Meine erste Luftpistole

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      Das würde mich auch interessieren, wobei der Eindruck, den man von etwas hat ja subjektiv und bei jedem ein anderer ist, oder zumindest sein kann. Für den einen fühlt sie sich vielleicht sehr wertig an, andere sprechen von billig Plastik... Am besten ist wohl, wenn möglich, sie selbst mal beim Waffenhändler des Vertrauens in die Hand zu nehmen.
      Gruß
      FlashBang
      --
      Jede Waffe kann großen Schaden anrichten, aber erst einmal muss sie treffen.
    • Neu

      alize schrieb:

      Von ner Matchwaffe ist sie weit entfernt und das ist gut so, da sie alles kann was ne Matchwaffe nicht kann.
      8|

      Seit 30 Jahren schieße ich u.a. auch Luftpistole mit Matchwaffen.
      Bitte um Aufklärung.
      Gruß
      Andreas


      Ich bin immer noch verwirrt, aber jetzt auf deutlich höherem Niveau

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von reinwan1 () aus folgendem Grund: Schreibfehler korrigiert

    • Neu

      Warum Geld für Tonröhrchen ausgeben? Nudeln tun es auch. :D :D
      Funktioniert wunderbar.
      Bilder
      • 20190114_221355.jpg

        82,9 kB, 1.024×768, 2 mal angesehen
      • 20190114_221413.jpg

        104,8 kB, 1.024×768, 3 mal angesehen
      Wer andern eine Bratwurst brät, hat ein Bratwurstbratgerät.
    • Neu

      reinwan1 schrieb:

      Seit 30 Jahren schieße ich u.a. auch Luftpistole mit Matchwaffen.
      Bitte um Aufklärung.
      Na schonmal der Preis ist viel niedriger als von einer Matchpistole.

      Ne Matchpistole wird mit einer Visierung (nämlich Kimme und Korn), auf eine Entfernung (10m), im gutem Licht und hellem Hintergrund, mit gleichbleibenden Druck, aufgesetzt (also nicht auf Fleck), mit einer Hand geschossen. Die kann genau das, und das sehr gut. In der Garage, auf diverse Ziele ist oft nicht leicht damit zu schießen. Im Wohnzimmer - nneeee. Der Griff ist aus Holz und stützt die Hand. Wenn ich am Abzug an einer Schraube drehe, ändert sich genau das was sich mit der Schraube ändern soll, und das proportional.

      Auch wenn die Zoraki nen Griff hat der wie ein Matchgriff aussieht, stützt er die Hand (zumindest bei mir) nur halbherzig, kann dadurch aber auch bequem zweihändig geschossen werden. Dank der 22mm Schiene kann ich jede Visierung montieren (zur Not kann ich mit ner Feile die Nuten für Picantinny Montagen selbst setzen). Mit nem Red Dot z.B. kann ich auch bei schlechtem Licht oder dunklem Hintergrund Fleck schießen, ohne Teile meines Zieles zu verdecken (was z.B. bei sich bewegenden Zielen toll ist. Ich brauche nicht zwingend gut ausgeleuchtete Ziele bzw Hintergründe. Man kann auch mit original Kimme und Korn schießen, bei dem ich das Korn umklappen kann um verschiedene Distanzen gestrichen anvisieren zu können. Ich kann ohne Bastelei nen Schalldämpfer montieren was die Waffe viel leiser macht als Match Vorkomprimierer oder Presslüfter. Man könnte selbst bei mir im kleinen Wohnzimmer auf Spannstufe 1 schießen, auf Spannstufe 2 den Keilerkasten umschießen und auf 10-30 m und auf Stufe 3 wieder aufrichten. Den Kunststoff finde ich Wertig.


      300€ wären mir mit Zubehör persönlich aber auch zu teuer. Gebraucht ist sie recht häufig zu finden und der Preis ist dementsprechend ansprechender.

      Anfangs hat mich die Zoraki nicht gleich überzeugt. Jetzt schon, genau wie Gamo Compact und Stoeger xp4 . Jede in Ihrem Bereich. Einzig die Stoeger könnte ich vielleicht durch die HW40 aufwerten - muss ich aber nicht.

      Mal schauen ob ich der Zoraki noch nen Holz Matchgriff basteln kann der mir besser passt.
      :direx: BIG BROTHER IS WATCHING US :direx:

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von alize ()

    • Neu

      alize schrieb:

      Dank der 22mm Schiene kann ich jede Visierung montieren
      Ok, akzeptiert.

      alize schrieb:

      Ich kann ohne Bastelei nen Schalldämpfer montieren was die Waffe viel leiser macht als Match Vorkomprimierer oder Presslüfter.
      Ein Presslüfter ist laut, eine FWB LP65- 80- 90 ist in diesem Sinne auch nicht gerade wohnungstauglich.
      Meine Baikal MP-46M (Vorkomprimierer) z.B. ist jedoch relativ leise, mit der könnte ich mir vorstellen in einer Wohnung zu schießen.

      Habe ich aber noch nie ausprobiert.


      alize schrieb:

      aber auch bequem zweihändig geschossen werden.
      Miit einem ausgeprägtem Formgriff beidhändig zu schießen ist schwierig b.z.w. so gut wie unmöglich.
      Da kommt es darauf an wie man es gewohnt ist zu schießen.
      Seit jeher schieße ich einhändig, früher ging das gar nicht anders und ich habe das für mich so beibehalten.

      Von meinem Alter her dürfte ich sogar .22er Sportpistole beidhändig schießen. Ich habe das probiert, nee, geht gar nicht.
      Auch GK wird von mir einhändig geschoßen.

      Ich verstehe was Du meinst, wir sind anscheinend in verschiedenen "Schießwelten" unterwegs.
      Du eher im Heim-Hobbybereich, ich eher auf Vereinsebene.

      Hat Beides seine Berechtigung und so lange es jedem Spaß macht. :thumbup:
      Gruß
      Andreas


      Ich bin immer noch verwirrt, aber jetzt auf deutlich höherem Niveau
    • Neu

      Ich habe auch ne FWB 80 und ne Gamo Compact die ich im Verein und Zuhause auf Karte schieße. Einhändig so wie es sein soll. Nicht sehr erfolgreich aber begeistert. Bin eigendlich Luftgewehr Freischütze. In der Garage greife ich aber dann doch gerne auf die Freizeitwaffen zurück, weil sie eben oben genannte Vorteile in dieser Umgebung haben. Im Verein wiederum haben die nichts verloren und einhändig auch keine Chance.
      :direx: BIG BROTHER IS WATCHING US :direx: