Kleinanzeigen für freie Waffen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kleinanzeigen für freie Waffen

      Guten Abend
      Ich suche einen Anzeigenmarkt wo man freie Waffen inserieren und erwerben kann. Auf DHD24 findet man seit kurzer Zeit gar nichts mehr und auf den anderen ist auch kaum noch was zu finden.
      Kennt ihr Plattformen wo man noch fündig werden kann?
      Außer EGUN.
    • Markus30S schrieb:

      Zwischenfrage: Was spricht gegen den Marktführer eGun?
      Viele Betrüger unterwegs.
      Mit Auctronia habe ich gute Erfahrungen gemacht.
      Wenn du etwas kaufen möchtest, ist Geduld manchmal der beste Weg.
      Online Händler hauen immer mal wieder Preise für Neuteile/B-Ware raus, die unter den von gebrauchten Waffen liegen.
      Es gibt zB. bei 4 Komma 5 die Rubrik Sale.
      Da kann man so manchen Schnappen machen.

      Beispiel: 4komma5.de/Modell-II-Wahl-Sig-…le-Blow-Back-45-mm-BB-P18
    • Markus30S schrieb:

      Zwischenfrage: Was spricht gegen den Marktführer eGun?
      "Kenner wissen Bescheid" .. 8) Mich schreckt diese Plattform einfach ab. Guck mal, was hier in den letzten Posts bezüglich hier so eingetrudelt ist mit Egun.
      Ich würde da nur kaufen, wenn ich es persönlich abhole...und es die Waffe nicht mehr als Neuware gibt.
      Meine Videos:
      Diana 75 Klick
      / FWB 300 Klick/ UX APX Klick/Dan Wesson 715 Klick / UX Beretta 92 FS Klick
    • Neu

      DonMalzbier schrieb:

      Markus30S schrieb:

      Was spricht gegen den Marktführer eGun?
      z.B. dass sie eine Ausweiskopie verlangen. Ich mache grundsätzlich keine Geschäfte mit Unternehmen, die eine Ausweiskopie verlangen (außer, es ist von gesetzlichen Vorschriften gedeckt).
      Sehr geil!
      Von allen Seiten wird sich beschwert das zu viele Betrüger unterwegs sind und jetzt wird auch noch die einzige Möglichkeit zumindest theoretisch ne Kontrolle zu haben negativ ausgelegt. DAS nenne ich mal schizophren.
      Ich würde es begrüßen das überall ne Personenkontrolle in dieser Form zum Schutz der Nutzer gemacht würde. Erfordert natürlich dann auch die konsequente Durchsetzung bei Betrug bzw. Betrugsversuchen.
      Schönen Gruß
      Michael

      Sommer ist solange die Pfütze nicht zufriert!
    • Neu

      Schütze Benjamin schrieb:

      Von allen Seiten wird sich beschwert das zu viele Betrüger unterwegs sind und jetzt wird auch noch die einzige Möglichkeit zumindest theoretisch ne Kontrolle zu haben negativ ausgelegt. DAS nenne ich mal schizophren.
      Sorry, dass ich dir die Illusion nehmen muss, aber eine Ausweiskopie schützt nicht vor Betrügern:

      - Niemand garantiert dem Shop, dass die Ausweiskopie wirklich vom Ausweisinhaber stammt. In dem Paket mit geklauten Daten von Politikern waren z.B. Ausweiskopien drin. Einzelne Angaben können mit Bildbearbeitungssoftware leicht gefälscht werden (z.B. die Adresse)

      - Eine versendete Perso-Kopie kann ihrerseits von böswilligen Mitarbeitern missbraucht werden um sich in fremdem Namen bei einem andern Unternehmen anzumelden. Da braucht es nur das eine sprichwörtliche schwarze Schaf. - Und schwupps ist man ggf. als Unternehmer in der Haftung weil man gegen Datenschutz verstoßen hat.

      Es gibt gute und sichere Ident-Verfahren. Eine Perso-Kopie per Mail ist keins.
    • Neu

      Markus30S schrieb:

      Zwischenfrage: Was spricht gegen den Marktführer eGun?
      Das frage ich mich auch.

      Da gibt es die gleichen Betrüger, wie auf eBay und genau die gleichen
      ehrlichen Verkäufer.
      War schon immer so, beim Online-Handel. Wie im echten Leben.
      Augen auf und Vorsicht walten lassen.
      Bewertungen vergleichen und gerne mal die letzten beendeten Auktionen
      des Verkäufers durchschauen, ob sich da immer die selben Mitbieter
      tummeln.
      Und gerne mal Kontakt aufnehmen, nachfragen und Ungewisses ab-
      klären.
      Wegen ein paar Honks verzichte ich doch nicht auf die riesige Auswahl.
      Die anderen Plattformen bieten doch nicht annähernd Vergleichbares.

