rechtlich, ein LG ohne Lauf

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • rechtlich, ein LG ohne Lauf

      Hallo,

      laut der Anlage 1 zum WaffG - Begriffsbestimmungen; bestehen Schusswaffen aus folgenden wesentlichen (welche den Schusswaffen gleichstehen) Teilen:

      1.3.1
      der Lauf oder Gaslauf, der Verschluss sowie das Patronen- oder Kartuschenlager, wenn diese nicht bereits Bestandteil des Laufes sind
      1.3.3
      bei Schusswaffen mit anderem Antrieb auch die Antriebsvorrichtung, sofern sie fest mit der Schusswaffe verbunden ist


      (Habe versucht die infrage kommenden Abschnitte zu kopieren, man möge mich bitte korrigieren wenn ich mich irre aber mehr habe ich im WaffG nicht gefunden)


      Trifft auf ein LG mit demontierten Lauf einer der aufgezählten Punkte zu? ?(
    • Rate mal was Antriebsvorrichtung ist... ich denke mal der Rest. Nur die CO2 Kartusche oder Pressluftflasche nicht, so man sie abschrauben kann. Oder die Feder, alleine, weil das ein Standard Maschinenbauteil ist.

      Rest also böse, gemein, gefährlich und bös gemeingefährlich, weshalb man die All-Gemeinheit davor schützen muss. Mit Gesetz, jawoll.

      Setzen!
    • Worum geht es denn hier?
      Der Lauf eines Luftgewehrs ist, wie auch der Schalldämpfer, frei ab 18. da waffenrelevantes Teil. Bei scharfen Waffen gilt das auch für den Verschluss oder das Griffstück oder den Schlitten. Die sind auch nur mit Waffenbesitzerlaubnis erhältlich.
      Worauf zielt die Frage ab?
      wyrd bið ful aræd

      ColtBlue
    • Eine FX Impact ohne Lauf zu importieren wird wohl dazu
      führen daß sich Zoll und Staatsanwaltschaft ver*scht
      vorkommen. Keine gute Ausgangsbasis...
      Den Lauf bekommst du einzeln noch schwieriger als das
      ganze Gewehr importiert. Die Bestimmung daß der für ein
      F-Gewehr ist gibt es weder vom Hersteller noch von einem
      Händler der Laufkits im In-/Ausland anbietet. Spätestens
      dann bist du im Bereich einer erheblichen Straftat!
      Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
      Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.
    • HW45Wolf schrieb:

      Ist es eben nicht.
      Derwegen werden Hausdurchsuchungen gemacht.
      Nun, wenn wer eine Feder mit gewissen Werten im Maschinenbaubereich kauft, dann interessiert das keine Sau.

      Kauft aber jemand exakt die gleiche Feder als Exportfeder in einem Waffenladen (online oder live), dann ist zumindest die Vermutung der nicht rechtskonformen Verwendung legitim.



      Stefan
    • Hui...

      Verzeihung aber hier kommt man sich ja wie auf einer Anklagebank vor...

      Hätte ich mir die oben gestellte Frage selbst beantworten können würde ich diese Frage nicht stellen. Ich würde es begrüßen keine grundlosen Unterstellungen zu erhalten.
      Es lässt sich dann doch ruhig und sachlich erklären, dass offenbar ein LG Antriebsvorrichtungen enthält und somit, auch ohne Lauf, dem WaffG unterliegt.

      Vielen Dank.
    • Das tut es ja nicht, da ist nichts fest verbunden.
      Du willst allerdings das Waffengesetz mit einer
      abenteuerlichen Argumentation umgehen. Das
      klappt so natürlich nicht.
      Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
      Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.
    • Also unterliegt ein LG ohne Lauf nicht dem WaffG? Jetzt habe ich zwei unterschiedliche Antworten zu einer Frage.

      Ich bin verwirrt und verunsichert, auf anwaltlichen Rat hin spare ich mir eine weitere Diskussion über das Thema.

      Wünsche einen angenehmen und kühlen Abend.
    • An jeder Waffe gibt es teile die Waffenwesendliche Teile sind auch bei einem Luftgewehr und erst Recht wenn es eins ohne F ist!

      Du kannst auch keinen Verschluss einer Schwarfen Waffe aus den USA schicken lassen ,da du alleine für dieses Teil schon eine WBK bräuchstest.

      Und wenn man jetzt denkt das bekommt keiner mit,was alles so verfolgt wird kann man hier Hausdurchsuchung wegen Exportfeder ?!? verfolgen.
    • "Fest verbunden" bedeutet nicht automatisch auch "angeschweißt", sondern es bedeutet integrer Teil der Waffe, also nur mit Werkzeug zu entfernen, im Sinne von Auseinandernehmen.

      Bei einem LG / einer LP, wo entweder die Federkolben-/-zylindereinheit , das Vorkomprimiersystem mit Ventil oder das Pressluftventil an der Waffe fest dran sind (nur mit Werkzeug zu entfernen), da sind diese Teile wesentliche Teile, weil fest verbunden.
      Pressluftkartuschen, die zum einfachen Abnehmen gedacht sind, dürften nicht darunter fallen.
      Ebenso fallen die Magazine von Softairs nicht darunter, obwohl diese die komplette Antriebseinheit enthalten, denn sie sind eben nicht fest verbunden, das schnelle Entfernen ist hier Funktionsmerkmal.
      Bei einer NBB mit Drucktank in der Waffe drin, wo das Magazin nur die Kugeln enthält, ist es schon wieder anders.


      Stefan
    • ColtBlue schrieb:

      Worum geht es denn hier?
      es geht darum, dass die Fragestellung mit einer FX zu tun hat. So zumindest der Verdacht.
      Es geht also um ein Pfeilgewehr, dass um ein Vielfaches über der 7,5joule liegt und trotzdem ohne wbk erlaubt ist, da es rein rechtlich glaub nicht mal eine Schusswaffe ist ( Schusswaffe = Geschoss durch Lauf). Logisch? Nö. Aber halt so im Gesetz.
      Die deutsche Impac verfügt anstatt eines Laufes lediglich ein Gestänge mit Düse um den Höhlen Pfeil, den man überstülpt zu beschleunigen. In Schweden gibt es die aber auch als klassisches PCP-Gewehr.

      Verdacht der Leute hier: Gestänge gegen Lauf ersetzen ( den es ja gibt), dann ... voila fertig ist die Ü 7,5 joule ( glaub 30j).
      Korrekt? Wenn dem so ist...

      : illegal! Ilegall! finger weg!
    • Die Impact gibt es in D nicht als Pfeilgewehr.
      Als Diaboloschubse kommt Sie weit über 100 Joule.
      Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
      Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.
    • Das Pfeilgewehr der Fa. FX Airguns nennt sich Verminator. Das Modell welches ich gerne mit F Stempelung von einem Büchsenmacher gemacht hätte und dazu in einen anderen Thread Fragen zur Realisierung stellte, nennt sich Impact - es wird ebenfalls von der Fa. FX Airguns vertrieben.

      Die in diesem Thread stehende Frage von mir bezog sich weder auf das Modell Verminator noch auf die Impact. Mir ist beim besten willen nicht klar wo ICH einen Bezug vom Thema "ohne Lauf" zu "unter 7,5 Joule" gezogen habe. Das entstammt den Gedanken der hier mitschreibenden.

      Meine Frage ist bereits beantwortet worden.