Glock 17 CO2 | Mit oder ohne gezogenem Lauf?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Ich dachte Verschlussfang heißt es nur bei der Glock 7 ( Keramikschnellfeuerwaffe mit Atomsprengköpfen) ;)


      Sei mir nicht böse... aber bei Pistolen bleib ich lieber bei Schlittenfang. Bei (halb) automatischen Langwaffen oder Maschinenpistolen bin ich aber bei dir.

      #klugscheisser_off#
    • Äh.... ja. Ihr habt einen sehr schrägen Humor bzw. Art der Kommunikation.

      Oder ich habe 13 Jahre lang Unsinn gelernt, gelebt und ausgebildet.

      P.S. Da ich hier nicht den Experten raushängen möchte... vielleicht einfach mal Bauteile Pistole googeln und anschließend vielleicht noch „wie gehe ich mit Mitmenschen“ um ;)
    • Hier nun die ersten Versuche mit der neuen Diabolo Glock:
      Treffgenauigkeit: Treffer sind reproduzierbar und befinden sich auf 7m bei mir in etwa im Durchmesser einer Euromünze. Bei Fleck sitzen die Treffer etwa ein Ring links tief, was aus meiner Sicht bei einer festen Visierung als völlig akzeptabel bewertet wird.
      Abzug: der Abzugswiederstand ist recht hoch, was anfänglich zu ordentlichen Verreissern führte, aber nach etwas Eingewöhnung kommt man damit klar. Allgemein empfinde ich ihn als etwas hakelig, was sich ggf. im weiteren Verlauf relativieren lässt. Hab sie nun großzügig geschmiert und werde es in den nächsten Tagen weitere Male versuchen. Fairerweise muss man sagen, dass eben eine Revolvertrommel bewegt werden muss und eben nicht BB‘s aus einem Magazin nachflutschen. Die ASG X9 ( Nachbau Beretta 92) ist dagegen halt wirklich Butter.
      Blowback: alter Falter.... Bumms hat sie und wehe man hat die Pistole nicht sauber im Anschlag. Dies kenne ich nur so von der PT 85 von Gamo. Nachteil: hierdurch spielt die Auswahl der Diabolos eine Rolle. Sitzen sie zu locker in der Trommel, können diese hin und her rutschen und verkeilen.
      Munitionsfühligkeit: es gehen spitz, rund und flachdiabolos. Ausprobiert hab ich die Coppa Spitz, Mosquitos und Field target trophy Green, sowie BBˋs von Uma. Es ist jedoch darauf zu achten, dass der Diabolo wirklich fest in der Trommel sitzt, damit wie oben aufgeführt der starke Blowback nicht zum verkeilen der Diabolos führt. Die mosquitos führten nahezu bei jedem zweiten Schuss zu einem Jam.

      Abstriche beim Testen: durch die nicht ideale Außentemperatur ist deutlich der Nachteil von Co2 zu spüren. Einige der Jams sind voraussichtlich auf eine halbherzige Drehung der Trommel zurückzuführen. Ein Bekannter Youtuber gab mir den Tipp die Kapseln, wie auch die Trommeln etwas anzuwärmen. Hab ich noch nicht, mach ich aber bei den nächsten Versuchen.
      Allgemein: die Glock fühlt sich absolut wertig an und ist mit Ausnahme einer gut versteckten Zusatzsicherung unterhalb der schlittenführung kaum vom Original zu unterscheiden. Markings sind sauber graviert. Wer die Orginale schon mal in den Händen hielt wird jedoch eine Sache merken. Das Gesamtgewicht ist nahezu identisch. Was mir jedoch noch in Erinnerung blieb ist, dass bei der Orginalen die Gewichtsverteilung massiv vom Befüllungsgrad des Magazins abhängig war ( daher fand ich von den scharfen die etwas wuchtigere P8 angenehmer). Bei der Replika ist dieser Nachteil nicht gegeben. ist doch toll :) ein Vorteil, den ein Replika ggü. seiner Real Steel Variante aufweist ( bei mir ist das Glas immer halb voll, grins).

