Meine erste große Restauration - Diana 25 Bj. 1955

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Die hat Sascha auf eine PN per E-Mail zugesendet. Schreib ihm einfach Mal. Da ich nicht der Urheber bin möchte ich es ungern selbst schicken.
      Gruß Chris


      Perfecta 32 --- Feinwerkbau 300S --- Haenel III-60 --- Diana 25 (BJ 55) --- Diana 75 --- Weihrauch HW 40 --- Diana 75 T01, in der Reihenfolge eingetrudelt :thumbsup:
    • Hallo zusammen,

      Wir sind heute wieder zu Schwiegerpaps ins Erzgebirge gefahren. Ich habe den Lauf geschliffen und poliert. Danach Mal in der Sonne beide Teile zusammengesetzt. Ich bin vom Ergebnis überzeugt. Leider hat die Systemhülse noch ein paar kleinere Reste der Rostnarben. Aber mit Brünierung wird das denke ich garnicht mehr so auffallen. Das wird wohl dem geschuldet sein, dass ich mit feinerem Papier angefangen habe. Beim Lauf habe ich mit 120er für Holz begonnen. Der Lauf ist auch spiegelblank geworden.

      Danach habe ich den Schaft erstmal mit Stahlwolle abgerieben. Der Schaft war glatt wie der Popo meiner Tochter :) der zweite Anstrich mit Holzwachs erfolgte auch. Mal schauen wir er sich morgen anfühlt. Vielleicht war es das schon mit zwei Anstrichen. Ich möchte die Haptik des Holzes nicht komplett überdecken. Nur imprägnieren.
      So sieht es nun aus

      Gruß Chris


      Perfecta 32 --- Feinwerkbau 300S --- Haenel III-60 --- Diana 25 (BJ 55) --- Diana 75 --- Weihrauch HW 40 --- Diana 75 T01, in der Reihenfolge eingetrudelt :thumbsup:
    • Alter Falter! :love:

      Meine Kinnlade hängt grad ziemlich weit unten! :D

      Das Ding wird ja besser als neu!

      Ich hatte ja mit ziemlich viel gerechnet als ich Dir die alte Gurke zugeschickt habe, aber das was ich hier immer wieder zu sehen bekomme ist schon ne ganz große Nummer! 8o :thumbup: :thumbup:

      Viele Grüße,

      Thorsten

      Ps: So hatte ich auch mal angefangen. 2012 oder so!
      Allerdings mit einer besser erhaltenen Diana 23. Also nicht soooo die Herausforderung! ;)
      Fieldtarget in Schleswig Holstein

      field-target-mtv.de/index.htm
    • Sehr schön Chris!
      Tolle Arbeit! :thumbup:

      Ich habe auch schon mal einen Schaft mit Stahlwolle 000 poliert.
      Das geht richtig gut und das Holz wird schön glatt.
      Ich wurde aber von anderen Foren- Mitgliedern davor gewarnt.
      Es können sich feine Fasern im Holz absetzen und anfangen zu rosten.
      Planlos geht mein Plan los.

      The post was edited 1 time, last by Ferrobell ().

    • Ja, das mit der Stahlwolle ist mir mit einer Diana 60 passiert! ;(

      Hat danach doof geglitzert.

      Seitdem nehme ich Schleifpapier bis 2000er Körnung!

      Wird Spiegelglatt! 8o

      Gefunden, war eine Diana 65:

      Buchenölschaft zum glänzen bringen.

      Da ist die alte Tante:
      Buchenölschaft zum glänzen bringen.
      Fieldtarget in Schleswig Holstein

      field-target-mtv.de/index.htm

      The post was edited 2 times, last by RS100 ().

    • Hallo zusammen,

      Danke für die Tipps mit der Stahlwolle. Nach zwei Anstrichen mit Holzwachs habe ich nur nochmal eingeschliffen und werde den Schaft nun so lassen.

      Ich habe vorhin die Metallteile in die Brüniererei geschafft und muss nun bis Dienstag auf das Ergebnis warten. Mal schauen wie es wird. Der Kurs ist jedenfalls sehr gut. Für 10€ netto bekomme ich alle Teile brüniert.

