Stickstoff-Kartuschen statt CO2-Kartuschen?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Stickstoff-Kartuschen statt CO2-Kartuschen?

      Da es gerade bei Aldi 8g Stickstoff-Kartuschen (für Sahne) gibt und meine eine Hämmerli Single 8g Kartuschen benötigt:
      Kann man statt CO2 Kartuschen Stickstoffkartuschen verwenden?

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75, Chaser), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • Theoretisch ja. Allerdings soll N eine geringere Ausbeute/Energie als CO2 haben. Hab leider grad keine Hintergründe zur Hand. Andererseits hast du ja auch einen Chrony. Ist doch die Gelegenheit, das mal zu testen? Wär ne coole Sache :thumbup:
      Jetzt ist soweit, dass soweit ist 8o
    • Das ist kein Stickstoff (N2), sondern Lachgas (N2O) drin. Stickstoff hätte bei dieser Menge einen viel zu hohen Druck. Lachgaskartuschen haben etwa 51 bar, im Gegensatz zu Kohlensäurekartuschen mit 68 bar. Von daher wird die Leistung deutlich geringer sein.
      "Je mehr Regeln und Gesetze, desto mehr Diebe und Räuber." Lao Tse (6. Jh. v. Chr.)

      Wegbeschreibung zum: :D FT-Team :W: iesloch :D
    • Alles klar. Dann bestelle ich lieber 8g CO2 Patronen / Kartuschen. Wobei Lachgas ... ;) :D

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75, Chaser), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • Markus30S wrote:

      Das ist kein Stickstoff (N2), sondern Lachgas (N2O) drin. Stickstoff hätte bei dieser Menge einen viel zu hohen Druck. Lachgaskartuschen haben etwa 51 bar, im Gegensatz zu Kohlensäurekartuschen mit 68 bar. Von daher wird die Leistung deutlich geringer sein.

      Hallo,

      Lachgas gehört zu den Stickoxiden.

      Hört ja auf mit dem Zeug, das erhöht die Stickoxidwerte in den Städten und dann dürfen die Autos noch eher nicht mehr fahren.

      Gruß Viper1497
    • Bei eBay gabs immer sehr sehr billig die Lissy 8g CO2 Kartuschen, bestimmt immer noch.

      Passen in viele Waffen wo 12g rein kommen, einfach ne passende Hutmutter hinten unter legen damit die Länge passt.
      Solid, fantastic, aerodynamic, safe, honest, sometimes evil. Attractive to have, bloody when you don't have her.
      When she talks, she talks about death. My Azra saves non-life imagination. We love you Azra, because you are evil.
    • Ich brauchte ja gerade 8g.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75, Chaser), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • Ich laß die 12g ab, säge ein Segment heraus, klebe die Kartusche wieder zusammen und puste mit dem Mund 8g wieder rein. ;) :D

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75, Chaser), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • Da spricht nichts dagegen. Du solltest nur keinen reinen Sauerstoff nehmen, denn dann fliegt nicht nur der Dia im Überschall, sondern Du und die zerbröselte Waffe gleich mit. Sollte man also nur Drinnen machen, damit man nachher auch alle Körperteile in die Blechkiste packen kann.
      Gruss Ralph
      ***16 Joule für alle. Europa, nicht nur auf der Autobahn.***
      Mitglied im 1.DFTC2000 e.V. FWR #30598
    • Theoretisch auch aber wenn ich das noch richtig in Erinnerung habe, steigt der Druck bei Erwärmung in Heliumflaschen stärker als wie bei normaler Atemluft.
      Es könnte daher sein, das aus einer 200 Bar Füllung im Gewehr - wenn es in der Sonne liegt, auch mal 250 werden ?!
    • Lafi wrote:

      Das gleiche hatte ich mal mit Stickstoff vor. Wollte damit meine HW 100 füllen.
      Also nicht mit den kleinen Dingern sonder mit einer großen Flasche.

      carfanatic wrote:

      Da spricht nichts dagegen. Du solltest nur keinen reinen Sauerstoff nehmen, denn dann fliegt nicht nur der Dia im Überschall, sondern Du und die zerbröselte Waffe gleich mit. Sollte man also nur Drinnen machen, damit man nachher auch alle Körperteile in die Blechkiste packen kann.

      Hallo,

      reines Stickstoffgas aus der Druckflasche geht. Unsere Atemluft besteht weitgehend aus Stickstoffgas. Sowohl Stickstoff als auch Luft aus der Flasche sollten technisch trocken sein. Beim Verdichten wird das Wasser abgeschieden. Der Preis ist nur höher.

      Reines Sauerstoffgas aus der Druckluftflasche darf nicht genommen werden, weil Sauerstoffgas mit dem Fett oder Öl in Berührung kommt und das sofort zündet. Der Effekt wäre brachial.


      Gruß Viper1497

      The post was edited 1 time, last by Viper1497 ().