Tschechien lockert das Waffengesetz

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • babbi schrieb:

    Nu zu Info: Die Wiedervereinigung hat bis 1999 allein 1200 Milliarden gekostet. Die Wessis haben die Wiedervereinigung finanziert und zahlten und Zahlen immer noch Renten jener aus die nie 1 Cent eingezahlt haben.
    Stelle dir doch mal die Frage: Wieviel verdient die westdeutsche Wirtschaft jeden Tag (!) an dem Verkauf ihrer Produkte in der Ex-DDR?

    Und dann: Wieviel hat die westdeutsche Wirtschaft seit dem Tag der Wiedervereinigung verdient?

    Ich bin jeden Tag dankbar jetzt in einem geeinten Deutschland leben zu dürfen, aber ich lasse mir das nicht vorwerfen!
    "Welche Regierung würde es wagen, die politische Freiheit anzutasten, wenn jeder Bürger ein Gewehr und fünfzig scharfe Patronen zu Hause liegen hat?"
    Friedrich Engels MEW [Marx-Engels-Werke] Bd. 21, S. 345.).
  • 1)Hat die kleine DDR die kompletten Kriegsreperationen allein bezahlt,und den ganzen Ostblock mit durchgezogen .2)ohne die Aufträge durch die Wiedervereinigung läge die westdeutsche Wirtschaft am Boden. 3)ohne den Zustrom von Fachkräften und Menschen reinen Denkens,hättet ihr ein Riesenproblem gehabt. 4)hat nicht die BRD die Kosten der Wiedervereinigung getragen ,sondern alles ist Schuldenfinanziert.Ihr wart nämlich 1990 selber Pleite. 5)Hätte die Wv ohne die typisch westdeutsche Fehlplanung nur einen Bruchteil dessen gekostet. 6)War die komplette Infrastruktur der DDR mehr wert als die Kosten der Wv,(ihr braucht zum Beispiel für einen Autobahnkilometer das 10 fache an Zeit,von Flugplätzen gar nicht zu reden. 8)Hättet ihr und das Geld,für die Kriegsreperationen an den Russen u die anderen ausgeglichen,dann gäbe es im Osten heute tatsächlich blühende Landschaften und eine florierende Wirtschaft.und die westdeutsche Verblödung würde sich nicht wie ein Parasit durch unsere Hirne fressen.
  • Also wär ich König würde ich mal ein experiment wagen ;) .
    Ich würde für die Bevölkerung ,für die Stammbevölkerung welche auch 1960 in diesem Land präsent war mal leicht abgewandelte Gesetze wie vor 1972 einführen .

    Die Schrotflinte und das KK nach überprüfung ohne bedürfnis und ich bin mir ziemlich sicher es würde genau so wenig passieren wie damals .
  • Wenn man so liest wie einige Leute in der Vergangenheit Leben und was hier für interessante Überzeugungen kund getan werden dann ist es wohl ganz gut das wir keine lockeren Waffengesetze haben. Wobei ich das ganze Getue um das Thema eh nicht verstehe. Also ich finde es ziemlich leicht an eine legale Waffe zu kommen. Die Regeln dafür sind leicht zugänglich und leicht zu erfüllen. Hier darf man halt nicht mit der Kniffte rumrennen. Was soll's? Das brauch in Deutschland auch keiner. . Ein Nutzen der Waffe würde eh in 99% der Fälle Knast für einen selber bedeuten von daher wäre es mir das nicht wert mein schönes Leben zu riskieren. Darum meidet man die bösen Menschen und erfreut sich des Lebens in einem der schönsten reichsten und sichersten Ländern der Welt mit Waffe im Safe und nicht am Gürtel.
    „Wenn ein Mensch behauptet, mit Geld lasse sich alles erreichen, darf man sicher sein, dass er nie welches gehabt hat.“

    Aristoteles Onassis
  • Naja lass mal überlegen. Also wir haben hier keine Tiger oder Bären in freier Wildbahn. Die Dinos sind ausgestorben. Die Bedrohung durch kommunistische Aliennazis ist auch gering einzuschätzen und Räuber Hotzenplotz sehe ich auch nur in den Büchern meiner Kinder. Hmm also ich glaube ich dabei hier muss keiner mit einer Knarre rumlaufen. Aber das ist nur meine Meinung jeder kann eine andere haben . Wir leben ja in einer Demokratie.Naja oder ich bin überheblich weil ich mich jeden Tag an meinen Waffen erfreuen kann weil ich mich an die gängigen Regeln halte.
    „Wenn ein Mensch behauptet, mit Geld lasse sich alles erreichen, darf man sicher sein, dass er nie welches gehabt hat.“

    Aristoteles Onassis
  • mucki schrieb:

    Calibra2310 schrieb:

    Darum meidet man die bösen Menschen und erfreut sich des Lebens
    Wie soll das denn bitte gehen, wenn die Mutti höchstpersönlich immer weiter "Personen mit zweifelhaften Ausweispapieren" durchwinkt ?!?
    Die Hand dafür ins Feuer legen ?! Also ich weiß nicht...
    Naja 1989 wurden 16 Millionen mal eben so ohne Überprüfung durchgewunken. Da werden wir mit den paar Flüchtlingen derzeit wohl auch klarkommen
  • Doly schrieb:

    mucki schrieb:

    Calibra2310 schrieb:

    Darum meidet man die bösen Menschen und erfreut sich des Lebens
    Wie soll das denn bitte gehen, wenn die Mutti höchstpersönlich immer weiter "Personen mit zweifelhaften Ausweispapieren" durchwinkt ?!?Die Hand dafür ins Feuer legen ?! Also ich weiß nicht...
    Naja 1989 wurden 16 Millionen mal eben so ohne Überprüfung durchgewunken. Da werden wir mit den paar Flüchtlingen derzeit wohl auch klarkommen
    die waren mehrmals überprüft ... das kannst du aber glauben ... und der deutschen Sprache wenigstens teilweise kundig ...
  • babbi schrieb:

    Nu zu Info: Die Wiedervereinigung hat bis 1999 allein 1200 Milliarden gekostet. Die Wessis haben die Wiedervereinigung finanziert und zahlten und Zahlen immer noch Renten jener aus die nie 1 Cent eingezahlt haben.
    Also wenn ich mir meine Gehaltsabrechnung so betrachte, zahle auch ich für die Wiedervereinigung. Und das seit 1990, exakt seit 03. Oktober 1990.


    Komisch das sich bei einigen immer noch der Irrglaube hält, das der "Ossi" (ich hasse das "Ossi" / "Wessi") nichts für die Wiedervereinigung zahlt.
    :dafuer: ... und immer Spaß dabei!
  • Doly schrieb:

    mucki schrieb:

    Calibra2310 schrieb:

    Darum meidet man die bösen Menschen und erfreut sich des Lebens
    Wie soll das denn bitte gehen, wenn die Mutti höchstpersönlich immer weiter "Personen mit zweifelhaften Ausweispapieren" durchwinkt ?!?Die Hand dafür ins Feuer legen ?! Also ich weiß nicht...
    Naja 1989 wurden 16 Millionen mal eben so ohne Überprüfung durchgewunken.
    Aber immerhin hatten wir Papiere.
  • Morgens 9 Uhr in Deutschland und ich schüttel nur mit dem Kopf wenn ich so nen Quark hier lese.
    Es mögen doch bitte einige SB hier mitlesen und mal in Betracht ziehen sofern bei dem Einen oder Anderen WBK vorhanden ist und/oder die waffenrechtl. Zuverlässigkeit zu widerrufen oder zu verwehren bei Beantragung.
    Dieser Schrei nach Lockerung des WaffG. oder gar dem Wunsch des Führens aufgrund der Ausländerpolitik der BRD halte ich für äußerst bedenklich.
    Manchem wäre gut getan sich mal auf die Finger zu setzen wenn dieses Thema aufkommt.
    Versteh ohnehin nicht wie man wieder vom eigentlichen Thema so abschweifen kann.
    Seit ihr so gelangweilt und im Sommerloch gefangen das ihr kein anderes Thema mehr kennt?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Nordwolf84 ()

  • Wer nach fast 30 Jahren eine Ossi/Wessi Diskussion hier bringt (und auch noch in dem Kontext der Massenmigration), hat den Knall noch nicht gehört...oder verbringt sein Leben auf dem Balkon.

    BTW...ich bin Neu-Ossi...und das ist auch gut so ! Wär die Wiedervereinigung nicht gekommen, müßte ich weiterhin in dem versifften Berlin leben (welches ich früher sehr gemocht habe)
    Meine Videos:
    Diana 75 Klick
    / FWB 300 Klick/ UX APX Klick/Dan Wesson 715 Klick / UX Beretta 92 FS Klick
  • Ich möchte mich dafür entschuldigen, dass ich einen ein Jahr alten Artikel gepostet habe. Das habe ich nicht gesehen. Ich fand ihn nur in der allgemeinen Diskussion um die EU-Richtlinie und die bevorstehende Deutsche Waffenrechtsänderung, oder soll man besser Verschärfung sagen, interessant.

    Ich hätte nicht im entferntesten gedacht, dass mein Themenstart zu einer Diskussion um "Ossis" und "Wessis" und dem Solidarbeitrag anregt. Auch dafür meine Entschuldigung.

    Ich bitte die Moderation darum diesen sinnlos gewordenen Fred zu schließen, danke!
  • Floppyk schrieb:

    Ich möchte mich dafür entschuldigen, dass ich einen ein Jahr alten Artikel gepostet habe. Das habe ich nicht gesehen. Ich fand ihn nur in der allgemeinen Diskussion um die EU-Richtlinie und die bevorstehende Deutsche Waffenrechtsänderung, oder soll man besser Verschärfung sagen, interessant.

    Ich hätte nicht im entferntesten gedacht, dass mein Themenstart zu einer Diskussion um "Ossis" und "Wessis" und dem Solidarbeitrag anregt. Auch dafür meine Entschuldigung.

    Ich bitte die Moderation darum diesen sinnlos gewordenen Fred zu schließen, danke!
    War abzusehen oder ,diese Länder wie Österreich ,Schweiz oder auch das von dir genannte Land haben solche Gesetze weils anscheinend noch ne anderer Schlag Mensch ist ,gabs bei uns früher auch mal dementsprechend hatten wir ähnliche Gesetze heute sind die meisten schon auf das Schaf umgepolt worden teilweile zu Dumm um eigenständig zu denken deshalb ist es so wie es einfach ist !

    Oder wie Serge Menga mal gemeint hat Ihr seit alle Schafe *lol*

    Der Unterschied zwischen Deutschen und anderen ,der Mann ist Genial *lol*