Youtuber schließen sich mit der IG Metall zusammen, fordern mehr Rechte

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Youtuber schließen sich mit der IG Metall zusammen, fordern mehr Rechte

      :!:
      Hallo alle miteinander!

      Wer schaut sie nicht? - Die YouTube-Videos mit interessanten Tipps, Anleitungen, Testberichten und alles, was es zum jeweils gewünschten Thema gibt?
      Solche Videos findet man oft bei den sogenannten YouTubern und ihren Kanälen, die ihr Herzblut in die Thematiken stecken und für den Aufwand auch ihren gerechten Lohn erhalten sollen.


      Joerg Sprave sollte eigentlich allen hier im Forum ein Begriff sein. Mit seinem Slingshot-Channel ist er sogar weltbekannt.
      Auch hier im Forum gibt es Einige, die hervorragende Videos machen. Gerade das Thema Waffen - egal welcher Art - ist ein beliebtes und brisantes Thema, um mit Emotionen unwissende Leute zu beeinflussen und so ist Zensur durchaus vorstellbar.

      Ich finde Joerg Sprave hat hier ein gutes Projekt (fairtube - https://www.fairtube.info) ins Leben gerufen, um weiterhin zukünftig interessante und wertvollen Videos bei YouTube sehen zu können.
      Schaut mal rein. Was ist Eure Meinung dazu?


      Deutschsprachiges Info-Video:


      Information video in english:
      youtube.com/watch?v=oZZ5Kouj_hQ
      _____________
      Little Ben Dix
    • Der Soll erstmal seine ganzen "Durchschlagstests" lassen, damit es nicht ständig zu Verschärfungen des Waffenrechts kommt!
      Stichwort Pfeilbeschleuniger, Armbrußt ect. Er liefert damit den Waffengegnern immer wieder neue Munition!

      Zum Projekt: Es gibt schon Alternativen z.b D-Tube ober BitChute
      "The right of the people to keep and bear Arms, shall not be infringed"

      The post was edited 1 time, last by Jan von Katzenbach ().

    • Naja, wenn sogar Forgotten Weapons sich dranhängt und zudem auch noch das Video von Sprave einbindet.
      Der mag mehr Follower haben, aber da sind halt auch viele Kiddies und andere Figuren bei, die einfach nur auf Backyard Warfare stehen, Gun Jesus (Ian McCollum) hingegen hat gute Connections zu Herstellern, Museen, staatlichen Sammlungen, Sammlervereinigungen usw., das bringt schon ein wenig Gewicht mit.
      Zumal es ja nicht wirklich darum geht, das YT irgendwas freier handhaben soll, man will einfach nur die Regeln kennen, nach denen YT Videos reglementiert bzw. man will wissen, welche genauen Gründe zur Ablehnung eines Videos oder gar Sperrung eines Kanals jeweils geführt haben.

      Das Sprave sehr grenzwertig ist, das steht außer Frage.



      Stefan
    • Jan von Katzenbach wrote:

      Der Soll erstmal seine ganzen "Durchschlagstests" lassen, damit es nicht ständig zu Verschärfungen des Waffenrechts kommt!
      Stichwort Pfeilbeschleuniger, Armbrußt ect. Er liefert damit den Waffengegnern immer wieder neue Munition!

      Zum Projekt: Es gibt schon Alternativen z.b D-Tube ober BitChute
      Ich glaube nicht das die Videos von Jörg Sprave jetzt unbedingt zu Waffengesetzverschärfungen führen.
      Youtube besteht ja nicht nur aus deutschen Videos und im englischsprachigen Raum gibts ja auch genug Videos von Leuten die komische Sachen mit Waffen machen.
      Gesetzesverschärfungen passieren dann immer durch Anlassfälle und politisches Kalkül wenn irgend ein Politiker für die nächste Wahl ein paar zusätzliche Wahlstimmen von leicht zu verängstigenden und gegeneinander aufhetzbaren Bürgern braucht.

      Youtube verkommt meiner Meinung nach immer mehr zu einer Art von Spasti-Tube wo Leute sich selber beim Blödsinn machen filmen lassen, politischen Müll labern oder wo man Schleichwerbung bei gefakten Produkt Reviews macht.
      Die wenigen guten Sachen das sind die Bastlervideos und die Videos mit den Lifehacks.
      Wobei gerade wenns um Waffen und andere gesellschaftlich nicht mehr so erwünschte Freizeitbeschäftigung geht, gerade dann verschwinden mal schnell die Kanäle von solchen Leuten oder sie werden im YT-Kommentarbereich gemobbt.

