Abstimmung Abschaffung der Sommerzeit

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • edwin2 schrieb:

      wir brauchten vor allem noch gar keine winterreifen, als die winter richtig kräftig waren.

      erst als die winter milder wurden , wurden die gesetz.
      Was du manchmal so redest. Als die Winter noch kräftig waren "brauchte" man ja auch noch keine Sicherheitsgurte. Früher war natürlich alles besser.

      Verkehrstote pro Jahr pro 10.000 Kfz:

      1970: 116
      2017: 6

      Noch Fragen?


      (Quelle)
    • Also ich persönlich fände es natürlich schön,wenn die Sommerzeit nie endet.Im Winter abends eine Stunde länger hell,dass hilft vielleicht etwas gegen die Winterdepressionen,unter der manche leiden.Könnte sich auch senkend auf die Selbstmordrate auswirken.Aber wir müssen endlich aufhören immer nur an uns selbst zu denken.Stellt sich einer hier die Frage,was die bei uns Schutz suchenden wollen.Wir sollten unsere Zeit nach der Heimat dieser armen Menschen richten.Ein bischen Toleranz ist doch nicht zuviel verlangt.
    • Von der mittleren Sonnenzeit her, müssten wir hier in D statt MEZ UTC haben. Man sollte sich vielmehr nach dem menschl. Biorhythmus, ergo nach dem Sonnenverlauf richten als nach allem anderen. Denn eine Zeiteinteilung bzw. Umstellung wirkt sich direkt auf dem Menschen aus- nicht auf Maschinen und anderem unbelebtem. Insofern wäre die MESZ noch weiter vom biologischen Ideal entfernt als die MEZ es schon ist. Wir deutschen sind ja immer noch biologisch "Bauern", also Frühaufsteher, nur muss man aber auch abends mal in die Kiste kommen. Wie gut dass es dann solange hell ist, das Melatonin dann erst gegen 0 Uhr einsetzt und ~5h Schlaf müssen heutzutage ja reichen. Und wann solls im Winter denn mal hell werden? Gegen Mittag?

      Ich kann nur hoffen dass die sich noch mal den Rat von richtigen Experten einholen und dann klug und vernünftig entscheiden, sonst geht der Schuss bald nach hinten los! Im Zweifel besser lassen wies ist, auch mit Umstellung. Dann ist man wenigstens nicht das ganze Jahr so weit weg vom Kurs.

      Übrigens- solche "Zeiten" sind noch gar nicht so lange her, als es in Berlin schon später war als in Köln. Erst die Eisenbahn und der Ausbau des Schienennetzes verlangte nach einer einheitlichen Zeit in dt. Landen. Sonst hätte drei Stationen später ein ganz anderer Fahrplan gegolten. Was damals techn. zwingend nötig war, sollte heute noch mal unter anderen Aspekten betrachtet werden, wenn mans schon ändert. Daher betrachte ich die Befürwortung der MESZ als eindeutig für zu kurz gedacht und langfristig schädlich für alle. Und es erstaunt, wie leicht man eine gefühlte Mehrheit mit "einer Stunde länger hell" um den Finger wickeln kann. Ich sach nur- Depri Heil...

      Allerdings wird das ja in Brüssel entschieden und wenn die was entscheiden, hat das auch Hand und Fuß. Schaue ich mir Europa heute an, weiß ich schon, was das für unseren Kontinent bedeuten wird. Also Gute Nacht! :o:
      Jetzt ist soweit, dass soweit ist 8o
    • Der Mist wird frühstens 2020 ein Ende finden...wenn überhaupt. Ich sehe das noch nicht so ganz.
      Deutschland hat abgestimmt, Kritiker sehen die Statistik als nicht repränsentiv an...andere Länder beschweren sich und das muß alles unter den EU-Hut gebracht werden.
      focus.de/wissen/mensch/fehlen-…eraergert_id_9514552.html
      Meine Videos:
      Diana 75 Klick
      / FWB 300 Klick/ UX APX Klick/Dan Wesson 715 Klick / UX Beretta 92 FS Klick
    • Ich möchte auch mal meinen Senf dazu geben:
      Ich finde die Abschaffung der Zeitumstellung überfällig.

      Ob es nun die Sommer oder die Winterzeit wird ist mir vollkommen schnurz. Was einfach immer nervt ist eben das man eine Stunde früher raus muss in Richtung Winter und dann auf einmal alles eher dunkel ist. Das Aufstehen finde ich ätzend da ich ein Morgenmuffel bin und eh erstmal brauche um in den Gang zu kommen und dann auch nicht eher ins Bett gehen kann, weil ich eh nicht mal eben früher einschlafe. Ergo hat man dann am nächsten Tag den Jet-lag des kleinen Mannes.

      Wie die sich einigen... Hauptsache sie tun es und lassen sich nicht lange dabei feiern.
    • Hilfreichste Antwort

      Da ist mein Problem mit der Zeitumstellung ja irgendwie klitzeklein, jedoch ist die Größe
      dieses Problems auch irgendwie Preisabhängig
      Die Zeitumstellung betrachte ich jedesmal als Prüfung für die Uhrwerke von Analog Uhren.
      Solche Uhren möchten solch einen abprubten Eingriff einfach nicht und haben es mir
      auch durch einen defekt gedankt, nicht nur einmal.
    • Schiesser schrieb:

      Wir deutschen sind ja immer noch biologisch "Bauern", also Frühaufsteher,
      Ey echt jetzt. Der blonde, stahlharte Deutsche Michel, der früh um 5 aufsteht und den ganzen tag mit seinem Hammer auf Kruppstahl prügelt, dann in die Kneipe zum Dackelclub pilgert, zuhause noch schnell die olle rund macht um dann spätestens beim Tatort einzuschlafen....
    • UTC ist die Zeit, die in London/Greenwich stimmt, davon ist Berlin wirklich fast genau eine Zeitzone entfernt. Die MEZ ist also für Berlin ziemlich richtig, das liegt ungefähr bei 13,5° O, die MEZ-Ideallinie liegt bei 15°. Natürlich liegt praktisch ganz Deutschland westlich davon, aber noch nicht in der UTC-Zone.

      Hier in Mannheim sind wir auf 8,5° O, das heißt 6,5 ° westlich von der MEZ-Linie, also ca. 26 Minuten hinter der MEZ-Linie. (Pro Längengrad ist die Abweichung 24*60/360 Minuten = 4 Minuten).




      timeanddate.de/astronomie/sonnenzeit-zonenzeit

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Old_Surehand ()

    • Gestern hat sich in einer Diskussion um das Thema einer beklagt, dass nach Abschaffung der Sommerzeit es dann auch im Sommer ab 16:00 Uhr dunkel würde! :new16:
      Das zeigt mal wieder, dass die Mehrheit, die für dauerhafte Sommerzeit stimmt, gar nichts über die Zusammenhänge weiß, durch die so etwas wie eine Uhrzeit zustande kommt. Dass die Erde eine Kugel ist, welche sich einmal in 24 Stunden um die eigene Achse dreht, wissen die Meisten hoffentlich noch! Und nein, mit Abschaffung der Sommerzeit führen wir nicht ganzjährig den Winter ein!