Diana Chaser Erfahrungen/Meinungsaustausch/Tips & Tricks

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • New

      bierminus wrote:

      Jungs, ich habe in diesem Thread noch nicht alles gelesen, dass ändert sich am morgigen Tag!

      Die Holde ist erst gegen 15.00 Uhr wieder im Haus...... dann werde ich von Seite 1 bis ?? alles inhalieren.

      Frühstück vor dem PC.....

      Ein Traum, oder?
      Seite 1? Soviel Urlaub hätte ich auch gerne ;)

      @2erlei OK, die letzte Wartungskapsel ist knapp 800 Schuss her. Danke für den Tipp.
    • New

      Ich lese hier gerade mit dem ollen Tablett mit. Geht auch, macht aber nicht so dolle viel Spaß. ;(
      Grüße aus Connewitz

      Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis weit größer als in der Theorie.
    • New

      Am Pc mit Kaffee und Kuchen.....

      So genieße ich! :)
      Gruß Dirk

      Toujours en vedette - Allzeit bereit
      FWB 150, 300, 300s u. Junior, HW 30, 35, 97K, Diana 20, 27, 35, 60, Chaser, Chaser Rifle, Walther LG 55, UMA Mod. 80, Stoeger X20, Hämmerli Hunterforce(Dr. Sofa) 750, Gamo Expo, Milbro Perfecta Mod 79, Umarex Mod 62, Norica Mod 73, Ruger Air Scout Rancher, Slavia Mod 630
    • New

      Ich habe mir jetzt eine Libelle montiert. Es ist schon einfacher wenn man weiß,
      wann Visierlinie und Lauflinie wirklich senkrecht stehen. Da war ich jetzt seit
      Sonnenaufgang dabei, und nun fluchtet alles. Ein Anker aus Pappe mit einem
      Lot, eine Wasserwaage und viele Schuss auf verschiedene Entfernungen.
      Mehr braucht es nicht.
      Die Libellen habe ich gebraucht auf eGun gefunden. Zwei 30er und eine kleine
      für den Lauf, die ich aber nicht nutze, im Grundschultaschengeldbereich.
      Gruß, Ralf
      Alt, aber bewaffnet. :thumbsup:

      Orbis non sufficit
    • New

      bierminus wrote:

      Am Pc mit Kaffee und Kuchen...
      Kaffee reicht, aber ´ne vernünftige Tastatur ist nur durch ´ne noch vernünftigere Tastatur zu ersetzen. Diese Pseudotasten auf´m Tablett sind jedenfalls nur für den Notfall. Die auf dem Handy nicht mal dafür, weil viel zu klein und zu eng für meine Finger.
      An der Rosstrappe haben wir es wieder gemerkt, das Deutschand ein einziges Entwicklungsland ist. Nur ab und an mal Internet und dann auch noch saulangsam. So kann das nichts werden.

      2erlei wrote:

      Ich habe mir jetzt eine Libelle montiert.
      Hab auch mal mit dem Gedanken gespielt, denn die DInger gibbets bei Eba& ja für schmales Geld. Aber dann dachte ich mir, auf 10 -11 m ? Was soll das? Du siehst doch, wenn die Flinte richtig zum Ziel steht. Also hab ich´s gelassen. Wird mir sonst zu viel Gedöns an der Gazelle.
      Grüße aus Connewitz

      Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis weit größer als in der Theorie.
    • New

      Ich antworte mal hier offen, was ich denn da für eine Optik drauf habe.
      Das ist das Victoptics 1x30ST von Vector Optics oder auch Valken.
      Ein R/G-Dot mit Absehen Circle Dot. Helligkeit regulierbar.

      Was kostet es?
      Darüber braucht man nicht zu reden. Wenn man ein wenig sucht, findet man
      auch welche, die mehr als 30€ kosten, aber im Allgemeinen liegen die preislich
      oft darunter und es gibt sogar welche für unter 20€.

      Was hat es?
      Schutzklappen, die durch Federn offen gehalten werden.
      Ein rotes und ein grünes Circle Dot, in der Helligkeit variabel.
      Montagen für Picatinny/Weaver.
      Manchmal sogar eine CR2032.

      Was kann es?
      Wenn es ordentlich eingestellt ist, zeigt es Dir, wo Du treffen kannst.
      Ja, diese Antwort war zu erwarten, und Du sagst, daß Deines das auch kann.
      Okay, glaube ich Dir. Kann es das auch in jeder Lage, egal, wie Du schaust?

      Das hat mich schon oft genervt. Man schaut nur ein wenig seitlich durch die
      Optik, und das Dot "wandert". Bei einigen Dots ist das sogar so krass, daß
      es sich noch nicht mal richtig einstellen läßt. Das nervt mich zu Dreck.

      Das Ding habe ich dann zufällig in einem polnischen Video gesehen. In dem
      Video wurden ein paar Billigoptiken gezeigt, die man sich eigentlich nicht
      kaufen sollte, und auch, warum man das nicht sollte. Mein Polnisch ist jetzt
      zwar nicht das Beste, aber so im Weglegen wurde noch gesagt, daß dieses
      Modell wenigstens nicht diesen Sichtfehler hat. Moment, zurückspulen. Wie
      hieß das Dingen? Gesucht, bestellt, bekommen, montiert, eingestellt und
      getroffen. Easy as that. Zwar noch eine minimale Abweichung, aber okay.

      Und warum nicht kaufen?
      Es gibt wirklich weitaus Bessere. Die sind preislich aber auch schon in einem
      Bereich, wo es mit der Chaser nicht mehr in Relation steht. Die Gläser sind
      nicht entspiegelt. Wenn die Sonne oder eine andere Lichtquelle ungünstig steht,
      kann das schon nerven. Die Schutzklappen haben etwas zu starke Federn, sie
      halten die Klappen zwar zuverlässig offen, aber sie öffnen diese auch von selbst.
      Man kann beide Probleme aber günstig beheben. Man entfernt die Federn und
      baut Plastikunterlegscheiben in die Scharniere. Damit klemmen sie in jeder
      Position fest und können sogar als Sonnenblenden dienen. Es ist auch wirklich
      nur bedingt spritzwassergeschützt. Aber ich schieße ja auch nicht im Regen.

      Kaufen oder nicht?
      Nun, ich habe es bisher nicht bereut. Für seine Zwecke ist es ganz okay. Ich
      überlege auch, mir noch ein Zweites zu holen. Bisher habe ich zwar noch keinen
      Einsatzort dafür, aber man kann es sich auch als Ersatz weglegen. Wird ja nicht
      schlecht. Es passt aber nur mit einer Verlagerung und/oder Adapter auf das
      Gewehr. Das muß man dann preislich und höhentechnisch mit einbeziehen.

      Fazit
      Es gibt einen Haufen Bessere und auch sehr viele Schlechtere.
      Der Geldbeutel entscheidet hier über die Auswahl. In diesem Preissegment ist
      es aber nicht so schlecht, wie man zunächst vermuten möchte. Es macht, was
      es soll, und das macht es zuverlässig. Kleinere Nachteile lassen sich günstig
      beheben, und wenn es wirklich mal nicht mehr will, war es nicht so teuer gewesen.

      Okay, das ist jetzt etwas mehr geworden, als ich wollte. Wenn Dein Mausrad glüht,
      lösche es nicht mit Wasser. Die darunterliegende Elektronik könnte Schaden nehmen.
      Gruß, Ralf
      Alt, aber bewaffnet. :thumbsup:

      Orbis non sufficit
    • Users Online 3

      3 Guests

    • Tags