Field Target KL5

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Field Target KL5

      Field Target KL5

      Ist eigentlich noch jemand in dieser Klasse unterwegs?

      Zur Zeit hab ich ja kein FT Sportgerät und hätte wieder große Lust damit zu beginnen.

      Mit meinen Vorderlader Kurz & Langwaffe bin ich ganz gut unterwegs.
      Leider ist es so, das ich damit allein auf dem Stand bin und so keinerlei Austausch mit Gleichgesinnten stattfindet kann.
      Das fehlt schon etwas. Ja die Vorderlader-Zunft ist am aussterben!
      Ich möchte das VL schießen aber nicht aufgeben nur etwas zurückstellen.

      Mein Traum ist ein Diana 56 TH mit dem Hawke Sidewinder 30 8-32x56 Mil Dot

      Dafür würden dann bei Benke 1220 EUR aufgerufen werden.

      Gruß Detlef
    • Die Klasse 5 gibt es noch, aber dort ist genausoviel los, wie mittlerweile in Klasse 4. Eigentlich kein Wunder, denn für diesen Preis kann man mit ausreichend exzellentem Match-Gerät auch in Klasse 3 starten.
      "Je mehr Regeln und Gesetze, desto mehr Diebe und Räuber." Lao Tse (6. Jh. v. Chr.)

      Wegbeschreibung zum: :D FT-Team :W: iesloch :D
    • Für 1300 EUR bekomme ich nix im Pressluftbereich was mich befriedigen würde.
      Außerdem sollte man auch das Zubehör mit rein rechnen!
      Da ich noch nichts mit Pressluft zu tun hatte muss ich alles neu kaufen.

      Das AR20 finde ich nicht schlecht und bringt alles mit fürs FT.
      Mit guter Pumpe und ZF sind das aber auch gleich mal 1600 EUR.

      Das Diana 56 TH gefällt mir aber besser und ist unabhängig von allem.
    • detlef1964 wrote:

      Das AR20 finde ich nicht schlecht und bringt alles mit fürs FT.

      Mit guter Pumpe und ZF sind das aber auch gleich mal 1600 EUR.
      Puh bin auch komplett neu in KL3 PCP eingestiegen ohne jegliches Begleit-Equipment.
      Und wenn ichs jetzt mal hochrechne bin ich gerade an die 1000€ und von 1600€ ein ganzes Stück entfernt .
      Grob pi mal daumen:
      AR20: 500€
      Hawke Airmax 30SF 6-24 : gebraucht 200€
      verstellbarer Hamster: 150€
      20l 300bar Flasche: gebraucht 130€
      Harris-Klon Zweibein: 15€
      ----------------------------------------------
      Gesamt: 995€

      Wenn man jetzt noch optional meine Schönheits-OP einberechnen will:
      - Holz-Parallaxenrad inkl. Aluminium-Befestigung: 20€ (Freundschaftspreis)
      - Steyr Hunting Holzschaft 200€
      - selbst konstruiertes Adapterstück für den Schaft inkl. 3D Ausdruck 10€
      -----------------------------------------------
      Gesamt: 1225€ für alles
      das sind 5€ mehr als dein Benke Angebot wo die Hälfte noch fehlt...
      Aber wie gesagt, das wären subjektive Verschönerungen

      The post was edited 1 time, last by Renew ().

    • Ich würde auch sagen: einfach mitschießen!!!
      Wenn jeder der Meinung ist, dass es sich in 4 oder 5 mangels Teilnehern nicht mehr lohnt, dann wird sich auch nichts ändern!

      Ich finde es persönlich auch Schade, dass diese Klassen arg dünn besiedelt sind!
      Dabei wären gerade 4 und 5 mit relativ wenig finanziellem Aufwand schnell drin!

      Ich würde auch mit einer FWB300S, Diana Doppelkolber oder Anschütz 380 in Kl.3 mitschießen, wenn es nicht genügend Teilnehmer gibt!
      Einen wirklichen Nachteil hat man mit den alten Match Federviechern nicht, was auch die einen oder anderen Ergebnisse wiederspiegeln!

      Ich denke, dass trotzdem gerade 4 und 5 als "Einstiegsklassen" immer einer relativ hohen Fluktuation unterlegen werden, was aber m.M.n. auch der generellen 7,5J/25m Situation geschuldet ist...
      Ich selber werde wahrscheinlich auch Ende dieses/Anfang nächstes Jahr in Kl.2 wechseln wollen, einfach auch der persönlichen Herausforderung wegen. Man muss mit einem Preller auf 50m schon ständig mit sich selbst und den Gegebenheiten kämpfen, was für mich den größten Reiz ausmacht.

      PCP fällt für mich so oder so raus, da ich es eher rustikal mag.

      :thumbsup:
      Meine "Traumklasse" wäre eine 16J Kl. 5!
      Leider mit den alten Matchgewehren technisch kaum zu bewältigen...

      Stellt sich für mich noch die Frage warum es ein D56 TH werden soll???
      Für den Preis ist eine sehr gut erhaltene FWB300S Universal oder D75 U T01- fast schon Neuzustand - drin!

