Legends Never Die P22

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Legends Never Die P22

      Legends Never Die...

      Die P22 kennt wohl Jeder :)



      Ich habe mich für die Classic entschieden nicht für die Q.

      Zu den Daten braucht man wohl nix mehr sagen.

      Auf YouTube und auch bei uns im Verein sagt man Griffstück aussen und Schlitten sind wie bei der scharfen in .22


      Unterschiede zur scharfen:

      Hammer ist Stahl bei der .22

      Innenleben Stahlteile.

      Natürlich anderes Kaliber.

      Anderes Magazin.

      Offener Lauf und andere Schlagbolzen da .22 Randzünder.

      Vom Gewicht sind beide bis auf paar Gramm gleich.

      Andere Verschlussfeder.

      Lauf ist bei der .22 aber wie bei der 9mm PAK fest.

      Von aussen sieht man fast keine Unterschied ausser die Zeichen Kaliber Angaben etc.

      Ich würde sagen die beiden sind zu 90 Prozent gleich bis aus das Innenleben.

      Ich habe mich für die P22 in 9mm PAK entschieden weil sie fast perfekt an das Original rankommt.

      So hat man eine schöne Dekowaffe.

      Ich habe bei meiner den Abschussbecher mit einem Edelstahlmanten versehen. Es macht mehr Gewicht und ist geil für die Optik.

      Natürlich wurde nichts geändert und ist alles PTB konform.

      Unten befinden sich Bohrungen durch die Gase raus können.

      Und wer es noch nicht weiss auch bei der .22 besteht der Schlitten aus Zink.

      Wird bei vielen KK Pistolen verwendet.

      Den Hammer zu tauschen von der .22 in die 9mm PAK ist nicht möglich.

      Auch der Schlitten der .22 geht nicht auf die 9mm PAK.

      Interssant ist aber er wird wie bei der SSW nach vorne abgenommen.

      Wenn man überlegt für wie viel manche Deaktivierten ehemals echten Pistolen bei eg.. weggehen (500 aufwärts) Die P22 ist eine geniale Alternative da sie der echten alleine schon wegen den Materialien gleich ist.

      Und ich denke das hier Griffstück aussen und Schlitten aus dem selben Guss sind wie die .22

      The post was edited 1 time, last by coltm4 ().

    • Auch meine erste SSW, aber ungeschossen in meiner Sammlung weshalb ich zum Zerlegebügel nichts sagen kann. Ich habe noch das Modell mit Schloss und Schlüssel. Sind jetzt glaublich ohne das Schloss und Schlüssel, oder?
    • Die allerersten die AUsgeliefert wurden hatten auch das Visier der scharfen P22. Das kostete als Ersatzteil mehroder genau so viel wie die Plempe damals neu.
      When I was just a baby, My Mama told me, "Son, Always be a good boy, Don't ever play with guns"

      by Johnny Cash "Folsom Prison Blues"
    • Ich hätte mir mal eine vernickelte P22 vor Jahren gekauft. Die hätte den nachgebesserten Demontagebügel. War glaube ich 2016.
      „Wenn ein Mensch behauptet, mit Geld lasse sich alles erreichen, darf man sicher sein, dass er nie welches gehabt hat.“

      Aristoteles Onassis
    • Komme mir irgendwie verarscht vor (vielleicht war es auch meine Schuld):

      Habe die oben gezeigte P22 bei eGun gekauft.
      Laut Käufer in gutem Zustand (Äusserlich ist auch dagegen nicht zu sagen).

      Der Hammer sieht schon etwas mitgenommen aus: Gut. Schlagt aber noch und funktioniert.
      Dann ist sie heute gekommen und weiß jetzt was die BB als Beschussjahr sind (2011).
      HAbe also eine P22 aus 2011 gekauft inkl. ner 50er Packung SWS Thunder (dafür, dass der Abschussbecher nicht dabei war) und das ganze für 85 €

      Habe ja nicht gewusst / gedacht, dass die aus 2011 ist.
      Wenn man bedenkt, dass man sie als Neu für 104 € bekommt.
      Gruß Tommi

      SSW: Walther P22Q / Walther PPQ M2
    • Naja... der Zerlegehebel ist eigentlich nicht so wichtig. Sooft wird die ja bei mir nicht zwerlegt (vielleicht einmal im Jahr)

      Aber woran hast Du jetzt die original Visierung erkannt (die weißen Punkte hab ich heute schon drauf gesetzt).
      Gruß Tommi

      SSW: Walther P22Q / Walther PPQ M2