Wasserwaage am ZF - nützlich?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wasserwaage am ZF - nützlich?

      Ich habe beim Chinamann für kleines Geld diese kleinen Wasserwaagen mit Montagering für den ZF-Tubus bestellt und auch bekommen. Dabei keimte die Frage auf, bringt das was, wie groß ist der Einfluss möglicher Verkantung beim Zielen mit einem ZF?
      Warum sind Wasserwagen beim LG und KK beim DSB unzulässig?
    • Je größer die Entfernung, um so mehr wirkt sich das Verkanten aus. Bei 30 m und 90° Verkantung zum Beispiel, trifft man 20 cm auf der Seite und 20 tiefer.

      Die Montage am Tubus hat den Vorteil, dass man sie genau auf das Fadenkreuz einstellen kann und sich nicht darauf verlassen muss, dass der Waffenhersteller an Stellen auf Präzision geachtet hat, die sonst kein einziger Schütze nutzt.
      "Je mehr Regeln und Gesetze, desto mehr Diebe und Räuber." Lao Tse (6. Jh. v. Chr.)

      Wegbeschreibung zum: :D FT-Team :W: iesloch :D
    • Danke für die Antworten.
      Es stellt sich nun die Frage der Montage. Wie richtet man das wirklich genau aus?
      Ich habe das LG im Reinigungsständer so fixiert, dass eine auf dem Höhenturm aufgelegte größe Wasserwaage das LG ausrichtet und danach auch die kleine WWaage am Tubus justiert.
      Andere Möglichkeiten eine Wasserwaage zum Ausrichten aufzulegen sehe ich mangels plane Flächen nicht.
    • Ich mache das immer vor der ZF-Montage.
      Ausgerichtete Fläche und darauf das Glas mit Montageringen. Diese sollten nun plan aufliegen und schon haste die einmal gerade.
      Alles so lassen wie es ist.
      Wasserwaage aufrecht stellen, durchs Glas schauen und Absehen an der Wasserwaage ausrichten.
      Nun ist das Glas auch gerade ausgerichtet.
      Jetzt noch die Wasserwaage, bei immer noch aufgelegtem Glas, ausrichten und schon ist alles so wie es sein soll.

      Gruss Dom
    • Ich habe mein ZF nach einer Anleitung hier aus dem Forum ausgerichtet, die ich leider nichtmehr finde. Die müsste allerdings von Musashi gewesen sein.

      • Lot basteln: Gut sichtbare Schnur an einem Nagel aufhängen und ein Gewicht an der anderen Seite befestigen.
      • Gewehr gerade (unverkantet) ausrichten und fixieren. Ich habe mit einer senkrechten Wasserwaage an der Schaftkappe ausgerichtet.
      • Zielfernrohr so auf dem Gewehr montieren, dass die Montageringe gerade so noch locker genug sind, um den Tubus drehen zu können.
      • Absehen exakt nach dem Lot ausrichten und Montageringe festziehen.
      • Libelle waagerecht ausrichten
      • (wenn beim Schießen auf unterschiedliche Entfernungen der Höhenturm benutzt wird und dadurch systematische Abweichungen nach links oder rechts entstehen, wird die Ausrichtung des ZF in der Montage noch ein wenig nachkorrigiert.)
      Gruß Bastian

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von derkaderk () aus folgendem Grund: Rechtschreibung korrigiert und Kleinigkeiten zum besseren Verständnis angepasst.

    • Wenn man durch das Überhöhen der Flugbahn anhand der ZF-Markierungen (Dotten) will, richtet man die Wasserwaage nach dem lotrechten Fadenkreuz aus, wenn man dagegen die Flugbahn per Höhenturm korrigieren (Klicken) will, dann richtet man die Wasserwaage nach dem im Wasser liegenden Höhenturm aus. Falls Beides zum gleichen Ergebnis führen sollte, war das nur Zufall und bei günstigen ZF-Herstellern selten.
      "Je mehr Regeln und Gesetze, desto mehr Diebe und Räuber." Lao Tse (6. Jh. v. Chr.)

      Wegbeschreibung zum: :D FT-Team :W: iesloch :D
    • Ich leg' einfach 'ne Libelle auf die Schiene, richte Gewehr aus, Glas am Turm ausgerichtet und dann die Libelle festgespaxt.

      'Ne halbwegs formschöne gibt's übrigens in der Elektrobucht unter der Nummer 173122058124 - finde das sieht etwas hübscher aus als die typischen kantigen Dinger...
      Hauptsache 's knallt...
    • Das ist die abgerundete Version. Ich habe nun die kantige Version bekommen, weil offenbar gibt es diese nur in 1" Ausführung. Aber das ist mir ganz recht, weil ich das Walther ZF auch mit einer einteiligen, ebenso kantigen Montage montiert habe.
    • Lieber Klaus.
      Ich habe sie auch am Tubus. Am FWB habe ich das Gewehr unten am Handgriff ausgewogen, Dann das Absehen an eine Lotschnur. Ich hatte es hier geschrieben.

      Chairgun und Sighthigh

      Dann habe ich es an meiner LGU ähnlich gemacht. In Waage gebracht wurden die beiden Schrauben der Schaftkappe. Lotschnur usw.

      Liebe Grüße Udo
      Die friedlichsten Menschen,
      die mir bis jetzt begegneten,
      waren bewaffnet!
    • Hier nun ein aktuelles Foto meiner HW 97 mit einteiliger Montage (aus eBay) und besagter Wasserwaage.
      Nebenbei ist noch einmal an meinen Bericht erinnert, wo ich damals die knappe Walther Montage bemängelt habe, die speziell auf im System eingefräster 11 mm Schiene nicht wirklich passt. Hier ist der zu kanppe Abstand zwiwchen Objektiv und System deutlich zu sehen und wie die einteilige (billige) Montage Abhilfe schafft. Auch diese billige Montage hat einen Stoppstift. Kein Beinbruch, die Montage kostet irgendwo um 6 €.
      Walther 6x42

    • Gerade aus China gekommen:





      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75, Chaser), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • Wartezeit: 12 Tage
      Preis: 17 Euro
      Grad: 1 Grad max. Bewegt sich also recht zügig.
      Material: Vollmetall Alu mit Kunststoffeinsätzen.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75, Chaser), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von the_playstation ()

    • Nein. Das ist die Pappe der Blisterpackung.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75, Chaser), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • Benutzer online 1

      1 Besucher