Diana Chaser Erfahrungen/Meinungsaustausch/Tips & Tricks

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • carfanatic wrote:

      Sie macht jetzt 150 m/s mit JSB Exact und das reicht mir.
      Wie sieht es mit der Genauigkeit aus ? Bin bei der Pistole und Express 137m/s und bei Exact 140m/s. Über die Präzision kann ich nicht klagen. 8)
      Wenn die V0 bei der Pistole höher ist muß man aufpassen. Dann darf man gerne noch ca. 3J bei dem Gewehrlauf raufschlagen. Sollte man bedenken.
      :F: :new2:
      An der Feder möchte ich nichts rumdehnen und dann später Varianz aufgrund von Setzung haben. Im Moment läuft sie perfekt. Nur am Abzug muß ich die Schraube noch mit Sicherungsmittel einsetzen. Wenn die sie langsam löst, wird er härter. Und die Feinjustierung bewegt sich innerhalb einer Viertel Schraubendrehung. Evtl. muß man da nochmal ran. Jedenfalls ist er besser, als alles andere in der Preisklasse.

      Für mich als Rechtshänder auch sehr angehem, dass der Repetierhebel auf der linken Seite sitzt. Sollte man nicht unterschätzen ;) .... So wie bei der Crossman übergreifen möchte ich z.B. nicht, wenn man die Waffe im Anschlag hält.

      Und das Futang 6x32 paßt hervorragend zu der Knifte und auch in den Preisrahmen
      (für unter 200 Euro hat man Pistole, Pistolen-Karabiner, Gewehr, Super ZF, Schalldämpfer und nen Knifte die trifft)

      Nun muß erstmal nen Stück Weaver-Schiene an die Unterseite. Das Bi-Pod an dem Stück von der Klemme zu montieren ist Mist, man fängt sich damit nur Flyer ein, wenn man etwas angespannt ist und irgendwie etwas Gewicht mit auf die Waffe gibt. Denn das arbeitet da (Lauf). Bi-Pod sollte da sitzen


      Ich habe jetzt ca. 5000 Schuss durch...und das Ding funktioniert immer noch (keine Selbstverständlichkeit in der Preisklasse)

      Schön find ich, wie leise sie mit Schalli ist, dehalb schiess ich gerade nur mit ihr. Wer es knallen lassen will, schraubt den ab. Aber das kann Indoor schon unangenehm werden, ala KK. Und der Knall ist eher bissig, so das man schon über einen Gehörschutz nachdenken darf.
    • Ich werde es morgen mal mit langem Lauf testen und dann gegebenenfalls anpassen. Schießen ist im Moment eher schlecht. Draußen sind gerade um die 0 bei uns und ohne vorher zumindest auf einem Din A4 Blatt zu sein, setze ich mich nicht in die Bude und baller rum.
      Gruss Ralph
      ***16 Joule für alle. Europa, nicht nur auf der Autobahn.***
      Mitglied im 1.DFTC2000 e.V. FWR #30598
    • carfanatic wrote:

      Sie macht jetzt 150 m/s mit JSB Exact und das reicht mir.
      Ralph, mein obiger Beitrag klang nach negativer Krititk, war aber nicht so gemeint, sondern sollte mehr mein Erstaunen über den Wirkungsgrad der Chaser bei der CO2 Verwertung ausdrücken.

      Lauflänge scheint was zu bringen: Hier eine Walther CP 88 bei Zimmertemperatur gemessen, mit 3,5" und 8,5" Lauf.
      Wer hat den Längsten - FWB300 powered CP88

      Die Chaser Pistole dürfte ca.7,5" haben. Das Projektil sitzt ja noch vor der Gasöffnung, als auch erst ab da gemessen.

      Andreas
    • Mit langem Lauf habe ich irgendwie zwar annehmbare Streukreise für ne 100+Euro-Plempe hinbekommen, aber die besseren mit der Pistolen-Version im Carbine Style. Evtl. kommt ja noch was, was den Schusskreis verbessert. Im Moment hab ich keinen Bock auf den langen Lauf und weiters Tests...hab ja Gewehre, die noch genauer schiessen.
      Und ja, auch gemessen. Die Leistung liegt bei Zimmertemperatur bei langem Lauf 3J drüber, wenn man den kurzen gegen den langen austauscht.
      Darf sich bei 5,x J jeder selber ausrechnen.
    • Dank einiger Hinweise hier, habe ich nun den passenden Schalldämper-Adapter bekommen. M10x1 innen auf 1/2"UNF außen
      (Schneider FDM-99071-0100-010).

      Da die Zuführung der Diabolos doch sehr hakelig ist wollte ich heute den Lauf ausbauen und mir die Diaboloaufnahme genauer ansehen und gegebenfalls nacharbeiten.
      Das war nichts. Nach lösen der 3 Inbusschrauben sitzt der Lauf noch bombenfest und bewegt sich kein Stückchen.
      Die Chaser war einzeln, also kein Kit. Hier wäre ja ein Laufwechsel vorgesehen.
      Meine Frage, hat jemand schon mal den Lauf ausgebaut? Wie gesagt, ich habe nur die 3 Inbusschrauben rausgedreht.
      Gruß
      Radi
    • Da ist Kleber von den Schrauben an den Lauf gekommen.
      Etwas kräftiger drehen und ziehen - dann kommt er raus.
      Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
      Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.
    • Radi38 wrote:

      Dank einiger Hinweise hier,

      NC9210 wrote:

      Da ist Kleber von den Schrauben an den Lauf gekommen.
      Etwas kräftiger drehen und ziehen - dann kommt er raus.

