Saloon - Cowboys "Small Talk" Place

    • New

      Sagt. Iceman wrote:

      Der wollte tatsächlich die Karl May Bücher wegschmeissen ??? !!!

      ECHT ???
      Das wollten die echt wegwerfen ,jo.

      Wenn ich mal mit dabei bin, kucke ich immer nach Büchern. Letztens habe ich ne Box mit Sagen aus vielen Kulturkreisen und nen altes Medizinbuch abgestaubt. War auch schade Drum.
      "Sei was Du willst, was Du bist, habe den Mut ganz zu Sein"
      rattlesnakejohnny.de.tl
      Natur-Handwerk-Reenactment

    • New

      Früher, haben die neuen Besitzer eines Nachbarhauses mal eine
      Bibel in den Müll geworfen. Die waren Atheisten, und es war Sperrmüll.
      Die alte Rebhahn hatte das zufällig gesehen und sofort überall behauptet,
      daß dadurch großes Unglück entsteht. Jedem hat sie das erzählt, ob er
      wollte oder nicht.
      Natürlich sagte sie das auch den neuen Nachbarn, die da herzlich wenig
      drauf gaben. Gut zwei Wochen später, fährt der erste Sohn mit dem Auto
      vor den Zug, und nach drei Wochen verunglückte der Zweite mit dem
      Motorrad.
      Da glaubte dann das ganze Dorf an das Bibelunglück.
      Gruß, Ralf
      Alt, aber bewaffnet. :thumbsup:

      Orbis non sufficit quod Omnia tempus habent.
    • New

      Maraudeur wrote:

      *SSW-Fan* wrote:

      Ich bin Bj. 1995 und wohl das Jungblut hier im Bunde. Aber ich fühle mich täglich mind. 20 Jahre zu spät geboren.
      Das täuscht, wir waren damals auch schon digital aufgestellt. Ich bin 1995 bereits im Internet unterwegs gewesen. :whistling:
      ja klar das schon, aber nix mit Facebook und Instagram und Internet überall.

      Früher war ich nur in Foren unterwegs, Inzwischen sind die leider alle sogut wie Tod. Umso glücklicher bin ich, das hier im Forum noch ein recht reger Betrieb herscht. :thumbup:

      Das ist einfach kein Vergleich zu Facebook Gruppen, wo einfach jeder jeden nieder macht.
      :ptb: Gruß *SSW-Fan* :ptb:
    • New

      *SSW-Fan* wrote:

      Das ist einfach kein Vergleich zu Facebook Gruppen, wo einfach jeder jeden nieder macht.
      Für solche Möglichkeiten hat meine Gruppe ein sehr umfassendes Regelwerk
      und ein 16-köpfiges Team. Außerdem ist es eine geschlossene Gruppe. Wenn
      also jemand fliegt, kann er auch keine Inhalte mehr sehen. Raus ist raus.

      Das hat auch nicht sehr viele Banns gedauert, bis sich herum gesprochen hat,
      daß man eventuell doch mal das Regelwerk lesen sollte. Dann wurde es sofort,
      sehr viel ruhiger. So eine ruhige 2.600 Mitglieder starke Facebook-Gruppe hast
      Du noch nicht erlebt. Das ist erfrischend angenehm.
      Gruß, Ralf
      Alt, aber bewaffnet. :thumbsup:

      Orbis non sufficit quod Omnia tempus habent.
    • New

      2erlei wrote:

      *SSW-Fan* wrote:

      Das ist einfach kein Vergleich zu Facebook Gruppen, wo einfach jeder jeden nieder macht.
      Für solche Möglichkeiten hat meine Gruppe ein sehr umfassendes Regelwerkund ein 16-köpfiges Team.

      16 Admin/Mods bei 2600 Mitgliedern? Krass!

      Aktuell sind wir in meiner Gruppe 2 Admins auf 3300 Mitglieder. Aber glücklicherweise auch sehr sehr Ruhig. Dank Geschlossen und Zutritt nur durch beantworten einiger Fragen und nochmaliger Admin Prüfung :D
      :ptb: Gruß *SSW-Fan* :ptb:
    • New

      16-köpfig, und davon 14 Frauen, die überwiegend Hausfrauen sind.
      Da ist es recht unwahrscheinlich, daß dort etwas unbemerkt bleibt.
      Bei tatsächlichen Regelverstößen haben die auch freie Hand.
      Wenn in einem Beitragsgespräch plötzlich ein Teilnehmer mit all
      seinen Aussagen fehlt, ist das für alle Anderen Abschreckung genug.
      Anders geht es auf Facebook nicht. Eat or die. Funktioniert sehr gut.
      Gruß, Ralf
      Alt, aber bewaffnet. :thumbsup:

      Orbis non sufficit quod Omnia tempus habent.
    • New

      @2erlei & @*SSW-Fan* ...dürfen wir erfahren was das für schlagfertige Gruppen sind? Evtl. trifft das ja auch mein Interesse, da grundsätzlich schon lange verflogen ist beim Gesichtsbuch, was da seit einigen Jahren an Gesprächsmetalität anliegt, ÜBERALL, nein danke...