      Youtube war mal früher gut, jetzt wird es immer mehr ein abklatsch der lahmen und kommerzigen Mainstream-Welt.
    • Naja, eigentlich geht es hier ja nun nicht darum, wie man die Videos von Jörg Sprave findet.

      Das Problem (für die Youtuber) ist allgemein, dass Youtube/Google kleine Videomacher weniger an den Werbeeinnahmen beteiligt.

      Dass Youtuber sich zusammenschließen, um ihre Interessen zu vertreten, finde ich sehr sinnvoll. Einzeln kommt man gegen Google ja ganz sicher nicht an. Wird trotzdem schwer genug. Youtube hat diesen Markt geschaffen, Konkurrenz, bei der die Macher an den Werbeeinnahmen beteiligt werden, gibt es m.W. nicht, also kann Youtube letztlich machen was es will.

      Das Ziel scheint hier letztlich zu sein, den Staat zu bewegen, diesen Markt zu regulieren. Halt typisch Gewerkschaft. Diesen Ansatz wäre jetzt persönlich nicht meiner, man verliert dabei auch viele Freiheiten, und am Ende kann sich Youtube auf der eigenen Plattform immer irgendwie entziehen, notfalls indem es halt dieses Marktsegment in Deutschland/EU aufgibt, aber das müssen die ja selber wissen ...

      Die Behauptung, Youtuber seien scheinselbständig oder sollten Angestellte von Youtube werden, halte ich ehrlich gesagt für völlig lächerlich -- Youtuber arbeiten nicht auf Weisung von Youtube. Das wird bei anderen digital-disruptiven Ausbeutern (Lyft, deliveroo, Uber ...) vielleicht klappen, aber bei Youtube? Aber die Gewerkschaft versucht halt, eine Drohkullisse aufzubauen, und da wird halt alles mögliche an Argumenten gebracht.
    • Little Ben Dix wrote:

      :!:
      Hallo alle miteinander!

      Wer schaut sie nicht? - Die YouTube-Videos mit interessanten Tipps, Anleitungen, Testberichten und alles, was es zum jeweils gewünschten Thema gibt?
      Solche Videos findet man oft bei den sogenannten YouTubern und ihren Kanälen, die ihr Herzblut in die Thematiken stecken und für den Aufwand auch ihren gerechten Lohn erhalten sollen.


      Joerg Sprave sollte eigentlich allen hier im Forum ein Begriff sein. Mit seinem Slingshot-Channel ist er sogar weltbekannt.
      Auch hier im Forum gibt es Einige, die hervorragende Videos machen. Gerade das Thema Waffen - egal welcher Art - ist ein beliebtes und brisantes Thema, um mit Emotionen unwissende Leute zu beeinflussen und so ist Zensur durchaus vorstellbar.

      Ich finde Joerg Sprave hat hier ein gutes Projekt (fairtube - https://www.fairtube.info) ins Leben gerufen, um weiterhin zukünftig interessante und wertvollen Videos bei YouTube sehen zu können.
      Schaut mal rein. Was ist Eure Meinung dazu?


      Deutschsprachiges Info-Video:


      Information video in english:
      youtube.com/watch?v=oZZ5Kouj_hQ
      Was ist daran so Wichtig?
      Gruß
      Holger


      Haenel 312-Diana Chaser Pistolenrifle & Chaser Rifle-Airmagnum 850
    • Da haben wir es wieder, das Grüne Monster hat hier schon wieder mitgelesen(oder wir haben hier ne Petze) und knallt schon wieder Beleidigungen gegen die Leute hier im Forum raus.

      Hab mir mal nen Screenshot von seinem Ersten Beitrag gemacht.
      Gruß
      Holger


      Haenel 312-Diana Chaser Pistolenrifle & Chaser Rifle-Airmagnum 850

      The post was edited 1 time, last by Burgenlaender57 ().

    • Burgenlaender57 wrote:

      Da haben wir es wieder, das Grüne Monster hat hier schon wieder mitgelesen(oder wir haben hier ne Petze) und knallt schon wieder Beleidigungen gegen die Leute hier im Forum raus.