      Kaufempfehlung: Nun ja. Für Glock Fans auf jeden Fall, aber „die ultimative“ ist sie jetzt nicht. Bin gespannt auf die Sig M17...werde beide mal dann direkt vergleichen. Sozusagen Kette/Blowback vs. Trommel/Blowback.

      The post was edited 1 time, last by Kiwi2712 ().

    • Kiwi2712 wrote:

      Äh.... ja. Ihr habt einen sehr schrägen Humor bzw. Art der Kommunikation.

      Oder ich habe 13 Jahre lang Unsinn gelernt, gelebt und ausgebildet.

      P.S. Da ich hier nicht den Experten raushängen möchte... vielleicht einfach mal Bauteile Pistole googeln und anschließend vielleicht noch „wie gehe ich mit Mitmenschen“ um ;)
      Nur weil dich jemand darauf hin weist, daß du falsche Begriffe verwendest, ist das doch kein schlechtes Umgehen mit Mitmenschen.
      Kimme und Korn immer nach vorn.
    • Das finde ich schon. Hinweise kann man auch ohne „oh Hollywood“ ( Mann, ist der doof) beenden. Zumal die Bezeichnung im Übrigen völlig korrekt ist. By the way nicht nur bei uns in Deutschland. Auch im englischen spricht man von Slide ( aus der Sprache Hollywoods übersetzt: Schlitten :D )
      Verstehe mich nicht falsch, ich bin durchaus Kritik fähig...aber dann sollte sie berechtigt sein. Also wenn das nächste mal „klugscheissen“....dann bitte belegt.

      de.m.wikipedia.org/wiki/Schlittenfang
    • Oh dein Wissen stammt von Wikipedia, na dann mußt du ja Recht haben.

      Aber unterhalte dich mal mit echten Waffenträgern, die wissen wo von sie reden. Und ich meine nicht diese Pseudouniformtragenden Hobbyschützenkumpel. Sondern Dienstwaffenträger und erzähle denen mal, daß ihre Pistole einen Schlitten hat.
      Kimme und Korn immer nach vorn.
    • Jeder normale Mensch bezeichnet das Teil als Schlitten;
      also wo ist das Problem?
      Im Übrigen ist eine richtige Information aus der Wikipedia
      besser als eine falsche aus anderen Quellen...
      Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
      Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.
    • Du meinst so Dienstwaffenträger, die auch nen Schiesslehrer gemacht haben?
      Brauch ich nicht fragen... bin selber einer gewesen. 13 Jahre lang.

      Hier nur ein paar Auszüge von weiteren „Vollaien“:

      all4shooters.com/de/shooting/k…zuziehen-pistole-technik/

      jagdprofi.de/Lernunterlagen/Te…y_sig/photo14451/real.htm

      Und falls das immer noch nicht reicht... ich hab mir sogar Mühe gemacht und dir auf der Glock- Seite extra die Bauteile markiert :D
    • Boah Leute ob man das Ding nun Verschluß oder Schlitten nennt ist doch aber sowas von Rille. :P
      Wenn ich jemand schießen lasse der noch nie geschossen hat nenne ich persönlich das Teil verschluß.

      Unter Waffenafinen Leuten auch Schlitten, in den meißten Fachkundebüchern steht Verschluß, klar bei vielen SpoPi ist der Verschluß nicht unbedingt ein Schlitten.
      Hier im Forum sollte unter beiden Begriffen jeder wissen was gemeint ist.
      Fieldtarget bei der FSG-Starnberg Youtube
      Field -Target ist wie Sportschießen, nur viel Geiler!!!
    • NC9210 wrote:

      Jeder normale Mensch bezeichnet das Teil als Schlitten;
      also wo ist das Problem?
      Im Übrigen ist eine richtige Information aus der Wikipedia
      besser als eine falsche aus anderen Quellen...
      Falsch.

