Selfmade Western/Indianer Deko und Lederarbeiten

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Selfmade Western/Indianer Deko und Lederarbeiten

      Hatte vor einiger Zeit mal die Idee gehabt ein Traumfänger selbst zu basteln und mich auch an kleine Lederprojekte ran zu trauen.
      Hier die Ergebnisse.

      Wenn ihr auch Sachen selber macht Postet eure Ergebnisse.


      #


      Hier war das Leder leider zu dünn so das es mit dem Punzier Stempel leider nicht geklappt hat.



      Handyhülle fürs Frauchen. War mein erster Versuch.
    • Grüße aus dem wilden Osten.

      Das ist mal ne schöne Idee für eine Abteilung.

      Habe einige meiner Sachen hier in den "Zeigt her eure Westernsachen" Abteilung drin.
      Kannst ja mal schauen, wenn du Lust hast. :D :D :D :D

      Deine Arbeiten sehen gut aus, Respekt. :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

      Auf die Idee einen Traumfänger zu Bauen bin ich noch nicht gekommen.

      Mein neues Projekt soll eine Lederhose mit Fransen werden. Wird aber ein wenig dauern ehe die Fertig ist, da ich noch einiges im Garten zu Tun habe.

      Ich habe noch ne Trappertasche genäht, mit etlichen Kleinkram für drinnen, mal schauen wenn ich Zeit habe haue ich hier auch ein paar Bilder rein.

      Hier erst mal noch ein Bild von meiner Coon Cap. Die Mütze hatte ich mir mal gekauft :saint: :saint: :saint: :saint: Sie war aber zu groß, da habe ich diese von innen mit Stoff gefüttert, und außen eine Lederarbeit mit echten Federn, welche von mir ist angebracht.



      "Sei was Du willst, was Du bist, habe den Mut ganz zu Sein."
    • Zeigt her eure Westernsachen ist wohl etwas an mir vorbei gegangen.

      Schöne Arbeit, besonders die Friedenspfeife hat es mir angetan. Geile Idee und Umsetzung.

      Finde es immer toll die Arbeit anderer zu sehne um sich Anregungen zu holen.

      Hab mir heute auch wieder etwas Leder bestellt weil ich mir ne neu Messerscheide machen will, hab wieder voll Bock was zu tun.
    • Spencer Bud wrote:

      Zeigt her eure Westernsachen ist wohl etwas an mir vorbei gegangen.

      Schöne Arbeit, besonders die Friedenspfeife hat es mir angetan. Geile Idee und Umsetzung.

      Finde es immer toll die Arbeit anderer zu sehne um sich Anregungen zu holen.

      Hab mir heute auch wieder etwas Leder bestellt weil ich mir ne neu Messerscheide machen will, hab wieder voll Bock was zu tun.
      Das klingt gut. Habe zur Zeit im Garten zu tun, aber die Trapperhose wird definitiv genäht, auch wenn mir die Madmusel nen Vogel gezeigt hat :D :D :D Aber sie kennt mich nicht anders. EIne Tolle Frau. Wegen der Friedenspfeife, kannst mich gerne anschreiben, wenn du hast habe meine Anregungen aus you Tube, von dem hier, hat viele gute Filme drin.



      "Sei was Du willst, was Du bist, habe den Mut ganz zu Sein."
    • Lederscheiden und Zeugs... Hut ab.

      Ich würde mir bei der Näherei die Pfoten verrenken.

      Der Trapperhelm ist ja wohl Spitze, so richtig urig.

      Ich muss mal meine durchgebratene, langstielige Pfeife auftunen, das könnte mir gefallen.

      So ein richtig übles Jubelholz...


      We have the Fossils - we win!
    • Ich möchte hier eine kleine Bastelarbeit zeigen, die ich 1974 im Alter von 15 Jahren angefertigt habe. Im Buch “Der Cowboy von A-Z” von H.J. Stammel, meiner damaligen Lieblingslektüre, waren auf einer Seite verschiedene Sorten von Stacheldraht zu sehen, die Mitte des 19. Jahrhunderts im Westen der USA ihren Ursprung hatten, als die Zeit der offenen Weiden (und damit die Âra des Cowboys in seiner ursprünglichen Form) dem Ende entgegen ging. Ich habe damals kleine Abschnitte verschiedener dieser Stacheldrähte angefertigt und auf ein Holzbrett montiert. Unter jedes Muster dann den Namen und das Jahr, in dem er erfunden wurde, mit Schlagbuchstaben eingeschlagen und dann mit einer Flamme das Holz leicht angebrannt, um die Schrift besser lesbar zu machen.



      Das Teil hat jahrelang neben anderen Western Artikeln und Spielzeug Western Waffen (damals durfte man sowas ja noch bedenkenlos an die Wand hängen) mein Jugendzimmer geschmückt. Jetzt, da ich mir wieder ein Wester Zimmer einrichte (mit SAA, WLA und CLA ordnungsgemäß in der Vitrine) habe ich es wieder aus der Versenkung geholt. Der letzte Draht, “Stubbe Plate”, war leider abhanden gekommen und ich musste ihn erneuern. Da ich gerade nicht das gleiche Material wie damals zur Verfügung hatte schaut er jetzt etwas neuer aus, ich hoffe aber, dass er Patina ansetzt.

      Als wir 2013 bei unserer ersten USA Reise das National Cowboy Museum in Oklahoma City besuchten musste ich mit Verblüffung feststellen, dass dort ein kompletter Ausstellungsraum dem Stacheldraht gewidmet ist. In unzähligen schmalen, herausziehbaren Wandfächern sind dort hunderte Sorten von Stacheldraht ausgestellt. Hier ein Link zu einem Video zum Thema auf der Seite des Museums: nationalcowboymuseum.org/explore/barbed-wire/

      The post was edited 1 time, last by HardyS ().

    • Kumpel, Du haust rein.

      Meine Bude ist ein Paralleluniversum der Unmöglichkeiten, daher weiß ich ziemlich genau, was jemand, der auf solche Details achtet, empfindet.

      Und in meinem Taschenuniversum hängt an der Wand, was ich für richtig halte. Und nicht mal die Polizei (dreimal dagewesen, wegen übervorsichtiger Nachbarn, Klempnerschock bei Wasserschaden, dreissig Revolver und ein Todesfall) hatte bisher was dagegen. Liegt wahrscheinlich daran, daß es hier wie in einem Museum aussieht...


      We have the Fossils - we win!

      The post was edited 1 time, last by Magnum Opus ().

    • Hallo zusammen.

      Schaut doch schon nach Hose aus, oder? Das braune ist Lederfarbe. Der Nächste Schritt ist sie zu Färben.
      Dann kommt der Bund dran. Mal schauen wie ich es mach, wegen verschließen, da bin ich mir noch nicht so schlüssig.






      "Sei was Du willst, was Du bist, habe den Mut ganz zu Sein."