Probleme mit der PC-Maus

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Mögliche Fehlerquelle kann auch der Chipsatztreiber sein. Und wie immer gilt- der neueste ist nicht auch der beste.
      Leider sind sehr viele Fehlerquellen möglich, also muss man systematisch vorgehen. Kabelmäuse gibts ab 4€, damit ließe sich das ganze schon mal auf den Funk einkreisen. Das wiederum würde wieder einige andere mögliche Quellen ausschließen usw. Würde erst mal das versuchen, bevor ich einen Treiber nach dem anderen wechsele, wobei hier womöglich noch eine Wechselwirkung nicht auszuschließen ist. Also Kabelverlängerung für den Empfänger oder alt. nen Hub anschließen. Auf den Port/Bus/Version achten, bzw. was da noch dran hängt. Oder auch ganz banal die Batterien. Alkas oder Akkus? Nehme an, dass du die selben Batterien dann in die AT-Mäuse steckst... Hast du seit Auftreten irgendwelche andere Geräte mit Strahlung in die Nähe gestellt? Router, DECT-Tel. usw.? Würde erst versuchen, die üblichen Verdächtigen im Umfeld zu suchen. Erst wenn man da möglichst sicher alles ausschließen kann, dann an die Treiber gehen. Allem voran Graka, dann Chipsatz. Möglicherweise ist die CPU-Last auch temp. zu hoch. Z.b. gerade mal 50 Tabs offen oder so was? Lass mal nen Benchmark laufen und schaue wie sich die Maus verhält. Zickt die rum, wenn die Luft dünn wird?

      Jo, mehr fällt mir grad auch net ein. Viel Erfolg! :)
      Jetzt ist soweit, dass soweit ist 8o
    • The_Cancer wrote:

      Hallo,
      schau mal das du dir ne USB-Verlängerung organisierst und den Logitech-Empfänger/Sender dann an die Verlängerung anstöpseln, langt schon ein halber Meter.
      Ich hatte das Problem auch, zwar andere Windows-Version was aber nicht relevant ist, beim Zocken. Mit einem Hardware-Update kamen auch andere Gehäuse ins Haus wo USB3 Steckplätze mit eingebaut waren. War der Logitech-Stecker direkt im normalen USB-Port daneben eingesteckt, spielte die Maus verrückt. Hab dann auch viel im Netz gesucht und dann mehrfach den Tip gelesen dass man da ne Verlängerung dazwischen hängen soll. Naja was soll ich sagen, ein Meter Verlängerung dran und seitdem nie mehr Probleme 8)
      Das ganze hängt wohl mit der Trägerfrequenz von dem Logitech-Stecker und dem USB3-Standard zusammen, sind die beiden zu nahe zusammen gibt es Durcheinander :rolleyes:

      Gruß
      Peter
      Dankeschön Peter und danke an alle hier, die sich Zeit genommen haben !!
      Ich habe mangels Verlängerungskabels den Mouse-Empfänger an meine vordere USB-3 Buchse gesteckt
      und es läuft bisher ohne Ruckler/ Aussetzer. :D ;) 8o
      Anschluss vorher war hinten am PC mit USB-2.
      Tja, hätte ich auch drauf kommen sollen/können,
      aber die Kiste lief ja eben ohne irgendwelche Änderungen am System/Hardware so wie es war zwei Jahre ohne Probleme.
      Den vorderen USB-3 Anschluss brauche ich jedoch gelegendlich anderweitig, bin aber auf dem richtigen Weg.
      Lieben Dank
      Ingo
    • Users Online 1

      1 Guest