Was macht Ihr gerade? (Teil 2)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • bierminus schrieb:

      wer kennt sie noch?
      Ich habe ne ganze Menge davon noch lauffähig (zumindest vor ca 1Jahr) auf dem Dachboden meines Elternhauses. Da ist alles Mögliche eingelagert. Fischertechnikkästen, 70er/80er Jahre Playmobil, meine Carrerabahnen,... und eben auch mein "Brotkasten" samt Datasette, FloppyDrive 1541, Joysticks (ua Competition Pro und QuickShot2) und zig Diskettenboxen. Wird alle Jubeljahre mal rausgekramt und gedaddelt. :thumbsup:

      Kenne auch die von dir verlinkte Datenbank! Top!!!
      Schönen Gruß
      Michael

      Sommer ist solange die Pfütze nicht zufriert!
    • edwin2 schrieb:

      als ehemaliger leitertüver kann ich dir sagen das 6 meter mit einer anlegeleiter etwas irre ist und nicht erlaubt. wenn du in einem betrieb bist.

      nicht mal , wenn du unten den breiteren aufsetzbalken an die leiter schraubst und ein 2. mann unten aufpasst. und zwar aus folgendem grund . die leiter biegt sich durch in den mitten beim be und absteigen, und der fuß der leiter wandert auf dem untergrund nach aussen. bis 4 meter haben wir stehleitern zugelassen mit breiteren balken . aber anlegeleitern schon mal gar nicht....
      ich sag nur baugerüst......... unglaublich...

      gruß edwin


      ach so.... 80 % aller tödlichen leiterunfälle geschehen aus einer höhe bis 2 meter.......
      Leitertüv?Was du alles schon gemacht hast .Und vor allem wie?Mit angeblich 150 Kilo.Da biegt sich nichts mehr.Da bricht die Leiter wie ein Streichholz.
    • auxiliareinheit schrieb:

      Leitertüv?Was du alles schon gemacht hast .Und vor allem wie?Mit angeblich 150 Kilo.Da biegt sich nichts mehr.Da bricht die Leiter wie ein Streichholz.
      Naja, so schnell bricht ne Leiter nicht. Wir prüfen unsere Leitern auch selber. Der zuständige Kollege hat nen Lehrgang dafür gemacht und gut.
      Bei höheren Leitern gibt es extra Zusatzverstrebungen die das Durchknicken verhindern.
      Die 6m stimmen so allerdings nicht. In den meisten Bestimmungen der BGs beziehungsweise in der DGUV ist eine maximale Höhe von Leitern von 7m Standhöhe über der Arbeitsfläche für leichte Tätigkeiten und einer max Dauer von 2 Stunden.
      Wenn die Gefährdungsbeurteilung das abdeckt können auch höhere Leitern für bestimmte Einsatzzwecke genutzt werden.
      Beispielsweise Saalleitern über 11m...
      Schönen Gruß
      Michael

      Sommer ist solange die Pfütze nicht zufriert!
    • ich hab neben der tischlerei leitern , baugerüste und brandschutztüren getüvt und repariert.

      da gibts auch wieder gar nichts rumzulästern.- hier in der firma waren es gut 700 brandschutztüren, die es zu tüven und pflegen galt.
      desgleichen fahrgerüste die teile getüvt und ausgetauscht. da aus alu ist schnell mal ne delle drin.

      und leitern , bis der arzt kommt. schätze mals0 100 stück aller arten in gang halten sicherheitsprüfung und tüv....

      und da ganz wichtig -die piktogramme auf den leitern. david -piktogramme, da steht in bildern was du mit der leiter drafst und was nicht. den anstellwinkel an die wand etc.
      jetzt kann man sagen , isz doch egal die blöden bilder.

      aber wenn du von der leiter fällst in der firma und die piktogramme sind gesetzestreu dran . dann zahlt warscheinlich keine versicherung. der arbeitgeber ist damit von jeder schuld befreit .

      denn es gilt:du bist eigenverantwortlich tätig . ob du auf ne leiter steigst oder nicht. so wie ein kapitän für sein schiff..
      gruß edwin
      INVICTUS
    • ja benjamin , aber die große höhe nicht mit ner anlegeleiter , sondern stehleiter die anlegeleiter biegt sich.

      ich selber hatte eine leiter in der tischlerei die weit über 150 kg trägt . normal ist da eine grenze bei 150 kg.

      gruß edwin

      ich selber bin 6 meter hoch auf einer stehleitet in die hallendecke mitten in der turnhalle eingeklettert. um mitzuhelfen die riesen ventilatoren da umzusetzten für die hallenbelüftung unzen war ein breizter standbalken eingebaut und 2 mann als gewicht auf dem balken.

      das ist eine ganz häßliche höhe für den normalmenschen...
      das war nicht mein ding...

      gruß edwin
      INVICTUS
    • edwin2 schrieb:

      sondern stehleiter die anlegeleiter biegt sich.
      Bei falscher Anwendung ja. Sonst nein!
      Günzburger hat beispielsweise Anlegeleitern als mehrteilige Leitern (Seilzug,....) bis zu einer Arbeitshöhe um 13m im Sortiment.
      Für entsprechende Anstellwinkel gibt es Mittelstützen die Durchknicken verhindern.
      Schönen Gruß
      Michael

      Sommer ist solange die Pfütze nicht zufriert!
    • bei 11 meter häten sich alle von der haustechnik verweigert......... :D

      das beste das ich gesehen hab , fahr ein fahrgerüst , mit rädern drunter, die nicht festgestellt waren und nicht abgestützt, oben dann auf der wackelbühne in 6 meter höhe unser elektriker auf ner 2,40 anlegeleiter, die war er bis ganz ganz nach oben gekletter und stand dann mit ausgestrecktem arm und war am leuchtmittelwechseln.
      alles war leicht am eiern...unten das hörsaalgestühl ich bin zur tür reingekommen, wollte das gestühl reparieren . seh den typ da oben rumwackeln , hab mich umgedreht, rauis aus dem hörsaal und was andres gemacht.....

      das wollt ich mir nicht angucken....

      gruß edwin
      INVICTUS
    • Neu

      jetzt noch tv gucken bis zum einschlafen und morgen mal den pickikkorb vornehmen und umgestallten.

      ich brauch keinec sektgläser da drin .das nimmt platz für essen weg

      mal umbauen innen die tage und ganz wichtoig etwas küche aufräumen........

      das wird ein ruhiger tag denke ich mal....

      gruß edwin
      INVICTUS
    • Neu

      Ganz irre bin ich noch nicht :D

      Das ist keine Baumarkt Billigleiter, und natürlich unten gegen verrutschen gesichert.

      6 Meter ist nicht wirklich hoch, nur unbequem zu arbeiten.

      War damit schon auf 12 Meter was am Baum absägen, das war schon etwas Irrer...

      Aber war gesichert mit Gurt, und die Äste auch.... nix mit Krach Boom

      Von 2 Meter bin ich schon mal von ner Trittleiter gefallen, da hat nur der A rsch weh getan..

      Wer natürlich nicht abrollen kann, landet evtl. aufm Kopp und das wars dann.

      Edit: so eine Leiter ist das: topleiter.de/index.php?cl=deta…0UMwEOEAQYBSABEgKDXPD_BwE
      Solid, fantastic, aerodynamic, safe, honest, sometimes evil. Attractive to have, bloody when you don't have her.
      When she talks, she talks about death. My Azra saves non-life imagination. We love you Azra, because you are evil.
    • Neu

      Handyschutzfolie + Mikro-SD Karte + Silikon-/Gummihülle fürs Handy bestellt.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75, Chaser), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).