      Jo, der Tipp steht auch schon irgendwo in den über den 1000 Posts. Aber wer soll die finden? Irgendwann sollte man ein How-To aufmachen, wo nur sowas drinsteht. Speziell für die Waffe.

      Hakeln...ja genau. Das Dia muß bis zum Kelch leicht reingleiten und nicht gedrückt werden. (Kegel ansenken mit Schleifer) Dann repetiert das Ding auch sauber.

      Evtl. den Lauf etwas erwärmen (Fön) und dann drehen und ziehen. Jedenfalls haben die Leute das hier so hinbekommen mit der reinen Pistolenversion.
      Auf die Dichtringe am und im Lauf achten !
    • Der Kleber hält bis 150°C.
      Du musst drehen - mit ziehen bringst du
      die Kraft nicht auf.
      Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
      Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.
    • So, nun isser raus.
      Dank einiger Hinweise.
      Schuld war der Gehäuserand kammerseitig.
      Die Diabolos stießen gegen den unteren Rand.
      Nun flutscht es.
      Images
      • Bild 1.jpg

        206.1 kB, 1,024×689, viewed 63 times
      • Bild 2.jpg

        184.9 kB, 1,024×689, viewed 57 times
    • Noch kurz einen Hinweis.
      Das Material ist sehr empfindlich und läßt sich schnell abtragen.

      Habe nach entfernen des Laufes von hinten mit einer runden Schlüsselfeile vorsichtig schräg nach unten gearbeitet.
      Anschließend mit 400 Schleifpapier etws glatt gerieben (Fummelarbeit)
      Nicht zuviel abnehmen, der O-Ring stützt sich an die an der Gehäusewand ab und muß seinen Sitz behalten.
      Nur an der hakeligen Stelle abnehmen.
    • Ganz so dramatisch ist es jetzt auch nicht. Der O-Ring wird von hinten geführt und von der Gegenseite genauso. Natürlich sollte man das nicht ausschleifen, bis das Dia von alleine reinfällt, aber das sollte man einfach mal voraussetzen.
      Ich hab die Chaser heute eingeschossen. Macht super Spaß das Ding. Schieße sie allerdings nur als Pistol-Carbine. Auf 10m war ich recht schnell im Ziel. Schießt sich recht einfach, durch das geringe Gewicht. Ein Magazin funktioniert absolut problemlos, das zweite hakelt ein wenig, muss ich mir mal genauer anschauen. Auf 10m sind in schneller Schussfolge 15-20mm Gruppen drin, ohne das man sich groß anstrengen muss. Feines Teil für das Geld. Da ich nur noch hohe Montagen hatte, musste ich die Backe etwas erhöhen. Habe einfach so eine Art Rohrisolierung drum gemacht. Funktioniert sehr gut und ist schön weich im Gesicht. Ja, mit zunehmendem Alter braucht man jeden Komfort den man kriegen kann ^^ .
      Gruss Ralph
      ***16 Joule für alle. Europa, nicht nur auf der Autobahn.***
      Mitglied im 1.DFTC2000 e.V. FWR #30598
    • War auch recht begeistert. Mit ein wenig Tuning eine sehr gute und günstige Universal-Lupi.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75, Chaser), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • carfanatic wrote:

      Ganz so dramatisch ist es jetzt auch nicht. Der O-Ring wird von hinten geführt und von der Gegenseite genauso. Natürlich sollte man das nicht ausschleifen, bis das Dia von alleine reinfällt, aber das sollte man einfach mal voraussetzen.
      Ich hab die Chaser heute eingeschossen. Macht super Spaß das Ding. Schieße sie allerdings nur als Pistol-Carbine. Auf 10m war ich recht schnell im Ziel. Schießt sich recht einfach, durch das geringe Gewicht. Ein Magazin funktioniert absolut problemlos, das zweite hakelt ein wenig, muss ich mir mal genauer anschauen. Auf 10m sind in schneller Schussfolge 15-20mm Gruppen drin, ohne das man sich groß anstrengen muss. Feines Teil für das Geld. Da ich nur noch hohe Montagen hatte, musste ich die Backe etwas erhöhen. Habe einfach so eine Art Rohrisolierung drum gemacht. Funktioniert sehr gut und ist schön weich im Gesicht. Ja, mit zunehmendem Alter braucht man jeden Komfort den man kriegen kann ^^ .
      Hallo Ralph

      Beim Klemmenden Magazin, die Mittelschraube raus und mit einem Tropfen Schraubensicherung wieder rein, wenn es leicht fest wird, einfach die Schraube nur so Fest, dass die Ladescheibe sich leicht drehen lässt.
      Kann sein das, dass Innenteil an der Scheibe klemmt.


      Gruß
      Holger

      Gruß
      Holger
    • Nein! Die Mittelschraube wird durch eine Madenschraube
      von der Rückseite her gekontert. Damit kann man die ganz
      fein einstellen - ganz ohne Kleber..
      Manchmal ist das halt ab Werk etwas zu eng eingestellt.
      Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
      Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.
    • Die Madenschraube am Magazin ist genau wie der am Abzug ein 1,5mm Inbus (oder besser...Innensechskant). Wenn die Deckscheibe zu fest oder zu lose ist, kann man das da nachregulieren.

      Ansonsten bringt das Ding durchschnittlich solche Schussbilder...und das finde ich für ne 100 Euro Billig-CO2-Plempe wirklich brauchbar...Jedenfalls kein überteuerter CO2-Salzstreuer, für den man nur Lizenzkosten bezahlt..Leise mit Schalli dazu auch noch