Feinwaage gesucht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Feinwaage gesucht

      Hallo Leute,

      ich durchstöber gerade das Netz nach einer Feinwaage (0,001gr.) Fündig werde ich bei 20-1000 Euro. Elektronik ist preiswert geworden, nur ab wann taugt sowas, um z.B Diabolos zu wiegen ? Muß ja nicht für Arzneimittel o.Ä. zugelassen sein, aber irgendeinen Murks sollte die nicht anzeigen. Wer hat sowas ?

      Nur ein Beispiel
      Klick
      Meine Videos:
      Diana 75 Klick
      / FWB 300 Klick/ UX APX Klick/Dan Wesson 715 Klick / UX Beretta 92 FS Klick
    • Das Problem bei Feinwaagen ist oft, daß es auch ein max. Gewicht gibt. Dieses Verhältnis (max. Gewicht zum Minimalgewicht (Meßgenauigkeit) ist oft Gleich:

      Fiktives Beispiel:
      10kg 10g
      1kg 1g
      100g 0,1g
      10g 0,01g
      ...

      Mit solchen Fein-Waagen lassen sich daher auch nur kleine Gewichte messen. Ausserdem Sind Sie stark von Erschütterungen und der Erdposition abhängig. Müssen also immer mit einem Prüfgewicht eingestellt werden.

      Die feinste Waage, die ich bis her kenne ist eine DIY Waage mit z.B. einer langen haarfeinen Glasfaser, an deren Ende das Gewicht positioniert wird. Die Faser biegt sich und das kann man z.B. mit einem Mikroskop messen.

      Damit sind extrem geringe Gewiche meßbar. Habe mal eine testweise gebaut. Nachteil. Auch hier ist das Verhältis Minimal- zu Maximalgewicht recht eingeschränkt. Gewichte unter 1µg sind dann gar kein Problem. :)

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75, Chaser), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von the_playstation ()

    • Bitte auf die Fragestellung genau eingehen, er hat ja ein Angebot verlinkt und möchte wissen ob sowas für seine Zwecke ausreichend ist.
      Spielte auch schon mit dem Gedanken mir so ein Teil zuzulegen.
      Stand aber vor der gleichen Entscheidung, taugt das was für 20 Euro ?
      Hämmerli AirMagnum 850, Walther LGU Varmint, FWB 300s, Walther Lever Action "Duke", Walther Lever Action "Standard", Walther CP88 Competition, Crosman 2240, Colt SAA "NRA", Walther PPQ RAM, UMAREX RP5, GSG CP1-M, ASG Schofield 6" Aging Black
      Status Quo, die Datenpflege der Signatur ist zu zeitintensiv :D
    • Die elektronischen nutzen in der Regel Drucksensoren. Die Feinwaagen sollte man SEHR behutsam behandeln. Mechanische Verformungen, .... Defekte an der Druckfolie, .... wirken sich halt sehr schnell negativ aus.

      Daher immer sofort nach dem Kauf mit Prüfgewichten testen. Und die Oberfläche und Prüfgewichte, ... nicht mit Fettgriffeln, .... anfassen. Auch Staub, Hautschuppen und Fett wiegt etwas. ;)

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75, Chaser), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • Ich habe vor vielen Jahren so eine kleine Waage gekauft.
      Geht bis 50g und funktioniert bis heute (Display wird so
      langsam etwas dunkel). Die wurde nie geschont.
      Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
      Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.
    • Zum Angebot:
      Sind alle gleich gut. Entscheidend ist, ob DEIN Exemplar dann heil ist oder auf dem Transport gelitten hat oder falsch zusammengefummelt wurde. Wenn das Päckchen halt unter mehreren Bowlingkugeln, ... stand, ....

      Das merkt man erst, wenn man Sie da hat. Funzt Sie gut. Sonst umtauschen, zurückschicken.
      Das gilt für alle diese Waagen. Besonders die billigen, die auch gut sind, aber bei denen die Endkontrolle logischerweise nicht so vorhanden war.

      Wenn funzt = super
      Wenn nicht = zurück

      Habe mehrere, die alle sehr gut funktionieren. Aber es kann halt eine kaputte darunter sein.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75, Chaser), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • Prinzipiell funktionieren die Waagen schon. Die 0,001g sind aber nicht die Genauigkeit sondern die Anzeige-Auflösung. Die Genauigkeit würde ich bei denen die ich hatte eher bei 0,005g bis 0,01g sehen. Davon abgesehen, hatten alle mit einer ausgeprägten Nullpunktdrift zu kämpfen. Wenn du vor jeder Wiegung tarieren kannst, stört die aber nicht.
    • Je billiger die Waage, umso länger braucht sie, bis ein stabiles Gewicht angezeigt wird. Bei 200 Diabolos kann das zu einer wahren Geduldsaufgabe werden. Ich empfehle Waagen im 50-€-Bereich. Für Diabolos reicht locker 0,001 g aus; Auflösungen von 0,001 gr finde ich maßlos übertrieben.
      "Je mehr Regeln und Gesetze, desto mehr Diebe und Räuber." Lao Tse (6. Jh. v. Chr.)

      Wegbeschreibung zum: :D FT-Team :W: iesloch :D
    • Markus30S schrieb:

      Für Diabolos reicht locker 0,001 g aus; Auflösungen von 0,001 gr finde ich maßlos übertrieben.
      ? Du meinst 0,01?

      pb207.2
      Genau. Das ist die Anzeigegenauigkeit. Wirklich exakt messen tun Sie wie Du schreibst mit ca. der 1/10 der Genauigkeit halbwegs zuverlässig.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75, Chaser), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • Ich glaube nicht, daß JSB jedes Diabolo auf 0,547g testet. :) Eher das eine bestimmte Menge Blei in die Gußform fließt und der Wert gemittelt ist. Bin aber auch gespannt. :) Muß ich mal messen.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75, Chaser), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • Sorry g. ist die Abkürtung für die SI-Einheit Gramm. SI=System International.
      Darauf hat man sich seit Jahrzehnten geeinigt. Irgendwelche Grains, Füße, Zölle, Inche gehen mir echt auf den Senkel.
      gr ist grain...(ich meinte aber Gramm)

      Das hat hier zu Missverständnissen geführt.

      Was JSB testet, ist mir eigentlich wurscht. Ich will einfach mal ne Dose nehmen und sortieren
      Meine Videos:
      Diana 75 Klick
      / FWB 300 Klick/ UX APX Klick/Dan Wesson 715 Klick / UX Beretta 92 FS Klick
    • Hier das Prinzip bzw der Aufbau einer DIY µg Waage:
      mikroskopie-forum.de/index.php?topic=28646.0

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75, Chaser), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • Meinte auch g=Gramm.

      Da ich nicht denke, dass die Nachkommastellen so entscheidend beim schießen sind, (einstellige Genauigkeit würde sicher reichen), wiege ich meist 10 Stück. Erstens, weil es mir unerheblich scheint, ob ein Dia nun 5,463 oder 5,459 Gramm wiegt und ich ohnehin nicht jeden wiegen würde. Zweitens denke ich, dass die Messgenauigkeit bei höherem Gewicht zuverlässiger ist. Also wiege ich 10 Stück, teile durch 10 und gut ist. Deckt sich dann aber auch mit den Herstellerangaben, Toleranz etwa +/- 0,02.
      Zudem muss man bedenken, dass auch die Schussenergie nicht jedesmal exakt gleich ist. Da spielt es keine Rolle ob ein Dia nun 0,02 Gramm leichter oder schwerer ist.

      Übrigens hatte ich mir das Ding eigentlich gekauft, um mir daraus eine s.g. Downforce-Waage zu basteln, welche mir die Magnet-Anziehungskraft von Carrero-Go Autos anzeigt. Falls jemand weitere Anwedungsgebiete für sowas sucht ;)
      Jetzt ist soweit, dass soweit ist 8o
    • Ich kann ja mal ein Diabolo auf 100ng genau wiegen und mich dann bei JSB beschweren. :D

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75, Chaser), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • Klaro. :) Der größte Vor- und Nachteil der JSB ist für mich, daß Sie recht weich sind. Dadurch passen Sie sich sehr gut dem Lauf an. Aber verbeulen schnell, wenn die Dose hinfliegt.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75, Chaser), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).