      Und Kiwi , den Schießausbilder kann ich dir bei dieser leihenhaften Ausdrucksform zu Waffenbauteilen nicht abkaufen.
      Nur weil sich ein Ausdruck, dank Hollywood, verallagemeinert hat, muß der nicht richtig sein. Auch wenn nun diverse Waffenfirmen diesen Begriff benutzen.
      Kein Waffenausbilder wird dir erzählen, daß eine Pistole einen Schlitten hat. Jedenfalls kein guter.
      Kimme und Korn immer nach vorn.
    • Man kann doch was nennen wie man will...Unter Glühbirne versteht auch jeder was. Schlittenfang sagt mir jedenfalls was.
      Allerdings ist es schon wahr, das man mit laienhaften Ausdrucksformen Verwirrung stiften kann.

      "Bei Pistolen wird der Verschlussfang als Schlittenfang bezeichnet."

      Auch Wiki..

      Davon abgesehen, ist Wiki gar nicht schlecht. Es versagt nur bei politischen Themen, da da andere Steuerungselemente am Werk sind.
    • Olja wrote:

      Unter Glühbirne versteht auch jeder was
      Da sagst was, während wir auf unseren A6 gewartet haben, hab ich mich ein wenig im A6 Forum im Motortalk Forum eingelesen.
      Da war immer wieder von Glühobst die Rede, bis ich das gerafft habe das die damit Glühbirnen meinen. :P
      Naja unserer hat ja dank Matrix LED Scheinwerfern und Innen/außen Lichtpaket ja kein Glühobst mehr verbaut.
      Nichtmal Xenonbrenner die kaputtgehen könnten sind da mehr drin. :thumbup:

      Wer nennt Papiertaschentücher denn Papiertaschentücher? Umgangssprachlich heisen die Tempo sprich nach einer Marke.
      Zewa doch genau so.
      Warum sollte man einen Pistolenverschluss denn nicht Schlitten nennen. :P
      Fieldtarget bei der FSG-Starnberg Youtube
      Field -Target ist wie Sportschießen, nur viel Geiler!!!
    • Ich mach ein Vorschlag, da du mir iceman echt auf den Keks gehst (eigentlich wollt ich hier was positives zu der Diabolo Pistole schreiben):

      Stell doch einfach ein Link aus deinem Ausbilder-Handbuch oder einen anderen Beleg rein.

      Dann schreib ich „Mensch! Toll! Was war ich für ein Blödian!!! Der iceman hat recht!! Ich werd am besten nie wieder ein so unqualifizierten Beitrag schreiben!“

      Fühlst du dich dann besser? Dann mach ich das gerne.
    • Kiwi2712 wrote:

      Ich mach ein Vorschlag, da du mir iceman echt auf den Keks gehst (eigentlich wollt ich hier was positives zu der Diabolo Pistole schreiben):

      Stell doch einfach ein Link aus deinem Ausbilder-Handbuch oder einen anderen Beleg rein.

      Dann schreib ich „Mensch! Toll! Was war ich für ein Blödian!!! Der iceman hat recht!! Ich werd am besten nie wieder ein so unqualifizierten Beitrag schreiben!“

      Fühlst du dich dann besser? Dann mach ich das gerne.
      Du kannst jetzt aber auch wieder runterkommen ;)

      Ich sage übrigens auch Schlitten ( bin aber ein Blödmann ohne jegliche militärische oder jagdliche Ausbildung, ist mir aber schnurzpiepegal, einen Verschluss hat eine Bierflasche )

      Aber eigentlich dachte ich man sieht mal ein paar weihnachtliche Schussbilder des "Glöckchens" :thumbup:
      Hämmerli AirMagnum 850, Walther LGU Varmint, FWB 300s, Walther Lever Action "Duke", Walther Lever Action "Standard", Walther CP88 Competition, Crosman 2240, Colt SAA "NRA", Walther PPQ RAM, UMAREX RP5, GSG CP1-M, ASG Schofield 6" Aging Black
      Status Quo, die Datenpflege der Signatur ist zu zeitintensiv :D