Long Range Air Rifle Shooting

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bei 100m ist die notwendige Vorneigung halt schon extrem. Machbar ist es. Aber ob man sein LG derart spezialisieren möchte?
      Berechnet einfach mal die notwendigen Klicks bzw Kurve mit Chairgun. Es geht nicht darum, ob ein 7,5J LGdas schafft.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • the_playstation schrieb:

      Bei 100m ist die notwendige Vorneigung halt schon extrem. Machbar ist es. Aber ob man sein LG derart spezialisieren möchte?
      Und diese 100m peilen wir noch nicht mal an, wir geben uns mit 20m weniger zufrieden.

      Die Frage ob man sein LG derart spezialisieren möchte erübrigt sich, denn das gleiche zählt für FT, HFT, Benchrest und so ziemlich jede andere Form des Schießsports. Überall braucht man bestimmte Waffen mit bestimmten Merkmalen. ;)
      Gruß Patrick


      Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen.
      - Albert Einstein -

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von PR90 ()

    • Bei 50m könnte man einfach seine FT-Kniffte benutzen. Ich weis nicht, ob bei der geringen Vorneigung 80m noch drin sind (vom Verstellbereich des ZFs).

      Könnte eine 2te vorgeneigte Schiene funktionieren? Also 2x übereinander? Oder sollte man sich gleich die Montagen mit Höhenverstellung und Gelenk kaufen? Wie heißen die noch mal? Habe den Namen vergessen. Ihr wißt bestimmt, welche ich meine.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • Yup. Die meinte ich. Genau. Für PCP Pusten. :)

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • Du meinst sicher die NoLimit Montagen.
      Mit dem richtigen Absehen kommst du schon allein mit dotten bis 50m, ab da muss man sich halt ausprobieren oder errechnen wie viele Klicks noch bis 80m nötig sind. Das sollte mit einer einfachen vorgeneigten Montage gehen.

      Aber das muss man sich halt ausprobieren.
      Gruß Patrick


      Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen.
      - Albert Einstein -
    • Hallo Play,
      Ich habe doch zu Beginn dieses Thread schon geschrieben, daß bei 7,5 Joule der Haltepunkte bei 100m ca. 230cm über Fleck ist!

      Ich bezweifele, daß man so eine geneigte Montage findet oder zusammenschustern kann.

      Gestern abend "mußte" ich mit einer FWB 2600 (KK) schießen. Zum ersten Mal in meinem Leben.
      Rückschlag Fehlanzeige, war ein LK 4mm drin, habe ich mit einem LK 3,2mm von der 601 gewechselt. Sonstige Anpassungen waren zeitlich nicht drin. Auch nur 35 Schuß, wobei beim Wechsel von LK 4 zum 3,2 ich alles neu einstellen mußte.

      Der Schießleiter meinte, beim Vereins-Königsschiessen im Oktober wäre ich mit den Ergebnissen vorne mit dabei.

      LG Mario
      Sagt ein Banker zum Politiker: "Halt du sie dumm, ich halte sie arm"

      Baikal MP53, FWB LP65, Weihrauch HW40 & HW45, Beretta FS92, Umarex UX Patrol, Hämmerli 850 AirMagnum, Walther LGU Varmint, FWB 300S, FWB 601
    • MH_850 schrieb:

      Ich habe doch zu Beginn dieses Thread schon geschrieben, daß bei 7,5 Joule der Haltepunkte bei 100m ca. 230cm über Fleck ist!

      PR90 schrieb:

      Mit dem richtigen Absehen kommst du schon allein mit dotten bis 50m, ab da muss man sich halt ausprobieren oder errechnen wie viele Klicks noch bis 80m nötig sind. Das sollte mit einer einfachen vorgeneigten Montage gehen.
      Eben. Bei 80m müßte man mit den no limits oder 2x vorgeneigten übereinander hinkommen.

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • Eine leicht vorgeneigte Picatinnyschiene rauf auf die Puste,verstellbare 0-70MOA ERA TAC Montage drauf und schon sollte man locker zwischen 50m und 100m klicken können.Ist aber nicht gerade ein billiger Weg! :whistling:
      Bei Innogun könnte man sich auch eine Innomount auf die erechnete Vorneigung angefertigte Montage holen,käme etwas günstiger wie bei ERA TAC(Recknagel).
      Man könnte sich dann eventuell auch noch einen Lauf besorgen mit kürzerem Drall,gechoked und dickwandiger,zusätzlich noch einen speziellen Schaft je nach verwendeter Position aus der Geschossen werden soll mit angepaßter Systembettung damit da mit Sicherheit nichts wackelt.
      Wenn die ganze Veranstaltung dann vielleicht auch mal ein Nachtschießen beinhalten soll noch ein Zfr welches bei geringem Licht auf gerade noch brauchbarer 10facher Vergrößerung auch noch ein sauberes Bild liefert mit einem fein dimmbaren Leuchtpunkt.Das ganze dann noch in prellschlagfest und man schafft es vielleicht unter 2 000,-Euro zu bleiben mit einigem an selbst erbrachter Arbeit.

