Welche SSW habt ihr euch 2019 gekauft und welche werdet ihr noch kaufen ?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Hallo Zusammen,
      wer kennt sich gut mit einer RG 725 aus? Ich habe eine bekommen und habe das Problem, das der Abzug beim Betätigen unten am Entriegelungsbügel schleift?! Somit drückt sich beim Betätigen des Abzugs der Entriegelungshebel aus der Sciherung.
      Hat hier jemand eine Idee woran das liegen kann?

      The post was edited 2 times, last by med70 ().

    • Also der Abzug und auch der Bügel ist bei allen Modellen gleich egal ob 725 oder 735, das weiß ich schon mal.
      Mich würde mal interessieren, ob jemand hier im Forum auch schon mal diese Problematik hatte?
      und wie ich diesen Mängel evtl. beseitigen kann?
    • Kommt darauf an was du dir zutraust -> ausbauen und richten wäre die einfachste und günstigste Lösung. 8)


      ----------------------------------------------
      Vorgreifend auf den folgenden Post:

      med70 wrote:

      Jawohl. Etwas gerichtet und alles funktioniert wieder wie es sein soll.
      Problem gelöst!
      Kleine Erweiterung nach über 7 Stunden:
      Ein kleines Danke hätte genügt . . . Wo bleibt der Dank?
      Nein, brauchen tue ich es nicht - aber nett wäre es gewesen . . . ;(

      The post was edited 1 time, last by Schrotty ().

    • Nosferatu2008 wrote:

      Hier ist gerade was neues ins Haus geflattert.
      So, so, am Sonntag - ins Haus geflattert. Bitte nimm weniger von dem was immer du auch einwirfst. :D
      Aber mal ernsthaft - könnte mir mal bitte jemand den Hype um die GDPA erklären?
      Ich kann dem Ding, genau wie den meisten Berettas, nichts abgewinnen.
      Habe ich etwas übersehen, habe ich eine Typenintoleranz, ist das heilbar . . . bin für jede Hilfe dankbar 8)
    • Das Schussgefühl ist halt cool bei diesen alten Vollzinkwaffen. Ich liebe meine Double Eagle die 225 usw immer noch. Ab und zu brauch man mal das 90er Feeling.
      „Wenn ein Mensch behauptet, mit Geld lasse sich alles erreichen, darf man sicher sein, dass er nie welches gehabt hat.“

      Aristoteles Onassis
    • Schrotty wrote:

      So, so, am Sonntag - ins Haus geflattert. Bitte nimm weniger von dem was immer du auch einwirfst.
      Naja nicht alles kauft man per Versandhandel oder im Laden.
      Diese war von einem ehemaligen Forenmitglied von hier.

      Schrotty wrote:

      Ich kann dem Ding, genau wie den meisten Berettas, nichts abgewinnen.
      Geschossen wird das Ding bei mir nicht.
      Aber ich mag Plinkiblinke Waffen und bin da auch nicht wählerisch wobei mir sowohl Berettas als auch die Browning und 1911 schon gefällt nur eben nicht in schwarz. :D
      Fieldtarget bei der FSG-Starnberg Youtube
      Field -Target ist wie Sportschießen, nur viel Geiler!!!
    • Ich sehe gerade Pistolen mehr aus der ästhetischen Sicht -
      es gibt bildschöne, zeitlose, innovative Waffen, die nach Jahrzehnten
      immer noch ein "Ah" oder "Oh" beim Betrachter hervorrufen -
      und genau dazu gehören imho der 1911er, die GDPA, der Webley und besonders die P225 nicht.
      Aber ich versuche lernfähig zu bleiben -
      eventuell erschliesst sich mir die Schönheit in der Hässlichkeit doch noch . . . (Mist, wieder mehr als 5 Zeilen) 8)
    • quickmic wrote:

      Auch wenn ist mir zu viel Geld ist, muß ich fast sagen der Preis ist gerechtfertigt

      quickmic wrote:

      Es werden sehr oft hochwertige SSW gefordert und gleichzeitig gesagt das sie dafür gerne mehr bezahlen! Die können jetzt endlich den Beweis antretten.

      Meine kleine Geschichte zu den Steel Cops.

