Böse Waffen. Freizeitwaffen die ihr nie kaufen würdet?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Neu

    Eine wüste Campingplatzschlacht mit Super Soka's in Badehose und Flipflops ist höchst amüsant.
    Als Soldat verkleidet lehne ich es für mich ab, wer Spaß daran hat, nur zu!

    Bearbeitet um Mißverständnisse zu vermeiden!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von SPA68 ()

  • Neu

    the_playstation schrieb:

    Man kann ja nicht beeinflussen, was mit einer Waffe irgendwann mal gemacht wurde. Ich kann aber beeinflussen, was ich jetzt mit der Waffe (in diesem Fall dem Katana) mache. Für mich zählt, wie es hergestellt wurde, Technik, Konstruktion, Geometrie, Balance, ... Mich interessiert Wissen und wenn man sich anschaut, was für erbärmliche "((Repliken))" es heutzutage gibt, inkl. Filmen, Schwertern wie bei Conan der Barbar, oder Waffen bei Rambo, dann ist es für mich wichtig, zu zeigen, wie die wirklichen Waffen waren. Und nicht die Hollywoodversionen davon.

    Was damit Böses oder Gutes getan hat, kann man in den seltensten Fällen noch rekonstruieren. Es sein denn, man hat ein Katana xy von der Familie xy, von dem die komplette Geschichte bis ins Jahr 1600 bekannt ist.

    Oder bei einer Deko AK47, die z.B. nur als Salutwaffe genutzt wurde.

    Gruß Play
    Nun würde mich aber interessieren was für "erbärmliche Repliken" in Rambo zu sehen sind ?

    In Teil 1 ist es ein speziell für den Film entworfenes Survival-Messer, genauso in Teil 2, da wuchs es von den Maßen zusätzlich, dazu kam noch ein Compound Bogen vom renommierten Hersteller Hoyt.
    In Teil 3 wurde aus dem Survival-Messer ein sehr wuchtiges, leicht abgewandeltes Bowie-Messer.
    In Teil 4 eine Art Machete.
    Die Messer in Teil 1 und 2 wurden von Jimmy Lile hergestellt, da Stallone mit den Entwürfen für Teil 3 nicht zufrieden war übernahm das fortan Gil Hibben.
    Beides Meister ihres Fachs, Hibben wie Lile.
    Für jeden Film und die Dreharbeiten wurden 5-6 Originale hergestellt, von denen nach Drehende je die Hälfte in Stallone's Besitz übergingen, als passionierten Messer-Sammler.

    Ansonsten wurde in den Rambo's nur mit AK's oder M16 geschossen. Auch mal eine russische Panzerfaust, von der ich nun keine Ahnung habe ob es die so original gab :)

    Die Filme zogen natürlich dann bis heute billigste und aberbilligste, mies gemachte Repliken hinter sich her.
    Hämmerli AirMagnum 850, Walther LGU Varmint, FWB 300s, Walther Lever Action "Duke", Walther Lever Action "Standard", Walther CP88 Competition, Crosman 2240, Colt SAA "NRA", Walther PPQ RAM, UMAREX RP5, GSG CP1-M, ASG Schofield 6" Aging Black
  • Neu

    Bei sämtlichen Ordonanzwaffen, zumindest bei denen die aktiv im Dienst waren, besteht immer die Möglichkeit, bzw. ist es je nach Modell sehr wahrscheinlich dass Blut dran klebt, trotzdem habe ich dabei noch kein Problem.
    Auf Egun wurde mal ein Revolver angeboten, ich meine es war ein S&W M610 in 10mm Auto, mit dem sich der ehemalige Besitzer erschossen hat, der Revolver wurde natürlich beim Selbstmord einkassiert und nicht gereinigt bis der rechtmäßige Erbe ihn ausgehändigt bekam, in der Zeit haben Blut und Gewebe die Oberfläche des Revolvers angegriffen was nach wie vor zu sehen war, das wäre dann auch für mich klar ein No Go, möchte ich nicht geschenkt.
  • Neu

    SPA68 schrieb:

    ......aber ein Softair Battle wäre wieder nicht mein Ding.
    Für mich auch nicht,Kinder ,16,17 ja meinetwegen noch anfang 20 Jährige die noch Grün hinter den Ohren sind von mir aus .
    Irgendwann ist man aber mal soweit das man auch mal nachdenkt ,so sollte es zumindest sein .
    Und warum sollte ich zum Spaß etwas nachspielen wollen was andere in der Realität durchleben müssen .
    Wüsste heutzutage nicht mehr was an einem Häuserkampf "Cool" sein soll.

    Das ist auch der Grund warum sich viele junge Menschen zur Armee melden ,es ist ja Cool ,da wird eben noch nicht weiter gedacht wie von 12 bis mittag .

