SIG SAUER P365

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • SIG SAUER P365

      Endlich ist sie lieferbar, die SIG SAUER P365 im Kaliber 4,5mm BB. Lange währte bei mir die Vorfreude, die ja bekanntlich die schönste Freude sein soll. Am Wochenende hielt ich sie nun in den Händen und möchte kurz allen Kaufinteressenten darüber berichten.

      Zuerst der Karton - vielmehr die kartonierte Umrandung der Plastikverpackung: Durch den transparenten Kunststoff schaut man zwar gleich auf die Pistole, einen wertigen Eindruck macht die Verpackung jedoch nicht. Aber was zählt, ist ja schließlich (meist) immer der Inhalt.


      Im Lieferumfang findet sich neben der P365 die Bedienungsanleitung, ein Sechskantschlüssel zur Verschraubung der CO2-Kapsel im Magazin sowie eine kleine Tüte BBs.


      Bei der SIG SAUER P365 handelt es sich um eine gefällig anzuschauende Mini-Luftpistole. Der Schlitten ist aus Metall und die Markings sind insbesondere für Sammler sehr schön aufgebracht. Auch die zusätzlichen Hinweise und das F-im-Fünfeck sind sehr dezent auf der Unterseite des vorderen Rahmens und des Abzugsbügels angebracht.



      Haptisch fühlt sich das Griffstück nach billigem Kunststoff an. Das Magazin ist ebenfalls größtenteils aus Plastik und hinterlässt keinen Vertrauen erweckenden Eindruck. Die Magazinfeder lässt sich zwar arretieren, die BBs müssen jedoch etwas fummelig über die Oberseite eingesetzt werden.

      Der Schlitten läuft hakelig und bleibt beim Repetieren gerne hängen. Manchmal hilft sanftes Nachdrücken mit dem Daumen, damit der Verschluss wieder nach vorne gleitet. Häufiger muss der Schlitten jedoch nochmals ganz zurückgezogen werden, damit er dann nach vorne sauber verschließt. Der Schlittenfanghebel funktioniert ebenfalls nur unzuverlässig.
      Die Chronowerte lagen bei einem Magazin (12 Schuss) anfänglich bei 95 m/s (umarex Stahl-BBs) um dann bis zum letzten Schuss auf 40 m/s abzufallen. Auf 5m habe ich mit den ersten Schüssen die 14x14cm Zielscheibe zumindest treffen können, danach war es eher Glücksache, wohin die Kugeln gefallen sind.
      Erstaunt war ich über den recht ausgeprägten Cool-Down-Effekt, den ich gerade bei dieser Luftpistole so nicht vermutet hätte. Nach ein paar Minuten in der Sonne hat sich das Magazin wieder aufgewärmt und es konnte wieder geschossen werden - mit ähnlichem Leistungsverlauf. Nach der dritten Magazinfüllung hatte ich schon keine Lust mehr durch die Vielzahl der Hindernisse beim Schießen. Leider lässt sich die Luftpistole auch nicht wie das Original über den Zerlegehebel öffnen. Dazu wird Werkzeug und entsprechendes Fachwissen benötigt.

      Alles in Allem: Für Sammler und den reinen Vitrinenaufenthalt durchaus ein sehr schönes Exponat (dafür jedoch recht teuer). Wer die Pistole auch zum Schießen nutzen möchte, dem würde ich vom Kauf eher abraten.
    • Ich denke, die 6mm-Variante, so es sie denn mal geben wird, dürfte runder laufen, da der ganze Innenaufbau nicht ganz so fitzelig sein muss. Gefallen tut sie mir jedenfalls jetzt schon und da werde ich nicht der Einzige sein...

      Fettes Merci!


      We have the Fossils - we win!
    • Jetzt muss ich auch meinen Senft zu der Sig P365 schreiben.
      Vielleicht liegt es daran das ich nicht so hohe Ansprüche habe aber ich kann aktuell nur gutes zu ihr sagen.

      Metallschlitten mit Weißen Punkten auf der Kimme und einen Grünen auf dem Korn macht eine schnelle Anvisierung bei Tag gut möglich. Leider leuchtet die Visierung nicht nach.
      Das Polymer Griffstück hat ein angenehm raues Muster was einen super Grip gibt, auch die ungerauten stellen fassen sich gut an.

      Der Schlittenfang funktioniert bei mir zuverässlig sobald die Co2 Pistole mehr richtung Boden zeigt, hält man sie mehr nach oben wird er unzuverlässig.

      ca.70 Schuss gehen aus einer Co2 Kartusche, den ersten Cooldown gab es nach ca.45-50 Schuss.

      Aus 5m trifft man zuverlässig einen 7er Streukreis, stehend nicht aufgelegt mit beiden Händen und Umarex Standard Stahl BB.

      Aus 10m trifft man die 14x14cm Scheibe immer noch, reizt aber schon fast das Maximum aus, trotz allem habe ich eine Schussgruppe von ca. 6cm zusammen gebracht. Die Sig zieht nach unten Links, also zumindest mein Modell.

