Saloon - Cowboys "Small Talk" Place

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • leaf hound wrote:

      piep.... wrong....
      Das hängt stark vom Produktionsjahr ab. Diese Teile mit der Speiche sind m.E. aus der letzten Produktionsmarge und tauchen erstens seltener auf und sind zweitens auch schlecht verkäuflich (gewesen).
      Auf die Gefahr hin, mich zu wiederholen, hole ich einfach nochmal die Bilder aus dem bereits mehrfach erwähnter Thread:
      Ooo-kay... also gibt es bei der 287/2 auch Unterschiede innerhalb der einen PTB...
      Sorry, hier bricht gerade erstmal was zusammen, ich dachte immer, die wären genau gefixt auf nur eine mögliche Bauart ohne irgendwelchen Spielraum ;(
      ... und wenn die Stange fehlt, muß die wohl irgend jemand bloß rausgewurschtelt haben, aber dem ist wohl nicht so.
      In den Zerlegungs-Thread habe ich zwar immer mal reingeguckt, aber komplett durchgelesen hab ich ihn noch nie, zugegeben, da mich die SAAs eigentlich nicht interessieren, die dort ein breites Feld einnehmen.
      Gegen Ende wird es ja richtig heftig mit Fälschungen von PTBs und Plagiaten aus Osteuropa...
      Sollte man sich mal angucken, die Gefahr war mir bislang nicht bewußt. Danke Dir, @leaf hound, daß Du mich so nachdrücklich drauf gebracht hast :thumbup:


      *SSW-Fan* wrote:

      kann man die Trommeln untereinander tauschen? Also nicht versetzte Trommel in den Rahmen ohne Trommelspalt?. Den perfekten Revolver zusammen zu basteln?

      Wie Tucos Navy...

      Denkbar wäre der Trommeltausch schon, wenn man die richtige zum Vorzeigen noch in der Tasche hat, aber dagagen ist schon bauweise gesorgt durch den Bund an der Hege-Trommel, also laß es ;)
    • Ne keine Sorge, der gedankliche Hintergrund war auch nicht ob das nur Technisch sondern auch rechtlich möglich wäre. Wenn das gleiche Modell im einem Jahr ne versetzte Trommel hat und in nem anderen nicht. Damit hatte ich bisher nix zu tun das es da soviele Unterschiede, sogar unter gleicher Ptb gibt, daher bessere ich gerne diesbezüglich mein Wissen auf. Und lerne von euch erfahrenen :thumbup:
      :ptb: Gruß *SSW-Fan* :ptb:
    • Bei den ersten Perkussionsknallern (Umbau auf 9mm Peng) konnte man den Lauf noch abnehmen, ab Mitte der 80ger wurde durch Lauf und Treommelachse verstiftet, so das der Lauf nicht mehr abnehmbar war...

      Verändern oder Austausch der wesentlichen Bauteile einer SSW (so wie in der PTB vom Hersteller vorgelegt) führt zum Erlischen der Genehmigungen... und zu strafrechtlich relevanten Tatvorgängen
      BDS-Western #2970
      FROCS #44
      Red River Trail Crew e. V. 1968


      Gott hat den Menschen erschaffen, weil er vom Affen enttäuscht war. Danach hat er auf weitere Experimente verzichtet (Samuel Langhorne Clemens)
    • Ganz so schlimm war es auch wieder nicht, ich weiß nicht, wann geau die vernagelten 700er PTBs auftauchten, aber bis weit in die 90er oder Ende konnte man die zerlegbaren Colts noch neu kaufen. Da dachte ich schon "schlimmer geht´s nimmer"...
      Aber vorher muß es schon immer mal wieder unzerlegbare gegeben haben, wie bei den Pockets, die ich nie in einem Katalog gesehen habe (Hege, Kettner, Frankonia, Neumann...)
      Wo kaufte man die eigentlich?
    • Denix hatte mal eine Volcanic Pistol in ihrem Programm. Leider wohl mittlerweile rausgenommen.

      Das einzige Model was ich finde ist ein Shop in Finnland. Leider keine Ahnung ob es da zu Problemen mit der Lieferung nach Deutschland gibt. Also las ich lieber die Finger davon.

      Bleibt nur zu hoffen das bei Egun mal was drin ist. Echt schade, so ein außergewöhnliches Model würde sich zu Deko echt gut machen.

      Oder hat einer von euch noch ne Idee wo man das Teil noch bekommen könnte?

      The post was edited 1 time, last by Spencer Bud ().

    • Ja, ist echt Murks, daß die die aus dem Programm genommen haben, aber wahrscheinlich sind wir Exotenliebhaber zu wenige gewesen, um davon leben zu können. Gab auch mal eine wuchtige Sharps-Pistole mit Fallblock wie die Army-Rifle.
      Wenn Du irgendwo mehrere Volcanics findest, kauf mir eine mit.

      Bin gerade dabei, meinen Revolverschaft anzupassen. @erik_fridjoffson wie ist das bei Deinen, haben die (bis auf an den Schrauben) auch beidseitig etwas Luft zwischen den Backen und Rahmen, oder ist das seitlich straff anliegend angepaßt?
      Legt man besser was zwischen (dünner Filz, Stoff, Leder), damit nichts zerkratzt?
    • flupp... wrote:


      Bin gerade dabei, meinen Revolverschaft anzupassen. @erik_fridjoffson wie ist das bei Deinen, haben die (bis auf an den Schrauben) auch beidseitig etwas Luft zwischen den Backen und Rahmen, oder ist das seitlich straff anliegend angepaßt?
      Legt man besser was zwischen (dünner Filz, Stoff, Leder), damit nichts zerkratzt?
      Innen dem Griff anpassen, Spiel seitlich gibt es auch bei meinen. Verkratzen wird bei Messing auf Eisen nichts, eher gibt es bei nicht sauber ausgeführten Anpassungen Druckstellen im Holzgriff.
      BDS-Western #2970
      FROCS #44
      Red River Trail Crew e. V. 1968


