Doppelt so viele Kleine Waffenscheine wie 2015 : Weißer Ring rät davon ab, sich zu bewaffnen

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • DIE_HARD wrote:

    Im Gegenteil und wir tun alles dafür, dass es so bleibt wie es ist bzw. den Zustand von vor 2015 wieder herzustellen. Hier haben die Menschen 40 Jahre gelernt zwischen den Zeilen zu lesen und sich nicht von den Medien blind einlullen zu lassen und vor allem selbstständig zu denken.
    Aha, Du bist also nicht selbst von Kriminalität betroffen, siehst Dich als Teil eines erleuchteten - aber nicht näher benannten - Kollektivs unter lauter Schlafenden und glaubst trotzdem, dass Dir jemand nach Hab, Gut und Leben trachtet? :respect:

    Was in 40 Jahren vielleicht nicht gelernt wurde, war möglicherweise der Kontakt zur Außenwelt und zu Menschen außerhalb der großen Mauer.

    The post was edited 1 time, last by TumberTambour ().

  • Das Problem, das sich in der steigenden Nachfrage nach mehr "Sicherheit" zeigt (und das geht los bei einbruchshemmenden Maßnahmen, über Alarmanlagen, bishin zur Bewaffnung), dass sich viele Menschen nicht mehr wohl und unsicher fühlen.
    Es sind eben nicht nur "ein paar Spinner", die mit dem Aluhut zuhause sitzen, sondern scheint offenbar ein Massenphänomen zu sein.

    Es wäre logisch und richtig, wenn seitens der Regierenden dem entgegen gesteuert würde.
    Und nicht mit Waffenverbotszonen wie in Hamburg/ Bremen, sondern mit mehr Polizei und auch richterlichen Entscheidungen, die den Täter nachdrücklich das Handwerk schwer machen und nicht noch dazu ermutigen.
  • Maarv wrote:

    Ja die guten Videobeiträge in denen eine SSW mit voller Kraft auf eine Melone gepresst wird und diese dann zerschießt.
    Ich glaube ja, dass dies ein Teil der Dramaturgisierung sein soll.

    Ich habe im jugendlichen Alter aus Blödsinn einen Schuss direkt gegen den Kopf bekommen. Nicht angepresst, wie ub dieden blödsinnigen Videos, aber komplett aufgelegt. Oberhalb des Ohres. Direkte Folge war, dass ich auf dem betreffenden Ohr nichts mehr gehört habe, was sich aber wieder normalisiert hat.
    Schlimmer war, dass der Arzt mir das Schwazpulver aus der Wunde entfernen musste.
    Danach habe ich einen Verband bekommen und die Sache war nach 2 Woche ausgestanden. Es war sehr schmerzhaft, man hat den Schreck seines Lebens bekommen und es ist eine Nabe übrig gebliebenen. Mein Kopf sitzt aber noch an der richtigen Stelle.

    Vielleicht sollte man nicht alles glauben, was in der Richtung erzählt wird.
    Dann hattest du Glück.denn Rechtsmediziner hatten damit schon das Vergnügen

    welt.de/print-welt/article6459…s-kann-toedlich-sein.html

    Bitte sehr!

    "In Herne starb ein 14jähriges Mädchen, dem ein 17jähriger eine Gaspistole an den Hals setzte und abdrückte; in Stubbenhof löste sich ein Schuß aus einer Gaspistole, als ein 19jähriger mit seinem zwölf Jahre alten Bruder spielte - der Jüngere wurde durch einen Treffer in den Unterleib schwer verletzt."


    und weiter


    Sind Schreckschusswaffen gefährlich?
  • TumberTambour wrote:

    DIE_HARD wrote:

    Im Gegenteil und wir tun alles dafür, dass es so bleibt wie es ist bzw. den Zustand von vor 2015 wieder herzustellen. Hier haben die Menschen 40 Jahre gelernt zwischen den Zeilen zu lesen und sich nicht von den Medien blind einlullen zu lassen und vor allem selbstständig zu denken.
    Aha, Du bist also nicht selbst von Kriminalität betroffen, siehst Dich als Teil eines erleuchteten - aber nicht näher benannten - Kollektivs unter lauter Schlafenden und glaubst trotzdem, dass Dir jemand nach Hab, Gut und Leben trachtet? :respect:
    Was in 40 Jahren vielleicht nicht gelernt wurde, war möglicherweise der Kontakt zur Außenwelt und zu Menschen außerhalb der großen Mauer.
    Tolle Logik die du hast. Man muss also sehenden Auges in den Untergang gehen um erst dann etwas dagegen unternehmen zu dürfen? Führer befiehl, wir folgen dir!....

