FWB 601 Service

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Die Sache mit dem Laufzuhalten wurde mir sogar von FWB geraten.
      Ich hoffe, dass bei Leuten mit Waffen soviel Verstand vorhanden ist, dass man vorher prüft, dass die Waffe NICHT geladen ist!
      Wenn die 601 dann Luft verliert muss ich nicht erst lange v0 messen.
      Dichtungen wechseln, reinigen, FWB Fett benutzen und alles ist wieder tuti!
      wyrd bið ful aræd

      ColtBlue

      The post was edited 1 time, last by ColtBlue ().

    • Schau mal hier:

      Feinwerbau 601 - Service Verschleißteile

      Videos und der Bericht könnten hilfreich sein.

      Da sieht man auch den Unterschied der beiden Kolben.

      liebe Grüsse ... Patrick
      co2air.de/thema/104578 - Bügelspanner-Info
      co2air.de/thema/106784 - Haenel 49a-Info
      co2air.de/thema/106288 - Haenel 310-Info
      co2air.de/thema/107264 - Haenel 310-2/3-Info - Abzugseinheit Instandsetzung
      co2air.de/thema/107611 - Feinwerkbau 601 Service-Info

      Tom O'Toole said: 'Don't complicate your life!'

      ------------------------------

      ¡ No ahorcar Galgos !
    • Hab mir eben eine Dichtung gebastelt ... mit einen 16mm Dosenschneider . Das Resultat sieht jetzt nicht so sauber aus aber ich bin begeistert von der Auswirkung. Super Idee !!
      Images
      • IMG_20191103_184614.jpg

        249.57 kB, 1,024×1,024, viewed 1 times
      • IMG_20191103_184658.jpg

        176.93 kB, 1,024×1,024, viewed 1 times
      • IMG_20191103_184721.jpg

        167.15 kB, 1,024×1,024, viewed 1 times
    • Tja, einfacher geht`s nicht :thumbsup:
      Grüße
      WilderSüden
      - - - - - - - - - - - -
      Anschütz: JGA LP100, LG 335, LG 335 Magnum
      Diana: LG 25D, LG 35, LG 60, LG 65, LG 66, LG 75/HV/T01/ST01/UT01, LG 100 Vers.2
      Feinwerkbau:
      LP65, LP65/K, LP100, LP102, LG 150, LG 300, LG 300S Universal, LG 600, LG 601, LG 602, LG 603, LG 700 Evolution Plus
      Walther: LGV, LGR Weihrauch: LG HW25D, LG HW35, LG HW55T, LG HW85K
    • WilderSüden wrote:

      einfacher Schalldämpfer für FWB 60x:

      Nimm dir eine Gummidichtung für einen Wasserhahn, Außendurchmesser 16mm (Baumarkt ca. 50 Cent).

      Passe den Außendurchmesser dem Innendurchmesser des Laufmantels an, am besten leicht konisch, so dass man die Dichtung gut in den Laufmantel eindrücken kann. Geht gut mit einem scharfen Messer.

      Und erweitere den Innendurchmesser der Dichtung auf 5 bis 5,5mm, je nachdem wie zentrisch der Laufmantel zur Laufachse versetzt ist. Zum Beispiel mit einer Lochzange.
      Das schaut gut aus. Aber ... ich hatte bei meiner 603 eine etwas einfachere Lösung mit einem Filzgleiter für Möbel ausprobiert. Am Ende des Laufmantels appliziert mit einer ausreichend großen Bohrung. Der Schussknall war deutlich gedämpft, aber die Präzision litt etwas (wir schießen mit einer Meyton-Anlage, da kann man das gut nachvollziehen). Ich vermute, dass die dem Geschoss vorauseilende Druckwelle im Bereich der "Schalldämpfer"-Bohrung Verwirbelungen erzeugt, durch die das kurz darauf durchfliegende Diabolo im Kurs etwas beeinflusst wird. Fürs Plinken egal, für olympisch 10 m störend.
    • stereonoise wrote:

      WilderSüden wrote:

      einfacher Schalldämpfer für FWB 60x:

      Nimm dir eine Gummidichtung für einen Wasserhahn, Außendurchmesser 16mm (Baumarkt ca. 50 Cent).

      Passe den Außendurchmesser dem Innendurchmesser des Laufmantels an, am besten leicht konisch, so dass man die Dichtung gut in den Laufmantel eindrücken kann. Geht gut mit einem scharfen Messer.

      Und erweitere den Innendurchmesser der Dichtung auf 5 bis 5,5mm, je nachdem wie zentrisch der Laufmantel zur Laufachse versetzt ist. Zum Beispiel mit einer Lochzange.
      Das schaut gut aus. Aber ... ich hatte bei meiner 603 eine etwas einfachere Lösung mit einem Filzgleiter für Möbel ausprobiert. Am Ende des Laufmantels appliziert mit einer ausreichend großen Bohrung. Der Schussknall war deutlich gedämpft, aber die Präzision litt etwas (wir schießen mit einer Meyton-Anlage, da kann man das gut nachvollziehen). Ich vermute, dass die dem Geschoss vorauseilende Druckwelle im Bereich der "Schalldämpfer"-Bohrung Verwirbelungen erzeugt, durch die das kurz darauf durchfliegende Diabolo im Kurs etwas beeinflusst wird. Fürs Plinken egal, für olympisch 10 m störend.

      Ich habe damit auch schon experimentiert und bei mir festgestellt, das für 4.5mm eine Bohrung von 7mm notwendig ist, damit das Diabolo nicht beeinflusst wird. (Anschütz 9015 aber das Prinzip ist auf die FWB Übertragbar.
      Eventuell funktioniert es auch mit einem geringeren Durchmesser, wenn das ganze 100% zentriert ist. Und der knackpunkt an der Sache ist, das dies nicht immer der Laufmantel außen sein muss, wo die Tube befestigt wird.
      Auch habe ich mal im Weihrauch Schalldämpfer die zwei Trennscheiben mit 7mm Durchmesser gegen welche mit 6mm getauscht. Da war die Präzision auch dahin auf 25m.
      Aber ich habe auch einen Schalldämpfer mit nur einer großen Kammer und 6mm Bohrung und dieser funktioniert hervorragend auf verschiedenen Waffen auf 25m - tja, dieses Thema ist komplexer als man denkt :)
      Wenn ich eine Drehbank hätte, lägen hier schon sehr viele verschiedene Einsätze rum. Carbon Rohre sind mittlerweile auch erschwinglich und ein Rundstab aus POM kostet auch nicht die Welt. Lockenwickler, wie im Weihrauch Schalldämpfer, gibt es hier auch einige :D
    • Man kann einfach Trichterelemente drucken und einstecken, wenn man will.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75, Chaser), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).