      :thumbup:
      Nichts desto trotz, einfach Gewehr fertig machen und mitschießen!

      Gruß
      Frederik
      :W: eihrauch - Always on the Target!

      " It don't mean a thing if it ain't got a spring! " :thumbup:

      - Field-Target-Team Kölschhausen -
    • Zur A20:
      AR20 = 500,-
      Hawke Sidewinder 30 = 500,-
      Flasche oder Pumpe oder Kompressor = 50-300,-
      Den Rest kann man nach und nach dazukaufen.

      Zu Klasse 5:
      Hätte ja auch FWB300 und Diana 75 da. Bei Klasse 3 denke ich aber. "Mehr ((((((Feind)))))) ;) mehr Ehr." (natürlich Freund). :)
      Wenn es in Klasse 5 3x Personen wären, hätte ich automatisch eine Bronzemedalie. ;)

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75, Chaser), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • the_playstation wrote:

      Zu Klasse 5:

      Hätte ja auch FWB300 und Diana 75 da. Bei Klasse 3 denke ich aber. "Mehr ((((((Feind)))))) ;) mehr Ehr." (natürlich Freund). :)
      Wenn es in Klasse 5 3x Personen wären, hätte ich automatisch eine Bronzemedalie. ;)

      Gruß Play
      :D
      Wenn du die Herausforderung hauptsächlich von der Konkurrenz abhängig machst, dann würde ich sofort mit einem Kl.5-Gewehr in Klasse 3 mitschießen! ;)

      Da kann man sich am Ende auch was auf den 1. einbilden! :P
      :W: eihrauch - Always on the Target!

      " It don't mean a thing if it ain't got a spring! " :thumbup:

      - Field-Target-Team Kölschhausen -
    • Oh, AR20 für 500 EUR!
      Ich hatte nur die Diopter Version gefunden oder die mit dem Walther Glas.
      Die nackte schwarze kenn ich noch nicht.

      Ok dann passt der Preis wieder und steht auf gleicher höhe.
      Aber ich möchte lieber auf KL5 weiter machen, da ich ja früher eine FWB 300 hatte.
      Nur mit dem billigen Ritterglas.

      Die Diana bleibt ein Exot auf ihrem Gebiet und das fasziniert mich.
      Ach ja ihr habt es ja schon angesprochen das kaum jemand KL5 schießt.
      Das kalkuliere ich gern mit ein. :D
      Wichtig ist nur das diese Klasse nicht irgendwann eingestellt wird mangels Teilnehmer.
    • Im Field Target Club Nordhessen schießt von knapp 20 Schützen fast
      die Hälfte Klasse 5. Presslüfter sind auch gut vertreten, sind aber nicht
      die Mehrheit.
      Die Diana 56TH ist ein ausgezeichnetes Gewehr und ich kann den TE
      vollkommen verstehen, wenn er mit der Waffe liebäugelt.
      Die Zusammenstellung von ZF und Gewehr ist auch vollkommen OK.

      Das die Klasse 5 nicht tot ist, beweist auch die Teilnehmerliste für
      die "Hessen Open", am 31.03.2019.
      Gut ein Viertel der gemeldeten Gewehre sind mit gedämpften System.
      Field Target Club Nordhessen

      The post was edited 1 time, last by Rumms ().

    • Mal zusammenrechen was mein Wettkampf-Equipment so gekostet hat...

      Überholte Diana 60 - 200€
      China-Scherbe 4-16x50 - 90€
      Anschütz Hakenkappe - 80€
      Verstellbarer Hamster 260€(***)

      Sind unter'm Strich 630€ zzgl. viele, viele Stunden um den Schaft anzupassen und auf links zu drehen...

      Mein zukünftiges Klasse 5 Setup rechnet sich so:

      Diana 75 U T01 - 300€
      Überholung ~100€ (aktuell in der Mache noch)
      Hawke 8-32x56 - 520€
      Hamster - 260€ (habe nur einen, rechne den aber hier dazu zum Vergleich)

      Sind 1180, fast doppelt so viel wie die andere Diana. Aber ob die 75 so auch doppelt so gut trifft? Ich wage es zu bezweifeln...

      ---------------------------

      Ich denke es braucht einfach auch etwas mehr Mut zu günstigem Equipment. Ich schieße mit dem teuren Hawke Glas nicht besser wie mit dem China-Glas. Und zumindest diese Saison werde Ich auch weiter mit dem Futang Scherben schießen. Einfach um zu sehen was damit möglich ist.

      Ich habe schon von Neulingen gehört die sich abgeschreckt fanden von dem High-End Equipment das so aufgefahren wird. Und von den damit verbundenen Kosten. Ich sehe die Gründe für teure Gewehre und noch teurere Optiken. Aber braucht's das immer wirklich? Meiner Meinung nach nicht. Deswegen finde Ich persönlich Klasse 5 - äh - Klasse. Es gibt exzellente Gewehre für eine Hand voll Geld, man braucht nicht die 1000€ Linse um auf 50m noch zwei Sackhaarbreiten messen zu können...

      In sofern wundert es mich auch, dass in Klasse 5 vergleichsweise relativ wenig los ist. Ich persönlich bleib aber bei der 5 - und im Verein schießen auch fast alle Klasse 5. Sogar der Großteil des Nachwuchses.

      Klasse 3 wirkt aber vielleicht reizvoller auf sehr viele Schützen, weil sie diesen "High-Tech"-Charme hat. Und die Gewehre nicht 30-40 Jahre alt sind. Und Ich kann das auch nachvollziehen, dass man ein zeitgemäßes Match-Gewehr mit voll einstellbarem Schaft einer Antiquität vorzieht.

      Mein Eindruck ist aber auch, dass Klasse 4 deutlich spärlicher vertreten ist als Klasse 5.
      Initiative "Mut zu unterdurchschnittlichem Equipment im Field Target" :rolleyes: Und mehr Knicker... Pressluft.
    • Airror wrote:

      Mein Eindruck ist aber auch, dass Klasse 4 deutlich spärlicher vertreten ist als Klasse 5.
      "Deutlich spärlicher" würde ich nicht sagen, zumindest was die letzten Wettkämpfe betrifft...
      Aber es gibt natürlich auch Gründe, die gegen die Kl. 4 sprechen!
      Die "Nachteile" an Kl.4 sind glaube ich einerseits der "Durchgangsstationscharakter" für die Kl.2 und andererseits die unvermeidlichen Tücken des Prellerschießens.
      Das muss man auch wollen...
      Wenn man "für wenig" Geld auch als Einsteiger gut mithalten will, dann bleibt halt fast nur Kl.5 übrig!

      Airror wrote:

      Klasse 3 wirkt aber vielleicht reizvoller auf sehr viele Schützen, weil sie diesen "High-Tech"-Charme hat. Und die Gewehre nicht 30-40 Jahre alt sind. Und Ich kann das auch nachvollziehen, dass man ein zeitgemäßes Match-Gewehr mit voll einstellbarem Schaft einer Antiquität vorzieht.
      :D So unterschiedlich sind die Ansichten!
      Mich fasziniert der "Retro High-Tech"-Charakter gepaart mit einem schönen "alt-modernen" Nussbaum-Matchschaft viel mehr, als die meisten modernen PCPs...
      Aber das ist ja auch alles subjektiv.
      Wobei der puristische Alu-Technikcharme der modernen PCPs schon was hat!

      Dennoch steckt in deiner D60 fast schon mehr "Technik", als in manchen modernen Presslüftern!
      Und dann schießt diese Antiquität auch fast noch wie eine PCP, und das dann auch noch mit 50 Jahren auf dem Buckel!!!
      :D ;)
      DAS ist für mich Faszination!
      :W: eihrauch - Always on the Target!

      " It don't mean a thing if it ain't got a spring! " :thumbup:

      - Field-Target-Team Kölschhausen -

      The post was edited 1 time, last by Unfallchirurg: Tippfehler ().

    • Ihr Lieben.

      Unfallchirurg wrote:

      und andererseits die unvermeidlichen Tücken des Prellerschießens.
      Und genau dieses Problem haben ja alle Prellerschützen, was es ja wieder in Einklang bringt.

      Die Vorteile eines Presslüfters sind nicht von der Hand zu weisen. Natürlich habe ich schon mit dem Gedanken gespielt zu wechseln, das aber recht schnell wieder verworfen. Eigentlich bin ich tief im Herzen eine Art "Retrotyp" mit einem großen Herz für Oldschoolsachen. Vielleicht liegt hier der Hund begraben.

      So gibt es zum Beispiel ruhige Reihenmotoren für Zweiräder. In der Garage steht ein 1988er BMW-Boxer. Nur was rubbelt - sich schüttelt - lebt!

      Liebe Grüße Udo
      Die friedlichsten Menschen,
      die mir bis jetzt begegneten,
      waren bewaffnet!
    • Moinsen, ich schiesse seit Jahren schon in klasse 5 .
      Immer öfter kommt es nun vor , dass man die Klassen 3 und 5 zusammelegt.
      Somit hat man also wieder mehr schützen dabei mit denen man sich messen kann.
      Ob das tatsächlich fair ist , sei mal dahingestellt.
      Allerdings finde ich es im allgemeinen recht lustig wenn man dann leute mit ner 4000€ Ausrüstung besiegen kann ,mit nem Gewehr von 1976. :D
      Mfg Timy
    • Also bei unseren internen "Hauswettkämpfen" treten in der Regel
      alle gegeneinander an. Klasse 3 und 5 werden eigentlich schon
      seit fünf Jahren in einen Topf geworfen. Und Prellerschützen be-
      kommen einen 10%tigen Bonus.
      Das hat sich im kleinen Kreis auch bewährt.

      Es ist schon mehr als einmal vorgekommen, daß die Federdruck-
      gewehre (egal ob Preller oder gedämpftes System) die Pressluft-
      schützen nass gemacht haben.
      Field Target Club Nordhessen