      Seit sie auf dem Markt sind ging ich damit schwanger,
      und knapp 4 Jahre Schwangerschaft können ganz schön anstrengend sein . . .
      Im Januar war es dann soweit - da es nur zwei Verkäufer des Alteisens gab,
      wurde ein Termin gemacht und sich die angeblich schon ausverkauften 2"Zöller angesehen.
      Eine Fühlerlehre und eine Hochleistungstaschenlampe waren mit dabei,
      dazu kamen noch ein Standardpfeifenreiniger und der alte Alfa 2 . . .
      Um das Ganze gegenzufinanzieren wurde der Ölwechsel beim Ferrari um einen Monat verschoben.

      Schon dieses erste-Mal-in-der-Hand-halten löste etwas in mir aus,
      das war erwachsen, hundert Mal besser als meine 77er Ermas, bisher das Maß aller Dinge.
      Der Schloßgang war, wie von Alfa Proj gewohnt, unschlagbar.
      Objektiviert wurden die Spaltmaße mit der Fühlerlehre - 0,2mm war kaum in den Trommelspalt zu schieben,
      nichts hatte Spiel, nichts hakelte, alles lief butterweich und superpräzise.
      Die ausgeschwenkte Trommel lief, einmal angeschubst, wie ein Roulette Tisch.
      Der Lauf, im Gegenlicht der Taschenlampe, sah überhaupt nicht schlimm aus -
      die Falcon-Pfeifenreiniger passten durch wie dafür gemacht.
      Da habe ich schon weitaus Schlimmeres gesehen.

      Also wurden beide gekauft, der Stainless und der Standard - und im nächsten Monat sind sie dran,
      da werden sie das erste Mal gefüttert . . . hoffentlich hält der Ferrari durch . . . ;(



      8)
    • Schrotty wrote:

      quickmic wrote:

      Auch wenn ist mir zu viel Geld ist, muß ich fast sagen der Preis ist gerechtfertigt

      quickmic wrote:

      Es werden sehr oft hochwertige SSW gefordert und gleichzeitig gesagt das sie dafür gerne mehr bezahlen! Die können jetzt endlich den Beweis antretten.
      Meine kleine Geschichte zu den Steel Cops.

      Seit sie auf dem Markt sind ging ich damit schwanger,
      und knapp 4 Jahre Schwangerschaft können ganz schön anstrengend sein . . .
      Im Januar war es dann soweit - da es nur zwei Verkäufer des Alteisens gab,
      wurde ein Termin gemacht und sich die angeblich schon ausverkauften 2"Zöller angesehen.
      Eine Fühlerlehre und eine Hochleistungstaschenlampe waren mit dabei,
      dazu kamen noch ein Standardpfeifenreiniger und der alte Alfa 2 . . .
      Um das Ganze gegenzufinanzieren wurde der Ölwechsel beim Ferrari um einen Monat verschoben.

      Schon dieses erste-Mal-in-der-Hand-halten löste etwas in mir aus,
      das war erwachsen, hundert Mal besser als meine 77er Ermas, bisher das Maß aller Dinge.
      Der Schloßgang war, wie von Alfa Proj gewohnt, unschlagbar.
      Objektiviert wurden die Spaltmaße mit der Fühlerlehre - 0,2mm war kaum in den Trommelspalt zu schieben,
      nichts hatte Spiel, nichts hakelte, alles lief butterweich und superpräzise.
      Die ausgeschwenkte Trommel lief, einmal angeschubst, wie ein Roulette Tisch.
      Der Lauf, im Gegenlicht der Taschenlampe, sah überhaupt nicht schlimm aus -
      die Falcon-Pfeifenreiniger passten durch wie dafür gemacht.
      Da habe ich schon weitaus Schlimmeres gesehen.

      Also wurden beide gekauft, der Stainless und der Standard - und im nächsten Monat sind sie dran,
      da werden sie das erste Mal gefüttert . . . hoffentlich hält der Ferrari durch . . . ;(



      8)


      Wo hast den die Zitate ausgegraben 8o

      Eines weiß ich jetzt, solltest du mich jemals besuchen - du zahlst! :thumbsup:

      Mein Video Kanal: Quicksvideos


      Mein Kaffeebecher trägt folgenden Text: Der frühe Vogel kann mich mal!
    • Hallo allerseits,

      ich bin neu hier und möchte mich kurz vorstellen :D .