      Für den Preis finde ich das nicht unbedingt schlecht, und seien wir mal ehrlich ohne jetzt den Sig Fanboy rauszulassen, aber die P365 ist echt sexy ;)

      Edit: zerlegt wird die Sig in dem man den hinteren Stahlstift beim Hammer raus schlägt und dann den ganzen Schlitten nach oben hin anhebt und wegzieht, das unbedingt in einer Tüte machen das zeug fliegt euch sonst um die Ohren!
    • SIG Sauer ist so eine Marke, bei der ich mich etwas verwundert frage, woher die ihren ja scheinbar doch noch recht guten Ruf hat, wenn ich mir so die aktuellen Probleme anschaue, mit denen die Firma in jüngerer Vergangenheit in den Schlagzeilen war.

      Vermutlich waren die alten Sig Sauer-Modelle wie die 226er oder auch die 210er wirklich sehr gut, aber bei den scharfen Waffen fiel erst die P320 dadurch auf, dass sie nicht "drop-safe" war (ließ man die Waffe fallen, konnte ein Schuss losgehen - wie bei alten französischen Revolvern und dem zugehörigen Witz: "Französischer Revolver aus Nachlass zu verkaufen, sehr gut erhalten, nie geschossen, nur einmal runtergefallen.....") ......

      .... äh, ich schweife ab...... ;)

      ......also in jüngerer Vergangenheit die genannten Probleme mit der P320, und die scharfe P365 fiel auf dem größten zivilen Waffenmarkt der Welt in den USA auch nicht grade dadurch auf, dass sie ohne Probleme lief.

      Wer etwas Zeit hat und des Englischen mächtig ist, kann ja mal auf Youtube nach "military arms channel sig sauer P365" suchen, da gibt es einige aufschlussreiche Videos des Waffenaktivisten Tim Harms zu sehen. Oder alternativ googlen nach "sig P365 primer strike reliability problem".

      Die obige 365er-Replica scheint mir den Trend zu bestätigen -- ein lieblos zusammengestöpselter Plastikbomber, der vor allem über den Namen verkauft wird. Schade eigentlich.

      Wurde Sig Sauer zufällig kürzlich von einer Investment-Gesellschaft von der Wall Street übernommen......? :D
    • Also über die scharfen Waffen von Sig bzw. Allgemein scharfe Waffen kann ich nicht viel sagen da mich diese nicht Interessieren.

      Was ich halt Interessant bei Sig Sauer finde sind die innovativen Ideen die in den aktuellen Co2 Modellen steckt.
      Siehe die MCX oder MPX mit dem Ketten Magazin, die P320-M17 die Diabolos ohne Trommelmagazin verschiesst oder auch die P365 hier zb. drückt der Lauf gegen das Magazin was den Schuss auslöst was wiederum eine würde ich persönlich sagen 100%ige Dichtung und zuverlässigkeit bringt.

      Also ich finde hier ist alles andere als Lieblos, das hier sind neue und Innovative Ideen in einem frischen und Neuartigen Gewand!
    • Hallo,

      papacharly wrote:

      Leider lässt sich die Luftpistole auch nicht wie das Original über den Zerlegehebel öffnen. Dazu wird Werkzeug und entsprechendes Fachwissen benötigt.
      … überall liest man das man die kleine SIG 365 nicht so einfach zerlegen kann?
      In dem Video von Andys Airgun Reviews funktioniert es jetzt doch?
      In den Kommentaren schreiben aber auch einige das es bei ihren Exemplaren nicht funktioniert?
      Leider sieht / erkennt man im Video die Seriennummer nicht...evtl. hat er eine neuere Version?
      Das ist natürlich blöd da man ja nicht weiß was man für eine Version geliefert bekommt...? Vor Ort kaufen ist ja leider nicht so einfach... Und die Beschreibung in den Shops ist ja meist eher mager.
      Das kleine Teil würde mich schon interessieren :whistling: , nimmt ja nicht viel Platz im Schrank weg ;)

      Leider gibt's hier noch nicht viele Infos... die Videos und Reviews kenne ich (glaube ich) schon alle und stammen ja von den ersten Versionen.
      Ein direkter Vergleich mit der Walther PPKs von UX würde mich auch interessieren, Vergleichsbilder wg. den Abmessungen, Chronywerte usw.

      Hat hier evtl. jemand neuere Infos?

      Gruß PlinKing

    • Also ich kann dir sagen das der gute Andy das als bewusste Täuschung oder Faulheit im Video lies.
      Auch die neue Charge kann man nicht zerlegen, aufbautechnisch ist das bei dem Model leider auch garnicht möglich.
      Eventuell kommt ja noch die 6mmBB Version als Gas/Co2 Version und die wird dann zerlegbar sein.

      Falls dir das Design aber gefällt hol sie dir das macht echt Laune mit der kleinen Sig, Abmessungen kannst du dem Original entnehmen und Chronywerte findest du hier.
    • Hallo,

      gerade gefunden...
      scheinbar gibt es eine verbesserte "2020" Version?!
      Sig Sauer P365 Upgrade (3 Teile)
      Leider gibt es scheinbar keine äußeren Erkennungsmerkmale. Weder über die Verpackung noch auf der Pistole. Evtl. ist es nur über die Seriennummer ersichtlich was man für eine Version bekommen hat.
      Die Nummer im ersten Test von 07/2019 war die "19EK00438". Sieht man bei Teil zwei wenn man das Bild stark vergrößert. Leider kann man die Nummer beim neuen Test nicht erkennen. So wie bei Andys Video...schon komisch. Zerlegbar soll sie laut dem Text immer noch nicht sein.
      Es wurde wohl das Ventil und der Abzug überarbeitet. Außerdem soll das Blowback stärker sein...

      Naja, da kauft / bestellt man wohl "die Katze im Sack" und darf gespannt sein was man bekommt. Wenn man keinen direkten Vergleich hat wird es wohl schwierig sein zu erkennen ob man eine verbesserte Version bekommen hat- außer die Seriennummer fängt evtl. schon mit 20...…. an? Wobei der Tester seine ja schon am 20 Dezember 2019 bekommen hat. Also höchstwahrscheinlich noch mit einer 19...…. Nummer.
      Ich werde wohl deswegen weiter Abstand von dem Teil nehmen.

      Gruß PlinKing
      Images
      • Sig 365 alt.jpg

        16.84 kB, 577×178, viewed 3 times

      The post was edited 1 time, last by PlinKing ().

    • Ich hab meine wieder verkauft, leider konnte ich mich doch nicht so dafür begeistern auch wenn das System wirklich mal etwas neues und einzigartiges ist.
      Eventuell kommt ja eine ProForce Softair Version raus wie aktuell mit der M17 von Sig :)
    • PlinKing wrote:

      Hallo,

      gerade gefunden...
      scheinbar gibt es eine verbesserte "2020" Version?!
      Sig Sauer P365 Upgrade (3 Teile)
      Leider gibt es scheinbar keine äußeren Erkennungsmerkmale. Weder über die Verpackung noch auf der Pistole. Evtl. ist es nur über die Seriennummer ersichtlich was man für eine Version bekommen hat.
      Die Nummer im ersten Test von 07/2019 war die "19EK00438". Sieht man bei Teil zwei wenn man das Bild stark vergrößert. Leider kann man die Nummer beim neuen Test nicht erkennen. So wie bei Andys Video...schon komisch. Zerlegbar soll sie laut dem Text immer noch nicht sein.
      Es wurde wohl das Ventil und der Abzug überarbeitet. Außerdem soll das Blowback stärker sein...

      Naja, da kauft / bestellt man wohl "die Katze im Sack" und darf gespannt sein was man bekommt. Wenn man keinen direkten Vergleich hat wird es wohl schwierig sein zu erkennen ob man eine verbesserte Version bekommen hat- außer die Seriennummer fängt evtl. schon mit 20...…. an? Wobei der Tester seine ja schon am 20 Dezember 2019 bekommen hat. Also höchstwahrscheinlich noch mit einer 19...…. Nummer.
      Ich werde wohl deswegen weiter Abstand von dem Teil nehmen.

      Gruß PlinKing
      Interessant.
      Beweist zumindest eins wenn es so stimmen sollte.
      Der Kuder der die ersten Modelle Kauft ist der Dumme Tester.
    • Ich hab die zum Glück damals für 90€ bei Frankonia erhalten und für 75€ wiederverkauft.

      Das Hauptproblem der P365 Co2 ist meiner Meinung nach der Schlittenfang der sobald man ihn mehr als 45 Grad aufwärts hält nicht mehr richtig funktioniert, hält man die Sig nach unten oder waagerecht funktioniert dieser einwandfrei.
      Das andere Problem ist die BB zufuhr, das System ist wirklich Neu und etwas ausgereifter wenn es wäre oder eventuell wird dann seh ich da großes Potenzial.
      Durch das System hatte ich mit Stahl BB´s absolut keine Zuführstörungen, zusätzlich spart das System auch Co2 da nicht der ganze Verschlußblock bewegt wird wie bei herkömmlichen Co2 Pistolen.

      Nachteil ist das keine Kupfer BB´s funktionieren und Systembedingt die Waffe garnicht "Field strippable" ist.

      Mal schauen was noch so kommt aber wenn Sig es richtig macht könnte es der neue Star der Freien Waffen werden!
    • Hallo,

      hier schreibt B.B. Pelletier auch was dazu...
      Sig Sauer P365 air pistol: Part 3
      ...Sig dived into the pistol I sent back right away. I got the impression that mine wasn’t the only one that was returned. Sales were suspended for several months.

      Tja, leider wieder keine Bilder wo man die Seriennummer seiner neuen version erkennen kann.
      Ob alle wo in Deutschland noch im Handel auf Lager waren zum Überarbeiten zurückgeschickt wurden?
      Glaube ich eher nicht... Wenn man eine bestellt erkennt man ja eh nicht ob es eine neue Version ist...

      Ich weiß echt nicht... :thumbdown:

      Gruß PlinKing