      Bis Dienstag und ein schönes Wochenende für euch!
      Gruß Chris


      Perfecta 32 --- Feinwerkbau 300S --- Haenel III-60 --- Diana 25 (BJ 55) --- Diana 75 --- Weihrauch HW 40 --- Diana 75 T01, in der Reihenfolge eingetrudelt :thumbsup:
    • rosi-77 wrote:

      Jap, mein Galvanik-Betrieb will 12€ netto bei Privat und Mindermengen.
      das ist auch gut, wenn man bedenkt was Brüniersalz und A`zeit kosten, so wie Strom und Bottiche und andere Arbeitsgeräte, die erst angeschafft werden müßten. Ich würde sagen..Guten Geschäftspartner gefunden...
      Gruß Heinz

      ...Willenskraft, Wege schafft !...
    • Ich denke ja...

      Brünierung Mindermenge 12€
      Schwarz u. Natur eloxieren 18€
      Farbig Eloxieren 30€
      Ent-Eloxieren 9€

      Ist immer netto und Mindermenge/halber Warenträger. Also egal wie viele Teile so lange die auf den Träger passen ^^
    • rosi-77 wrote:

      Ich denke ja...

      Brünierung Mindermenge 12€
      Schwarz u. Natur eloxieren 18€
      Farbig Eloxieren 30€
      Ent-Eloxieren 9€

      Ist immer netto und Mindermenge/halber Warenträger. Also egal wie viele Teile so lange die auf den Träger passen ^^
      ist der Betrieb in Dresden, meiner alten Heimat ?
      Gruß Heinz

      ...Willenskraft, Wege schafft !...
    • Für den Kurs lohnt sich das selber Brünieren wirklich nicht!
      Den einzigen Vorteil den man mit einen eigenen Brünierbecken hat ist, das man es halt selber gemacht hat. Damit hat man dem Teil gegenüber mehr Wertschätzung.
      Planlos geht mein Plan los.
    • rosi-77 wrote:

      tudichum wrote:

      rosi-77 wrote:

      Ich denke ja...

      Brünierung Mindermenge 12€
      Schwarz u. Natur eloxieren 18€
      Farbig Eloxieren 30€
      Ent-Eloxieren 9€

      Ist immer netto und Mindermenge/halber Warenträger. Also egal wie viele Teile so lange die auf den Träger passen ^^
      ist der Betrieb in Dresden, meiner alten Heimat ?
      Heidenau ^^
      heidenauer-galvanik.de/
      Danke dir.....

      Ferrobell wrote:

      Für den Kurs lohnt sich das selber Brünieren wirklich nicht!
      Den einzigen Vorteil den man mit einen eigenen Brünierbecken hat ist, das man es halt selber gemacht hat. Damit hat man dem Teil gegenüber mehr Wertschätzung.
      das ist richtig, ..SELBERMACHEN..ist dann nur noch relevant bei WBK-pflichtigen Teilen, die man nicht weg geben möchte und darf !
      Gruß Heinz

      ...Willenskraft, Wege schafft !...

      The post was edited 1 time, last by tudichum ().

    • Ich glaube die Wertschätzung habe ich bei der Vorarbeit auch :)
      Gruß Chris


      Perfecta 32 --- Feinwerkbau 300S --- Haenel III-60 --- Diana 25 (BJ 55) --- Diana 75 --- Weihrauch HW 40 --- Diana 75 T01, in der Reihenfolge eingetrudelt :thumbsup:
    • Hallo zusammen,

      Ich habe fertig :)

      Gestern habe ich die brünierten Teile aus der Bruniererei abgeholt und war schwer begeistert. Wie die Oberfläche vorbereitet war, ist auch die Brünierung geworden.

      Heute habe ich mich hingesetzt und noch ein paar Innereien gesäubert. Danach bei geschmiert und zusammengesetzt. Glücklicherweise hat mir der Steppke beim einfummeln der Abschlusssplinte geholfen. Alleine hätte ich das mit der neuen Feder nicht geschafft.

      Ein Problem habe ich jetzt noch. Das Korn rutscht einfach durch die vorgesehene Aufnahme. Ich habe weder am Korn noch an der Aufnahme geschliffen. Nur mit Stahlwolle und Ballistol abgerieben. Hier wird wohl kein Weg daran vorbei gehen das einzukleben mit Loctite, oder was würdet ihr vorschlagen?

      Hier nun das schlussendliche Ergebnis.

      Gruß Chris


      Perfecta 32 --- Feinwerkbau 300S --- Haenel III-60 --- Diana 25 (BJ 55) --- Diana 75 --- Weihrauch HW 40 --- Diana 75 T01, in der Reihenfolge eingetrudelt :thumbsup: