Akutelle Waffenverbotszonen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Also hier in Hannover ist die Drogenszene auch recht stark geprägt, aber die machen da ihr Ding und lassen die andern Passanten gänzlich in Ruhe. Aber es gibt sicher noch andere Kaliber von Bahnhöfen, das stimmt sicher.

      Allerdings weiß ich jetzt nicht, ob es schlussendlich so sinnvoll ist in einem vollen Bahnhof eine Schreckschusswaffe aus der Jacke zu ziehen. ?(
    • Falls ihr eine Städtereise nach Wien macht dann passt auf wenn ihr mit dem Zug kommt und beim Bahnhof "Wien Praterstern" aussteigt.
      Der ganze Bahnhof und der Vorplatz zum Prater, wo das Vergnügungsviertel beginnt, ist eine Waffenverbotszone.
      Ebenso in Wien beim "Franz Josefs Kai" wo sich die berüchtigte "Flex" Disco befindet, ist eine Waffenverbotszone aber da hält man sich Nachts weder als Tourist noch als Normalo auf wenn man so halbwegs normal im Kopf ist.

      Hier gibts die entsprechenden Verlautbarungen der wiener Polizei:

      Waffenverbotszone Franz Josefs Kai

      Waffenverbotszone Praterstern

      Das Führen von Pfeffersprays zur Selbstverteidigung ist aber in diesen Zonen gestattet.
    • DaWeTe wrote:

      Ich wüsste eh nicht, wozu man eine Waffe im Bahnhof bei sich tragen sollte.
      :umleitung:

      Das Schweizer Taschenmesser ist dort auch eine Waffe ,das heist du steigst in den Zug ,fährst nach Köln ,steigst da aus ,wirst gefilzt ,Anzeige verstoß gegen das Waffengesetz :n17:

      In so Zonen bedeutet sowas



      Eine Anzeige und eine saftige Strafe und je nach dem ob man Waffenrechtliche Erlaubnisse hat evtl. auch dessen entzug .

      The post was edited 1 time, last by Christian 1984 ().