    Mit über 30 sind kaum noch welche da die Hier schreien ,Boar ey Geil .
    Die zeigen denen eher den Vogel *lol*
  • Neu

    Das Thema ist sehr privat und jedem sollte dazu seine Ansicht gegönnt sein.
    Dem Historiker, dem Sammler und denen die es ablehnen.
    Waffen von Wyatt Earp, Billy the Kid oder Göhring wurden zu Höchstpreisen gehandelt.
    Manche sind halt etwas empfindlicher was aber kein Grund ist jedes Haus abzureißen in dem schon jemand gestorben ist.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von SPA68 ()

  • Neu

    SPA68 schrieb:

    Das Thema ist sehr privat und jedem sollte dazu seine Ansicht gegönnt sein.
    Dem Historiker, dem Sammler und denen die es ablehnen.
    Waffen von White Erb, Billy the Kid oder Göhring wurden zu Höchstpreisen gehandelt.
    Manche sind halt etwas empfindlicher was aber kein Grund ist jedes Haus abzureißen in dem schon jemand gestorben ist.
    Das stimmt ,ich gehör dann wohl auch eher zu der empfindlicheren Sorte selbst mit irgendwelchen Plastiksoftairwaffen würde es mir nicht mehr einfallen auf irgend jemanden zu zielen.

    Ich glaub das hat wirklich auch was mit dem alter zu tun ,genau so wie viele halbstarke sich ganz toll fühlen mit ner SSW am Gürtel,und damit auch rumalbern bis was passiert.

    Da gibts nur eine Situation und das ist die wenn mir jemand nach dem Leben trachtet.

    Da fehlt in der Altersgruppe halt noch etwas die Denke .

    Mit dem Alter kommt eben auch die Weißheit und man macht Dinge heute eben nicht mehr so wie mit 20.

    Aber wir waren ja alle mal in dem alter wo man über so manche Dinge noch nicht nachgedacht hat .
  • Neu

    Wenn man Probleme damit hat, dass irgendeine Waffe irgendeines bestimmten Modelles irgendwann mal zur Tötung irgend eines Menschen benutzt wurde, sollte man sein Hobby 'freie Waffen' mal überdenken. Denn eine Waffe, egal ob 'frei' oder nicht, ist ein Gegenstand, der unabhängig von den Absichten des Benutzers zum Verletzen oder Töten hergestellt wurde.

    Jedoch bin ich mir absolut, 100 prozentig sicher dass dieser Aspekt den meisten völlig wurscht ist. Theoretisch kann man mit Luftgewehren jagen und Messer sind bekanntlich Werkzeug UND Waffe; immer gewesen soweit ich weiß.

    Dieses differenzieren zwischen "böser Waffe" und "guter Waffe" finde ich also ein wenig seltsam. Denn mit ein wenig Verantwortungsgefühl kannst du ja selbst entscheiden was deine Waffe ist.


    PS: möglicherweise hat die 08 oder die MP 40 dir ja was gebracht, zb indem ein Vorfahr damit sein Leben retten konnte um später Nachkommen zu haben... ;)
  • Neu

    Das ist einfach wie mit so vielen Dingen im Leben.

    Ich persönlich schieße sportlich mit alten Gewehren, ob damit nun jemand getötet wurde oder nicht interessiert mich nicht.

    Und was airsoft angeht denke ich nicht das es was mit dem Alter zu tun hat. Ich gehe bald zu meinem ersten Spiel.

    Für mich steht die Bewegung und der Spaß im Vordergrund, genau wie beim Paintball. Zumindest ich habe kein Interesse am Soldaten spielen.
  • Neu

    na da könnt ich mal wieder in bewegung kommen beim airsoftspiel wär vielleicht gut zum abnehmen.

    meine vor drei wochen gekaufte steyr auch von mannlicher steht immer noch ungetestet herum ich habs einfach nicht geschafft kugeln zu besorgen. weiß immer daher noch nicht wie so mag mit rädchen u nten funktioiert

    und mit dem red dot steh ich aukf kriegsfuß weil sich der leuchtpunkt beim verschiedenen reingucken ins objektiv jedesmal an ner andren stelle befindet.

    das ist soooo schlecht ich brauch einfach ein zf in kleiner größe irgenwannmal.....

    gruß edwin
    INVICTUS
  • Neu

    weiss nix kann nix schrieb:

    Hallo.

    Gibt es bei euch auch eine Hemmschwelle, bei freien Waffen?

    Ich würde mir zB. keine CO2 oder Schreckschuss Waffen kaufen, die von der deutschen Arme im zweiten Weltkrieg eingesetzt wurden. ZB. MP40, Mauser P08, Walther P38 usw.
    Hängt bei mir vermutlich damit zusammen, das die Waffen nicht nur zu kriegerischen Auseinandersetzung benutzt wurden.
    Gerade mit der P08 und der MP40 verbinde ich immer Bilder von Hinrichtungen und Massenerschließungen.

    Um so erstaunlicher ist es, das diese Waffen produziert und scheinbar auch in Deutschland und Österreich gut verkauft werden.

    Ein heikles Thema. Ich bitte um eine vernünftige Diskussion.
    Die Waffe an sich trifft keine politischen Aussagen, Waffen haben keine Meinung oder Willen, Waffen sind schlicht technische Werkzeuge nicht mehr und nicht weniger.

    Nur weil jemand mit Waffe XYZ etwas ethisch verwerfliches tut, hat doch nicht die Waffe Schuld daran, sondern der Mensch hinter der Waffe.

    Diese Debatte ist daher Nonsens.
    "Cogito ergo sum" René Descartes

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von El Tadashi ()

  • Neu

    pandur schrieb:

    weiss nix kann nix schrieb:

    Gibt es bei euch auch eine Hemmschwelle, bei freien Waffen?
    Nein.
    Dem kann ich mich nur anschließen.

    Und keine Waffe oder sonstiger Gegenstand tötet, es ist fast immer der Mensch der das "Werkzeug" für solche Dinge benutzt!
    Selbst mit einem Ast sind schon Menschen und Tiere erschlagen worden, soll ich deswegen Bäume hassen?
    Auch wurden schon Viele ertränkt, soll ich deswegen Wasser hassen?
    Klare Antwort: Nein!
  • Neu

    the_playstation schrieb:

    Bei meinen originalen Katana aus dem 16 oder 17 Jahrhundert sind sicher noch Blutreste an der Angel dran. ;) Trotzdem Kunstwerke aus Meisterhand.

    Gruß Play
    Bist du mit der Zeitangabe sicher? Nicht das du am Ende das vermisste Honjo Masamune rumliegen hast. ;) :P


    Zum Thema würde ich nicht kaufen:

    Anders als irgendwelche Orden, Abzeichen oder anderweitige Symbole repräsentieren Waffen für MICH jetzt nicht unbedingt irgendwelche Ideologien oder Kriegsverbrechen. Eingesetzt werden sie schliesslich von allen Seiten. Auch wenn es sicherlich einige Verknüpfungen gibt die nicht zu leugnen sind. Beispielsweise Gatling Gun und ihr Einsatz in den diversen amerikanischen Kriegen des 19. Jhd.
    Das hat aber auf mein Kaufverhalten bei freien Waffen keinerlei Einfluß. Entscheidend sind da Dinge wie Preis, Verarbeitung, Handhabung und nicht zuletzt die Optik.
    Alles was in Richtung Bullpulp geht finde ICH beispielsweise <X , mit ner SSW kann ich nichts anfangen und mit den modernen Kniften, die aussehen wie aus dem Ersatzteillager vom T800 Modell 101 werde ich auch nicht warm. Egal wie gut sie schiessen.
    Ist aber alles Geschmackssache und persönliches Empfinden, also keine Diskussionsgrundlage. Jeder Jeck ist halt anders.
    Schönen Gruß
    Michael

    Sommer ist solange die Pfütze nicht zufriert!
  • Neu

    weiss nix kann nix schrieb:

    Hallo.

    Gibt es bei euch auch eine Hemmschwelle, bei freien Waffen?

    Ich würde mir zB. keine CO2 oder Schreckschuss Waffen kaufen, die von der deutschen Arme im zweiten Weltkrieg eingesetzt wurden. ZB. MP40, Mauser P08, Walther P38 usw.
    Hängt bei mir vermutlich damit zusammen, das die Waffen nicht nur zu kriegerischen Auseinandersetzung benutzt wurden.
    Gerade mit der P08 und der MP40 verbinde ich immer Bilder von Hinrichtungen und Massenerschließungen.
    Dann dürftest Du nach dieser Logik nur noch Einzellader-Schrotflinten und Kleinkaliber-Repetierer für die Jagd kaufen.

    Alle anderen Waffen, die mir jetzt spontan einfallen, wurden oder werden noch in kriegerischen Konflikten eingesetzt...

    Von der P08, MP40 über FN FAL (Buschkriege, Irland, Falkland) das M16 (alle US-Kriege nach Korea) und die Uzi (Israelische Kriege) bis zum Lever Action (Indianer-Völkermord etc) sind alle in Konflikten zum Einsatz gekommen.
    μολών λαβέ
  • Neu

    Ohne jetzt unnötig etwas anheizen zu wollen, aber Wiki sagt:
    Als Waffe werden in der Regel Gegenstände bezeichnet, die dazu bestimmt und geeignet sind, Lebewesen physisch (meist durch mechanische Einwirkung) infolge Verwundung oder Tod bzw. psychisch in ihrer Handlungsfähigkeit zu beeinträchtigen oder handlungsunfähig zu machen. Dazu zählen auch Mittel, die Gegenständeoder immaterielle Güter beschädigen, zerstören oder gebrauchsunfähig machen können.
    wyrd bið ful aræd

    ColtBlue
  • Benutzer online 1

    1 Besucher