      In 624 eBay und 76 eGun-Geschäften, hatte ich einen anständigen
      Betrugs(versuch) auf eBay. Hab's gemerkt und die drei beteiligten
      Pappnasen sperren lassen.
      Und bei eGun hatte ich einen sehr seltsamen Kandidaten ausgemacht
      und lieber auf das Geschäft verzichtet. Zum Glück, der sammelt derweil
      fleissig rote Bömmel.

      eGun stellt nur die Plattform. Für's Aufpassen ist man immer noch selbst
      zuständig. ;)

      liebe Grüsse ... Patrick
      Tom O'Toole said: 'Don't complicate your life!'
      __________

      ¡ No ahorcar Galgos !
    • Neu

      @DonMalzbier
      Liest du auch was du zitierst?
      Ich mache mir keinen Illusionen. Deswegen habe ich ausdrücklich "theoretisch" geschrieben. Wie lausig egun damit umgeht wissen wir alle. Auch das eine Ahndung auch bei Meldung nicht passiert ist bekannt.
      Wenn aber ein vernünftiger Umgang betrieben würde wäre das schon völlig richtig.
      Das es andere Identverfahren gibt ist auch klar, wird aber bei egun nicht genutzt und somit ist dort die einzige Mögichkeit ein ganz klein wenig "sicherer" unterwegs zu sein nunmal die Ausweiskontrolle, mit all ihren Schwächen und leider auch dem mangelnden Service durch egun. Die Vorlage eine Ausweiskopie deswegen auszuschliessen ist.....
      Den ganzen Datenschutz kann man doch eh getrost in die Tonne hauen. In den letzten Tagen mal Nachrichten geschaut?
      Wer Internet, Smart Phone etc. nutzt muss sich klar sein das er sich quasi nackt macht. Wenn man damit nicht leben will muss man es halt lassen.
      Schönen Gruß
      Michael

      Sommer ist solange die Pfütze nicht zufriert!
    • Neu

      Habs mir jetzt extra nochmal durchgelesen, ob ich nichts falsch verstanden habe, aber ja, ich meine es genauso. Ich behaupte ja nicht mal, dass egun lausig mit den Daten umgeht. Du schreibst, es sei die "einzige Möglichkeit zumindest theoretisch ne Kontrolle zu haben" - und da widerspreche ich: Es gaukelt vielleicht vor, die Kontrolle zu haben aber das Verfahren ist bereits in der Theorie unsicher.

      Das mit der einzigen Möglichkeit hast du ja selbst schon revidiert, denn es gibt ja andere Verfahren, die egun nutzen könnte.

      Es geht mir auch weniger um Datenschutz als um Schutz vor Identitätsdiebstahl. An meinen Namen, Adresse, Geburtsdatum kommt jeder ran wenn er will, auch wenn sie eigentlich dem Datenschutz unterliegen.

      Hier gehts darum: Egun will die Sicherheit erhöhen. Das finden wir beide eine tolle Idee, soweit sind wir einer Meinung.

      Nur haben sie sich einen Weg ausgesucht, der a) die Sicherheit nicht erhöht und b) ein weiteres Sicherheitsrisiko schafft. Warum soll ich sowas unterstützen?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DonMalzbier ()

    • Neu

      DonMalzbier schrieb:

      An meinen Namen, Adresse, Geburtsdatum kommt jeder ran wenn er will, auch wenn sie eigentlich dem Datenschutz unterliegen.
      Aber an meinen Ausweis nicht. Wenn ich jetzt als Käufer ne Ausweiskopie zu sehen bekomme, bzw. man mir einen Datensatz seitens egun bestätigt und diese Daten mit dem Konto auf das ich überweise übereinstimmen und /oder ich die Daten anderweitig übers Netz verifizieren kann bin ich zufrieden. Passt das nicht zusammen überweise ich gar nicht erst.
      Wie Patrick schon geschrieben hat: Für´s Aufpassen ist man letztendlich selbst verantwortlich.
      Der Rahmen der gesteckt wird ist nicht ideal, aber gut.
      Aber du musst ja auch nicht bei egun kaufen. Einer weniger der mitbietet. ;)
      Schönen Gruß
      Michael

      Sommer ist solange die Pfütze nicht zufriert!