Meine erste Schaftbearbeitung FWB300S

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • bitte nur längs der maserung

      schwarzen dreck ins holz bekommen beim schleifen kann mann verhindern, indem man das schleifpapier für holz nimmt, was inmmer beigen farbton hat ca., und nicht welches mit schwarzen schleifkörnern....

      schwarze flecken würdest du beim beizen auf eichenholz bekommen, weil die eichensäure die stahlwollereste schwarz ins holz einfärbt. deswegen findest du keine schäfte aus eiche........ weil sich metall und eiche beißt gegenseitig....

      mit stahlwolle würd ich eh nur in ganz fein zum schluß anfangen wenn ich mit schmirgeln fertig bin , dann kommt auch normal nichts mehr ins holz davon.

      in der steinzeit hat man übrigens auch schon holz poliert , und zwar mit schachtelhalm,,,,, das ist dann besonders mühselig aber.

      geruß edwin
      INVICTUS
    • Homiro wrote:

      ... stahlrundbürste, bohrmaschine und wenig drehzahl, hab ich bei meiner domina gemacht...
      :D Horst, bist du es?!

      Wenn ja, muss ich sagen, dass das Ergebnis wirklich sehr cool ist!!!

      Auf der LM in Ebern hatten wir dort in einem Squad geschossen. Das Holz fühlt sich sehr interessant an!
      Hatte ich vorher so auch noch nie gesehen!

      Gruß
      Frederik
      :W: eihrauch - Always on the Target!

      " It don't mean a thing if it ain't got a spring! " :thumbup:

      - Field-Target-Team Kölschhausen -
    • Ich habe aus meinem Altbackenem Schaft der FWB300S alles heraus geholt, was drin war. War auch meine erste Bearbeitung eines Schaft.
      Vorher:

      Nacher:
      Images
      • 67644175_2667302993293948_7585027113636331520_n.jpg

        145.68 kB, 960×720, viewed 2 times
      • 67515735_2434087030158486_4297503817785671680_n.jpg

        131.75 kB, 960×720, viewed 3 times
      • 67281429_362261377779511_5251240145251729408_n.jpg

        146.33 kB, 960×720, viewed 3 times
      • 66444444_696154164193146_8586774724430790656_n.jpg

        330.87 kB, 960×720, viewed 4 times
      • 66334802_699062720544339_1013104509347430400_n.jpg

        409.67 kB, 960×720, viewed 4 times
      • 64819188_340048926933823_6195445656820121600_n.jpg

        170.25 kB, 960×720, viewed 6 times
      • 64770400_462111081232515_2320225136701079552_n.jpg

        126.29 kB, 960×720, viewed 3 times
      :knicker: Feinwerkbau FWB 300S - Weihrauch HW30s (K) TbT Weihrauch HW30s - Weihrauch HW40 - Diana 240 Classic - Diana Chaser Rifle - Diana Twenty One FBB - Baikal MP61 - Perfecta32
    • Homiro wrote:

      da das holz jetzt anscheinend gesättigt ist wird es zeit für grip: stahlrundbürste, bohrmaschine und wenig drehzahl, hab ich bei meiner domina gemacht. Holt die weichen maserungen aus dem holz, wird griffig und sehr widerstandsfähig.
      Ich würde dazu auf keinen Fall eine Stahlrundbürste nehmen!
      Eher eine Nylonbürste. Das holt nicht die weichen Maserungen aus dem Holz, sondern verdichtet diese.
      Dadurch ensteht auch der Effekt, nur besser.
      Planlos geht mein Plan los.
    • Ferrobell wrote:

      Homiro wrote:

      da das holz jetzt anscheinend gesättigt ist wird es zeit für grip: stahlrundbürste, bohrmaschine und wenig drehzahl, hab ich bei meiner domina gemacht. Holt die weichen maserungen aus dem holz, wird griffig und sehr widerstandsfähig.
      Ich würde dazu auf keinen Fall eine Stahlrundbürste nehmen!Eher eine Nylonbürste. Das holt nicht die weichen Maserungen aus dem Holz, sondern verdichtet diese.
      Dadurch ensteht auch der Effekt, nur besser.
      Hallo Heiko,

      wenn es sich bei dem besagten Schaft um den handelt, welchen ich vermute, dann ist dieses Ergebnis nur mit Stahlbürste zu erzielen!!!

      Das kann man schlecht beschreiben; die Textur ist sehr rau, griffig und erinnert teils schon nicht mehr an Holz!
      Fühlt sich aber Klasse an und sieht auf jeden Fall interessant aus!

      Sowas hatte ich vorher auch noch nicht gesehen... Ist definitiv mal was anderes! :thumbup:
      Gruß
      Frederik
      :W: eihrauch - Always on the Target!

      " It don't mean a thing if it ain't got a spring! " :thumbup:

      - Field-Target-Team Kölschhausen -
    • Bei Parkettböden habe ich das auch schon mal gesehen. Das sieht klasse aus, aber ich fürchte man muss so behandeltes Holz mit der Zahnbürste reinigen. Der Dreck sowohl beim Schaft, als auch beim Fußboden wird sich schöne in den Riefen festsetzen. Nee, ich bleibe lieber bei seidenmatt. Notfalls einmal anschleifen und überölen, fertig.

