HW30S - Schaftverlängerung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • HW30S - Schaftverlängerung

      Hallo,
      habt Ihr schon mal eine "Schaftverlängerung" für die HW30s gefertigt ? - dann mal mit Vorschlägen her....

      Meine Vorstellung ist es , das schwarze Zwischenstück zu "verlängern - auch in schwarz - wegen der Optik (meine ist schwarzes Buchenholz)

      Meine Frage ist - kann man Hartgummi dafür nehmen ? oder welches Material ? die Stärke kann man ja variieren .

      das Stück sollte (vernünftig) verlängert werden
    • Schwarzes Plexiglas... wenn ich ein Muster hab kann ich dir mit dem Laser was zuschneiden... (schwarz muss ich aber erst bestellen, da hab ich neongrün, neonrot und klar) um wieviel willst du verlängern mm oder cm Bereich?
    • Mit Carbon geht auch, kostet zwar ein paar Euronen, aber ist stabil und sieht gut aus. Würde auch gut zu deiner kleinen schwarzen passen. ;)

      Ich hab das so bei meiner FWB 300S gemacht:



      Edit: Ich hab die Verlängerung aber nicht vom ZF abhängig gemacht sondern von der Ergonomie im Anschlag.
      Gruß Patrick


      Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen.
      - Albert Einstein -
    • ….ich möchte das schon so konvetionell lassen , und so (paßform zugeschnittene) Platten zwischen setzen , nur das Material
      ist noch nicht klar ..?

      ...allerdings mit den "Zwischenstücken" schaut auch ganz gut aus … mmmhhh , und dann ne verstellbare Schaftverlängerung ...
    • Du musst erst mal schauen wie lang der Schaft für dich sein muss. Dazu legst du das Gewehr mit der Schaftkappe in die Ellenbogenbeuge und umfasst mit der Hand des selben Armes den Griff, so dass du bequem mit dem Zeigefinger an den Abzug kommst. So viel wie sich dann die Schaftkappe aus der Ellenbogebeuge hebt, so viel länger sollte der Schaft dann optimalerweise sein. Das ZF kannst du ja ausreichend auf der Schiene verschieben damit der Augenabstand wieder passt.
      Gruß Patrick


      Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen.
      - Albert Einstein -
    • Mach einfach die Gegenprobe mit einem 2,5cm dicken Stapel Zielscheiben oder Druckerpapier. Das legst du dir zwischen Schaftkappe und Ellenbogenbeuge. Wenn du dann bequem an den Abzug kommst, so dass es sich für dich gut anfühlt, dann passt es.

      Wenn du die Verlängerung aus Vollmaterial machst, dann musst du bedenken was ein 2,5cm dickes Distanzstück je nach Material wiegt und wie das den Schwerpunkt der Waffe und damit das Handling beeinflusst. Bei der Variante wie bei meiner 300S mit den zwei Distanzhülsen spart man Material und damit Gewicht. Dafür muss man dann auch für Schaft und Schaftkappe Abschlussplatten anfertigen.
      Gruß Patrick


      Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen.
      - Albert Einstein -
    • ….ich werde mal am besten im Baumarkt schnüffeln gehen , manchmal kommt beim gucken dann irgendwie ne Idee , und mal sehen wie sich so Hartgummiplatten anfühlen und bearbeiten lassen ….
    • Bei Triebel online habe ich mal Zwischenstücke in verschiedenen Stärken bestellt.
      Die mussten nach etwas nachgeschliffen werden, aber das war relativ einfach.

      Ich finde nur auf die schnelle den Link nicht mehr.

      EDIT:
      Sowas aus Vollmaterial:
      schuetzenbedarf-baur.com/produ…F6r-schaftkappenzubeh%F6r

      Gruß Udo
      Gelassenheit siegt.


      Field Target im 1. DFTC 2000 e.V

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Udo1865 ()

    • Also 3 Feilen sind noch keine Werkstatt ... alternativ könne man das Distanzstück auch 3D drucken, evtl. mit aluteilchen aufpeppen ... hast du einen Scanner?
      Wenn ja Endkappe auf den scanner legen (Lineal daneben) und per PN schicken ...
    • Anbetracht der Tatsache, dass das aktuelle HW30S die gleichen Abmessungen der Berührungspunkte mit dem Schützen hat, wie die Monster-Gewehre HW80 und HW90 und dem Umstand, dass MC-81 keine 2,10 m groß ist, wäre doch auch eine Schaftverkürzung statt einer Schaftverlängerung in Erwägung zu ziehen. Eine einfache Handsäge findet im kleinsten Appartement Platz.

      Ein kürzerer Schaft würde einer entspannteren Haltung und einer besseren Armposition beim Stehendschießen entgegenkommen, außerdem würde sich der Schwerpunkt verbessern. Warum jemand bei Weihrauch eine Verlängerung braucht, entzieht sich dagegen meinem Verständnis.
      "Je mehr Regeln und Gesetze, desto mehr Diebe und Räuber." Lao Tse (6. Jh. v. Chr.)

      Wegbeschreibung zum: :D FT-Team :W: iesloch :D