut. D. h. im ehemaligen Haenel-Werk. Seinerzeit hieß das Werk
      "VEB Fahrzeug und Jagdwaffenwerk Ernst Thählmann Suhl". (langer Name, kurze Geschichte)
      Das Gewehr, cal. 5,45, an sich war wohl ein sehr gutes Teil.
      Ich war zu dieser Zeit zwar bei Haenel beschäftigt, habe es aber nie zu Gesicht bekommen.
      Es wurde speziell zu diesem Zweck ein extra Fertigungsgebäude errichtet, aber kein Mensch wusste, was es damit auf sich hatte.
      1982 habe ich dann auch die Firma verlassen und habe in einem Privatunternehmen gearbeitet.
      Hat jemand von Euch dieses Gewehr schon mal gesehen oder geschossen? Oder hat vielleicht sogar jemand eins in Besitz?

      LG
      Mat

      Nachtrag. Im Netz ist dazu einiges zu finden. Aber das fundierteste Wissen findet man bei: www.ssg-82.de
      Der Autor hatte maßgebliche Beteiligung daran.
      <3 Zepp 4 ever <3

      The post was edited 3 times, last by Hetzenauer: Hatte ich vergessen zu erwähnen. ().

    • Ich suche noch eins für meine Sammlung. Kaliber ist 5,45x39mm. War ein Gewehr, das als Scharfschützenwaffe für ostdeutsche Sondereinheiten sowie die Stasi entwickelt und gebaut wurde.

      Hier noch wenige Infos dazu: de.wikipedia.org/wiki/Scharfschützengewehr_82

      Verkauft wird es in homöopathischen Dosen bei eGun, so ca. 3-5 Waffen pro Jahr.
      Die drei größten Krisen im Leben eines Mannes: Job weg, Frau weg, Kratzer in der Brünierung

      Einer von Fünfen!
    • Joa...kennt man. Hat ein Vereinskollege im Gebrauch. Was es nicht mehr gibt it der Auszieher. Geht der kaputt wirds blöd.
      Schussleistung mit Surplus Munition ist eigentlich ganz gut.
      Nimmt man Werksmunition neuerer Herstellung wirds schon deutlich besser was den Streukreis anbelangt.
    • Ich würde mir diese Waffe nicht an Bein binden. Ersatzteile dürften knapp werden und die Munition ist sicherlich auch nicht immer zu haben, bzw. keine Auswahl mit verschiedenen Geschossen. Wiederladen ist sicherlich machbar, aber man sollte prüfen, ob die Hülsen Berdanzündung haben und nicht aus Stahl sind. Einzelne Hülsen habe ich noch nicht in die Finger bekommen. Surplus sind manchmal Stahlhülsen, mit denen man nichts anfangen kann. Russ. Fabrikate Wolf und Bernaul hatte ich mal in 223, aber Stahlhülsen mit extrem hartem ZH, was manchmal zweimaliges Abschlagen erforderte.
    • Ich habe eins, muss aber zu meiner Schande gestehen, dass ich noch nicht damit geschossen habe. ^^
      If G is the number of guns you currently own and N the number of guns you desire, then: N = G + 1
    • Floppyk wrote:

      Ich würde mir diese Waffe nicht an Bein binden. Ersatzteile dürften knapp werden und die Munition ist sicherlich auch nicht immer zu haben, bzw. keine Auswahl mit verschiedenen Geschossen. Wiederladen ist sicherlich machbar, aber man sollte prüfen, ob die Hülsen Berdanzündung haben und nicht aus Stahl sind. Einzelne Hülsen habe ich noch nicht in die Finger bekommen. Surplus sind manchmal Stahlhülsen, mit denen man nichts anfangen kann. Russ. Fabrikate Wolf und Bernaul hatte ich mal in 223, aber Stahlhülsen mit extrem hartem ZH, was manchmal zweimaliges Abschlagen erforderte.
      hinzu kommt, damit es bescheiden ausschaut... :whistling: