Verkehrsrechtliche Frage

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • NC9210 schrieb:

      Oldcrow schrieb:

      Kennzeichen allein nützt ja auch nix.
      Das stimmt. Aber damit kommt man an den Halter.Der ist entweder der Täter (den man ja wiedererkennt)
      oder Zeuge; als solcher muss er sagen wer als Täter
      in Frage kommt.
      Beruft er sich auf Zeugnisverweigerungsrecht klappert
      man die Fotos der Verwandten beim EMA ab.
      Auch hier zählt die Zeugenaussage des Geschädigten
      der den Täter auf einer Wahllichtbildvorlage erkennt.
      ..solch Aufwand - nur für den Mittelfinger? Träum weiter..... :D

      Nicht in diesem Land.
    • Kommt drauf an....
      Wenn ein Polizist den Mittelfinger gesehen hat wird noch
      viel mehr Aufwand getrieben. Ansonsten kommt es auf den
      Staatsanwalt an. Grundsätzlich müssen die ermitteln.
      Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
      Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.
    • Mad Dog Tannen schrieb:

      ..solch Aufwand - nur für den Mittelfinger? Träum weiter.....
      Geht nicht um den Mittelfinger, sondern darum das klare Verkehrsregeln (Warnsignal beim Überholvorgang ausserorts)
      stvo.de/strassenverkehrsordnung/93-5-ueberholen

      StVo schrieb:


      (5) Außerhalb geschlossener Ortschaften darf das Überholen durch kurze Schall- oder Leuchtzeichen angekündigt werden. Wird mit Fernlicht geblinkt, dürfen entgegen kommende Fahrzeugführende nicht geblendet werden.
      (6) Wer überholt wird, darf seine Geschwindigkeit nicht erhöhen. Wer ein langsameres Fahrzeug führt, muss die Geschwindigkeit an geeigneter Stelle ermäßigen, notfalls warten, wenn nur so mehreren unmittelbar folgenden Fahrzeugen das Überholen möglich ist. Hierzu können auch geeignete Seitenstreifen in Anspruch genommen werden; das gilt nicht auf Autobahnen.
      ignoriert bzw. mit Beleidigung quittiert werden.


      Mad Dog Tannen schrieb:

      Nicht in diesem Land.
      Eben, Ursache Ignoranz, aber über die direkten Folgen und weitere Konsequenzen kann man dann so schön Jammern, nicht wahr?
      Jeder ist für seinen Schuss selbst verantwortlich
    • Nordwolf84 schrieb:

      Ich liebe Radfahrer besonders die Affen mit Rennrad die den Verkehr behindern (ausserorts) obwohl auf beiden Seiten der Straße Radwege sind.
      Schau mal hier:
      Die Benutzungspflicht ist seit der Novelle der Straßenverkehrsordnung von 1998 nur noch dann gegeben, wenn der Radweg durch ein blaues Schild (Zeichen 237, 240, 241) gekennzeichnet ist. Wo dies fehlt, darf auch bei vorhandenem Radweg die Fahrbahn benutzt werden (sogenannte "andere Radwege" mit freiwilliger Benutzung gem. § 2, Abs. 4, Satz 3 StVO).
      Hintergrund dieser Regelung ist die Erkenntnis, dass baulich abgesetzte Radwege in vielen Fällen ein höheres Unfallrisiko für Radfahrer bedeuten als die Führung des Radverkehrs auf der Fahrbahn.

      Wenn ich mit einem Rennrad unterwegs wäre und durchschnittlich 40km/h draufhabe, was passiert dann wohl auf einem vielbefahrenen Radweg?
      Es entstehen gefährlichere Situationen als bei der Benutzung der Straße, gerade wenn mal wieder viele Hunde oder Trekkingräder unterwegs sind.
      Du willst mit dem Rennrad ja deinen Sport ausüben, und das geht nur vernünftig, wenn du ungehindert fahren kannst.
      Sicherlich mag es da Radfahrer geben, die sich unvorteilhaft verhalten, aber die ganze Gruppe als "Affen" zu beschimpfen, erweckt bei mir den Eindruck, dass es bei dir da oben ganz kräftig piepen muss.

      Du willst als Waffenbesitzer doch auch nicht in eine Schublade gesteckt und beschimpft werden.
      Warum tust du das also mit anderen Leuten?
      Wenn eine PaintballWaffe auch Marker genannt wird...
      Ist dann eine scharfe Waffe ein permanent Marker?

      Silvester. Mit I
    • Radfahrer sind eben der Meinung, die Strasse wird damit zum Radweg und daher hat sich eben der Kfz-Fahrer unterzuordnen. Ist ja klar. Man liest das ja auch aus dem EP heraus. Kaum steht ein Auto auf dem Radfahrweg (warum auch immer) ist das Geheule groß. Das ist eben eine heilige Spur. Und Radsport gehört nun mal auf die Strasse. Trecker oder Mofa wär langsamer, also kann man doch froh sein, wenn sie 40 fahren. Die meisten Radfahrer sind halt so, da kann man nix machen. Harte Kerle lernen es eben nur auf die harte Tour.

      Angenommen es käme eine Kennzeichenpflicht, was meint ihr, wie groß das Geschrei wär? Warum überhaupt großes Geschrei? Weil die sich dann alle kriminalisiert fühlen. Und warum? Weil sie ganz genau um ihr Verhalten wissen! Getroffene Hunde bellen, ne? Das wird kommen und würds nicht ablehnen. Zum Schutze der Radfahrer natürlich. ^^
      Jetzt ist soweit, dass soweit ist 8o
    • Wer bestimmt das denn?

      Eigentlich passiert doch nur etwas, weil der Autofahrer es mal wieder zu eilig hat und meint, den Radfahrer mit 40cm Seitenabstand überholen zu müssen.
      Das ist nicht nötig und verursacht Unfälle.
      Wenn sich mehr Ruhe und weniger negative Gedanken im Leben breitmachen würden, wäre die Anzahl der Unfälle nicht so hoch.

      Bisher hat mir noch kein Rennradfahrer ans Bein gepinkelt...
      Ich weiß echt nicht, was ihr da alle für ein Problem habt.


      Ich fahre übrigens nicht Rennrad.
      Wenn eine PaintballWaffe auch Marker genannt wird...
      Ist dann eine scharfe Waffe ein permanent Marker?

      Silvester. Mit I
    • Das ist das alte Thema... es gibt Hardcoreradfahrer die denken das ihnen die Straße gehört, und Hardcoreautofahrer die meinen Verkehrsregeln sind nur zum Spaß da.
      Solid, fantastic, aerodynamic, safe, honest, sometimes evil. Attractive to have, bloody when you don't have her.
      When she talks, she talks about death. My Azra saves non-life imagination. We love you Azra, because you are evil.
    • Mr.CO2 schrieb:

      aber die ganze Gruppe als "Affen" zu beschimpfen, erweckt bei mir den Eindruck, dass es bei dir da oben ganz kräftig piepen muss.
      Ich habe die als Affen bezeichnet die sich nicht richtig verhalten. Gegen Radfahrer egal mit welchem Rad die sich richtig verhalten hab ich kein Problem.

      Nochmal zum nachlesen.

      "Ich liebe Radfahrer besonders die Affen mit Rennrad die den Verkehr behindern (ausserorts) obwohl auf beiden Seiten der Straße Radwege sind."

      Deswegen mal lieber richtig lesen bevor man jemanden dumm von der Seite anrotzt.

      Übrigens gehören nicht zugelassene Sportgeräte nicht in den öffentlichen Strassenverkehr, egal ob Radweg oder Straße.
      Und wenn auf den Radwegen was los ist musste halt deine Geschwindigkeit anpassen. Ich muss ja mim Auto auch langsam machen wenn hohes Verkehrsaufkommen ist und kann net sagen nur weil ich jetzt nen Porsche fahre " Ich nutz jetzt mal den Standstreifen damit ich ungehindert Gas geben kann"
      Wenn ich Rennen fahren will muss das auf Rennstecken passieren oder wie bei Radrennen üblich abgesperrt oder durch Polizeieskorte passieren.


      Mir ist doch ein einzelner Radfahrer der falls keine Radwege vorhanden sind auf der Straße fährt egal.
      Mir gehts um die Kerle die Mitten auf der Fahrbahn fahren oder auch gern zu 2 oder zu dritt nebeneinander die somit den Verkehr behindern. Es geht auch nicht um innerorts wo ohnehin nur 50 erlaubt sind, sondern um Landstraßen wo solche Leute mit ihrem Fehlverhalten sich und andere gefärden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von Nordwolf84 ()

    • Das Schlimme ist dass zumindest hier in Bremen jetzt das Fahrradfahren auf der Straße, trotz gut ausgebauten vorhandenen Radwegen erlaubt ist, auch werden hier immer mehr Fahrradstreifen auf die Fahrbahn gepinselt, obwohl direkt daneben ein Fahrradweg vorhanden ist, das muss man nicht verstehen, nur ist hier der zuständige Beamte/Politiker bekennender Fahrrad Liebhaber.
    • In dem von mir oben genannten Fall handelt es sich um eine Landstraße wo 80 erlaubt sind und beidseitig komplett neu ausgebaute (durch Leitplanken von der Fahrbahn getrennt) Radwege befinden die sogar ziemlich breit gebaut sind so das genügend Platz vorhanden ist. Jeder Radfahrer hält sich dran, nur einige wenige "Supersportler" auf Rennrad eben nicht , die dann obendrein noch nebeneinander fahren .
    • Ingo.M schrieb:

      Auch da gibt es meines Wissens eine Ausnahmeregelung (mein Mal sowas gelesen zu haben) als Rennradgruppe (Training), ist das Fahren auf der Straße trotz vorhandenem Radweg, deutschlandweit sogar erlaubt.
      Und sogar nebeneinander fahren aber nur solangew sie dabei niemand behindern, kommt also ein Auto sollen sie sich hintereinander reihen.
      Machen viele nur leider nicht.
      Fieldtarget bei der FSG-Starnberg Youtube
      Field -Target ist wie Sportschießen, nur viel Geiler!!!
    • Da hat sich einiges geändert.
      Die Befreiung für Rennräder während der Teilnahme an Rennen ist weggefallen.
      Die Sonderregelung abhängig vom Gewicht ebenfalls.
      Die Beleuchtungsanlage darf grundsätzlich auch abnehmbar sein.
      Hierzu Absatz 2 Satz 4: „Scheinwerfer, Leuchten und deren Energiequelle dürfen
      abnehmbar sein, müssen jedoch während der Dämmerung, bei Dunkelheit oder
      wenn die Sichtverhältnisse es sonst erfordern, angebracht werden.“
      Das gilt also für alle :)
      Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
      Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.
    • NC9210 schrieb:

      müssen jedoch während der Dämmerung, bei Dunkelheit oder
      wenn die Sichtverhältnisse es sonst erfordern, angebracht werden.“
      Und müssten eigentlich eine e Zullasung haben.
      Dennoch hat mir der letzte Cop gesagt meine Fenix FD 30 ist ihm immernoch lieber wie garkein Licht.
      Und solange ich die in der Stadt nicht übermäsig hell mache ist ihm das egal.
      Fieldtarget bei der FSG-Starnberg Youtube
      Field -Target ist wie Sportschießen, nur viel Geiler!!!
    • Alle benutzten Komponenten müssen das deutsche Prüfzeichen tragen.
      Diese Zulassung wird vom Kraftfahrt-Bundesamt vergeben und ist erkennbar
      an einer Zulassungsnummer mit einer Wellenlinie, dem Großbuchstaben K
      und einer Nummer.
      Weise einen intelligenten Menschen auf einen Fehler hin und er wird sich bedanken.
      Zeige einem dummen Menschen einen Fehler und er wird dich beleidigen.
    • NC9210 schrieb:

      Diese Zulassung wird vom Kraftfahrt-Bundesamt vergeben und ist erkennbar
      an einer Zulassungsnummer mit einer Wellenlinie, dem Großbuchstaben K
      und einer Nummer.
      Du verwechselst da was.
      Es geht bei Fahrzeug Teilen um die ECE- Zulassung.
      Das Prüfzeichen sieht so auch.
      Hier ein beispiel für Tagfahrlicht.

      tagfahrlicht-store.de/images/c…pruefzeichen_komplett.JPG

      Mehr muss eine Lampe nicht haben weder fürs Auto noch das Fahrrad.

      Dieses K Kennzeichen ist rein für Deutschland das E Prüfzeichen für Europa.

      Infos Dazu hier.

      kba.de/DE/Presse/Archiv/Genehm…hmigungszeichen_node.html
      Fieldtarget bei der FSG-Starnberg Youtube
      Field -Target ist wie Sportschießen, nur viel Geiler!!!