P22Q PAK | Abzug schnellt selbstständig zurück!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • P22Q PAK | Abzug schnellt selbstständig zurück!

      Hallo und vielen Dank fürs Lesen! :)

      Ich besitze neben dem kleinen Waffenschein eine Walther P22Q. (Inzwischen auch andere.)
      Dies war meine erste Waffe dieser Art und anfangs war ich natürlich noch recht unerfahren bzgl. der korrekten Handhabung dieser. So kam es öfter vor, dass ich diese Waffe damals leer abgeschossen habe..

      Naja, inzwischen bin ich besser informiert. Aber leider hat meine P22Q einen Schaden davon genommen.
      Ich benutze sie im Schützenverein wegen des Schadens auch nicht mehr, das wäre.. ungünstig.

      Bemerkt habe ich das vor einiger Zeit, als ich zuletzt damit geschossen habe.
      Die Waffe hat mehrere Platzpatronen nacheinander abgeschossen, ich war erstmal vor dem viel intesieverem Schuss erschrocken und habe das Magazin kontrolliert.. 3 Patronen fehlten.

      Wenn ich den Schlitten voll durchziehe und loslasse, also wieder nach Vorne schnellen lasse, löst sich der Abzug aus der Einrastung und schnellt ebenso wieder auf den Schlagbolzen. Das darf natürlich nicht passieren, eigentlich sollte der Abzug eingerastet bleiben.

      Jemand ne Idee, welches Bauteil ich ersetzen muss? Und vielleicht mal nen Link zu ner Blaupause, Bauplan etc?

      War meine erste PAK und ich hätte sie gerne wieder repaiert.

      Danke!!
    • Struppel schrieb:

      So kam es öfter vor, dass ich diese Waffe damals leer abgeschossen habe..
      Eigentlich macht das nichts. Eine Schusswaffe bekommt ganz andere Schläge, als die vom trocken Abziehen. Allenfalls das leere Zuschnappen lassen des Verschlusses ist etwas anderes, weil nicht die Patrone da ist, die die Bewegung etwas bremst.

      Struppel schrieb:

      Die Waffe hat mehrere Platzpatronen nacheinander abgeschossen, i
      Das darf sie nicht. Das liegt m.E. am festsitzenden oder gebrochenen Schlagbolzen, so dass er im Ruhezustand schon durch den Stoßboden schaut.

      Struppel schrieb:

      Ich benutze sie im Schützenverein wegen des Schadens auch nicht mehr, das wäre.. ungünstig.
      Du meinst sicher, du hast sie auf einem GK-Schießstand ausprobiert. Häufig "benutzen" sicher nicht, denn dann kann man ja auch scharf schießen - auch als Gast.
    • Struppel schrieb:


      Wenn ich den Schlitten voll durchziehe und loslasse, also wieder nach Vorne schnellen lasse, löst sich der Abzug aus der Einrastung und schnellt ebenso wieder auf den Schlagbolzen. Das darf natürlich nicht passieren, eigentlich sollte der Abzug eingerastet bleiben.
      Ich nehme an, Du meinst den Hahn und nicht den Abzug …

      Auch wenn das nicht passieren darf, so kann z.B. Dreck dazu führen, dass der Hahn nicht richtig in der Rast sitzt. Im Zweifel die Waffe mal in einem Ultraschallbad reinigen und danach mit Öl versehen.

      Ein möglicher Punkt - ich habe eben mal ein wenig "probiert" - wäre auch der Griff an sich: eine meiner P22 zeigt das von Dir beschriebene Verhalten, wenn sie beim Vorschnellen des Verschlusses nicht fixiert ist (auf den Tisch gelegt und mit zwei Fingern den Verlussfanghebel betätigt).

      Wenn die P22 selbständig zum Vollautomaten mutiert, dann wäre das schon spannend.
      RG 59, RG 96, PPQ M2, P22, R1, 917, 906, M22 u.v.a.
    • Hei :)

      Wie krieg ich die denn auf? Gibt es da nen Bauplan?
      Ja nehme die ab und zu mit an den Schießstand, normalerweise schieße ich zur Entspannung scharf, selten mal mit der p22q, macht auch Spaß.
      Ausserdem ist die Gesellschaft immer gut :D

      Habe mal ohne Schlitten halb reinschauen können, extra die Feder am, Ja Wort vertauscht, Hahn abgenommen. :D
      Leider sehe ich so kaum was. Alles etwas abgenutzt aber tja.. Sollte den Fehler nicht verursacht haben.

      Bevor ich aber alle Bolzen rausschlage, will ich nen Plan zur Hand haben, zumal meine Werkstatt auch in einem Schrebergarten ohne Internet ist..

      Sobald ich sie auseinander habe, sehe ich ja, ob was gebrochen oder verdreckt ist. Will die unbedingt reparieren, ist die einzige SSW, die mir optisch zusagt. Schön klein, liegt gut in der Hand, hat ein gesundes Gewicht, schön am griff geriffelt, sieht nicht aus wie so "fette bonzen waffe" oder son mist, wisst was ich mein^^ Und naja. Hab mich halt in genau diese Waffe verliebt. Im gegensazu dazu zb die P99 mag ich so überhaupt nicht. Glock 46 wär noch ansehnlich aber da bin ich skeptisch, da sie keinen üblichen Hahn hat. Naja, will net abstreifen xD

      Ich suche jedenfalls noch nach nem Plan, wenn euch solcher aber währenddessen zufliegt, sagt bitte bescheid.^^ Video geht aber auch. Iwas mit ansatzweise HD
    • Würde ich auch sagen, vorher anrufen Problem schildern, Problem nochmal aufschreiben nummer mit aufs Schriftstück alles in ein Packet und gut. Umarex meldet sich dann bezüglich der Kosten und ob ja machen oder nein sein lassen.

      Meine Erfahrung, meist kommt sie ohne Kosten repariert zurück und es gibt noch nen Goodie.

      Und sonst wie gesagt melden die sich eh.
      Man nennt mich auch "plin|King" check my new Site!
    • Habe jetzt mal ne Mail an Umarex geschickt mit bitte um Adresse, werd sie dann einschicken und reparieren lassen. Sobald der Winter kommt, will ich gern wieder raus Survivaln, dann hab ich die Pistole hoffentlich wieder.

      Ich danke allen erstmal :)
      Sobald ich sie dann wieder habe, meld ich mich bzgl. der Reperatur nochmal.