      Gott hat den Menschen erschaffen, weil er vom Affen enttäuscht war. Danach hat er auf weitere Experimente verzichtet (Samuel Langhorne Clemens)
    • flupp... wrote:

      Ooo-kay... also gibt es bei der 287/2 auch Unterschiede innerhalb der einen PTB...Sorry, hier bricht gerade erstmal was zusammen, ich dachte immer, die wären genau gefixt auf nur eine mögliche Bauart ohne irgendwelchen Spielraum ;(
      ... und wenn die Stange fehlt, muß die wohl irgend jemand bloß rausgewurschtelt haben, aber dem ist wohl nicht so.
      In den Zerlegungs-Thread habe ich zwar immer mal reingeguckt, aber komplett durchgelesen hab ich ihn noch nie, zugegeben, da mich die SAAs eigentlich nicht interessieren, die dort ein breites Feld einnehmen.
      Gegen Ende wird es ja richtig heftig mit Fälschungen von PTBs und Plagiaten aus Osteuropa...
      Sollte man sich mal angucken, die Gefahr war mir bislang nicht bewußt. Danke Dir, @leaf hound, daß Du mich so nachdrücklich drauf gebracht hast :thumbup:


      *SSW-Fan* wrote:

      kann man die Trommeln untereinander tauschen? Also nicht versetzte Trommel in den Rahmen ohne Trommelspalt?. Den perfekten Revolver zusammen zu basteln?

      erik_fridjoffson wrote:

      Bei den ersten Perkussionsknallern (Umbau auf 9mm Peng) konnte man den Lauf noch abnehmen, ab Mitte der 80ger wurde durch Lauf und Treommelachse verstiftet, so das der Lauf nicht mehr abnehmbar war...

      Verändern oder Austausch der wesentlichen Bauteile einer SSW (so wie in der PTB vom Hersteller vorgelegt) führt zum Erlischen der Genehmigungen... und zu strafrechtlich relevanten Tatvorgängen
      @flupp

      Die 287 und die 287/2 sind im Grunde zwei
      unterschiedliche PTB. Das gab es bei Neumann bei mehreren Modellen. Die
      287 war aus den 1980ern, die 287/2 war aus den 90ern (grob gesagt).
      Ansonsten:
      Gerne geschehen, ich beziehe auch sehr viele Info's aus dem Forum.
      Irgendjemand hat immer was Interessantes zu erzählen oder weiß Antwort.


      @SSW-Fan

      Nope. Illegal. Strafbar.


      @erik_fridjoffson

      Bei Neumann ist das andersrum. Die in den 80ern waren gesperrt (Unter der Ladepresse ein eingeschweißter Stift in den Lauf). In den 90ern dann offen mit versetzten Trommelkammern.
      Bei den Modellen immer durch den Zusatz "/2" erkennbar. Sind auch viele in dem bereits mehrfach benannten Thread zu sehen.
      Ansonsten stimme ich Dir voll und ganz zu. :)

      The post was edited 2 times, last by leaf hound ().

    • *SSW-Fan* wrote:

      Habs gefunden
      Okay, danke, dann hole ich sie mir eben. Laßt Ihr bitte die Finger davon?

      erik_fridjoffson wrote:

      Verkratzen wird bei Messing auf Eisen nichts
      Ist bei meinem leider Messing auf Messing (Backstrap) und Ms-Holz.
      Das seitliche Spiel zum Rahmen ist 2mm (Rahmen 23mm und Schaftgabel 25mm). Ist das zuviel?
      Leider paßt das Ding nur zu Pietta, wo ich es gar nicht brauche. Eigentlich sollte es entweder an den Crosman-Remi, den UX- oder den Weihrauch SAA. Da müßte ich aber innen viel von der Messingklaue wegschleifen.


      leaf hound wrote:

      Die 287 und die 287/2 sind im Grunde zwei
      unterschiedliche PTB
      Das ist schon klar, nur daß es gravierende legale Fertigungsunterschiede bei einer Nummer gibt (der 287/2) hat mich umgehauen.
      Eigentlich gehört der Kram ja in den PTB/Zerlegethread.
    • flupp... wrote:

      Okay, danke, dann hole ich sie mir eben. Laßt Ihr bitte die Finger davon?

      Das seitliche Spiel zum Rahmen ist 2mm (Rahmen 23mm und Schaftgabel 25mm). Ist das zuviel?
      Da müßte ich aber innen viel von der Messingklaue wegschleifen.
      Ist nicht zuviel, bei einem meinem Anschlagschäfte musste ich innen auch viel wegnehmen
      BDS-Western #2970
      FROCS #44
      Red River Trail Crew e. V. 1968


      Gott hat den Menschen erschaffen, weil er vom Affen enttäuscht war. Danach hat er auf weitere Experimente verzichtet (Samuel Langhorne Clemens)
    • Magnum Opus wrote:

      Da gehört dann auch rein, daß es tatsächlich einen pTb-Walker aus den 80ern gibt.
      Echt, in 9mm Knall? Oder meinst Du den Zündhütchenwalker von Frankonia (PTB 360), den gab es die ganzen 90er, nur waren mir 400DM zuviel... :bash:
      (war damals auch viel)

      Edit: nach Gunimos Liste gab es noch einen Western Withneyville in 9mm Knall von Neumann Schmidt PTB 358, meinst Du den? Hab ich noch nie gesehen, nicht mal ein Bildchen.

      The post was edited 1 time, last by flupp... ().