      Irgendwie habt ihr mich infiziert. Wer war das und wie wird man den Virus wieder los?
      Heute kam eine zweite 300S ins Haus. Obwohl 70.000 Nummern älter ist die Brünierung in besserem Zustand, als bei der Ersten.
      Der Schaft ist diesmal offenbar Nussbaum, jedenfalls kam keine helle Buche beim Probeschliff zum Vorschein. Ansonsten hat er die üblichen Dellen an der Unterseite und die Umrisse zweier Aufkleber sind auf der linken Backenseite noch zu erahnen. Einer wurde wohl mit Gewalt abgeschabt. Aber seht selbst:



      Nun frage ich mich, wie wohl Nussbaum aussehen wird, wenn es nur farblos geölt wird ohne zu beizen. Eigentlich bin ich ja ein Freund des Natürlichen, andererseits gefällt mir Alex's Farbgebung richtung Mahaghoni ausnehmend gut.
      Beim Beizen der Punzierung passe ich aber diesmal auf!!!

      Gruß
      Thorsten
    • ich kann dir sagen, das man je nach maserung nicht beizen muß , sondern nur das feuer rauskitzeln mit ölen.

      aber eins ist nicht bekannt. mit den jahren des lichteinfalls auf nußbaumholz wird es blasser und meist etwas gelblicher im farbton.

      das schäfte gebeizt werden mit nem farbton, hat natürlich auch den grund, dasman für den käufer ein optisch eiheitliche schaftfarbe verkaufen will.

      bei hölzern gibt es die unglaublichsten eigenschaften bei sonne ..

      ich hab hier pinkfarbernes königsholz. das ist frisch gesägt langweilig grau und wird nach 14 tagen sonne langsam pink und bleibt so kräftig also sorum kann es auch gehen.

      gruß edwin
      INVICTUS
    • Von Königsholz habe ich noch nie gehört, aber Tante Gugel kennt das natürlich. Ich hätte nicht geglaubt, dass bei dem Holz nicht mit dem Farbtopf nachgeholfen wurde.

      Unbehandeltes Holz ist ja meist recht unscheinbar, selbst meine Mahaghonifenster, die ich letztes Jahr bis aufs Holz runtergeschliffen habe, sahen unspektakulär aus. Die Lasur hatte allerdings einen Farbzusatz.

      Eigentlich ist es verrückt: Die Schafthersteller bemühen sich um ein einheitliches Aussehen und wir Schleifen das Zeug runter und individualisieren die Schäfte.

      Na dann werde ich mal schleifen und wässern. Dann kann man sicher schon was erahnen. Leider komme ich in den nächsten Tagen nicht dazu, grmlgrmlgrml.

      Gruß
      Thorsten
    • Unfallchirurg wrote:

      Homiro wrote:

      ... stahlrundbürste, bohrmaschine und wenig drehzahl, hab ich bei meiner domina gemacht...
      :D Horst, bist du es?!
      Wenn ja, muss ich sagen, dass das Ergebnis wirklich sehr cool ist!!!

      Auf der LM in Ebern hatten wir dort in einem Squad geschossen. Das Holz fühlt sich sehr interessant an!
      Hatte ich vorher so auch noch nie gesehen!

      Gruß
      Frederik
      yep, bin ich. Hoffe es geht Dir gut !
      Der schreiner nennt die technik schrubben und ja, je nach holz (weich oder hart) und "gehofftem" ergebnis andere bürsten....kommt auch auf die maserungsbreite an, bei meinem sehr feine. hab keine ahnung aus welchemholz mein schaft in polen geschnitzt wurde, jedenfalls hat er sich über nylonbürste kaputtgelacht, die stichsägeblätter wurden unter viel rauch blau, also stahlbürste. Wurde schon gefragt ob das plastik sei.....und wegen dreck: pressluft und wasser ! Jedenfalls ist der grip fantastisch, da rutscht nix im handschuh oder sonst wo. Und ja, es ist anscheinend ein eye-catcher.
      Beste grüße, horst
    • nennt sich rustikal ;)
      Images
      • 20190811_142836_resized.jpg

        260.5 kB, 1,024×768, viewed 10 times
      • 20190811_142934_resized.jpg

        303.4 kB, 1,024×768, viewed 10 times
      • 20190811_142713_resized.jpg

        183.46 kB, 1,024×768, viewed 10 times
      • 20190811_142558_resized.jpg

        218.46 kB, 1,024×768, viewed 10 times
      • 20190811_142628_resized.jpg

        190.67 kB, 1,024×768, viewed 7 times
      • 20190811_142701_resized.jpg

        187.8 kB, 1,024×768, viewed 7 times
    • so gekauft und heute...
      Images
      • LG300.JPG.jpg

        103.45 kB, 1,024×302, viewed 15 times
      • 20190811_154011.jpg

        154.12 kB, 1,024×768, viewed 9 times
      • 20190811_153932.jpg

        226.98 kB, 1,024×768, viewed 13 times
      • 20190811_153907.jpg

        246.7 kB, 1,024×768, viewed 11 times
    • eigentlich nicht, ich bin heizungsbauer vom "alten schlag", also vollblutmetaller und alles lässt sich richten. So der gedanke beim schrubben des schaftes: gefällt mir nicht, dann mit heller holzspachtel kitten....schleifen....schon nur in gedanken eine geile optik...shit ich glaub des mach ich noch....die gedanken sind frei und mut zum testen !!!