'Elfenbeauftragte' auf Autobahn in Niedersachsen im Einsatz

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 'Elfenbeauftragte' auf Autobahn in Niedersachsen im Einsatz

      gestern in der Zeitung gelesen ... :

      um gegen Unfälle auf der A2 vorzugehen, hat die Straßenbaubehörde Niedersachsen mit einer 'Elfenbeauftragten' (und einer 'Tierkommunikatorin') eine Kontrollfahrt auf der Autobahn vorgenommen ...

      dabei habe diese "sehr traurige Energien" wahrgenommen :

      fünf neuralgische Punkte auf der A2 zwischen Lehrte und Braunschweig seien angesteuert worden, dabei habe sie "aufgebrachte Naturwesen" wahrgenommen, die "rebellieren und versuchen, sich ein Stück Natur zurückzuholen" ...

      (daher also wohl Unfälle ...)

      deswegen habe sie nun einige Abschnitte "energetisch versiegelt" ...

      „Wir sind eine offene Behörde“, sagte der Chef der Landesstraßenbaubehörde gegenüber der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung. Er selbst sei zwar skeptisch, aber „wenn die Frauen glauben, mit ihren Kräften etwas bewirken zu können, unterstützen wir das.“ (HNA.de, 06.08.2018)

      hna.de/welt/a2-elfenbeauftragt…nfaelle-onl-10095483.html

      .
    • Wenn nur alle Religionen so harmlos wären wie der Glaube an Naturgeister.

      Ich unterstütze die energetische Reinigung und die Friedenverhandlungen mit den Elfen :D

      Allemal eine sinnvollere Maßnahme als ein weiteres, noch niedrigeres Tempolimit. ;)
    • kai schrieb:

      gestern in der Zeitung gelesen ... :

      um gegen Unfälle auf der A2 vorzugehen, hat die Straßenbaubehörde Niedersachsen mit einer 'Elfenbeauftragten' (und einer 'Tierkommunikatorin') eine Kontrollfahrt auf der Autobahn vorgenommen ...

      dabei habe diese "sehr traurige Energien" wahrgenommen :

      fünf neuralgische Punkte auf der A2 zwischen Lehrte und Braunschweig seien angesteuert worden, dabei habe sie "aufgebrachte Naturwesen" wahrgenommen, die "rebellieren und versuchen, sich ein Stück Natur zurückzuholen" ...

      (daher also wohl Unfälle ...)

      deswegen habe sie nun einige Abschnitte "energetisch versiegelt" ...

      „Wir sind eine offene Behörde“, sagte der Chef der Landesstraßenbaubehörde gegenüber der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung. Er selbst sei zwar skeptisch, aber „wenn die Frauen glauben, mit ihren Kräften etwas bewirken zu können, unterstützen wir das.“ (HNA.de, 06.08.2018)

      hna.de/welt/a2-elfenbeauftragt…nfaelle-onl-10095483.html

      .
      Das habe ich gestern im Deutschlandradio auch gehört.
      Dort hat man der "Elfenbeauftragten" auch noch eine Platform
      geboten, auf der sie in einem Interview einen zum Besten gegeben hat.

      Ich bin vor Lachen fast aus dem Auto gefallen, als ich das gehört habe. :laugh:
      "Black is beautiful

      FIELD TARGET CLUB NORDHESSEN
    • in island gibt es eine elfenbeauftrgate für bauarbeiten, häuser-straßeb, weil man den elfen nicht ihr revier stören will.

      nun glauben in island fast 50% an elfen und trolle und andre wesen, das ist aus dieser insel ein restglauben aus der geschichte.

      bricht beim strassenbau an einer stelle dauernd die spatebnstiele ab, wird die strasse ein paar meter verlegt etc.

      dort versteh ich das ja noch.....
      aber bei uns jetzt auch ?

      ich glaub wenn ich die armen phantasten sehen täte , bekäme ich auch ganz traurige schwingungen... und dich würde mich freuen wenn man diese leute versiegelt......hier kann aber auch jeder fuzzi seine plattform kriegen....
      meine güte......

      ich glaub ich bau mal ein froschkatapult und behaupte , das dient den fröschen zur seelischen entspannung, wenn sie die dreifache weite schaffen :D

      auch der nachwuchs wird dann glücklicher...

      gruß edwin
      INVICTUS
    • Hallo
      Das sind wieder "Sachen", wo ich mich frage warum wir immer noch so ruhig herumsitzen und uns das gefallen lassen, oder ist das wirklich der Klimawandel, aber dann müsste man darüber nachdenken geschlossene Anstalten in der Antarktis für diese Leute einzurichten!

      vg
    • skriptor schrieb:

      Hallo
      Das sind wieder "Sachen", wo ich mich frage warum wir immer noch so ruhig herumsitzen und uns das gefallen lassen, oder ist das wirklich der Klimawandel, aber dann müsste man darüber nachdenken geschlossene Anstalten in der Antarktis für diese Leute einzurichten!

      vg
      Einfach alles nur noch mit Humor nehmen, ich weiß, es fällt teilweise sehr schwer.
    • Hallo,

      mit dieser Story wird eine neue Ausrede konstruiert, wenn wieder einmal ein Unfall passiert und der Verursacher nicht mehr weis warum er falsch gefahren ist. Dann war nicht das Handy am Ohr schuld nein der Ort hatte eine schlechte Strahlung oder überirdische Wesen haben am Unfallort negative Kräfte entwickelt.

      Interessant ist, dass unsere Häuptlinge dieses Projekt angeblich noch unterstützen. Wahrscheinlich mussten sie nur der Ehefrau gehorchen.

      Wird das eine neue Sekte oder ist das zwingend vorgeschrieben?

      Gruß Viper1497
    • Heut zu Tage muss man ja irgend einen Knacks, oder eine Veranlagung haben, damit man was "Besonderes" ist und ernst genommen wird. Je weiter außerhalb der Norm, desto besser.
      Dem "normalen" Häuslebauer, mit Frau, Kind ,Hund, Hobby und seinen Sorgen, begegnet man da schon skeptischer.... :whistling:
    • JvB schrieb:

      Heut zu Tage muss man ja irgend einen Knacks, oder eine Veranlagung haben, damit man was "Besonderes" ist und ernst genommen wird. Je weiter außerhalb der Norm, desto besser.

      Dem "normalen" Häuslebauer, mit Frau, Kind ,Hund, Hobby und seinen Sorgen, begegnet man da schon skeptischer....

      gerade diese so absolut auffällig auf "normaler Bürger aus dem Volke" gebürstete Existenz ist doch höchst verdächtig !!

      wen bitte schön will er denn mit dieser lächerlichen Fassade aus biederer Normalität täuschen ? UNS aber ganz sicher nicht ! (für wie blöd hält der uns denn ... )

      nein, dahinter MUSS einfach jemand stecken, der zutiefst suspekt ist !

      (womöglich ist er ja auch noch in einem Schützenverein oder hat sonst irgendwas mit (freien) Waffen zu tun ! :huh: )

      am besten, wir verwanzen schon mal sein ganzes Haus prophylaktisch und dauer-überwachen ihn ... :thumbup:

      Personal und Ressourcen ziehen wir einfach von woanders ab ... man muss schließlich Prioritäten setzen können ! :thumbup:

      HIER ist der Staatsfeind Nr.1 !! ;) :D