      Mit Schreckschusswaffen habe ich schon von Kindesbeinen an zu tun, und das sind schon ein paar Jährchen. Interessiert hat mich das Thema SSW nie so richtig. War eben nötig um an Silvester was hochzuschießen. Begonnen hat das mit dem klassischen Röhm RG3. Gepflegt wurde der nie richtig, weshalb er auch irgendwann in den ewigen Schreckschusshimmel ging :saint: . Nachfolger wurde ein Röhmrevolver. Welches Modell weiss ich nicht mehr, ist Jahrzehnte her.

      Letztes Jahr wurde das Thema wieder aufgegriffen, ich war überrascht, wie viel Auswahl es gibt, im Vergleich zu den 70ern. Nach etwas Recherche und fleissigem Lesen (auch hier im Forum) habe ich mir erst die Walther P22Q gekauft. Gründe waren die kompakten Ausmaße und die Zuverlässigkeit.
      Jetzt bitte keine neue Diskussion für und wider P22Q. Ich bin mit ihr sehr zufrieden. Sie frisst alles was man ihr hinstellt, Walther, Geco, Titan, Walter PV, Wadie Flash ohne Probleme. Keine Zufuhrstörungen, keine Auswurfstörungen. Musste sie nur nach dem Kauf mal reinigen, Verschlusslauf bisschen fetten und alles war gut.
      Meine bessere Hälfte war zwar ganz angetan von der P22Q, steht aber mehr auf Revolver. So wurde es Anfang des Monats noch ein Weihrauch HW88. Toll verarbeitet, wunderbar leicht, nichts klappert, wackelt, schleift oder kratzt. Er hat schon den neuen Schlagbolzen und den modifizierten Trommeltransportkranz. Trommelspalt ist mit dem Auge nur mühsam sichtbar (nein, ich habe keine Fühlerlehre ;( ).
      Alles in allem eine schöne Waffe. Beschossen wird sie in den nächsten Wochen, dann weiß ich ob der neue Schlagbolzen die Distanzringe überflüssig macht.

      ABER, wie das so ist im Leben - wenn man mal was begonnen hat, dann fängt es an zu laufen. Ich bin kein Sammler und habe auch keine Vitrine. Wenn ich was kaufe, dann benutze ich das auch (oder trinke es auch, wie z.B. guten Singe Malt). Was allerdings immer die Frage der Notwendigkeit aufwirft.

      Naja was soll ich sagen, habe mir letzte Woche noch eine HW37 bei SWS bestellt (nur damit der HW88 nicht so alleine ist, bin ja kein Unmensch ^^ ). Allerdings hatte der Spiel in der Trommelarretierung, die Laufmündung hatte scharfkantige Abplatzer und der Verschmutzungsgrad deutete auf einiges mehr als den staatlichen Beschuß hin (gibt es den überhaupt bei Schreckschusswaffen, oder wird da nur stichprobenartig was aus jeder Charge beschossen?). Also back to the shop. Mal sehen was als Ersatz kommt ;( .

      Damit bin ich dann eigentlich komplett. ................ nur die P22Q ist jetzt alleine :thumbdown: . Mit einer PK380 an ihrer Seite, wäre das Ganze doch ein bisschen ausgeglichen :) . Oje, ich ahne wo das hinführt.
      Schau mer mal 8o

      Letztens kam noch mein Vater mit seinem "alten" Mercury M2 Thunder mit 4"-Lauf. Musste mal gründlich gereinigt werden. Lecker sah der nicht aus, nach Jahren in einer mehr oder weniger feuchten Abstellkammer. Den hatte er vor vielen Jahren mal bei einem "Büchsenmacher", der den wohl in ein Ultraschallbad geworfen hat. Oberfläche ziemlich ramponiert, die Fixierschraube für den Trommelkran lässt sich nicht mehr rausdrehen und die Kartuschenlager in der Trommel kratzten etwas. Bis auf die Schraube für den Trommelkran habe ich alles wieder einigermaßen hinbekommen.
      Als er den HW88 gesehen hat, haben seine Augen kurz aufgeleuchtet.
      Ich glaube da steht noch eine Neuanschaffung ins Haus :thumbsup: .

      Mehr steht für 2019 im Bereich SSW nicht an - außer das IWB-Holster für die HW88 das ich bei Holsterwelt bestellt habe, den Echtholzgriffen für die Weihrauchs, eventuell noch ein Paddleholster für die PK380 (ja ich weiß, die ist ja noch nicht mal bestellt :whistling: ) .....

      Oh Mann jetzt reichts aber, ich bin dann mal weg

      Schönen Gruß an Alle und auf ein respektvolles Miteinander