      Hab mir mal nen Screenshot von seinem Ersten Beitrag gemacht.
      Jepp, aber weil er so einen unfassbaren Blödsinn schreibt, bläst ihm gerade der eiskalte Wind der eigenen User in Gesicht.
      Er weiß sich nur noch mit Unflätigkeiten zu wehren, weil ihm natürlich wie immer die Argumente fehlen.
      Wahrscheinlich sperrt er bald wieder den Thread um sich zu entziehen, wie er das immer macht wenn er als der Unfugschreiber entlarvt worden ist.

      Ich liebe WPU. Es ermöglicht hervorragende Analysen über Unterschichten Denkstrukturen.
      Wobei es dort durchaus auch viele andere User gibt die nicht zu diesen gehören.
      Ich freue mich darauf, wenn er wieder rumheult, das jemand in meinem Beitrag über ihn gelästert und ihn beleidigt habe, er macht das jedesmal um einen Grund zu haben seine primitive Gossensprache rauszulassen:

      "das kann in meinen Augen nur absolut von
      menschlichem Müll und ForenAbfall kommen....der dann auch noch zusätzlich eine andere ForenUserschaft diskreditiert.
      Dies noch unterstützt von der dortigen ForenLeitung.....VollAssis....."

      Das macht er regelmäßig jedesmal so und zeigt damit allen, was wirklich in seinem Kopf vorgeht. Sehr Amüsant.

      EDIT: Jetzt hat er die, für ihn wieder mal blamablen Threads gelöscht. Immerhin. Anscheinend läßt er sich doch beeinflussen wenn nur genug User gegen seine verdrehten Ansichten protestieren.


      Aber das ist vielleicht zu OffT.

      Leider weiß ich nicht worum es hier in diesem Thread überhaupt geht, weil weder der Titel noch der Eröffnungstext darüber etwas aussagt.
      Da ich wenig geneigtbin meine Zeit auf Videos zu verschwenden, wenn ich noch nicht mal weiß worum es geht, schaue ich mir so etwas auch nicht an.
      Wahrscheinlich geht es dabei um etwas das man auch 20x schneller in 5 Sätzen erklären könnte.
      Ich hasse dieses Video Gesabbel, weil es meist enorme Zeitverschwendung ist.


      Gruß Udo
      „Dummheit zu erlauben bedeutet, sie zu fördern“
      Dan Brown


      Field Target im 1. DFTC 2000 e.V

      The post was edited 3 times, last by Udo1865 ().

    • Das YT und auch andere ihre Marktmacht immer mehr ausnutzen, war doch klar. so funktioniert Kapitalismus eben. Erst mal mit viel Geld große Strukturen aufbauen, die Leute abhängig machen und dann dann Kohle machen, soviel wie geht. Sehe ich als Betriebswirt als sehr vernünftig und richtig an. Aber als Mensch widert es mich ebenso an.

      Die Umverteilung hat so erschreckende Ausmaße angenommen das den Zuckerberg 5.000.000.000,- Strafe noch nicht mal jucken.


      Gruß Udo

      PS: Es geht hier nicht um Jörg oder WPU. Ich wollte mit meinem Beitrag keine Diskussion dazu auslösen. denn wenn das passiert, werden die Mods hier schnell mal durchfegen. Also bitte ich darum WPU und Jörg hier möglichst aussen vor zu lassen.
      „Dummheit zu erlauben bedeutet, sie zu fördern“
      Dan Brown


      Field Target im 1. DFTC 2000 e.V

      The post was edited 1 time, last by Udo1865 ().

    • Ich denke hier haben Einige das Thema missverstanden. Es geht hier nicht um Jörg Sprave!

      Es ist doch vollkommen egal, um welchen YouTuber es sich handelt. Das Problem ist, daß Diejenigen, die einen YouTube Kanal betreiben mit unklaren, undurchsichtigen Methoden entlohnt bzw zensiert werden.

      Und wie im oben von mir verlinkten Video wird das auch noch einmal im Detail beschrieben. Je nach dem, ob große Geldgeber dahinter stecken oder "nur" alles aus der eigenen Tasche finanziert wird, wird das Ranking und die entsprechende Belohnung für die YouTuber gesteuert, ohne daß dies der Kanalbetreiber beeinflussen kann.

      Klar gibt es alternative Videoplattformen, jedoch haben sich viele bereits über Jahren ihren Kanal aufgebaut. Wenn die auf eine andere Videoplattform umziehen, fangen sie bei Null an.

      Ich finde es geht darum alle Kanalbetreiber zu unterstützen, insbesondere diejenigen die kontroverse Themen ansprechen. Ja - das halte ich für wichtig!
      Wenn hier jemand persönliche Abneigungen gegen den einen oder anderen YouTuber hegt und kundtut, oder ihr/ihm den Erfolg nicht gönnt, dann ist es sein eigenes Problem. Der- bzw. Diejenige hat dann jedoch auch nicht erkannt, welches Problem ich hier angesprochen habe.

      Soweit ich kürzlich mitbekommen habe, wurde wieder einmal ein Schießstand geschlossen, wegen 5-6 Leuten, die sich in einer Bürgerinitiative zusammengeschlossen haben und sie mit emotionalen, unsachlichen und unbegründeten Geschichten die Medien auf ihre Seite gezogen haben.
      YouTuber, die gerade in der Thematik Waffen unterwegs sind, wandern auf Messers Schneide. Man kann die Kanäle einfach abschalten oder mit verdeckten Mitteln seitens YouTube Stück für Stück den Hahn zudrehen.

      Ich habe selbst seit vielen Jahren einen Kanal und schaue, wie ich ihn irgendwie gewinnbringend einsetzen kann. Ich will nicht davon leben, nur ein paar Taler nebenbei verdienen. Bislang blieb mir jeder Erfolg verwehrt. Daher liegt derzeit alles auf Eis und ich bin am Überlegen, ob ich das doch noch mal versuche oder in Anbetracht der derzeit schwammigen Lage es doch eher bleiben lasse.
      _____________
      Little Ben Dix
    • Udo1865 wrote:

      EDIT: Jetzt hat er die, für ihn wieder mal blamablen Threads gelöscht. Immerhin. Anscheinend läßt er sich doch beeinflussen wenn nur genug User gegen seine verdrehten Ansichten protestieren.



      Gruß Udo
      Er legt es jetzt so aus als sei es ein ausgeklügelter Plan gewesen um Trolle zu entlarven :D

      Manchmal würde ich gern in den Kopf solcher Menschen schauen.

      Trollen scheint dort übrigens bereits zu sein dem Chef nicht alles nachzuplappern.
    • War das Motto von YouTube nicht damals mal: "Broadcast Yourself"?

      Wieso sollte YouTube überhaupt den ganzen Videomachern bzw. "Influencern" so etwas wie Lohn zahlen? Niemand zwingt diese Menschen dazu, so ihren Lebensunterhalt zu bestreiten! Also kann YouTube meiner Meinung nach auch machen, was es will und braucht sich von den Leuten, die diese Plattform zur Echtgelderzeugung nutzen nichts vorschreiben lassen bzw. ist denen in keiner Weise Rechenschaft schuldig.

      Die Abhängigkeit seitens der Youtuber ist von ihnen selbst hausgemacht. Ich hab ja gehört, dass das Handwerk händeringend Leute sucht...
    • Udo1865 wrote:

      PS: Es geht hier nicht um Jörg oder WPU. Ich wollte mit meinem Beitrag keine Diskussion dazu auslösen. denn wenn das passiert, werden die Mods hier schnell mal durchfegen. Also bitte ich darum WPU und Jörg hier möglichst aussen vor zu lassen.
      Bitte beachten bevor ein Mod eingreifen muß.
      Seid bitte so nett. Auch wenn ich derjenige war der angefangen hat. :anon:

      Gruß Udo
      „Dummheit zu erlauben bedeutet, sie zu fördern“
      Dan Brown


      Field Target im 1. DFTC 2000 e.V
    • Udo1865 wrote:

      ...die Leute abhängig machen und dann dann Kohle machen, soviel wie geht. Sehe ich als Betriebswirt als sehr vernünftig und richtig an. ...
      Tja, Betriebswirtschaft ist offenbar genau für dieses System zugeschnitten.
      Wenn YouTube ihren Creators langsam aber sicher den Saft abdreht und YT allmählich qualitativ gute Kanalbetreiber nicht mehr als Partner auf Augenhöhe sieht, die es entsprechend zu behandeln gilt, frage ich mich, wer dann zukünftig für die YT-Bosse die Umsätze macht?

      Offenbar scheint man in Betriebswirtschaft zu lernen, wie man aus den fleißigen Arbeitern den meisten Profit heraus quetscht. Eine Weile lang mag das ja auch klappen, doch der Fall wird dann um so steiler.

      Bitte sehe dies nicht als persönlichen Angriff gegen Dich @Udo1865. Ich spreche hier die Betriebswirtschaft an sich an.
      _____________
      Little Ben Dix