      Den Weg würde ich vermutlich gehen,aber nicht mit einem Preller.Da übersteigt der Wert aller Aufwertungen deutlich den Wert des genutzten Gerätes,auch wenn man damit dann alles getan hätte um das Maximum an Präzision heraus holen zu können.
      Mit einer hochwertigen PCP braucht man deutlich weniger Zusatzkosten um stabile Ergebnisse bringen zu können und keine losen Schrauben etc befürchten zu müssen.
      Ich glaube ich muß mir mal wieder eine Luftplempe zulegen,diese Disziplin hätte ihren Reiz.
      Konzentration ist alles!
    • Oder man lässt das einfach und benutzt die Sachen die man eh schon hat, kostet genau 0€. :D

      Wir müssen ja nicht gleich übertreiben. Wenn ich mir die HW30S von Kurt so anschaue, da hat er einfach das ZF in der hinteren Montage unterfüttert. Keine schöne Lösung aber kostet nix und funktioniert erst mal.

      Also ich bin absolut überzeugt davon dass niemand tausende von Euronen ausgeben muss um auf diese Distanzen zu schießen.
      Es reicht eine einfache Vorneigung und eine Kombination aus dotten und klicken.

      Wie uns Field Target schon gelehrt hat, ist eine gute Ausrüstung hilfreich, aber eine sau teure Ausrüstung bringt nicht automatisch Vorteile. ^^
      Gruß Patrick


      Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen.
      - Albert Einstein -
    • Überlegt doch mal, die ganze "Aufrüstung" für vielleicht 100 Schuß auf diese Distanzen.

      Wer es machen will, habe ich nullo problemo.

      Ich mach da nicht mit. Ich schieße mit "Bordmitteln", Mildots und Haltepunkte.

      LG Mario
      Sagt ein Banker zum Politiker: "Halt du sie dumm, ich halte sie arm"

      Baikal MP53, FWB LP65, Weihrauch HW40 & HW45, Beretta FS92, Umarex UX Patrol, Hämmerli 850 AirMagnum, Walther LGU Varmint, FWB 300S, FWB 601
    • Das schöne ist, die Wahl des Equipments steht jedem Schützen frei. Jeder kann selbst entscheiden was für ihn persönlich optimal ist. Man muss sich also nicht um irgendwelche "Normen" streiten.
      Gruß Patrick


      Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen.
      - Albert Einstein -
    • Auf 100 m hat man bis zu 80 MOA Haltepunktabweichung.
      Bei 80m sind es nur noch ca. 50 MOA wenn ich mit Chairgun richtig gerechnet habe.

      Eine normale Vorneigung hat ca. 30 MOA.
      Fehlen also noch 20 MOA. Das sollten die meisten ZFs können.
      Falls nicht, kann man immer noch zusätzlich Dotten.
      Also sind keine speziellen Basteleien nötig.


      Gruß Udo
      Gelassenheit siegt.


      Field Target im 1. DFTC 2000 e.V
    • Udo1865 schrieb:

      Auf 100 m hat man bis zu 80 MOA Haltepunktabweichung.
      Bei 80m sind es nur noch ca. 50 MOA wenn ich mit Chairgun richtig gerechnet habe.

      Eine normale Vorneigung hat ca. 30 MOA.
      Danke lieber Udo.

      Allerdings würden dann 2x Schienen mit Vorneigung 60 MOA bringen oder. :D

      Bestärkt mich auch das 100m (80MOA) zu viel wären.

      Raziel schrieb:

      mit einem fein dimmbaren Leuchtpunkt.
      Zumindest das kann man sich leicht basteln oder die Wiederstandsmatrix im ZF ändern.

      P.S. Cool daß Du hobbyübergreifend mit machen würdest. :D

      Gruß Play
      Feinwerkbau: (FWB 600, 601,602, 603, 300S, 65, 100, 150), Steyr 110, Anschütz SA 2001, Walther: (LGM2, LG90, LGR, WLA, P88), AR20, 850 Air Magnum, Weihrauch: (HW77, HW40, HW 75), Zoraki: (914, 918, R1), Colt (1911, M45 CQBP, Single Action Army), Umarex: (MP40, C96, HPP, SA177), Smith & Wesson: (586, Chiefs Spezial), GSG: (M11, CP1-M, CR600W, PR900W, P08), Crosman: (2240, 1377), Norconia: (P1, QB78d), Hatsan: (Hercules, Carnivores), Diana: (D75), Excalibur (Exomax, Matrix Mega405, Bulldog400).
    • Benutzer online 1

      1 Besucher