Kaufberatung für billige Armbrust

    • Rückmeldung:
      Meine Tomahawk ist inzwischen eingetroffen.

      Abgesehen von der liederlichen Beschreibung (die man zum Glück nicht braucht...) ist mir aufgefallen, dass in einen Tütchen 3 Schrauben sind: eine große (für Steigbügel/Bogen) und zwei kleine (Inbus Linsenkopf), deren Zweck sich mir bisher nicht erschlossen hat... Kann mir vielleicht jemand sagen, wofür die sind?

      Die Verarbeitung finde ich übrigens nicht sooo überzeugend- eine ganze Menge unversäuberte Gußnähte (über die man fröhlich die Camo-Folie drübergepappt hat), scharfe Kanten etc... Bei dem Preis natürlich akzeptabel, aber unter Qualitätsfertigung stelle ich mir was anderes vor...

      Habe mal ein billiges Red Dot draufmontiert, das ich noch rumliegen hatte.

      Zum Schießen warte ich noch auf die Pfeile (habe ich nicht bei 4komma5 bestellt)...

      Der Service von 4,5 ist auch merkwürdig:
      Ich bekam am Versandtag eine Email, dass um 15 Uhr noch eine Email mit der Trackingnummer käme..die kam nicht... Zwei Tage später habe ich (per Email) angefragt, da hieß es, sie konnten die Email mit der Trackingnummer nicht schicken weil ich keine Email-Adresse angegeben hätte. Auf meine Frage, wie sie denn dann die erste Email schicken konnten, habe ich bisher keine Antwort erhalten...

      Darüber hinaus habe ich an eine deutsche Packstation bestellt (Versand nach Frankreich ist immer teuer und dauert ewig). Ich bekam dann per Email auf meine Anfrage, wo das Ding sei, die Antwort, man habe sie an "eine Postfiliale" geschickt (in dem Kaff, wo die Packstation steht, gibt es vier oder fünf davon...).

      The post was edited 1 time, last by Markarov ().

    • Vor Weihnachten klingt letzteres aber logisch. Die Packstationen quellen wahrscheinlich gerade über und das Format paßt auch nicht in jede Box. Gußnähte, ... sind mir weniger wichtig als die Qualität z.B. der Wurfarme, des Schloßes, ...

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Chaser)
    • Bei meiner Camo-Version, hatte ich minimale Gussgrate am Griff, dort störten sie mich. Das Entfernen war aber wirklich keine große Sache, ansonsten kann ich über Gussgrate nicht klagen. Könnte mir vorstellen, dass es an der Serienstreuung liegt.

      „Der Service von 4,5 ist auch merkwürdig“ - Welcher Service? ;-)))

      Ja, ja die ruhige, besinnliche Vorweihnachtszeit.....

      „und zwei kleine (Inbus Linsenkopf), deren Zweck sich mir bisher nicht erschlossen hat... „

      Vielleicht Ersatzschrauben, für diese „WA-Brücken“ am Übergang vom Riser zu den WA?

      Habe gerade mal in meiner Zubehör-Kiste nachgesehen, diese zwei kleinen Schrauben sind bei mir auch übrig geblieben. Ich denke, da die Armbrust normalerweise in Set (ZF, AB-Köcher usw.)verkauft wird, gehören diese Schrauben wahrscheinlich zu irgendwelchem Zubehör.

      Ich hebe sie mir einfach auf, vielleicht brauche ich sie irgendwann mal.

      The post was edited 2 times, last by Bowyer ().

    • Denke auch, daß die zur Befestigung von Zubehör a la Pfeilköcher dienen.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Chaser)
    • @Markarov
      Die beiden Schrauben sind zur Befestigung eines Köchers o.ä. auf der Unterseite vorne, bei der Serien-Nr. / dort befinden sich vier Löcher für genau diesen Schrauben-Durchmesser.

      (Unsaubere) Gussnähte konnte ich bei meiner(n) nicht feststellen / alles okay soweit !

      Das mit der angekündigten (nicht gegen 15 Uhr ankommender) eMail hatte ich auch / jedes Mal ... allerdings steht die DHL-Tracking-Nr. direkt im Kundenkonto, auf der 4,5 Seite, nebst Weiterleitung zur DHL Sendungsverfolgzng.

      Viel Freude an der Tomahawk !

      The post was edited 1 time, last by Delphin ().

    • Yup. Die Mail gibt es immer von 4k5. Die DHL Mail erst, wenn DHL das Paket auch abgeholt hat oder die Nummer bekannt ist.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Chaser)
    • „Und über 4komma5 wurde hier schon ausgiebig diskutiert, die machen einen guten Job.“

      Schnelle Lieferung, ja über den Rest wie Kundenberatung, Gewährleistung, Freundlichkeit... kann man geteilter Meinung sein.
    • Kann ich nur bestätigen. Hatte mal die Sehne von einem Bogen reklamiert, weil ich die korrekte Standhöhe nicht einstellen konnte.
      Kurzer Anruf und zwei Tage später kam eine neue Sehne. Die andere durfte ich auch noch behalten.
      Der Mailverkehr bezüglich der Trackingnummer ist auch immer pünktlich zw. 15-16 Uhr. Auch die Verpackung der Tomahawk war auf meine Bitte hin völlig neutral, sogar ohne das übliche 4komma5 Klebeband.
      Untem Strich - Es gibt von meiner Seite nicht die geringste Beanstandung an diesem Shop.
    • New

      „die schwarze beschichtung der laufschiene ist allerdings nicht sehr abriebfest. nach ein paar tests blinkt schon das silberne alu durch... „

      Also, ich dürfte wohl einer derjenigen sein, der die Tomahawk (hier in diesem Forum) schon am längsten regelmäßig schießt (Kaufdatum 4. 6. 2019). Meine schwarze Tomahawk hat mit Sicherheit schon etliche hundert Pfeilbeschleunigungen hinter sich und bei mir sind keine Abnutzungserscheinungen an der Schiene feststellbar.
      Allerdings schmiere ich die Schiene auch regelmäßig und achte darauf, dass kein Sand, Erde und Waldboden, über die Pfeile auf die Schiene gelangt.
    • New

      Bowyer hat hier in diesem Thread ja zuvor sehr gut beschrieben, was man alles machen kann (und sollte), um die Tomahawk AB noch etwas zu optimieren ...

      Mir fiel dazu gerade noch ein, dass es vielleicht für manche, die sich nicht an den Trigger „heran trauen“, was man durchaus verstehen kann, vielleicht eine kleine Alternative / Hilfe sein könnte, einen sogenannten Abzugsschuh / Abzugschuh (einfach mal bei Google suchen) auszuprobieren ?!

      Dies ist heute zwar nicht mehr so sehr üblich ... wird aber im GK-Bereich durchaus noch manchmal verwendet, um den Abzug / Trigger etwas besser an seine jeweiligen eigenen Bedürfnisse / Vorlieben anzupassen ... und dies eben ohne den Trigger ausbauen oder polieren / bearbeiten zu müssen.
    • Users Online 3

      3 Guests