Stahl für Vorderlader Böller

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Stahl für Vorderlader Böller

      Guten Tag, ich denke darüber nach mir einen Vorderlader Böller zu bauen. Pläne habe ich schon nur leider keine Ahnung welchen Stahl ich verwenden soll?. Ich dachte zuerst das Baustahl ausreicht also E235 oder den E355 mit einer 20mm Wandstärke. Wollte jedoch erstmal ein paar Leute fragen die mehr erfahrung haben.
      Als Randinfo: Budget für das rohr liegt bei ca. 200€

      Bin bei dem Stahl ganz schön verwirrt. Ich beschäftige mich sehr mit dem Amerikanischen Bürgerkrieg. Zb waren 3" Ordanance Rifles aus Gusseisen und wurden mit 500g Schwarzpulver gefüllt und haben (größtenteils) gehalten. Deshalb dachte ich das es heutzutage Baustahl locker machen "sollte ". Aber bin mal auf die antworten gespannt.
    • Jump to the most helpful post

    • Waffenrechtliche Erlaubnis vorhanden?
      Mich interessiert das ja nicht aber das könnte Forenthema werden.
      Beim Stahl kann ich dir da nicht helfen, leider. :/
      Stangassinger oder wie die Firma heißt da kann jeder kaufen.
      Die sind gebraucht gar nicht mal teuer.
      Dann braucht man aber noch einen Schein für das Pulver...... :whistling:
    • Most helpful

      Stahl ist egal. Ist Er schlecht, dicker bauen, ist Er gut kann man dünner bauen. In der Vergangenheit gab es Kanonen aus Holz mit Stahlbandarmierungen. Der Stahl sollte vor allem zäh sein. Nickel-Stahl währe nicht schlecht.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75, Chaser), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • Büroklammer wrote:

      Waffenrechtliche Erlaubnis vorhanden?
      Mich interessiert das ja nicht aber das könnte Forenthema werden.
      Beim Stahl kann ich dir da nicht helfen, leider. :/
      Stangassinger oder wie die Firma heißt da kann jeder kaufen.
      Die sind gebraucht gar nicht mal teuer.
      Dann braucht man aber noch einen Schein für das Pulver...... :whistling:
      ja habe einen gültigen Böllerschein und auch eine Erlaubnis. Also abgeklärt ist da alles schon. Und danke für den Hinweis auf die Firma.
    • Ich war eben auch grad weg und habe den Böllerschein und
      die Erlaubnis gesucht. Musste mich noch mal vergewissern.

      @ Volunteeer134
      ist es erlaubt eine Kanone bis kurz vor die Mündung mit Schwarzpulver
      zu laden? Ja oder nein? Und warum oder warum nicht?
    • Büroklammer wrote:

      Ich war eben auch grad weg und habe den Böllerschein und
      die Erlaubnis gesucht. Musste mich noch mal vergewissern.

      @ Volunteeer134
      ist es erlaubt eine Kanone bis kurz vor die Mündung mit Schwarzpulver
      zu laden? Ja oder nein? Und warum oder warum nicht?
      is das ne Testfrage?. (Wenn ja höchst überflüssig.) Und nein natürlich nicht erlaubt. Weil natülich je nach dem wie lang der Lauf ist mehr als 1kg schwarzpulver im Rohr ist es zur einer Detonation des pulvers kommt und das eine Laufsprengung verursachen kann und wenn der Lauf nicht so lang ist ist es trotzdem nicht erlaubt da es ja nicht umsonst eine designierte Pulverkammer in Vorderlader kanonen gibt. Noch dazu kommen Funkenflug usw.
      Weiterhin reden wir ja von Böllerkanonen und da reichen kleine Mengen natürlich aus.