Fragen zum HW 37

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Fragen zum HW 37

      Nabend,
      Ich hätte da mal 2 fragen zu meinen neu gekauften HW 37, sind vielleicht etwas eher unnötige fragen aber der HW ist mein erster Revolver daher die Fragen.

      1.Was ist das für ein Punkt/Kratzer den mein HW 37 und auch jeder andere den ich Online in Videos oder sonst wo gesehen habe, am Trommelkran erkennbar ist.

      2.Ich vermute dass es der Bauart eines Revolvers geschuldeten Abnutzung ist, aber dieser Kratzer am Revolver entsteht der durch die Trommelarretierung oder irre ich mich da?

      Noch ne weitere Frage speziell zum HW 37,hakt der Trommelauswurf beim HW 37 allgemein oder ist es weil er noch neu ist, weil von mir wurde er auch noch nicht getestet.

      PS: Sorry wenn ich etwas falsch benenne, kenne mich mit Revolvern wie gesagt eher nicht aus. :|
      Images
      • 001.png

        165.1 kB, 271×343, viewed 20 times
      • 002.png

        523.76 kB, 453×873, viewed 24 times

      The post was edited 6 times, last by Jack79 ().

    • Die Kratzspur ist völlig normal das kommt vom auf und zu machen der Trommel und entsteht mit der Zeit. Der Punkt am Schwenkarm ist auch normal den hatte mein HW 37 auch gehabt, wieso er da ist keine Ahnung und ob das jeder HW 37 hat kann ich auch nicht sagen. In wie fern hakt denn der Trommelauswurf ? Könnte mir aber vorstellen das es daran liegt das er noch Neu ist.

      Ich bin denn mal schlafen , ich denke Morgen wirst du noch mehr Antworten erhalten.
      Um diese Uhrzeit ist kaum noch einer Online :sleeping:
    • FlashPyro wrote:

      Die Kratzspur ist völlig normal das kommt vom auf und zu machen der Trommel und entsteht mit der Zeit. Der Punkt am Schwenkarm ist auch normal den hatte mein HW 37 auch gehabt, wieso er da ist keine Ahnung und ob das jeder HW 37 hat kann ich auch nicht sagen. In wie fern hakt denn der Trommelauswurf ? Könnte mir aber vorstellen das es daran liegt das er noch Neu ist.

      Ich bin denn mal schlafen , ich denke Morgen wirst du noch mehr Antworten erhalten.
      Um diese Uhrzeit ist kaum noch einer Online :sleeping:
      Das mit der Kratzspur dachte ich mir so schon, und dass mit dem Punkt am Schwenkarm(danke jetzt weiß ich wie es richtig benannt wird ) dachte ich mir auch schon dass es "normal" ist.

      Zum Haken des Trommelauswurfs, ich hatte sowohl beim heraus schwenken der Trommel als auch beim wieder rein schwenken mal ein haken.
      Da ich vor ewigkeiten dass letzte mal nen Revolver zur Hand hatte und ansonsten nur normale Pistolen denke ich dass ich vielleicht auch zu vorsichtig dran gehe.
      Es ist halt schwer zu beschreiben im Vergleich würde ich sagen ist es so wie wenn man die ersten Mal den Schlitten bei einer Pistole wieder anbringen will, da stellt man sich auch irgendwie an als hätte man 2 linke Hände.
      Ich nehme mal an häufigeres raus und rein schwenken der Trommel zum testen is ok? Zwecks Abnutzung usw.
      Es sei noch gesagt auch wenn ich nicht glaube dass es daran liegt, der HW 37 ist noch so geölt wie ich ihn neu bekommen habe.
      Das liegt daran dass ich aktuell gerade nur Ballistol hier habe welches ja bekanntlich einen Grünstich bei Zink hinterlässt, die Tage jetzt will ich mir aber Gunex holen und auch den HW 37 frisch Ölen.
      Ich weiß halt nicht inwiefern SSW ab Werk ausreichend geölt sind bzw. für wie lange es anhält zwecks Lagerzeit etc.


      Ich leg mich dann auch mal hin is ja auch schon früh genug :D

      The post was edited 1 time, last by Jack79 ().

    • Diese Kratzspur ist völlig normal. Hat meine 37er auch, die ich letztes Jahr gekauft habe.
      Die Trommel geht auch bei mir recht "satt" raus und wieder rein.
      Ich muss leider ehrlich sagen, dass beispielsweise meine RG99N ein um Welten geschmeidigeres / harmonischeres Abzugsverhalten in Double Action hat, als die HW37. Ich weiß nicht, ob nur mir das so vorkommt, oder ob noch jemand anderes ähnliche Erfahrungen gemacht hat.

      Mir kommt es auch so vor, als wäre es bei der HW37 beim Schießen ganz besonders wichtig, darauf zu achten, dass man den Abzug vollständig durchzieht und anschließend auch vollständig wieder nach vorne kommen lässt. Sonst spannt sich der Hahn nicht neu und die Trommel wird nicht weitertransportiert.
      Diese Anfälligkeit ist mir bei einem Röhmer noch nicht aufgefallen.

      Zur Pflege:

      Alle paar Monate Öle ich die meine 37er ordentlich mit Ballistol ein und bewege die Mechanik etwas. Das Überschüssige Öl auf der Oberfläche entferne ich mit einem Microfasertuch.
      Eine gründliche Reinigung nach jedem Schießen (auch wenn es nur 2 Schuss sind), ist für mich obligatorisch.

      An sich ist die Hw37 eine echt tolle Waffe, mit der man sicher lange seine Freude hat.
      Sollte sie jedoch zur SV geführt werden, muss zuvor unbedingt die einwandfreie Funktion getestet werden. Manche 37er haben etwas Probleme (der Schlagbolzen dringt nicht tief genug ins Zündhütchen ein).

    • Gunex besitze ich seit 2 Wochen auch :D
      Mir war das normale Ballistol einfach irgendwie sympathischer, da Bio.
      Irgendwie muss ich ja mein Gewissen bereinigen, nachdem ich so einen schweinischen Euro 5 Skandal-Diesel fahre =O

      Aber dein Tipp erklärt zumindest mal, warum meine RG96 seltsamerweise über Jahre einen military-look erhalten hat. Konnte mir das nicht erklären. Funktionieren tut sie aber einwandfrei -auch mit Wadies- :thumbsup:
    • Würdet ihr sagen, ich kann das klassische Ballistol komplett gegen das Gunex im Bereich Luftgewehr und SSW ersetzen, oder hat das Ballistol dennoch seine Daseinsberechtigung?

      Mit Lebensmittel kommen meine „Fs“ und „PTBs“ jetzt nicht in Kontakt, aber zumindest was die Reinigungskraft angeht, habe ich mit Gunex bessere Erfahrungen gemacht. :)
    • Feuerwehr1988 wrote:

      Würdet ihr sagen, ich kann das klassische Ballistol komplett gegen das Gunex im Bereich Luftgewehr und SSW ersetzen, oder hat das Ballistol dennoch seine Daseinsberechtigung?

      Mit Lebensmittel kommen meine „Fs“ und „PTBs“ jetzt nicht in Kontakt, aber zumindest was die Reinigungskraft angeht, habe ich mit Gunex bessere Erfahrungen gemacht. :)
      Beim LG nutze ich Ballistol und Gunex immer mal abwechselnd ,bei SSW nur Gunex .

      Hab aber eh immer beides im Haus ,beim Thema KFZ nehm ich nämlich immer Ballistol weils einfach besser ist für die Haut wenn man am Muttern und Schrauben drehen ist .