    Das letzte fasse ich als Beleidigung auf und ist nur der unsägliche Versuch die Nazikeule zu ziehen und die Diskussion zu ersticken mangels Argumenten. Zudem liegst du damit auch noch falsch.
  • Welche Nazikeule? Mangelnde Erfahrung mit fremden Kulturen hat nichts mit Nazis zu tun. Ich bin wirklich überrascht wie empfindsam Du bist, nachdem Du mir Eingelulltsein und unselbständiges Denken unterstellt hast.
  • TumberTambour wrote:

    Welche Nazikeule? Mangelnde Erfahrung mit fremden Kulturen hat nichts mit Nazis zu tun. Ich bin wirklich überrascht wie empfindsam Du bist, nachdem Du mir Eingelulltsein und unselbständiges Denken unterstellt hast.
    Natürlich ist das die Nazikeule durch die Hintertür. Der Vorwurf lautet hier kennt die Fremden keiner auf Grund der DDR also lehnen wir sie per se ab. Stimmt nicht. Punkt. Wer sich hier einfügt, ordentlich benimmt und alles hat auch hier kein Problem egal von welcher Herkunft.

    Viele Vietnamesische Gastarbeiter sind nach Ende der DDR hier geblieben und das sind Musterbürger - bald mehr noch als die Deutschen selbst. Weil sie die Chance wahrnehmen, die ihnen hier für ihre Kinder und deren Zukunft geboten wird. Vergleich das mal mit den Gastarbeitern bzw. deren Nachkommen im Westen. Dort ist die Entwicklung bedenklich rückwärts.

    The post was edited 2 times, last by DIE_HARD ().

  • Wir hatten auch zu DDR Zeiten fremde Kulturen im Land ( Algerien ,Syrien, Mosambique u.s.w.) und damals haben die schon laufend Probleme gemacht und die haben auch ordentlich auf die Glocke bekommen und zudem wurden diese Leute umgehend ausgewiesen
  • In einem geschlossenen und unfreien System kann man eben schwerlich freie Erfahrungen machen. Was das mit Nazis zu tun haben soll, erschließt sich mir nicht. Umso erfreulicher, dass wir endlich mal in einem Punkt übereinstimmen:

    DIE_HARD wrote:

    Wer sich hier einfügt, ordentlich benimmt und alles hat auch hier kein Problem egal von welcher Herkunft.
  • TumberTambour wrote:

    In einem geschlossenen und unfreien System kann man eben schwerlich freie Erfahrungen machen.
    Welche Erfahrungen sollen denn das sein? Also ich kann auf die sogenannte kulturelle Bereicherung einer zudem rückständigen, uns minderen Kultur* durch diese Leute gern verzichten.

    * nicht die Menschen sind minderwertig sondern deren anerzogene Kultur. Bevor jemand auf falsche Gedanken kommt...
  • Bevor hier mal wieder wegen "Nazi" dicht gemacht wird: Es wundert mich überhaupt nicht das der Weisse Ring was dagegen hat. Letzten Endes stehen z.B. Versicherungen bzw. Spendeneinnahmen u.auch Zuführungen von Bussgeldern dahinter um finanziell Opfern von Straftaten helfen die nicht auf andere Weise vom Täter entschädigt werden können. Es geht also mal wieder nur um.....richtig. Zaster. Da passt für die natürlich die Gleichung mehr geführte Waffen im Umlauf = mehr mögliche Straftaten.
    Und er sprach: Das größte Rätsel, süßes Kind, das ist die Liebe - doch wir wollen es nicht lösen. (Heinrich Heine)

    The post was edited 1 time, last by Vanguard ().

  • DIE_HARD wrote:

    * nicht die Menschen sind minderwertig sondern deren anerzogene Kultur. Bevor jemand auf falsche Gedanken kommt...
    Du deklarierst ernsthaft anderer Menschen Kultur als minderwertig? Uff.

    Da kann ich wohl wenigstens dankbar sein, mich hier an dieser Stelle mit der Krone der Schöpfung austauschen zu dürfen.
    :huldige: :huldige: :huldige:
  • TumberTambour wrote:

    DIE_HARD wrote:

    * nicht die Menschen sind minderwertig sondern deren anerzogene Kultur. Bevor jemand auf falsche Gedanken kommt...
    Du deklarierst ernsthaft anderer Menschen Kultur als minderwertig? Uff.
    Da kann ich wohl wenigstens dankbar sein, mich hier an dieser Stelle mit der Krone der Schöpfung austauschen zu dürfen.
    :huldige: :huldige: :huldige:
    Sicher. Mag vielleicht für einige schockierend sein, ist aber so und das hat viele Gründe über Jahrhunderte lange Weiterentwicklung die wir hier erleben durften oder eben Stillstand bei anderen.
    Deswegen habe ich es auch explizit so unterschieden. Oder würdest Du als ganz krasses Beispiel jetzt z.B. einen Menschen aus einer kannibalistischen Kultur mit uns gleich setzen? Sicher nicht. Ist also auch "minderwertig".

    Früher war unsere Kultur z.B. als hier "Hexen" verbrannt wurden sicher mal minderwertiger und wissenschaftlich rückständiger als andere aber jetzt ist es eben genau umgekehrt.

    Vermische Kultur bitte nicht mit Rasse, Nationalität oder ähnlichem.

    The post was edited 1 time, last by DIE_HARD ().