      Aber jetzt mal zum Thema:

      Die Karl May Bücher meines Vaters werde ich demnächst, wahrscheinlich als Letzter, in Ehren übernehmen, wenn unsere Kids (12 & 16) später kein Bock drauf haben, dann ist das eben so...es hat sich eben seit meiner Generation (Bj.1975) vieles verändert.

      Stichwort Smartphone: Ich finde die Dinger auch echt nützlich, absolut, man hat alles dabei um in der "modernen Welt" zu überleben(?), stellt sich eine Frage, deren Antwort man nicht weiß, zack is Google und Wikipedia für dich da.
      Soll es zum Facharzt in TackTuckaLand gehen, hilft dir MAPS.
      Weisst Du nicht wo Gibraltar liegt, auch da hilft die dein Smartphone.
      Braucht man Musik zum einpennen, oder Meeresrauschen (so wie ich), hilft Dir ne App.
      Ist man irgendwo über Nacht und hat keine Glotz, zack YouTube.
      Alles gut, alles hilfreich UND vorallem, alles sehr bequem, zu mittlerweile moderaten Preisen, was die Netzanbindung angeht.
      Ach ja...TELEFONIEREN kann man mit den Dingern auch noch.

      ABEEER:

      ICH weiß noch wie man mit einem Atlas Gibraltar findet, oder wie man mit einem mehrseitigen Stadplan den Onkel Doktor in der kleinsten Ecke einer Hamburger Seitenstrasse ausfindig macht, wie man die Auskunft anruft und selsbtständig nach ner Nummer fragt und sich diese parallel notiert...und, und, und...wir können das alles noch.
      Ach ja und mit dem Auto rechts ran fahren und einen Passanten nach dem Weg fragen, huete reagiert ja noch nichtmal mehr einer der Passanten und guckt hoch....pfff.

      Also, die Dinger sind gut, aber es war vor diesen Dingern besser...heute muss man immer erreichbar sein, jeder Dödel von Chef erwartet das und klingelt dich am ersten Urlaubstag um 7:30 Uhr auf Fehmarn an, nur um zu frage, was der Kollege nicht im stande war zu beantworten.
      Das ist doch *Po-Erzeugnis*...
      Ja, man macht sich auch teilweise richtig zum Sklaven dieser Mistdinger, ich geb´s ja zu, hab ich das Ding nicht in der Tasche, fühlt es sich nackt und hilfslos an, Ihr wisst vielleicht was ich meine...früher ging mir das so ohne Uhr.

      Grundsätzlich war das Leben OHNE natürlicher, das Miteinander von viel mehr Aufmerksamkeit geprägt, einer hat doch immer das Ding in den Flossen und surft gerade sonst wo hin.
      Die Foren, oh jaa, die Foren...sie deinten dem Austausch, der Fragemöglichkeiten, dem Treffen Gleichgesinnter, das gibt es so gut wie gar nicht mehr, ich habe auch noch Lesezeichen von 2000/2001, wech, nix mehr Forum...weil´s niemand mehr braucht...Leider!

      Hier ist es noch so, auch Eure Mentalität, selbst wenn es mal knallt, dann holt man mal Luft und entschuldigt sich, oder wenn etwas in Schrift und Zeichen falsch ankam, beide Seiten überdenken ihr Handeln und die Reaktion daraus.
      Das ist doch normal gar nicht mehr möglich, so was tut man doch nicht mehr, lieber kotzt man sich noch mehr aus und zählt die Verbündeten und die Gefallenen der Gegenseite...eeekelhaft! Bestes Beispiel aus der Neuzeit...das ASVZ! @Magnum Opus ...ich habe Dich da gestern gefunden und gesehen das Dein letzter Beitrag 2 Jahre her ist, da wusste ich schon alles wurde positiv bestätigt...die Burschen da sind...nun ja.... <X

      Der Spruch ist echt kakaaa: Früher war alles besser! ... Nein...war es nicht, aber vieles war gut!!!

      Ich hoff Ihr habt so die ungefähre Richtung rauslesen können, was ich meine und ja, es fehlt mir tatsächlich die "Pre-Smartphone-Zeit"...nicht die der eigentlichen Handys, Mobiltelefone, mit denen man einfach nur mobil Telefonieren konnte...das war gut und hilfreich, alles andere unnötig...zumindest hat es unsere Evolutio nicht gerade vorangebracht, uns menschlich sogar weiter voneinander entfernt.

