Training zu Hause

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Training zu Hause

      Hallo an alle

      Ich möchte gerne zu Hause mit dem Luftdruckgewehr trainieren. Mein Keller ist groß genug. Also kein Problem für die 10 Meter.

      Jetzt komme ich zu meiner Frage:
      Es gibt ja Geräte die den Schuss messen. Kostenpunkt so zw. 3 und 4000 Eurönchen. Ist mir zu teuer.
      Kennt Ihr vielleicht eine Alternative?

      Gibt es z.B. so etwas wie eine Endlosscheibe, die sich nach jedem Schuss weiter bewegt? Damit man nicht nach jedem Treffer zur Tafel rennen muss. Da ist man mehr am Rennen als am Schiessen.

      Wie trainiert Ihr? Habt Ihr eventuell ein paar Ideen auf Lager.

      Für ein paar Antworten wäre ich Euch sehr dankbar.

      Beste Grüße
      Christian
    • Zuganlagen mit Streifenhaltern sind in vielen Vereinen Standard. Ansonsten fand ich die Hintergrundbeleuchtung im Kugelfang, die hier jemand vor kurzem veröffentlicht hat, sehr interessant.
      "Je mehr Regeln und Gesetze, desto mehr Diebe und Räuber." Lao Tse (6. Jh. v. Chr.)

      Wegbeschreibung zum: :D FT-Team :W: iesloch :D
    • Hallo,

      in den SV Vereinen sind entweder Zuganlagen mit Handbedienung oder Motorbedienung oder neuerdings Bildschirme, die halt sehr teuer sind. Die ersten beiden Ausführungen gibt es auf jeden Fall noch zu kaufen. Preisgünstig sind die beiden ersten Varianten. Der Nachteil sind die Seilführungen, die irgendwie im Wege sind. Die Ausführungen gibt es auch fertig mit Lampe.

      Gruß Viper
    • Hallo Christian,
      Ich habe eine kleine Actioncam mit Wifi an der Scheibe und ein Tablet am Stand. Alle 10 Schuß wird die Scheibe gewechselt.

      LG Mario
      Sagt ein Banker zum Politiker: "Halt du sie dumm, ich halt sie arm"

      Baikal MP46M + 53, FWB LP65, Weihrauch HW40 & HW45, Beretta FS92, Umarex UX Patrol, Umarex Python .357, Hämmerli 850 AirMagnum, Walther LGU Varmint, FWB 300S, FWB 601, Tesro PA10-2 Classic, Anschütz 9015 "Verein bunt"
    • Grüß` Euch

      Danke für die Antworten.

      Die Zuganlagen kenne ich. Muss man halt immer ziehen:)

      Dass mit der Hintergrundbeleuchtung klingt interessant. Habe leider keine Einträge gefunden.

      Hallo Mario
      Hast Du eventuell ein Foto mit der Actioncam? Das hört sich auch interessant an.

      Kann man eigentlich Beiträge zitieren? Finde keinen entsprechenden Button.

      Beste Grüße
      Christian
    • Bitte schön
      Sagt ein Banker zum Politiker: "Halt du sie dumm, ich halt sie arm"

      Baikal MP46M + 53, FWB LP65, Weihrauch HW40 & HW45, Beretta FS92, Umarex UX Patrol, Umarex Python .357, Hämmerli 850 AirMagnum, Walther LGU Varmint, FWB 300S, FWB 601, Tesro PA10-2 Classic, Anschütz 9015 "Verein bunt"
    • Die "teuren" Schießanlagen die Du meinst sind ja die vollautomatischen die auch gleich die Ringe zusammenrechnen und alles auf nem Bildschirm darstellt. Die haben wir im Verein und sind echt toll!
      Die "alten" Zuganlagen bekommst Du Gebraucht schon recht günstig (z.B. Klick) haben aber, wie Viper schon schrieb, den Nachteil das sie Platz für die Seile benötigen. Wenn der Platz aber vorhanden ist, würde ich mir so ein Teil zulegen...
      Gruß
      Dom:)


      Hier steht nix... :whistling:

      The post was edited 1 time, last by ledom ().

    • Nach jedem Schuss erstmal die Scheibe heranholen? ;(

      Hier mal der Link zu der o.g. Scheibe mit Hintergrundbeleuchtung
      co2air.de/thema/108375-zielsch…-beleuchtet-nach-treffer/

      Ein Spektiv wäre auch ne Maßnahme (Mindestabstand beachten)
      amazon.de/Spektive/b?ie=UTF8&node=332040031

      Zum Zitieren: Wenn Du mit der Maus in den jeweiligen Beitrag gehst, erscheinen unten Rechts im Beitag 5 Zeichen. Gleich das erste ist zum Zitieren. Anschließend auf Antworten drücken und das Zitat erscheint im neuen Fenster.


      Andreas
      "Schusswaffen sind gefährlich. Doch in den richtigen Händen sind sie ein Quell ständiger Freude und Erbauung." Sledge Hammer

      The post was edited 1 time, last by Duke Nukem ().

    • Also für die Luftpistole ist der von hinten beleuchtete Kugelfangkasten sicher ideal (kann ich euch nächste Woche sagen :D )

      Fürs Gewehr halte ich das für eher schlecht als recht. Zumindest wenn man mal 350 aufwärts schießt. Da liegen die Treffer zu nah beieinander.

      Im Grunde nichts anderes aber ich bevorzuge Biathlon Ziele und zwar diese bei denen sich die Einsätze auswechseln lassen. Das schwarze entspricht fast exakt dem schwarzen der LG Scheibe. Das Loch kann man dann so auswählen wie man will. Das kleinste Loch entspricht einem 9ter Ring auf der Scheibe (oder besser natürlich)

      Hab mir noch Einsätze drehen lassen mit 6,5mm Loch, das entspricht nen 10er Ring.

      Einziges Problem dabei dass sich Licht in den schwarzen Einsätzen spiegel kann. Das nachfärben mach ich mit einfachem schwarzen Edding.
      :direx: BIG BROTHER IS WATCHING US :direx:

      The post was edited 2 times, last by alize ().

    • So sieht das momentan bei mir aus. Die Gewehrscheibe links wird nächste Woche gegen die von hinten beleuchtete Pistolenscheibe getauscht. Die Scheibe hängt genau auf 1,40m.

      Rechts 2 Biathlon Ziele. Oben die beschriebenen 8mm Locheinsätze, unten die 6,5mm Locheinsätze. Der Vorteil der Biathlonziele ist dass ich sooft schießen kann wie ich will ohne meinen Stand zu verändern oder aufzulösen um nach vorne zu laufen. Welche Ringzahl ich geschossen habe weiß ich natürlich nicht, aber es geht mir darum die Ausreißer/Verreißer abzutrainieren. Umgelegte Scheiben stelle ich mit der Schnur wieder auf.">
      :direx: BIG BROTHER IS WATCHING US :direx:

      The post was edited 6 times, last by alize ().

    • Hallo an alle

      Danke für die vielen Antworten. Da ist einiges dabei.

      Die Idee mit der Actioncam hat es mir angetan. Das wird getestet.
      Die Biathlon Scheiben finde ich auch interessant.

      Nach dem Test melde ich mich wieder.

      Grüße
      Christian