Haltbarkeit Luftgewehr Ersatzteile

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Haltbarkeit Luftgewehr Ersatzteile

      Hallo Zusammen,
      vielleicht ist die Frage blöd, aber ich riskiere es trotzdem mal diese zu stellen:
      Kolben und Laufdichtungen in Luftgewehren können ja mit der Zeit kaputt gehen, bzw. sie zersetzen sich.

      Wenn man diese Dichtungen aber nur lagert und nicht eingebaut hat, werden die dann auch mit der Zeit schlechter?
      Es geht konkret um Folgendes ob es Sinn macht, einen Vorrat anzulegen an eben solchen Dichtungen für
      z.B. ein besonders lieb gewonnenes Luftgewehr wo man nicht weis ob es beispielsweise in 10-20 Jahren noch Ersatzteile dafür gibt.

      Danke
      Gruß
    • Beim Luftgewehr kann ich das nicht beantworten.
      Aber allgemein wird nichts besser wenn man es irgendwo lagert.

      Es gibt doch diese Turnschuhsammler die auch mal 20 000 Dollar für ein paar
      Trendschuhen ausgeben. Das ist keine gute Investition. :|
      Ich habe beim aufräumen jetzt 5 Paar Schuhe gefunden die ich nie getragen habe.
      Bei einem Paar war die Sohle so hart daß man nicht mehr laufen konnte.
      Bei zweien war die Sohle weicher als Wachs. Zwei andere kann ich auch wegwerfen.

      Das wird eher noch schlimmer.
      Die EU hat einen Zusatzstoff der Gummi-und Kunststoffindustrie verboten.
      Ersatz gibt es nicht.
      Wenn ich jetzt 15 Jahre alte Dichtungen von Luftgewehren gebunkert habe halten
      die vermutlich länger als frisch gekaufte.

      Kennt ihr die Firma Marley? Die haben früher mal Kunststoffe aller Art hergestellt.
      Heute produzieren die Abwasserrohre für Baumärkte.
      Das sollten sie besser nicht tun.

      Ich musste wegen Sturmschäden Rohre von .... jetzt habe ich den Namen vergessen..
      auswechseln, jedenfalls gibt es die Firma nicht mehr. 1977 wurden die eingebaut, wie neu.
      Vor 6 und 8 Jahren durch Marley Rohre und Dachrinnen ausgetauscht. Sind schon wieder kaputt,
      von der Sonne! Die Oberfläche zerfällt. Oder die im Boden, schon gebrochen.
      Halb Deutschland muss irgendwann die Höfe wieder aufgraben weil das Zeug zerfällt.
      Ob Marley dann für die Schäden haftet?

      Ich würde abwägen und manche Sachen kaufen.
    • Solche Dichtungen kann mann schon lange Zeit Lagern.
      Nur, und darauf sollte man achten, Luftdicht (kleine Plastikbeutel) kühl, trocken und Lichtgeschützt aufbewahren.
      Auch nicht mit irgendwelchen Ölen einsprühen und dann verpacken.
    • Büroklammer wrote:

      Beim Luftgewehr kann ich das nicht beantworten.
      Aber allgemein wird nichts besser wenn man es irgendwo lagert.

      Es gibt doch diese Turnschuhsammler die auch mal 20 000 Dollar für ein paar
      Trendschuhen ausgeben. Das ist keine gute Investition. :|
      Ich habe beim aufräumen jetzt 5 Paar Schuhe gefunden die ich nie getragen habe.
      Bei einem Paar war die Sohle so hart daß man nicht mehr laufen konnte.
      Bei zweien war die Sohle weicher als Wachs. Zwei andere kann ich auch wegwerfen.

      Das wird eher noch schlimmer.
      Die EU hat einen Zusatzstoff der Gummi-und Kunststoffindustrie verboten.
      Ersatz gibt es nicht.
      Wenn ich jetzt 15 Jahre alte Dichtungen von Luftgewehren gebunkert habe halten
      die vermutlich länger als frisch gekaufte.

      Kennt ihr die Firma Marley? Die haben früher mal Kunststoffe aller Art hergestellt.
      Heute produzieren die Abwasserrohre für Baumärkte.
      Das sollten sie besser nicht tun.

      Ich musste wegen Sturmschäden Rohre von .... jetzt habe ich den Namen vergessen..
      auswechseln, jedenfalls gibt es die Firma nicht mehr. 1977 wurden die eingebaut, wie neu.
      Vor 6 und 8 Jahren durch Marley Rohre und Dachrinnen ausgetauscht. Sind schon wieder kaputt,
      von der Sonne! Die Oberfläche zerfällt. Oder die im Boden, schon gebrochen.
      Halb Deutschland muss irgendwann die Höfe wieder aufgraben weil das Zeug zerfällt.
      Ob Marley dann für die Schäden haftet?

      Ich würde abwägen und manche Sachen kaufen.
      Deshalb halten so Gummiteile an nem Moped auch immer nur 3 Jahre und lösen sich dann in ihre bestandteile auf :rolleyes: ,was ein Schwachsinn,kommt gleich nach dem 500W Staubsauger und den Tollen LED Birnen .
      Kosten teilweise das 10 Fache halten aber maximal solange wie eine Glühbirne .
    • Hallo Zusammen,
      muss den Thread nochmal aktivieren.
      Darf eine Privatperson, also kein Büchsenmacher, sich eine Standard F-Feder (unter 7,5 Joule) kaufen
      und sich auch selbst einbauen? Oder darf selbst bei der F-Version den Einbau nur ein Büchsenmacher vornehmen?
    • Haltbarkeit:
      Feinwerkbau 300 ca. 100 Jahre Ersatzteile und mit selbst gefertigten wahrscheinlich 250 Jahre.
      Manche moderne Pusten 4 bis 10 Jahre.

      Fazit:
      Je älter um so langlebiger.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75, Chaser), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • Wenn ich über die Jahre hier nicht umsonst gelesen habe - eigentlich darf die Feder
      nur ein Büchsenmacher einbauen. Aber selbst da gibt es erbitterte Diskussionen.
      Manche sagen, man darf, aber dafür nicht mal einen Grat am Lauf abmachen.
      Der Unterschied ist, die Feder ist kein wesentliches Waffenbestandteil laut Gesetz.
      Daher darf man sie austauschen.


      Aber wo kein Kläger kein Richter. Und du musst nicht aussagen.
      Aber lies einfach mal die Tuninganleitung zum Weihrauch HW 97 hier im Forum.
      Tuninganleitung
      Selbst Musashi hat da teilweise auf einen Büchsenmacher zurückgegriffen.

      The post was edited 2 times, last by Büroklammer ().