Anschütz 250/380

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Anschütz 250/380

      Hallo Liebe Kollegen,
      lange habe ich überlegt, ob ich Euch das Folgende überhaupt zumuten kann, ich versuch's einfach
      mal, wird schon nicht so schlimm werden.
      Vorweg, ich gebe mein Geld nur noch für Matchwaffen aus, besonders für die älteren, die noch mit
      Federdruck arbeiten. Also habe ich mir, nachdem Haenel 312, FWB 300 S und Diana 75 schon in
      meinem Schrank standen, ein Anschütz 380 bei Egun angelacht, war dabei aber dumm genug, mir
      die Bilder des angebotenen Gewehres nur auf dem Handy und nicht auf dem Monitor des PC anzu -
      schauen.
      Hätte ich das nur getan, denn dann wäre mir aufgefallen, dass der Schaft am Kolbenhals einen Riss
      hatte. Lange Rede, kurzer Sinn, das Teil kam, Schaft beschädigt, System in Topzustand, Streit bin und
      her, Bedenken, dass ich womöglich ewig meinem Geld hinterherlaufe, wenn ich's zurückschicke, also
      kräftig über die eigene Dummheit geärgert und das Gewehr behalten. Eigentlich wollte ich mich dann
      nach einem guten Gebrauchtschaft umsehen, aber ein guter Kumpel bot mir an, den Riss zu reparieren,
      war gut so, ich war zu wütend, bei mir wäre es wohl nicht gutgegangen.

      Nach einiger Zeit erhielt ich den Schaft zurück, toll repariert, ein Unwissender hätte wohl garnichts mehr
      von der Beschädigung gesehen, aber ich wusste es ja und deshalb beschloss ich, den Schaft nicht zu
      ölen, sondern zu lackieren, naja und dann ist irgendwie der Pinsel mit mir durchgegangen. Mein Kumpel
      war nur mit größter Mühe vor einer lebensbedrohlichen Schnappatmung zu bewahren, inzwischen hat er sich
      beruhigt und selbst schon mit dem Teil geschossen, ich glaube er hat's aufgegeben, mich auf normale Wege
      zurückzuführen.

      Mit gefällt's und ich werde es auch nicht mehr ändern, im Gegenteil, meine mir kürzlich zugelaufene
      Anschütz 250 musste sich auch wieder meinem farblichen Geschmack beugen. Schaut Euch einfach die
      angehängten Bilder an und genießt es, oder haut mich in die Pfanne, ich halt's aus.

      Herzliche Grüßeco2air.de/attachment/209710/?s…a160f75e395f93baa58981936co2air.de/attachment/209711/?s…a160f75e395f93baa58981936co2air.de/attachment/209710/?s…a160f75e395f93baa58981936co2air.de/attachment/209711/?s…a160f75e395f93baa58981936
      Kurt
    • Hallo Kurt,
      die alten Match "Federviecher" sind auch mein Beuteschema! :thumbup:
      Tolle Gewehre!!!
      Wenn man sich überlegt, dass man zu den trotz zum Teil hohen Preisen so gut wie nichts vergleichbares auf dem heutigen Feder-Segment findet, dann macht das diese alten Schätzchen noch interessanter!

      Zu deiner Arbeit:
      :rolleyes: Mein Fall ist es gar nicht!
      MUSS es aber auch nicht!!!
      Ich freue mich trotzdem über jede kreative Idee, die man hier sieht! Und solange es dir gefällt, ist ja auch alles im Lot!
      :thumbup:

      Gruß
      Frederik
      :W: eihrauch - Always on the Target!

      " It don't mean a thing if it ain't got a spring! " :thumbup:

      - Field-Target-Team Kölschhausen -
    • Also die 250 finde ich ok, das ist schön gemacht mit dem Farbverlauf. Nur etwas Schade um die Punzierung, die hätte man nachträglich mit einem Drehmel wieder zum Vorschein bringen können.

      Die Farbgebung der 380 ist sehr... grenzwertig. :D In jedem Fall ein Unikat. Aber ich hoffe dass dich der Ehrgeiz irgendwann mal dazu antreibt da mit Sandpapier drüber zu gehen und etwas Durchdachteres draus zu machen. ;)
      Gruß Patrick


      Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen.
      - Albert Einstein -
    • Lieber Patrick,
      gerade Deine Zuschrift weiß ich sehr wohl einzuschätzen und es ist mir auch nicht egal,
      welcher Meinung du bist, trotzdem, ich werde die 380er genau so belassen, denn irgendwie
      muss ich die Nachwelt ja ein wenig ärgern, wenn ich dereinst diesen Planeten verlasse, aber
      Ich habe einen Plan. In meinem Fundus existiert der Entwurf eines wirklich ansprechenden
      und formschönen Bullpup -Schaftes. Nun baue ich ja schon seit mehr als 10 Jahren Gewehrschäfte,
      und der Bau dieses Bullpup-Schaftes soll mein letzter werden und dafür werde ich mir noch
      eine 380 kaufen. Dafür habe ich hier schon seit Jahren sehr altes Mahagoni und gestockte
      Buche liegen und dieser Schaft wird garantiert nicht lackiert, sondern behält seine natürlichen
      Farben und wird nur geölt.

      Versprochen.

      Herzliche Grüße
      Kurt