Der Elektronik-Thread:

    • LM317 mit Poti auf z.B. 2,7V Ausgangsspannung stellen (inkl Stromversorgung). Am Ausgang einen Widerstand oder Lampe und den Lithium Akku in Reihe. Der Akku wird nun über den Widerstand bis zur Ausgangs-Spannung des LM317 entladen.

      Man nutzt qauasi ein einstellbares Netzteil zum entladen statt zum laden. Klingt wiedersinnig aber geht. :)

      Auf jeden Fall exakter als per Diode.

      Mir einen Vibrator gekauft. :D ^^


      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)

      The post was edited 1 time, last by the_playstation ().

    • Du willst die Spannung mit den Netzteil aufrechterhalten.
      OK, das geht. Das Netzteil muss dann aber den gesamten
      Strom der über den Widerstand fließt liefern.
      Das ist nicht gerade eine effiziente Methode....
      Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
      Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.

      The post was edited 1 time, last by NC9210 ().

    • Wie soll das Netzteil die Spannung an der Last senken?
      Wenn Akku und Netzteil verpolt zusammengeschlossen werden
      gibt es einen Kurzschluß.
      Das Netzteil wird paralell zum Akku an der Last angeschlossen.
      So lange der Akku mehr als 2,7V hat entläd er sich, sobald die
      Spannung unter 2,7V fällt liefert das Netzteil den Strom und der
      Akku wird stromfrei.
      Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
      Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.
    • Beispiel:Man hat eine Taschenlampe, die 1,5V braucht. Diese kann man jetzt über 1x AA Batterie betreiben oder über 3x AA Batterien von denen 1x verkehrt herum gepolt ist. Die beiden gleichgepolten AA Baterien sind der Lithiumakku und die eine anders herum gepolte das Netzteil. Bei der Taschenlampe kommen auch 1,5V an. Die umgepolte AA Baterie hat die Spannung der beiden AA Baterien auf die Hälfte gesenkt.

      Oder:
      Beim Netzteil + Akku liefert das Netzteil 2,7V, der Akku 3,7V (idealisiert). Zwischen (+) und (+) liegt der Widerstand bzw die Lampe. und eine Spannungsdifferenz von 1V. Diese wird dann vom Akku solange geliefert, bis Er auch 2,7V hat.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)
    • the_playstation wrote:

      Am Ausgang einen Widerstand oder Lampe und den Lithium Akku in Reihe.

      NC9210 wrote:

      Das Netzteil wird paralell zum Akku an der Last angeschlossen.
      Also ihr redet auf jeden Fall über unterschiedliche Dinge....

      So wie Play es jetzt erklärt hat, hatte ich es auch verstanden. Wieso sollte es einen Kurzschluss geben, wenn man das alles in Reihe schaltet?
    • Old_Surehand wrote:

      Also ihr redet auf jeden Fall über unterschiedliche Dinge....
      Nein.
      Akku und Netzteil sind paralell geschaltet.
      Akku liefert 1V mehr als Netzteil und wird
      daher entladen. ...
      Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
      Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.
    • Sagen wir als Stromkreis (Akku, Netzteil, Widerstand) wobei Minus an Minus angeschlossen ist.
      Ob man des jetzt in Serie/Reihe oder Paralell nennt, ist mir egal.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)
    • Parallel: Minus an Minus und Plus an Plus. Strom wird addiert.
      Reihe: Minus von 1 an Plus von 2. Spannung wird addiert.
      Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
      Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.
    • Genau, eine kleine Skizze wäre mal nicht schlecht. Oder ein link zu einer Schaltung.
      Hab gerade mal nach Z-Dioden gesucht. Also eine 2,5 Volt und mindestens 5 Watt hab ich nicht gefunden. Kann man die Spannung mit einer kleinen Schaltung anpassen? Z.B. das man mit einer 7 Volt Z-Diode auf 2,5 V kommt? Wenn ja bitte Skizze.
      Wenn das so nichts wird werde ich mich dann für mehrere Dioden in Reihe entscheiden, und durch messen der Spannung anpassen.

      Das mit dem Netzteil ist mir (noch) zu windig. Zumal hier unter den Experten noch nicht mal Einigkeit besteht.
      „Viele Grüße aus Sachsen-Anhalt“
    • Paralell und in Reihe:
      Bei 2x Bauteilen mit zwei Anschlüssen, wo beide Anschlüsse mit dem anderen verbunden sind ist das Jacke wie Hose. ;)

      Zum LM 317 Netzteil:


      Das Poti auf die Entladeschlußspannung einstellen. Z.B. 2,7V

      An den Anschlüssen rechts den Widerstand oder die Lampe (Widerstand = 1 Ohm 2-3 Watt und den Akku.

      Widerstand und Akku in Serie.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)
    • Yup (nur mit Widerstand oder Lampe dazwischen)

      Akku Minus an Netzteil Minus.
      Akku Plus an Lampe (oder Akku Plus an Widerstand).
      Widerstand an Netzteil Plus.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, Air Magnum, Single, Weihrauch: (HW30, HW77, HW40, HW 75), Colt ((CO2):1911, M45 CQBP, SAA), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: ((CO2): 586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Diana: (D75, Stormrider, Chaser), Jandao (Tomahawk, Chase Star, Pony)
    • the_playstation wrote:

      Bei 2x Bauteilen mit zwei Anschlüssen, wo beide Anschlüsse mit dem anderen verbunden sind ist das Jacke wie Hose
      NEIN! Genau daher kommt ja die Verwirrung.
      Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
      Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.
    • MiBoxer C4 wrote:

      Entladen / Kapazitätstest (Slot4):Mit Hilfe des Kapazitätstests kann die Kapazität eines Akkus bestimmt werden, außerdem lassen sich damit wunderbar neue Akkus „aktivieren“. Dabei wird der Akku zunächst geladen, entladen und erneut geladen. Am Ende kann die Kapazität auf dem Display abgelesen werden. Der Entladestrom hängt dabei vom Ladestrom ab und beträgt lt. Datenblatt 200mA / 400mA. Eine Messung mit einem Multimeter (Fluke 179) ergab ca. 195mA/390mA Entladestrom.

      Quelle
      Gruß Alex