Erfahrung mit Hawke ZF oder weitere ZF Optionen?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Erfahrung mit Hawke ZF oder weitere ZF Optionen?

      Hallo in die Runde!

      Ich bin momentan auf der Suche nach einem neuem ZF für meine Micro 355 und bin dabei über die Gläser von Hawke gestolpert. Genauer gesagt über das:

      Hawke AMX 2-7×32

      Und

      Hawke XB30 2-8x36

      Hat jemand von euch mit einem dieser Optiken Erfahrung? Sind diese Gläser ausschließlich auf Yard ausgelegt?

      Ich besitze das AIA100 tactical auf meiner Matrix und bin auch sehr zufrieden damit, möchte aber nicht ständig switchen. Daher hat die Micro momentan nur ein AIA 4x32 welches nach einem Upgrade ruft.
      Grüße Dominic
    • Sind beides gute armbrusttaugliche Gläser,das 2-8 deckt ein größeres Entfernungsspektrum ab und das 2-7 ist auch auf Scheibe ganz gut nutzbar.Allerdings ist der Höhenverstellbereich noch nicht so groß,für mehr als 60m Mitte wird es nicht reichen,eventuell ...
      Konzentration ist alles!
      Ich bin ein Preuße! :saint:
    • beides gute armbrusttaugliche Gläser,das 2-8 deckt ein größeres Entfernungsspektrum ab und das 2-7 ist auch auf Scheibe ganz gut nutzbar.Allerdings ist der Höhenverstellbereich noch nicht so groß,für mehr als 60m Mitte wird es nicht reichen,eventuell ... Doch müsste gehen! Denk mal an unserem Sonntag 90m mit dem Hawke 2-7. Die 70m beim Äpfelschuss waren auch locker drin. Gruß Uwe
    • ;) Bei 360Fps+ und mit etwas zusätzlicher Vorneigung,bei langsameren Geräten dürfte dann ohne zusätzliche Vorneigung etc. etwas eher Schluß sein! :whistling:
      Und bei einer Micro 355 welche mit 27-28g Pfeilen benutzt wird dürften dann kaum noch 320Fps rauskommen.Vielleicht geht noch die Mitte auf 70m aber dann wird's eng und Minimalpfeile wären so garnicht mein Ding.
      Konzentration ist alles!
      Ich bin ein Preuße! :saint:
    • Wir schrieben von Mitte Absehen,wenn Du die Vergrößerung anpaßt an deine Pfeilgeschwindigkeit dann sollten mit dem hohlen 4 fach geteilten Balken deutlich mehr drin sein.
      We Du die Mitte auf 60-65m nimmst und die Balken Mit nutzt kommst Du runter bis auf 10m und hast auch unten im Balken erst das Ende bei ungefähr 100m.
      Allerdings liegen diie stärken eher auf Scheibe,denn so ganz ohne Beleuchtung sind die dünnen Linien im Schatten oder in dunkleren Waldabschnitten beim 3d schwer zu erkennen.Da wäre das XB 30 2-8 deutlich von Vorteil dank beleuchtetem Absehen.
      Die Frage ist was Du mit der Micro machen willst? ;)
      Konzentration ist alles!
      Ich bin ein Preuße! :saint:
    • Vielen Dank euch! Bin eigentlich ausschließlich am Scheibenschießen, da es hier in meiner Ecke keinen Parcour gibt der die AB zulässt. Normalerweise stehendanschlag 50-70m, selten mal 100m und dann auch eher im liegen.
      Aktuell tendiere ich mehr zum AMX, da ich mir erhoffe mehr Entfernungen abzudecken als mit dem XB30.
      Grüße aus Mannheim

      EDIT: Es soll doch beleuchtet werden...nun stellt sich die Frage XB30 oder ein weiteres AIA100 tactical. Für Kritik bin ich offen :)

      The post was edited 2 times, last by Dominic-13 ().

    • Das XB 30 bekommst Du deutlich günstiger und die Qualität ist in Ordnung.Die Frage ist wie zufrieden Du mit dem AIA bist?Wenn Du damit zufrieden bist und gut damit klarkommst gib's ja eigentlich kaum Grund sich jedesmal umzugewöhnen wenn man ein anderes Gerät nutzt. ;)
      Wenn Du allerdings ausprobieren willst was eventuell noch besser zu Dir passen könnte dann ...
      Du wirst bei beiden Gläsern im unteren Vergrößerungsbereich landen,so um die 3-4x.


      Hatte oben falsch geschrieben das man damit nur bis 80m abdeckt,es wären 100y und bei noch geringerer Vergrößerung käme man auch auf 100m.Versuche es aber in der Version zu bekommen welche nur bis 450Fps einstellbar ist,das gibt Dir ein klein wenig mehr Vergrößerung.
      Es soll ja angeblich 2Versionen geben, eine mit 250-450Fps und die neuere jetzt mit 250-475Fps.
      Konzentration ist alles!
      Ich bin ein Preuße! :saint:

      The post was edited 1 time, last by Raziel: Ergänzung ().

    • 3-4 fache Vergrößerung ist ja völlig ausreichend, habe aber am Wochenende noch das AIA100 tactical bestellt.

      Vom Absehen her hätte mir das AMX am besten zugesagt, allerdings gibt es das nur unbeleuchtet.
      Von Yard auf Meter möchte ich nich wirklich umdenken, daher möchte ich keine Yardangaben im ZF.
      Aber nochmals vielen Dank!
      Grüße Dominic
    • Übrigens - ich habe mir mal zwei ZF von Hawke angeschaut. Die waren soweit in Ordnung. Aber zwei Ferngläser von Hawke haben mich so enttäuscht, dass ich mich gewundert habe, dass alles unter Hawke angeboten wird.
    • Muss ich nachschauen. Das waren 8 und 10-fach, genauen Objektivdurchmesser muss ich nochmal nachschauen. Jedenfalls doch deutlich sichtbare Randunschärfen und insgesamt dunkleres Bild im Vergleich zu anderen in ähnlicher Preisklasse.
      Das hat mich doch überrascht, weil die beiden ZF mir optisch keine Mängel auffielen. Das hätte ich auch bei den Ferngläsern erwartet.
    • Mein Hawke Sidewinder ist super. Mein bestes Glas (für 500,-).

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75, Chaser), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • Hab mal ein wenig Google befragt,und sehr unterschiedliche Meinungen zu der Qualität von Hawke Ferngläser erhalten.Dachte wenn sie Zf.können ,dann auch alles andere.Suche nach einem Fernglas 10x40 um 300€ .Was ist empfehlenswert?




      Gruß Uwe