      Wenn wir unseren Kids nur die Zeiten von damals erleben lassen könnten, nicht das wir es nicht vorgelebt hätten und mit ihnen draußen waren und noch sind, aber es gibt eben immer andere Kids, die sagen:
      "Ey komm lass mal Fortnite!"


      Wenn mein Vater so offen gewesen wäre, wie ich, was z.B. Luftgewehr und Co. betrifft, ich hätte mir nen Loch ins Achtedeck gefreut, da haben die gar nicht mehr sooo den Drang nach...okay, doch, unser Täöchterchen ballert auch gern rum und nun darf sie auch Airsoften mit 16...alteeer, wir hassen Corono!!!


      Oder wenn die wüssten was ich alles "gebastelt" habe, aus Streichholzköpfen und Wunderkerzen und *ZEEEENSUR*, is wohl besser :D !!!

      Ich denke wenn man sich das Kind in einem bewahrt, ist alles gut!

      Elvis kommt ja auch nich wieder...und dennoch is Rock`N`Roll geil!!!


      Amen...
      „Yee-Haw!“... :cowboy: Das ist der Weg!
    • New

      @Micha@"Mike Faraday" die Gruppe... Hehe... ,,Taschenlampen Club und Markt" heißt die. Da geht's tatsächlich nur um Taschenlampen. Ja, das kann tatsächlich ein Sammel Hobby sein :D

      Kurz zum Smartphone und die ständige Erreichbarkeit. Seit gut 2-3 Jahren habe ich es permanent nurnoch auf Lautlos. Das ist wesentlich entspannter. Und inzwischen hat es sogar der Chef aktzeptiert, auch wenns ihn manchmal zur Weißglut bringt.

      Und ich bin sehr froh das ich Eltern habe, die sehr Liberal zum Thema Waffen sind. Wobeis im Nachhinein vielleicht auch Nicht sogut war. Doofe Sammelsucht. :D
      :ptb: Gruß *SSW-Fan* :ptb:
    • New

      Mein Smartphone ist auch immer auf Lautlos.
      Allerdings würde mein Chef mich nie im Urlaub anrufen, hat er nie getan wird er nie tun.
      Und wenn doch mal dann nur um mich was zu fragen, aber niemand bei uns in der Firma müsste je seinen Urlaub abbrechen, ich bin extrem dankbar eine Firma gefunden zu haben die weiß das der Urlaub der Erholung dienlich ist.
      Wer mich kennt weiß auch wenn ich mich mit gleichgesinnten treffe nutze ich das Handy maximal zum Foto machen oder für jemand anderes was zu googlen.
      Ich hab mein Handy sowohl in Amberg als auch in Kölschhausen in die Türtasche vom Auto gelegt und dort blieb es auch, während der Fahrt hab ich es auf dem Beifahrersitz genutzt um Musik über die Bordanlage zu streamen, nicht mehr nicht weniger.

      Ja auch ich kann noch mit einem Atlas und Faltkarten umgehen, dennoch finde ich das Schmartfon für solche Sachen oft Praktischer.
      Gut im Auto brauch ichs nicht, da ist ein sehr gutes Werksnavi eingebaut.

      Aber ja manchmal frage auch ich mich wie ich von 1977 bis 1995 leben konnte ohne Handy.
      Übrigens hab ich damals schon kaum Telefoniert mit den Dingern, SMS war mein Dienst der Wahl.
      Telefonieren war ja auch teuer.

      Gerade sitze ich in der S Bahn, höre Musik und schreibe diesen Text. Dafür hätte ich früher ein Handy gebraucht und einen Walk oder Diskman gebraucht. Ja ich muss heute nichtmal mehr Musik aufs Handy laden.
      Per VPN bin ich mit meiner Externen Platte zuhause verbunden.
      Fieldtarget bei der FSG-Starnberg Youtube
      Field -Target ist wie Sportschießen, nur viel Geiler!!!
    • New

      Morchen Freunde,

      ich habe mein Handy och nur zwecks Bilder machen auf der Runde mit dem Hund. Habe da auch noch nen Programm drauf was aufzeichnet wo ich lang laufe. Geht über GPS. Mehr brauch ich da drauf nicht.

      Bei Facebook und Instergram ham se mich och immer gelöscht. Warum wissen die Götter. Bin da och weg.

      Habe nur VK um mit de Jungs aus Übersee zu kakeln. Ansonsten noch meine Weltnetzseite.

      Man muss ja nicht immer erreichbar sein, ist schlimm in der heutigen Zeit.
      "Sei was Du willst, was Du bist, habe den Mut ganz zu Sein"
      rattlesnakejohnny.de.tl
      Natur-Handwerk-Reenactment