Reck Commander 8mm Reptierproblem

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Reck Commander 8mm Reptierproblem

      Hallo,

      ich habe eine Reck Commander mit der PTB 238. Diese hat ja das Problem mit der
      neuen Munition nicht klarzukommen.
      Diese Pistole ist von meinem verstorben Vater und vermutlich mag ich sie
      deswegen sehr, sie sieht aber auch gut aus. ;)

      Die Madenschraube ist drin und trotzdem hilft es nicht.
      Ich verwende Walther Munition, gibt es was besseres? Kann die das Problem sein?
      Ich habe ehrlich gesagt wenig Ahnung.

      Sie liegt jetzt schon länger, weil ich noch andere Pistolen habe.
      Aber irgendwie würde ich sie gerne verwenden wenn auch nur selten!

      Hat jemand noch eine Idee oder Tipps?

      Gruß
      Hans
    • Hast dir selbst die Antwort gegeben. Probiere es mal mit Geco und PPU Munition. Wenn das nicht hilft versuch bei Egun SK oder RWS zu bekommen. Wenn es damit nicht geht, geht's eben nicht.
      „Wenn ein Mensch behauptet, mit Geld lasse sich alles erreichen, darf man sicher sein, dass er nie welches gehabt hat.“

      Aristoteles Onassis
    • Nunja , durch den Laden kaufen und alles probieren,
      da wäre ich alleine drauf gekommen ;)

      Die Commander ist aber meine einzige 8mm und ich habe wenig Lust hier nachher
      ein 8mm-Lager zu haben.

      Vielleicht hat ja jemand das Ding und die läuft mit einer Kombi.
      So zwei Versuche würde ich ja starten.

      Oder es gibt noch ein anderes bekanntes Problem.
    • Kannst Geco mal versuchen die laufen bei mir gut.
      Wird aber bei der Reck nicht viel bringen da sie für 600 bar Knallpatronen ausgelegt ist.
      Andere Möglichkeit ist das du Dir eine Verschlußfeder besorgst und etwas kürzt.
      Wird ein wenig Besserung bringen aber ganz Fehlerfrei funktioniert sie mit der Lösung auch nicht.
    • Torro schrieb:

      Ich hab bei alten PTB nummern gute erfahrungen mit der Mercury Munition gemacht. obs die noch in irgend nem shop gibt weis ich nicht, aber momentan sind ein paar schachteln bei egun angeboten.

      Grüßle Torro
      Wobei es da auch extreme Unterschiede gab. Frankonia hat vor mehreren Jahren mal einen Abverkauf dieser Munition gemacht.

      Ich hab insgesamt 3 x bestellt. 2 x waren die gelieferten Kartschen richtig kräftig, einmal waren sie es nicht. Kommt also auch hier wohl auf die Charge an.
      Browning GPDA 8, Geco 225 + 1910, Ekol Viper 2", Walther P 22 + P 88 + PK 380 + PPK + PP, HW 88 Super Airw., Erma EGP 55, Röhm Little Joe + RG 3 + RG 9 + RG 56 + RG 69 + RG 96, Mauser HSC 84 + HSC 90 + K 50, Perfecta FBI 8000, IWG American + Government Sportclub IPSC, ME 38 Magnum, Reck Miami 92 + Commander + PK 800 + G5 "light" chrom + Baby, ME Mini Para, SM 110 + 2000, Valtro 85, Zoraki R1 + 906 + 914 + 917 + 2918, Umarex Python, Berloque + diverse Luftdruck und Softairwaffen
    • Tapper schrieb:


      Es gib die Commander ja noch mit der PTB 238-2.
      Funktioniert die mit den aktuellen 8mm Patronen?
      Meine ja. Hat aber auch keine sehr lasche Schließfeder.
      Browning GPDA 8, Geco 225 + 1910, Ekol Viper 2", Walther P 22 + P 88 + PK 380 + PPK + PP, HW 88 Super Airw., Erma EGP 55, Röhm Little Joe + RG 3 + RG 9 + RG 56 + RG 69 + RG 96, Mauser HSC 84 + HSC 90 + K 50, Perfecta FBI 8000, IWG American + Government Sportclub IPSC, ME 38 Magnum, Reck Miami 92 + Commander + PK 800 + G5 "light" chrom + Baby, ME Mini Para, SM 110 + 2000, Valtro 85, Zoraki R1 + 906 + 914 + 917 + 2918, Umarex Python, Berloque + diverse Luftdruck und Softairwaffen
    • Bei der Häufigkeit von Schlittenrissen bei dieser Pistole würde ich ohnehin davon abraten, sie zu schießen.
      Den Staudruck zu erhöhen wird den Verschleiß nur noch beschleunigen.
      Ich finde die Commander auch wirklich schön, aber sie taugt nur als Sammlerwaffe.